• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Derzeit nicht auf Lager.
Bestellen Sie jetzt und wir liefern, sobald der Artikel verfügbar ist. Sie erhalten von uns eine E-Mail mit dem voraussichtlichen Lieferdatum, sobald uns diese Information vorliegt. Ihr Konto wird erst dann belastet, wenn wir den Artikel verschicken.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Gebrauchsspuren. Kleine Falte oder kleiner Knick auf der Vorderseite. Kleiner Fleck oder geringe Abnutzung auf der Rückseite. Kleiner Fleck oder geringe Abnutzung auf dem Buchrücken. Kleiner Fleck oder geringe Abnutzung auf den Seiten. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 9,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Careless Love - Elvis Presley - Sein Niedergang 1958-1977 Taschenbuch – 1. Oktober 2006


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 39,95
EUR 26,19 EUR 22,69
51 neu ab EUR 26,19 4 gebraucht ab EUR 22,69

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Careless Love - Elvis Presley - Sein Niedergang 1958-1977 + Last Train to Memphis - Elvis Presley. Sein Aufstieg 1935-1958 + Elvis Presley - Elvis by the Presleys (OmU) [2 DVDs]
Preis für alle drei: EUR 76,87

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 642 Seiten
  • Verlag: Bosworth Music; Auflage: 2., Neuauflage (1. Oktober 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3865431070
  • ISBN-13: 978-3865431073
  • Größe und/oder Gewicht: 15,6 x 5,1 x 23,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 150.271 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Torsten Groh am 27. September 2012
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Elvis Presley. Allein der Name genügt schon um nostalgische Erinnerungen an den Sänger mit der begnadeten Stimme zu wecken. Aber wer war Elvis Presley wirklich oder wie war er ? Diese Fragen beschäftigen uns Fans spätestens seit dem tragischen Tod des Entertainers.

In all den Jahren erschienen zahlreiche Machwerke von angeblichen Freunden und Leibwächtern, die angeblich nur das Beste für ihn wollten. Bücher von selbsternannten Fachleuten, die uns entweder die schlimmste Version eines fetten, sabbernden und zugedröhnten Rockstars servierten oder diejenigen, die in Elvis gleich einen neuen Messias sahen und denen Elvis wohl nachts als leuchtender Engel erschien.

Ich weiss nicht wieviele Bücher ich schon über Elvis gelesen habe. Mein Regal ist voll davon. Aber leider finde ich nur eine handvoll davon gut bzw. sachlich. In einer anderen Rezension wird gefragt, ob Elvis es gut finden würde, wenn alles intime von ihm ans Licht der Öffentlichkeit gebracht würde, wie in diesen beiden Büchern von Peter Guralnik ? Die Antwort: Natürlich nicht ! Allerdings war Elvis eine prominente Persönlichkeit und musste immer damit rechnen, wie jeder andere Promi auch, daß am nächsten Morgen irgendetwas über sein Privatleben in der Zeitung steht. Das ist der Preis des Ruhmes.

Aber Elvis musste schon zu Lebzeiten weitaus schlimmeres aushalten.
Als z. B. Red und Sonny West zusammen mit Dave Hebler (alles angebliche gute Freunde und Leibwächter des King) nach ihrer Kündigung auf einen Rachefeldzug gegen ihn gingen und das Buch "Elvis - What Happened" herausbrachten. Damals war ihr Argument, sie wollten mit dem Buch Elvis wieder auf den richtigen Weg bringen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dunja le cat am 13. Februar 2009
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Als Jahrgang 1967 bezog und beziehe ich sämtliche Informationen über Elvis aus Büchern und oder Zeitschriften.
So hatte ich mir, wahrscheinlich wie viele Millionen anderer Fans auch, einen Elvis vorgestellt der mit dem Elvis aus Careless Love rein garnichts gemeinsam hat.
Natürlich ist mir bewusst, daß diese Idealisierung ein Grund für seine Depression war, aber deswegen muss man glaube ich, nicht verraten, daß der König des Rock`n Roll auf der Toillette gestorben ist.
Obwohl dieses Buch nicht so daherkommt, als wollte es Elvis bloßstellen, so nimmt es jedoch dem Leser jegliche Illusion über ihn.
Die Wahrheit ist bitter und im nachhinein wünschte ich, das Buch nie gelesen zu haben.
Jeder weiß um Elvis` seelische Nöte die ihn wohl sein Leben lang verfolgten, aber wohl kaum Jemand hat diese Nöte so eindringlich beschrieben wie der Autor dieses Buches.
Die Frage nur, die sich mir stellt, war es nötig das über seinen Tod hinaus zum Thema zu machen?
Hätte Elvis selbst es gut gefunden öffentlich so nackt gemacht zu werden?
Ich glaube nicht.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Johann Gutenberg am 5. April 2009
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Peter Guralnick gilt als "Elvis-Papst", hat er doch die vielleicht einzige Biographie verfasst, die nicht auf Boulevard-Niveau versumpft, wie die vielen Bücher sog. "Freunde", die den Elvis-Buchmarkt so zahlreich bevölkern. Und dennoch habe ich mir von Guralnicks 2. Band sehr viel mehr versprochen, nachdem ich den 1. gelesen u. ihn sowohl vom Gesichtspunkt der Recherche her als auch vom packenden, detaillierten Schreibstil für ein Meisterwerk halte. Was fehlt diesem 2. Band, was der 1. hat?

1. Die liebevolle und detailgetreue Recherche anhand von Interviews mit integeren Weggefährten, wie es z.B. Sam Philips, Marion Keisker u. Scotty Moore für die frühen Jahre waren; das Einsehen von vielen Primärquellen also (Verträge, zeitgenöss. Zeitungsartikel etc.); die detaillierte Darstellung der Aufnahme-Sessions; eine ausgewogene Mischung zwischen Künstlerischen und Privatem kennzeichnet Band 1, nicht aber Band 2.

2. Eine am Konzept des 1. Bandes ausgelegte intensive Beschreibung der Film Years (1960 bis 1969) und ebenfalls der anschließenden Concert Years (1969 bis 1977) fehlt. Die Darstellung dieser Karriereabschnitte ist weitgehend ungenügend, da schnell abgehandelt u. nicht in die Tiefe gehend. Hier hätten mehr Konzerte, Augenzeugenberichte u. zeitgenössische Rezensionen einfließen müssen, um ein umfassendes realistisches Bild zu vermitteln. Diese 19 Jahre zudem in einen Band zu packen mit dem Untertitel "Niedergang" ist fragwürdig, belegt aber Guralnicks Präferenz für den frühen Elvis, besonders den Elvis der Sun-Sessions (man lese hierzu Guralnicks frühes Werk "Lost Highway").

Fazit: Für seinen 2.
Lesen Sie weiter... ›
9 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
25 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gudrun Gahmann am 23. Mai 2007
Format: Taschenbuch
dieses Buch ist wirklich sehr umfangreich, ehrlich und teilweise kritisch und dennoch feinfühlig geschrieben. Man lernt dadurch den Mann hinter dem Star kennen. Zeigt es doch, dass Elvis kein gottähnliches Wesen war sondern ein Mensch aus Fleisch und Blut mit Schwächen und Stärken. seine Musik ist fantastisch und bis heute unerreicht,eine Revolution der Musik fand da statt. Auch wenn er coverte waren die Versionen, am Ende so, dass viele Künstler ihr Werk nicht mehr erkannten, er hat einen ganz besonderen Stil geprägt, an dem sich viele heute dranhängen er war nicht nur der King of Rock and Roll, sondern der weltgrößte Entertainer bis heute. Das wird alles in diesem Werk deutlich. Auch dass er sehr einsam war, er konnte den Ruhm nicht geniessen, sondern sah darin eine Aufgabe und suchte ständig nach dem Sinn des Lebens. Seine Tablettensucht führte letztendlich auch zu seinem frühen Tod. Wenn man seine Gospel hört, weiß, man was für ein gläubiger und feinfühliger Mensch er war, das beschreibt Guralnick auch sehr gut. Dass er dann in den letzten 2 Jahren nicht mehr der war , wie vorher, ist nicht nur der Sucht zuzuschreiben, sondern auf seine Unzufriedenheit bezüglich seiner Vermarktung mit billigen Filmen. - Die Bemerkung eines Filmemachers in Hollywood " man müsse diese billigen ,umsatzträchtigen" Filme machen, um dann auch "gute" Filme" drehen zu können - wie Becket, der zum Teil mit dem Erlös aus Elvis Filmen hergestellt wurde, hatte ihn damals sehr verletzt, wollte er doch ein guter Schauspieler sein alles was er anfing wollter er perfekt machen.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen