Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  
Car Wheels on a Gravel Ro... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,49

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Car Wheels on a Gravel Road [Vinyl LP]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Car Wheels on a Gravel Road [Vinyl LP]

14 Kundenrezensionen

Preis: EUR 23,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Versandt und verkauft von Amazon in recycelbarer Verpackung. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
18 neu ab EUR 21,93

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Car Wheels on a Gravel Road [Vinyl LP] + Essence + World Without Tears
Preis für alle drei: EUR 35,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Vinyl (20. Juni 2014)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Music on Vinyl (Cargo Records)
  • ASIN: B00K2K385W
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 149.610 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Right In Time
2. Car Wheels On A Gravel Road
3. 2 Kool 2 Be 4-Gotten
4. Drunken Angel
5. Concrete And Barbed Wire
6. Lake Charles
7. Can't Let Go
8. I Lost It
9. Metal Firecracker
10. Greenville
11. Still I Long For Your Kiss
12. Joy
13. Jackson

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

180 gram audiophile vinyl / Insert / Available on vinyl for the first time

Biographie der Mitwirkenden

For the past 30 years, Lucinda Williams has channeled her perspective as a proud but vulnerable Southern female into a string of stellar albums, each of which weave Rock, Country, Folk and Blues so tightly that each of the elements seems to disappear. 'Lucinda Williams' (1988) was her breakthrough disc, but her magnum opus, 1998's 'Car Wheels On A Gravel Road', sealed her reputation as a formidable singer-songwriter. It took three torturous years to finish this alt-country masterwork, but it was worth it. Williams writes songs that explore the rootlessness of American life, with vivid imagery and gravel- guitar beauty. The album features guest appearances by Steve Earl, Emmylou Harris and Buddy Miller. Williams co-produced the album and it was mixed by Rick Rubin & Jim Scott except 'Metal Firecracker', which was mixed by Ray Kennedy. The album won a Grammy for Best Contemporary Folk Album, and was Lucinda Williams' first album to go Gold. It was voted Best Album of the Year in the Village Voice critics poll. In 2003, the album was ranked number 304 on Rolling Stone magazine's list of the 500 greatest albums of all time. This is the first ever vinyl issue of this wonderful album!

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
14
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 14 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter Durward Harris TOP 500 REZENSENT am 3. Mai 2005
Format: Audio CD
Lucinda first began to make a name for herself in the late eighties, initially as a songwriter. Patty Loveless and Mary Chapin Carpenter were among the singers to record covers of her songs, but her own albums made only a limited impact until the release of this classic album in 1998. Lucinda's world-weary voice is ideally suited to the songs, which are mainly her own.
In her songs, Lucinda paints pictures of life in rural America - the everyday experiences of everyday people that most people can relate to, even if they don't live in the kind of place that Lucinda sings about. The title track is typical, being about a family setting off to visit people in the nearby town, but hinting how this is not simple when you've got children. She manages to slip in plugs for two of her heroes - Loretta and Hank - who, at different stages of the song, are singing on the radio. Another song here (Metal firecracker) plugs ZZ top - not really what I expected from Lucinda, but I'm pleased she has broad musical tastes.
Another great song is Concrete and barbed wire, about artificial divisions. The most famous such division (in Berlin) had already disappeared some years before this album was recorded, so doesn't get mentioned. Instead, the song begins with Algiers. After that, it becomes more localized, ending with a prison wall.
Quite apart from the songs, the music is also brilliant. Lucinda secured the services of some top-notch musicians for this project including Steve Earle and Buddy Miller.

There are so many great songs on this album, which must give hope to struggling singer-songwriters everywhere. Lucinda had been performing for two decades before this album made her a star. If you enjoy contemporary folk-country music, you will surely enjoy this masterpiece.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
21 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "the_kinks" am 12. April 2003
Format: Audio CD
Jetzt wo Lucinda's neue Platte „World without tears" in den Regalen steht ist es an der Zeit nochmal ihr 98er Werk aus dem Schrank zu holen. Mit „Car wheels on a gravel road" schuf sie damals ein zeitloses Meisterwerk. Wer hätte Ende der 90er noch mit solch einem Album gerechnet ? Niemand ? Na, wir wollen mal nicht übertreiben .... vielmehr löste sie das Versprechen , das sie Ende der 80er mit ihrem selbstbetitelten Album gab hier endlich ein. Kein Gramm zuviel hat dieses Album , hier stimmt alles. Natürlich hören wir wieder von der Geschichte Robert Johnson's , der seine Seele dem Teufel verkaufte (in „2 Kool 2 be 4-gotten) , und natürlich singt Lucinda wieder von unerfüllter Liebe (in „Still I long for your kiss"). Und dann diese Begleitmusiker ! Dieses Wort ist hier fast schon eine Beleidigung. Der fabelhafte Steve Earle ist dabei. Und bei einigen wenigen Songs gar der großartige Charlie Sexton , um nur mal zwei zu nennen. Dann die obligatorische EmmmyLou Harris , die einst zusammen mit Gram Parsons zwei der herzergreifendsten Alben aller Zeiten aufnahm und die wir spätestens seit Bob Dylan's „Desire" Album für immer ins Herz geschlossen haben. Nein , wir möchten sie nicht mehr missen...auch „Greenville" gerät wunderschön. „Cotton fields stretching miles and miles/Hank's voice on the radio/Telephone poles, trees and wires fly on by/Car wheels on a gravel road". Hach , muß das Leben wunderbar sein. Dann : „Not a day goes by I don't think about you/You left your mark on me. It's permanent, a tattoo". Hach , kann die Liebe schrecklich sein. Über Lucinda's Stimme braucht man eigentlich keine Worte mehr verlieren. Meisterlich....Klar ! „Why'd you let go of your guitar/ Why'd you ever let it go that far" fragt sie in "Drunken angel". Wollen wir nur hoffen das wir sie das nicht so bald fragen müssen.......
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von azche24 TOP 1000 REZENSENT am 15. Juli 2006
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Lucinda Williams gehört zur lebendigen "neuen" Country- und Roots-Rocker Szene in den USA wie auch der Produzent dieser CD Steve Earle. Sie schreibt ihre Songs ausnahmslos selbst über Themen wie Trennung, Einsamkeit und auch den ewig schwätzenden Langeweiler. Mit rauer, brüchiger Stimme, eingebettet in feine, extrem abwechslungsreiche Gitarrenarbeit und einer erlesenen Auswahl von Songs. Eine unglaublich durchsichtige und durchhörbare Produktion mit exzellenten Begleitmusikern, vor allem Steve Earle, der einige Songs im Duett mit bestreitet.

Dies ist eine CD für Texthörer, Gitarrenfreunde, Chansonliebhaber, Romantiker und auch Rootsrocker - fantastisch!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 6. Oktober 2000
Format: Audio CD
Ganz klar: American Songwriting at it's best. Richtige Kracher, die in die Beine gehen ("Right in Time" und vor allem "Can't Let Go") stehen neben schön gesungenen Liedern ("Lake Charles", "Jackson" und "Greenville"). Kann man immer wieder hören, immer wieder neu. Lucinda Williams ist eine hervorragende Sängerin, lakonisch und eindrucksvoll zugleich.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von observer am 2. Juli 2003
Format: Audio CD
Jemand bezeichnete "Car Wheels On A Gravel Road" einmal als "Blonde On Blonde der 90er-Jahre". Damit kann ich nicht so viel anfangen, außer Frage steht aber, daß hier ein absolutes Meisterwerk vorliegt. Eine starke Stimme (die aber vielleicht nicht jedermanns Sache ist), ebenso starke Songs und eine "fette" und ausreichend erdige Produktion unter der Federführung von Steve Earle ergeben in Summe eine vorzügliche Kombination. Es fällt schwer einzelne Songs hervorzuheben, denn alle sind gut. Insgesamt ist man hier eher auf der rockigeren Seite zu Hause, wer die etwas ruhigere Lucinda bevorzugt, sollte sich "Essence" zulegen. Bravissimo!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen