EUR 10,64 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von VECOSELL
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 10,63
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: RAREWAVES-DE
In den Einkaufswagen
EUR 10,65
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: nagiry
In den Einkaufswagen
EUR 10,65
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: dodax-online
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Captain America - Il primo vendicatore [IT Import]


Preis: EUR 10,64
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch VECOSELL. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
Achtung: Dieser Titel ist nicht FSK-geprüft. Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.
14 neu ab EUR 10,63 1 gebraucht ab EUR 9,32

LOVEFiLM DVD Verleih


Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Captain America - Il primo vendicatore [IT Import] + The Return of the First Avenger + Marvel's The Avengers
Preis für alle drei: EUR 37,62

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Samuel L. Jackson, Chris Evans, Hayley Atwell, Sebastian Stan, Tommy Lee Jones
  • Regisseur(e): Joe Johnston
  • Format: Import
  • Sprache: Englisch (Dolby Digital 5.1), Italienisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Italienisch, Englisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Nicht geprüft
  • Studio: THE WALT DISNEY COMPANY ITALIA S.P.A.
  • Erscheinungstermin: 23. Oktober 2013
  • Produktionsjahr: 2013
  • Spieldauer: 119 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (351 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00EYJC1RI
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 253.263 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Mehrfach versucht der junge Amerikaner Steve Rogers, Soldat zu werden und seinem Land im 2. Weltkrieg zu dienen. Immer wieder wird er wegen seiner schmächtigen Statur abgelehnt, bis ein Wissenschaftler seine wahre Stärke, Mut und Charakter, erkennt und ihn im Auftrag des Militärs ein revolutionäres Serum erproben lässt. So wird aus dem Hänfling ein starker Supersoldat, der PR-Dienste leisten muss, bis ihn die Weltmachtphantasien eines Nazischurken zwingen, als Captain America ein echter Held zu werden.

Genrespezialist Joe Johnston (The Rocketeer, The Wolfman) konzentriert sich im ersten Big-Budget-Auftritt des Marvel-Helden auf Story und Figuren, lässt starke Effekte ohne Overkill in Ausstattung und Action einfließen. Dramatik, Schauwert und Witz sind gut dosiert, Star Chris Evans wie auch Tommy Lee Jones und Haley Atwell echte Sympathieträger.

Movieman.de

Gefühlt scheint diesen Sommer kaum eine Woche ohne neuen Superhelden-Mythos zu vergehen. Dabei fällt aber nicht jede Comic-Verfilmung so ansprechend unterhaltend aus wie "Captain America - The First Avenger". Die Adaption eines beliebten Marvel-Comics führt den Zuschauer in die düstere Zeit des Zweiten Weltkrieges und da wartet natürlich nicht viel Gutes auf unseren Helden. Dieser wird uns einmal mehr (wie sollte es auch anders sein) als totaler Durchschnittstyp vorgestellt. Mehr noch, der junge Steve Rogers ist ein körperlich so unterentwickelter Hänfling, dass er schon fast wieder zu "Größerem" geschaffen sein muss. Seine Entwicklung vom schmächtigen Winzling zur muskelbepackten Kampfmaschine erfolgt dennoch einigermaßen schlüssig und mal ehrlich: In einer Comicverfilmung ist nun mal per se alles möglich!  "Captain America - The First Avenger" ist ein weiterer Bombast in diesem Kinosommer, denn das Actionspektakel trumpft mit jeder Menge Karacho CGI-Effekten auf. Neben seiner Brachialität und Düsterheit besitzt der Film aber auch ansatzweise psychologischen Tiefgang und eine recht ansprechende Erzählstruktur. Genau diese Punkte sind es dann auch, die ihn (neben anderen hervorragenden Actionproduktionen dieses Jahres) nicht alt aussehen lassen. Der Fokus liegt hier zwar auf der Action, denn politisch und historisch relevante Details kommen ein wenig zu kurz, dennoch darf man sich das auch als Deutscher noch gefallen lassen. Zu tief im relativ abgegriffenen Filmthema 'Nazi-Deutschland' wollte man dann wohl nicht herum stochern. Fazit: Gelungener Actioner mit großem Unterhaltungswert.

Moviemans Kommentar zur DVD: Bei dieser Disc bleiben keine Wünsche offen. Sowohl die enorm breit gefächerte Farbpalette als auch der hervorragende Kontrastumfang können das Auge des Zuschauers von vorne bis hinten begeistern. Auch die Schärfedarstellung kann zu jedem Zeitpunkt gefallen, denn nicht nur Detailaufnahmen (Button am Revers, 00:03:40 oder Stirnfalten, 00:20:18), sondern auch Totalen beweisen hundertprozentige Kontur. Selbst in dunklen Räumen lassen sich noch Strukturen von schwarzen Bekleidungsstücken ausmachen. Dunkelblaue und schwarze Stoffe werden fast immer facettiert dargestellt (Jackett, 00:15:23). Rauschen oder Kompressionsprobleme können nicht verzeichnet werden. Nur sehr selten tendieren feinere Linienführungen dazu, in schnellen Kamerabewegungen leicht ins Ruckeln zu geraten. Auch die akustische Bandbreite der Blu-ray kann sich wirklich hören lassen. Nicht nur, dass knackige Signale die Kulisse lebendig wirken lassen, auch an kraftvollen Effekten mangelt es zu keinem Zeitpunkt. Dabei kann die deutsche DTS-Fassung mit einer immensen Punktpräsenz aufwarten. Auch sprachlich klingt die englische DTS-Version einen Tick klarer, was aber nicht heißen soll, dass die restlichen Fassungen zu wenig Kontur aufweisen würden. Die Originalversion wirkt sprachlich ein kleines Stück dichter, weil die Stimmen in einem etwas dumpferen Spektrum ans Ohr des Zuschauers dringen. Die deutschen Synchronstimmen punkten hingegen mit einer kühleren Klarheit, die mindestens genauso gut gefallen kann. Überaus lebhaft kommt der Soundtrack an, der nur stellenweise ein wenig zu dick wirkt, da unter ihm Kulissengeräusche mal mehr und mal weniger stark zurücktreten müssen. Dies sollte man aber nicht unbedingt als einen Nachteil betrachten, denn schließlich sorgt der Musikeinsatz dafür, dass der Zuschauer regelrecht ins szenische Geschehen eingesogen wird. Als positiv zu bewerten ist auch der Fakt, dass nicht nur die Effekte, sondern auch die Dialoge gerne mal in der Richtung wechseln, aus der sie kommen. Auch beim Bonusmaterial wurde geklotzt. Bemerkenswert ist das Vorhandensein einer Tonspur für Sehbehinderte, die den Film erzählt. Regisseur Joe Johnston steuert einen untertitelbaren Audiokommentar bei, der viel über die technischen Aspekte des Films berichtet.  Dabei unterstützen ihn Crewmitglieder. Eine digitale Kopie und weitere Extras runden das beeindruckende Programm ab. --movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dionysos am 27. August 2014
Format: Blu-ray
Der Film ist meiner Meinung nach nicht so schlecht, wie hier oftmals zu lesen ist. Habe nach dem grandiosen 2 Teil, mal wieder die Lust verspürt, mir den 1 Teil anzuschauen und dieser wirkt in Verbindung mit der Fortsetzung wesentlich stimmiger. Natürlich ist er jetzt kein Meilenstein der Filmgeschichte und kommt auch an manch andere Marvel Filme nicht ganz heran. Jedoch ist Captain America wie ich finde, mit einer der sympathischsten Charaktere und durch Chris Evans sehr gut verkörpert. Die Entstehungsgeschichte finde ich zum Beispiel sehr schön erzählt und insgesamt weiß der Film zu unterhalten (was er auch soll). Die Charaktere im allgemeinen machen ihren Job gut und die kleine "Liebesbeziehung" zwischen Agent Carter und Captain America (welche im zweiten Teil ein rührendes Widersehen bereit hält) gibt diesem Superhelden noch eine menschliche Note.

Aber es ist wie gesagt, alles Geschmackssache. Ich finde The First Avenger zum Beispiel wesentlich ansprechender und unterhaltsamer, als die doch meist überschätzten Iron Man Filme, die ich ziemlich platt/überheblich und anstrengend finde.

Was die 3D Version betrifft, die wie hier zu lesen ist eher mau sein soll, kann ich jetzt nichts negatives berichten. Klar keine Referenz, aber dennoch schöne plastische Bilder mit toller Tiefenwirkung (was vermutlich an meinem 3D TV liegt, bei dem sich der 3D Effekt in den Einstellungen verstärken lässt). Gelegentlich mal ein paar Pop-Outs und das Bild ist auch gestochen scharf. Das 3D kommt dem Film schon zugute.

Fazit: Nicht so gut wie Teil 2, aber dennoch ein sehr unterhaltsamer, sympathischer Streifen mit überzeugenden Darstellern. Freue mich jetzt schon auf Teil 3 :-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
83 von 111 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. K. TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 30. Mai 2012
Format: DVD
Die Marvel-Bande - genannt auch die "Avengers" - brechen derweil einen Blockbuster-Rekord nach dem anderen, bisher haben sich schöne 1,3 Milliarden Dollar angesammelt, Tendenz weiter steigend. Starke Leistung ! Keine Comichelden-Adaption ist aktuell erfolgreicher. Versierte Seher wissen natürlich, dass zuvor eine Einleitung über einzelne Abenteuer dieser Heroen vonstatten ging. Angefangen mit dem köstlichen "Iron Man", einem unglaublich(en) (schlechten) "Hulk", weiter mit dem (beinah) göttlichen "Thor", bis sich nur noch der Mann im US-Flaggen-Anzug dem Weltpublikum vorstellen musste. Dem Volksmund nach hebt man sich ja eigentlich das Beste zum Schluss auf, doch "Captain America" verdreht diese Weisheit ins Entgegengekehrte. Von allen Avengers hinterlässt er auf Solo-Pfaden den einfältigsten, spannungsärmsten und angestaubtesten Eindruck.

Der Titelheld mit dem bürgerlichen Namen Steve Rogers ist ein Musterknabe von einem Amerikaner. Seinem Vaterland ewig treu, kampfbereit für die amerikanischen Freiheitswerte, geradezu heiss darauf sein eigenes Leben im Kriegsscharmützel zu verschenken. Dass diese spindeldürre Fischgräte selbstredend der Auserwählte sein muss, um auf experimentellem Wege zur breitschultrigen Kampfmaschine zu mutieren, war ja abzusehen...
Oh Captain, mein Captain!!! Es gibt ja steinalte Superhelden, die auch nach vielen Jahrzehnten und mit geringen Anpassungen noch ins heutige Zeitalter hineinpassen - weil zeitlos -, doch beim Mann, der sogar seine Unterwäsche in Stars and Stripes tragen würde, hätte es eine ganze Wagenladung an Modifikationen gebraucht.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sebastian Schlicht TOP 1000 REZENSENT am 27. August 2013
Format: Blu-ray
Während die Anzahl der Marvel-Filme exponentiell ansteigt, fällt leider auch die Qualität der meisten Filme. Der letzte gute Marvel-Film war in meinen Augen "The Amazing Spiderman", doch der hat mit den Avengers im Film nichts zu tun. Stattdessen bekommen wir hier die Einführung von Captain America, einem der bekanntesten Marvel-Helden neben Spidey oder Hulk. Lange warteten Fans auf diese Verfilmung und Joe Johnston hatte als Regisseur eine sehr gute Vorlage für den Film, doch leider ist "Capatin America - The First Avenger" nur guter Durchschnitt...

Während des zweiten Weltkrieges experimentieren sowohl Amerikaner, als auch Nazis mit allen möglichen Technologien herum. Eins davon ist ein mysteriöser Würfel, der unvorstellbare Energiestöße aussendet (nein, nicht der All Spark). Der dürre Steve Rogers wird als Testperson zur intelligenten Nutzung für diese Energiequelle ausgesucht und wird prompt vom dünnen Hemd zum Superhelden Captain America und kann nun endlich selbst im Krieg mitmischen...

Wie gesagt, die Vorlage ist eigentlich sehr gut, erinnert auch öfters an "Jäger des verlorenen Schatzes", was ein- zwei mal auch sehr deutlich zitiert wird. Leider erfährt man etwas zu wenig über den Würfel, zudem ist der ganze Anfang mit der S.H.I.E.L.D.-Organisation, bevor der Film richtig beginnt, irgendwie unnötig und spoilert am Ende sehr viel. Wirkt irgendwie, als wenn man den Film nur dazu produziert hätte um "Kurz" die Geschichte von Cap. America zu zeigen, damit man ihn logisch in "The Avengers" einbauen konnte...
Doch was war gut?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen