Lost Planet 2 ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,51 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 12,45
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: games.empire
In den Einkaufswagen
EUR 12,45
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: GMFT
In den Einkaufswagen
EUR 12,45
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Gameland GmbH
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Lost Planet 2
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Lost Planet 2

von Capcom
Plattform : PlayStation 3
Alterseinstufung: USK ab 16 freigegeben
83 Kundenrezensionen

Preis: EUR 12,45 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 9 auf Lager
Verkauf durch AB Games und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
PlayStation 3
  • 135mm x 171mm x 14mm
18 neu ab EUR 11,90 31 gebraucht ab EUR 2,91

Wird oft zusammen gekauft

Lost Planet 2 + Lost Planet: Extreme Condition + Lost Planet 3 - [PlayStation 3]
Preis für alle drei: EUR 48,30

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen

Plattform: PlayStation 3

Informationen zum Spiel

 Weitere Systemanforderungen anzeigen

Produktinformation

Plattform: PlayStation 3
  • ASIN: B0038P1M9W
  • Größe und/oder Gewicht: 19 x 13,5 x 1,4 cm ; 141 g
  • Erscheinungsdatum: 7. Mai 2010
  • Sprache: Englisch
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Anleitung: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (83 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 7.131 in Games (Siehe Top 100 in Games)

Produktbeschreibungen

Plattform: PlayStation 3

Mit seinem SF-Actionspektakel "Lost Planet" hat CAPCOM Mitte 2008 auf dem deutschen Markt einen Einstand nach Maß für Xbox 360 gefeiert. Bald reisen mutige Helden erneut zum Planeten E.D.N. III, um Hunderte aggressiver Akrid-Aliens zu meucheln. Aber diesmal ist vieles anders. Die Waffen sind mächtiger, und die Eiszeit ist vorüber.


Der Salamander ist nur einer der riesigen Gegner bei Lost Planet 2
Ende der Eiszeit
Wer mit CAPCOM-Produzent Jun Takeuchi spricht, spürt bei jeder einzelnen Silbe, wie stolz der Mann auf sein Team und das kommende SF-Actiongame "Lost Planet 2" ist. Takeuchi erzählt: "Lost Planet 2' ist untypisch für eine Capcom-Produktion. Wir setzten keinen Schwerpunkt auf Story und Charakter. Wichtig ist nicht, wer der Held ist, sondern was er erlebt, und wie sich das anfühlt." Helden und Gruppierungen werden im Spielverlauf wechseln, die Fäden im Finale zusammengeführt. Als Kulisse dienst erneut der Planet E.D.N. III, im ersten Teil noch eine Welt aus Höhlen, Eis und Schnee. Teil zwei zeichnet ein völlig anderes Bild. Dampfender Dschungel, wilde Gewässer, karge Steppen. Genug raum also für Angriffswelle auf Angriffswelle von insekten-ähnlichen Kreaturen, sogenannten Akriden.
Gigantische Bosskämpfe
Die Technik basiert auf einer überarbeiteten Fassung der hauseigenen "MT Framework 2.0 Engine"; die Landschaft wirkt herrlich plastisch und organisch. Man kann nur ahnen, welch widerliche Wesen sich zwischen den saftigen Farnen und Gräsern verbergen mögen - und wann sie sich zeigen. So huscht die Heldenfigur durch das Dickicht, sprintet weiter, erreicht eine Ebene. Nasser Fels, links ein Abgrund. Ein Fluss wälzt sich durch die Schlucht. Gespannte Ruhe. Dann beginnen sich auf dem Wasser Luftblasen und Schaumkronen zu bilden. Ein Grollen, ein Fauchen, eine Explosion aus Gischt, Schaum und Fleisch. Ein widerlicher Riesenwurm schraubt sich hundert Meter in die Höhe, wuchtet sein leib auf den Felsen - der erste von etlichen XXL-Höhepunkten.


Der Riesenwurm ist in der Lage einen ganzen Zug zu verschlingen


Fressen oder gefressen werden…
4-Player-Koop-Action in der Kampagne
Ein Rausch aus Effekten, Biestern und Waffen. Wurfdiscs zischen, Schnellfeuerkanonen spotzen, Wunden bluten, bestialisches Chaos. Irgendwann bricht die Kreatur zusammen; das verfaulende Fleisch löst sich vom Korpus. Zurück bleiben das gewaltiges Skelett und Dutzende Extras. Doch Treffergenauigkeit und Reaktionsschnelligkeit reichen nicht, sobald sich Piraten zum Kampf stellen. Ausweichen, Deckung suchen, Schwachstellen nutzen, das fühlt sich dann eher nach Action mit Köpfchen an. Außerdem setzt Takeuchi auf das gemeinschaftliche Erlebnis - auf Koop-Gameplay. Der Held ist in Begleitung von KI-Kameraden unterwegs, deren Rolle jederzeit Mitspieler übernehmen können. Die 10 bis 12 Stunden umfassende Kampagne lässt sich gemeinsam meistern.
Features:
  • Fette Gegner und gigantische Bosskämpfe
  • 4 Player-Koop-Action in der Kampagne
  • Online-Modus mit bis zu 16 Spielern
  • Neue Grafik-Engine "MT Framework 2.0" (Resident Evil 5 läuft auf 1.5!)
  • Online-Rangsystem
  • Individuelle Ausrüstung und Austattung der Kämpfer
  • Dynamische Storyline
  • "KILL BIG"
  • Gastauftritt von Albert Wesker aus der Resident Evil-Serie


…KILL BIG...
Pressestimmen:
    360Live, Ausgabe 03/10, Seite 47
    "Fette Grafik, brillant integrierter Koop-Modus, geniale Bosse. Ein Actionfest der Superlative!"

    GAMEPRO, Ausgabe 04/10, Seite 31
    "CAPCOM schafft es mit Lost Planet 2 einen zeitgemäßen Actionkracher auf die Beine zu stellen."

    Games Aktuell, 04/2010, Seite 27
    "Sehr gut! Ein Shooter, der kooperative Aspekte mit riesigen Monstern unter einen Hut bringt."

    MTVGameone.de
    "Sehr gut!!!"

    Eurogamer.de
    "Einschätzung – sehr gut!"


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mark Schindler am 8. Mai 2010
Plattform: PlayStation 3
Nach den ganzen Trailern und Vorberichterstattungen konnte ich einfach nicht widerstehen und hab das Spiel gleich am Erscheinungstag erstanden.
Zunächst startete ich die Kampagne und war ein wenig verwirrt. Nach dem Prolog geht es direkt in den Dschungel und da machten sich die ersten Negativpunkte bemerkbar.
Die Grafik ist definitiv sehenswert, aber leidet die Übersicht enorm bei all den Bildschirmanzeigen und den unzähligen Gegnern in der dichten Vegetation.
Auch der Spielablauf ist immer der gleiche: Man wird als gesichtsloser Typ irgendwo auf dem Planeten abgesetzt und ballert sich anschließend mit bis zu 3 Mitspielern den Weg zum Ziel frei. Unterwegs gilt es Stationen zu aktivieren, die einem den Weg zum nächsten Zielpunkt weisen. Zwischendurch erscheint mal ein haushoher Akride, den man mittels gewaltiger Feuerkraft erledigen muss. Taktik ist dabei meist nicht nötig, sondern jeder schnappt sich eine dicke Wumme und hält drauf. Zwischendrin stirbt man wegen der Unübersichtlichkeit oder fällt einfach mal eben irgendwo runter.

Warum also trotzdem diese positive Bewertung? Ganz einfach: Es macht Spaß :)
Zugegeben, man muss sowas mögen. Sicher, es ist kein Autorenspiel, aber wer auf Nonstop Action, endlose Gegnerhorden, gigantische Bossgegner, die buchstäblich jeden Rahmen sprengen und dicke Knarren ohne Ende steht, ist hier genau richtig. Verschnaufpausen bekommt man nur zwischen den Missionen oder während der Zeit bis zum nächsten Respawn ;) Dann hat man auch mal Zeit sich an der wirklich sehenswerten Grafik zu erfreuen. Vor allem der Tiefeneffekt ist wirklich gut gemacht.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hannes Freitag am 8. März 2011
Plattform: PlayStation 3
Jetzt, wo einem das Game fast scho hinterhergeworfen wird, habe ich mich endlich auch zum Kauf entschieden. Warum erst jetzt? Die Kritken damals seitens der Presse waren einfach alles andere als rosig. Gerade nach Lost Planet 1 hat man hohe Erwartungen gehabt und wollte einfach nicht enttäuscht werden... so in meinem Fall.

Ein Bekannter hast mir das Spiel neulich dann aber doch noch wärmstens empfohlen mit dem Tipp, mir einen Coop-Partner zu besorgen. Gesagt, getan. Und tatsächlich, im koop entfaltet das Spiel richtig Potenzial. Die Ballerei macht richtig Laune, auch wenn es hier und da etwas unübersichtlich wird. Aber dafür werden einem fette Mechs und viele Waffen zur Seite gestellt. Und erst die Endgegner... vom feinsten! Lasst euch also nicht abschrecken, greift zu. Billiger gehts ja kaum noch. Nur die Grafik war wohl nie wirklich uptodate und der Splitscreen ist echt lächerlich.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Zocker am 13. Juli 2011
Plattform: PlayStation 3
Ich, als Actionspieler war von Anfang an von Lost Planet 2 begeistert. In fast keinem Spiel findet man so gigantische Gegner und Bossfigths. Außerdem wird durch die vielen freischaltbaren Waffen, Gesten, Körperteile und Fähigkeiten der Sammeltrieb jedes Spielers deutlich angetrieben. Denn wenn man Anfangs noch mit einem "normalen" Raketenwerfer auf die Gegnerhorden feuert, kann man später mit Plasmawerfern, die beeindruckende Explosionen hinterlassen, auf die Menge lossgehen.

Ein weiters Plus im Spiel sind die vielen verschiedenen VS. Das sind riesige Kampfanzüge, die der Spieler verwenden kann um den feindlichen Menschen und auch den Monstern mit noch mehr Feuerkraft entgegenzutreten.

Auch der Onlinemodus hat ein fettes Lob verdient. Hier gibt es alles was sich das Spielerherz wünscht. Mann kann die Kampange via Online zu viert durchspielen oder zu zweit vor einem Bildschirm via Splitscreen. Außerdem gibt es noch typische Modi wie zum Beispiel Deathmatch, Team-Deathmatch, Sationen besetzen (Capture-and -Hold), etc. Im Einzelspielermodus freigeschaltete Waffen kann man auch im Mehrspielermodus verwenden, was aber manchmal für Frustmomente sorgt, da die Spieler mit besseren Waffen die Neueinsteiger teilweise im Sekundentakt von der Karte pusten.

Außerdem sind die meist Schlauchförmigen manchmal etwas unübersichtlich und die KI Kameraden mit denen man sich im Einzelspielermodus rumschlagen muss (falls man nicht online spielt) ist manchmal echt misserabel. Die Gegner verhalten sich zwar auch nicht klüger, aber machen einem das Spielerleben alleine schon durch ihre Anzahl schwer.

Eine Story gibt es fast nicht, und das was man mitbekommt ist mehr verwirrend als hilfreich.

Fazit: Wer auf geballte Action, riesige Waffen, fette Monster, gigantische Kampfroboter und einen guten Onlinemodus steht sollte über die kleineren Mängel des Spiels hinwegsehen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Testerman am 8. Mai 2010
Plattform: PlayStation 3
Lost Planet 2 ist einfach nur Geil!!!
Nach den zuerst eher schlechten Kritiken an dem Spiel, war ich sehr lange Skeptisch.
Aber da das Spiel ja nur noch 14€ kostet, muss man einfach zuschlagen ;)
Und da ich es bereits zweimal im SP durgespielt habe, kann ich natürlich auch sagen das Lost Planet 2 rockt, und zwar gewaltig!!!

Story: Eine Story ist zwar vorhanden die ist aber eher Mittel zum Zweck und sollte nicht von Spielern gekauft werden die eine Top Story brauchen.
Die Story wirkt eher wie ein Flickwerk aus Ereignissen. Dafür sind die Zwischensequenzen absolut Cool und brachial Inszeniert!

Gameplay: Das Gameplay von Lost Planet 2 ist so ähnlich wie das von Vanquish, nur das man nicht herumsliden kann^^
Dafür hat man aber einen Enterhaken, mit dem man sich an Wänden oder sogar an Gegnern hochziehen kann ;)
Für die riesigen Bossgegner aufjedenfall eine Bereicherung!
Die Level sind zwar absolut linear (bis auf einige Abschnitte) aber das passt schon.
Da Lost Planet 2 ja eigentlich auf Coop aufgebaut ist, hat man selbst im SP das Gefühl man spielt Online^^
Auch die Anzeigen im Spiel sind oftmals unübersichtlich aufgebaut aber man gewöhnt sich nach recht kurzer Zeit daran!
Im Spiel gibt es auch ein Haufen Waffen die man benutzen kann von verschiedenen Feuerwaffen und Granaten bis hin zu Mechs wie in Avatar.
Die Location wechselt im Spiel mehrmals so ist man zuerst in einem Dschungel und später noch in einer Wüste einer Schneelandschaft, Küstenstadt, Unterwasser und im Weltall unterwegs das ist natürlich Abwechslung pur ;)
Die Gegner im Spiel sind allesamt klasse und besonders die Akriden wissen zu gefallen!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden

Plattform: PlayStation 3