EUR 26,95 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von media-games-berlin-tegel

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 1,24 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Asura's Wrath
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Asura's Wrath

von Capcom
Plattform : PlayStation 3
Alterseinstufung: USK ab 16 freigegeben
60 Kundenrezensionen

Preis: EUR 26,95
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch media-games-berlin-tegel. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
PlayStation 3
  • http://www.web-datenblatt.de/xsltService?method=getDataSheet&iwsKey=7f6e3217-3be5-4d5b-83e5-6867c49a0375&productId=2043616000&customSheet=true&dataSourceType=profile&dataSourceId=f8605ea0-1890-11e4-ad09-00262dc5ef9d
5 neu ab EUR 26,95 8 gebraucht ab EUR 9,09

Wird oft zusammen gekauft

Asura's Wrath + Lollipop Chainsaw (100% Uncut) - [PlayStation 3]
Preis für beide: EUR 44,94

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen

Plattform: PlayStation 3

Informationen zum Spiel


Produktinformation

Plattform: PlayStation 3
  • ASIN: B005JA0NTO
  • Größe und/oder Gewicht: 17,2 x 13,5 x 1,4 cm ; 100 g
  • Erscheinungsdatum: 24. Februar 2012
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Anleitung: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (60 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 7.263 in Games (Siehe Top 100 in Games)

Produktbeschreibungen

Plattform: PlayStation 3

Mit einem unvergleichlichen Grad an Dynamik, Drama und Interaktion verleiht Asura’s Wrath™ dem Action-Game-Genre frischen Wind. Asura, einst eine verehrte Gottheit, wurde von seinen Götter-Kollegen betrogen und all seiner Mächte beraubt. Zerfressen vom Hass durch die ihm widerfahrene Ungerechtigkeit, sinnt er auf Rache und erkennt, dass er diese Wut zu seinem Vorteil nutzen und gegen seine Feinde einsetzen kann.

Asura's Wrath, Abbildung #01
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.
Asura's Wrath, Abbildung #02
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.
Asura's Wrath, Abbildung #03
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.

UNERBITTLICHE ACTION – Asura’s Wrath versetzt Spieler in turbulente Situationen unter der Prämisse “Sieh zu, wie du da wieder raus kommst!”

Spieler ziehen gegen zahllose Gegner-Truppen in die Action-Schlachten, darunter sogar Boss-Gegner mit planetarischen Ausmaßen. Mit einer Kombination aus Fernangriffen und Knochen-berstenden Nahkämpfen füllt sich Asuras „Burst“-Leiste bis sich sein unendlicher Hass entlädt: Mit verheerenden Zorn-Attacken rückt er auch den größten Kreaturen zu Leibe. In Asura’s Wrath verwischen die traditionellen Grenzen zwischen Gameplay und Zwischensequenz, da Spieler auch die Erzählungsequenzen nahtlos beeinflussen. Auf den Punkt gebracht heißt das: Sogar in den Cutscenes steuern Spieler ihren Titelhelden Asura und nehmen damit wiederum auch auf direkte Weise Einfluss auf das Gameplay. Dies und vieles mehr macht Asura’s Wrath zu einer einzigartigen Spielerfahrung. Inspiriert durch asiatische Mythologie und kombiniert mit Science Fiction, definiert Asura’s Wrath das Action-Genre durch noch nie dagewesene Dynamik, Dramatik und Interaktion neu.

Asura's Wrath, Abbildung #04
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.
Asura's Wrath, Abbildung #05
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.
Asura's Wrath, Abbildung #06
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.

WUT VERGEHT NIE – Spieler füllen Asuras “Burst”-Leiste, um sogar Boss-Gegner planetarischen Ausmaßes in die Knie zu zwingen.

In gewisser Weise ist Asura´s Wrath die Kulmination einer Entwicklung der letzten Jahre: Asura ist der ultimative Badass. Keiner reißt derbere Sprüche, keiner bekämpft mächtigere Gegner, keiner ist wütender. Nicht einmal Kratos. Der ehemalige Halbgott hat aber durchaus auch seine Gründe dafür: Seine Mitgötter haben ihn nach allen Regeln der Kunst verarscht, ihn für tausende von Jahren verbannt und dazu noch seine Tochter Mithral entführt. Klar, dass Asura das nicht zum Lachen findet und nun nach Rache sinnt. Dabei hilft ihm vor allem sein unendlicher Zorn - der ist hier nämlich der Schlüssel zu allen wichtigen Aktionen. Der Zorn ermöglicht ihm, im Kampf gegen eigentlich übermächtige Götter zu bestehen, er erlaubt ihm, seine Gegner nicht mit zwei, sondern gleich mit sechs Armen nach Strich und Faden zu verprügeln und er bestimmt auch das Tempo des Spiels: Normale Schlagabtausche sind oft nur ein Vorgeplänkel für die eigentlichen Bosskämpfe: Erst wenn Asura wütend genug ist geht der Kampf richtig los.

Features:

Asura's Wrath, Abbildung #07
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.
  • Eine neue Art an Action-Game – Asura’s Wrath verknüpft Action und Erzählungen auf nahtlose Art und Weise und verfolgt dabei eine episodische Struktur – vergleichbar mit einer TV Serie.
  • Unerbittliche Action – Asura’s Wrath versetzt Spieler in turbulente Situationen unter der Prämisse “Sieh zu, wie du da wieder raus kommst!”
  • Wut vergeht nie – Spieler füllen Asuras “Burst”-Leiste, um sogar Boss-Gegner planetarischen Ausmaßes in die Knie zu zwingen.
  • Was zum…? – Einzigartige Gegner und überdimensionale Endbosse übertreffen fortwährend die Erwartungen des Spielers.
  • Innovatives Setting und Story – die Vermengung von asiatischer Mythologie und Sci-Fi sorgt dafür, dass das Spiel-Universum von Asura’s Wrath einzigartig ist.
  • Zusammenarbeit mit CyberConnect2 – das gemeinsame Projekt unterstreicht Capcoms Strategie, mit den besten Studios zusammenzuarbeiten und dabei Titel zu entwickeln, die das Portfolio an hauseigenen internen Projekten hervorragend ergänzen.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

51 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Beatboxsurfer am 13. Mai 2012
Plattform: PlayStation 3 Verifizierter Kauf
Sorry, aber jetzt hab ich endgültig die Nase voll, nach 4 kostenpflichtigen DLC finde ich sollte mal eine Bewertung erfolgen !
Es ist ok, wenn man für Extras bezahlen muss, aber wenn man für das richtige Ende zur Kasse gezogen wird empfinde ich es als unfair.
Kurz, das Spiel ist klasse, aber es müssen Extrakosten mit eingeplant werden, wenn man alles vom Spiel haben will....
Ich will nix spoilern oder so, das Spiel macht megamäßig Spass, wenn man Fan von Animes ist.
Quasi ein Anime zum selberspielen ;-)
Aber ich finde es unfair, ein Spiel zum Vollpreis zu verkaufen und dann noch mal zur Kasse zu bitten, wie ich Capcom kenne kommt sicherlich eh bald eine Asuras Wrath Turbo Edition um dann ein Jahr später die Hyper Edition folgen zu lassen ( Streetfighter Spieler wissen was ich meine )

Bewertung zum Spiel : 4 Sterne
Bewertung zum DLC System : 1 Stern
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
22 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefan Lehmler am 24. Februar 2012
Plattform: PlayStation 3
Dermaßen weggeblasen von Action wurde ich seit God of War 3 nicht mehr. Bei Asuras Wutattacken kommt sogar der griechische Hüne Kratos ins Staunen. Der absolute Wahnsinn, was hier auf dem Screen abgeht. Wer auf fett inszenierte Anime-Action steht, der kommt faktisch gar nicht um Asura's Wrath vorbei. Die Episoden-Aufmachung als Anime ist großartig gelungen - so gut hat noch kein Spiel das Feeling einer japanischen Zeichentrickserie transportiert. Dass knapp zwei Drittel des Spiels aus Zusehen und Trigger-Events bestehen stört mich da überhaupt nicht. Denn letztere Verzeihen auch Fehler und zwingen einem nicht ständige Game Over Bildschirme auf und wenn dann mal selbst gekämpft wird, dann richtig! Das Kampfsystem verfügt zwar nicht über die Tiefe eines Ninja Gaiden ist aber grundsolide und zaubert nicht nur extrem effektgeladene sondern auch überaus spaßige Fights auf den Schirm. Vor allem die epischen Bossfights müssen sich vor Genre-Kollegen wie Bayonetta oder Devil May Cry nicht verstecken. Optisch und Akustisch wird ebenfalls Höchstgenuss geboten. Klar, die sechs Stunden Spielzeit sind nicht all zu viel - doch dieses Problem teilen viele aktuelle Spiele. Doch während andere Games bei dieser Spielzeit oft noch Füller drin haben oder gestreckt wirken, ist hier jede Sekunde ein Genuss. Und man muss es mal so sehen: Mehr als sechs Stunden dieser abgefahrenen Dauer-Über-Action die hier abgefackelt wird, wäre ohnehin nur sehr schwer zu vertragen für Normalsterbliche. Asura's Wrath ist bereits im Februar ein ganz heißer Kandidat für meine persönliche Games of the Year 2012-Liste. Ich bin restlos begeistert.Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von TT am 24. Februar 2012
Plattform: PlayStation 3
Ich würde euch gern hiermit meine Eindrücke mitteilen, die ich von Asura's Wrath sammeln konnte (ich versuche mich möglichst spoilerfrei und kurz zu halten :D. Ich werde auch nicht jeden Aspekt des Spiels in meiner Rezension erklären):

Grafik (4/5)

Aus der Grafik hätte man mehr rausholen können, die Unreal Engine kann da mehr, ist aber insgesamt noch ok. Das Bild wird gelegentlich durch Tearing gestört. Clipping Fehler hab ich jetzt keine bemerkt. Auch die Framerate ist gelegentlich nicht stabil, stört aber weiter nicht. Die Texturen sind sind außerdem etwas matschig. Mit der Technik an sich kann man aber leben.

Design (5/5)

Das Art-Design ist einfach hübsch. Die gezeichneten Bilder, die zwischen den Episoden noch etwas Story erzählen, sind meiner Meinung nach gut gezeichnet. Auch der Stil im Asia-Animelook tut dem Spiel gut und die Charaktere sind sehr adäquat.

Sound (5/5)

Top! Die Soundtracks passen immer zur Situation und bringt die Emotionen noch stärker hervor. Besonders gut gefällt mir spontan das durchs Piano enstandene Stück im Extramenü! (Nur als Beispiel für die gute Qualität diverse Stücke)

Story (4,5/5)

Ohne zu viel zu verraten: Asura wurde von seinen Halbgottkollegen betrogen und um dessen Tochter beraubt...und natürlich will er Rache :). Sehr emotionale Story, die durch manche Wendungen wirklich immer spannend bleibt und fesselt. Ich hatte sogar einmal Tränen in den Augen, weil ich Glücksgefühle (ich hoffe man nennt es so was ich da fühlte) verspürte. Jedoch ist die Story sehr kurz und das Spiel ist nach 6 - 7 Stunden beendet, deshalb auch einen halben Punkt hier abzug.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Plattform: PlayStation 3
Der erste Eindruck des Capcom-Spiels um den Wut-Gott Asura war denkbar schlecht.
Ich hatte Bock auf ein Videospiel – eines, mit dem man richtig interagieren kann; eines, wo man das Gefühl hat, es macht etwas aus, was und wie man mit der Eingabe-Ausgabe-Spirale zurechtkommt. Mir werden Hindernisse in den Weg gestellt und ich muss diese mittels des Gameplays bewältigen. Halt das, was Computerspiele jeglicher Coleur einst waren.

Stattdessen bekam ich einen cheesy Anime, mit kleinen spielbaren Einlagen, die sich jedoch auch anfühlten, als kämen sie genauso gut ohne mich zurecht. Die beeindruckenderen Szenen wurden mir komplett entzogen, eingestreute Quicktime Events sollten mir das Gefühl geben, dennoch irgendwie aktiv involviert zu sein.
Noch dazu war dieser Anime auf den ersten Blick nicht sonderlich attraktiv. Eine klischeebeladene Hackstück-Geschichte, die sich das Grundthema vom großen Idol „God of War“ abzwackt und haufenweise Elemente aus „Dragonball“, „Naruto“ und zahlreichen anderen Action-Epen einstreut. Selbst eine Referenz zu „Rückkehr nach Oz“ meine ich, entdeckt zu haben. Asura wird in eine Intrige verwickelt, will Rache nehmen, muss gegen ehemalige Verbündete antreten, auch alles Halbgötter, irgendwas mit Raumschiffen und Mantra-Energie usw.
Und als Sahnekirsche des weniger rühmlichen ersten Eindrucks scheint die Technik auch nicht besonders ausgegoren. Matschige Texturen, fade Hintergründe, faules Leveldesign. Statt eines echten Action-Adventures, bei dem man mit der Welt um sich herum interagiert, wird man nur von Kampfarena zu Kampfarena katapultiert.

ABER: Dennoch baut sich klammheimlich nach und nach echtes Interesse an dem „Spiel“ auf.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden

Plattform: PlayStation 3