1 gebraucht ab EUR 359,00

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Canon Speedlite 580EX II Flash

von Canon

Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 gebraucht ab EUR 359,00

Hinweise und Aktionen

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.


Produktinformation

  • Größe und/oder Gewicht: 11,4 x 7,5 x 13,4 cm ; 739 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 998 g
  • Modellnummer: B00065GZLC
  • ASIN: B00065GZLC
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 1. April 2006
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 7.745 in Kamera (Siehe Top 100 in Kamera)

Produktbeschreibungen

Following on from the Canon 580EX, the Speedlite 580EX II flash has new features that are designed to improve results with the latest digital EOS cameras. Retaining the guide number of 58, this flash comes with a sturdy, dust and waterproof case and electronic circuit improvement technology to speed up its refresh time by approximately 20%. The Speedlite 580EX II is a fundamental part of any Canon EOS flash system, destined for use on digital or traditional cameras and by both professionals and beginners.

Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 7 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

84 von 84 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alexander Jensko TOP 1000 REZENSENT am 1. September 2006
Verifizierter Kauf
Seit ich fotografieren kann, sträube und stemme ich mich gegen das Blitzlicht, wo immer es geht. Eine Zeit lang hatte ich zwar mit einer kleinen, portablen Studioblitzanlage fotografiert, aber es waren allesamt Auftragsarbeiten. Für mich selbst, aber auch für Reportagen, hieß es: Blende offen, ISO rauf, Punktmessung und ab.

Diese Available-Light-Methode liebe ich auch nach dem Kauf des 580EX. Mit einem klitzekleinen Unterschied. Jetzt helfe ich, so es geht, meistens doch mit Blitzlicht etwas nach.

Wie geht das? Die Antwort verbirgt sich unter der etwas schen Bezeichnung "E-TTL II". Diese recht ausgefuchste Blitzlicht-Messmethode arbeitet erstaunlich treffsicher, ohne dass der Fotograf erst mal eine Physikfakultät absolviert haben muss.

Was Canons Konstrukteure alles an geballtem Know-How in dieses Gerät gepackt haben, weiß ich als Anwender natürlich nicht. Fakt ist: Der Blitz kommuniziert perfekt mit der Kamera (Canon 30D), und gibt in praktisch jeder Situation perfektes Licht ab. Ausgefressene Gesichter? Ade, die Hauttöne kommen fast schon natürlicher daher als bei Tageslicht. Apropos Tageslicht, das Blitz macht auch da eine tolle Figur, indem es nur dezent Schattenpartien aufhellt. Das erlebe ich in dieser einfachen Form zum allerersten Mal, bis jetzt haben diverse Hersteller diese Funktion nur versprochen. Dank indirekten Blitzens gibt es auch keine fiesen Schatten - natürlich können das andere Geräte auch, aber die 580EX hat da sehr viel Leistungsreserven, die sie bei Bedarf aus dem Keller holt, um auch große Szenen ausleuchten zu können.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
174 von 176 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Norbert Ufermann am 2. Juni 2005
Ich fotografiere gerne Menschen, z. B. auf Partys oder Famlienfeiern, sowie Portraits.
Wer kennt sie nicht, die typischen Bilder von Menschen, bei denen ein Blitz zur Beleuchtung zur Hilfe genommen wird:
Ein weißes Gesicht, dass aussieht, wie Schnee vor einem viel zu dunklen Hintergrund von dem nichts mehr zu sehen ist. Aus diesem Gesicht strahlen einem rote Rote Augen entgegen, die sich freuen fotografiert zu werden, ohne zu wissen, wie sie nachher auf dem Foto aussehen. Evtl. auch noch Abschattungen am Rand des Bildes.
Blitzaufnahmen sind schwierig, da sich das Blitzlich nur sehr eingeschränkt manuell steuern lässt. Also muss meist die passende Zeit-/Blendenkombination an der Kamera gefunden werden.
Die Kamera und Blitzhersteller tüfteln schon lange an einer perfekten Blitzsteuerung. Das neueste Schlagwort lautet E-TTL II. Das Canon Speedlite 580EX bietet diese neuartige Steuerung in Verbindung mit einer Vielzahl von Canon EOS-Spiegelreflexkameras (z. B. EOS-1D Mark II und EOS 20D). TTL bedeutet "through the lenses" - Belichtungsmessung durch das Objektiv. Bei E-TTL wird ein Messblitz in sekundenbruchteilen vor der eigentlichen Aufnahme gezündet und die Reflexion vom Motiv gemessen. Mit in die Steuerung der eigentlichen Aufnahme wird die Farbtemperatur des Blitzlichtes, die Umgebungshelligkeit des Motivs und die vom Objektiv übertragene Entfernung mit einbezogen. Aus all diesen Daten wird dann entsprechend der Programmautomatik der Kamera die richtige Zeit-/Blendenkombination gewählt.
Die Ergebnisse dieser Technik begeistern mich. Ich nutze das Speedlite 580EX zusammen mit meiner EOS 20d. Das Fotografieren mit Blitzlicht hat für mich seinen Schrecken verloren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
89 von 97 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kai M. TOP 500 REZENSENT am 8. August 2005
Verifizierter Kauf
Ich habe den Canon 580EX erst kürzlich erhalten. Ich werde den Blitz an meiner Canon EOS 20D nutzen und habe erste Tests absolviert. Als Neueinsteiger in die Welt der EOS bin ich ohnehin schon absolut begeistert, mit welcher Präzision und Geschwindigkeit die Kamera arbeitet. In Verbindung mit dem hier beschriebenen Blitz werden die Möglichkeiten um ein deutliches Spektrum erweitert.
Meine Bewertung ist nich für Profis gedacht, sondern für Leute, die mit dem Gedanken spielen, ihre teure Canon EOS aufzurüsten und noch Möglichkeiten suchen, ihr Geld sinnvoll in Zubehör anzulegen.
Zunächst: der Blitz läßt sich nicht nur vertikal, sondern auch horizontal drehen, was die indirekte Belichtung bei Hochformataufnahmen möglich macht. Super !
Der Blitz bietet alle möglichen (St.-15- an der Zahl) Einstellungsmöglichkeiten, die ich als "Knipser", der am Anfang seines Hobbys steht, ohnehin -noch- nicht nutzen werde, die jedoch jedem Profi sehr hilfreich sein werden. Für mich entscheidend: Der Blitz ließt alle Informationen aus der Kamera und stellt die Blitzintensität daraufhin automatisch ein. Okay, für Profis normal, für mich als Anfänger absolut bemerkenswert.
Was für mich jedoch schier unglaublich ist: Die Blitzfolge. Ich kann im Serienmodus quasi endlos viele Fotos nacheinander schießen, ohne das der Blitz zwischendurch "Luft holen" muß, bzw. ohne sich vorher wieder aufzuladen. Bisher dachte ich, das gibt's doch gar nicht.... Gibt's aber doch und bietet so die Möglichkeit, auf Partys oder sonst wo, schnelle Bildfolgen zu machen, ohne den Leuten sagen zu müssen "Hey, bleib mal so stehen, bis mein Blitz sich wieder aufgeladen hat".
Für mich steht fest: auch, wenn über EUR 400,- eine Stange Geld ist, ist der Betrag sehr gut angelegt und erweitert die Möglichkeiten der Fotografie erheblich.
Fazit: KAUFEN
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen