earlybirdhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More praktisch Kühlen und Gefrieren Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
Canon ST-E2 Speedlite IR-... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 235,00
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: Foto Oehlmann
In den Einkaufswagen
EUR 235,78
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: KÖSTER MÜNSTER
In den Einkaufswagen
EUR 239,96
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: ELECTRONIS
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Canon ST-E2 Speedlite IR-Sender Blitzfernauslöser für 550/420EX
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Canon ST-E2 Speedlite IR-Sender Blitzfernauslöser für 550/420EX

von Canon
10 Kundenrezensionen

Unverb. Preisempf.: EUR 339,00
Preis: EUR 223,99 Kostenlose Lieferung. Details
Sie sparen: EUR 115,01 (34%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
15 neu ab EUR 223,99 4 gebraucht ab EUR 99,00
  • Lieferumfang: Canon ST-E2 Speedlite IR-Sender Blitzfernauslöser für 550/420EX

Wird oft zusammen gekauft

  • Canon ST-E2 Speedlite IR-Sender Blitzfernauslöser für 550/420EX
  • +
  • Varta 2CR5 6V Lithium Fotobatterie 1.500mAh
Gesamtpreis: EUR 229,68
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.



Produktinformation

  • Größe und/oder Gewicht: 8 x 6,2 x 5,1 cm ; 281 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 281 g
  • Batterien 1 CR5 Batterien erforderlich.
  • Modellnummer: 2478A004AA
  • ASIN: B0000C4G95
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 9. Februar 2006
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang:

Produktbeschreibungen

Canon Speedlite Transmitter ST-E2

Kabellose Steuerung der Blitzbelichtung (Infrarot) für Speedlite-Blitzsysteme der EX-Serie

Der handliche ST-E2 für unterwegs ist ein spezieller Infrarot-Transmitter für die Steuerung von zwei Gruppen drahtloser Slave-Speedlite-Blitzferngeräte. Er dient auch als Fokusassistent bei schwachem Licht.

  • E-TTL II-Blitzautomatik
  • Belichtungsregelung für zwei Gruppen von Blitzsystemen
  • FP-Kurzzeitsynchronisation
  • Bis zu 10 m im Außenbereich
  • AF-Hilfslicht
E-TTL II-Blitzautomatik

Mit der E-TTL II-Blitzmessung gewährleistet der kabellose ST-E2 in jeder Situation präzise und konsistente Blitzbelichtungen. Bei komplexen Lichtverhältnissen kann mit der Belichtungskorrektur die Lichtausgabe besser geregelt werden.

Belichtungsregelung

Regelt die Lichtausgabe von zwei Blitzgruppen für mehr Kreativität bei Verwendung der im ST-E2 verfügbaren Belichtungsregelung. Mit der Möglichkeit, die Belichtung der beiden Speedlite-Gruppen zwischen 1:8 und 8:1 zu regeln, stehen viele Einstellungen zur Verfügung.

FP-Kurzzeitsynchronisation

Synchronisiert mit der FP-Kurzzeitsynchronisation den Blitz mit einer Verschlusszeit, die schneller ist als die maximale Synchronisationsgeschwindigkeit der Kamera. Dadurch wird die Aufnahme von Bildern mit großen Blendenöffnungen bei Tageslicht und die Verwendung schnellerer Objektive möglich.

Regelungsbereich

Im Innenbereich kann der ST-E2 für Abstände zwischen 12 und 15 m eingesetzt werden. Im Außenbereich zwischen 8 und 10 m.

AF-Hilfslicht

Für Aufnahmen bei schwachem Licht können mit dem ST-E2 mit einem Autofokus-Hilfslicht schärfere Aufnahmen erzielt werden. Mit diesem Hilfslicht werden Scharfstellung und alle Fokuspunkte sämtlicher Kameras der Serie EOS unterstützt.


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

3.7 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

63 von 64 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von marquis777 am 15. Januar 2009
Verifizierter Kauf
Der Canon ST-E2 Infrarotauslöser eröffnet dem ambitionierten Fotografen neue Freiheiten für die entfesselte Blitzfotografie. Im Indoorbereich mit z.B. zwei 580EX II und einem 430EX II hat man eine kleine Studioanlage dabei, die von der Lichtmenge für die meisten Aufnahmen völlig ausreicht.

Der Vorteil des ST-E2 ist die Fähigkeit, bei geringem Gewicht und wirklich einfacher Steuerung über die wenigen Drucktasten auf der Rückseite entfesseltes E-TTL blitzen zu ermöglichen. Außerdem unterstützt er Canon-Autofokussysteme durch ein rotes Lichtgitter und ermöglich so auch in dunkelsten Umgebungen einen perfekten Fokus. Soweit - so gut...

Leider hat der ST-E2 jedoch auch deutlich Nachteile, die ich hier nicht verschweigen möchte. Dieses kleine Etwas kostet fast unglaubliche 200 Euro und benötigt Spezialbatterien für 1500 Auslösungen. Wirklich enttäuschend ist die Leistung des ST-E2 jedoch im Outdooreinsatz bei hellem Tages- oder Sonnenlicht. Selbst in einem Bereich von ca. 10 Metern lösen die entfesselten Blitze nicht immer aus. Zudem kann der ST-E2 (anders als ein 580EX II) nur zwei Blitzgruppen (A und B) steuern. Die Gruppe C fällt hier weg, so das eine sehr differenzierte Lichtsteuerung nur mit einem 580EX (II) als Master möglich ist.

Fazit: für satte 200 Euro bekommen Sie ein federleichtes Steuergerät für Ihre Canonblitze, das im Indoorbereich sehr zuverlässig funktioniert und ein entfesseltes, kabelloses Blitzen ermöglicht. Für Outdoor-Aufgaben wähle ich liebe Pocketwizard-Funklösungen und schalte die Blitze dann auf manuelle Steuerung.

Ich kann den ST-E2 besonders für entfesselte Indoor-Aufnahmen uneingeschränkt empfehlen. Aufgrund des hohen Preises und der eingeschränkten Reichweite bei hellem Tageslicht vergebe ich 4 von 5 Sternen.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
27 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dane Vetter am 12. Januar 2010
Mit diesem schönen kleinem Gerät kann man bis zu 2 Gruppen an Speedlites Systemblitzen ansteuern, und das ohne Kabel. Es ist sehr leicht und kommt in einer kleinen Tasche zum Schutz an. Der ST-E2 wird mit einer 2CR5 Batterie betrieben diese für sehr viele Auslösungen hält, trotzdem finde ich es sehr schade das hier keine üblichen Mignonzellen (AA) oder Microzellen (AAA) benutzt werden, von denen es auch Akkus gibt. Sendet bei schlechtem Licht ein Hilfslicht wie man es von Speedlites kennt, um ein fokussieren zu ermöglichen. Das Gerät ist eigentlich schon fast ein muss wenn man mit mehreren Speedlites arbeitet und lässt sich zudem noch einfach und komfortabel bedienen. Nur an dem Preis sollte man meiner Meinung nach noch drehen, und das nach unten - deswegen ein Stern weniger. Bei den neueren Bodys wie der 7D ist so etwas schon direkt integriert, das spart natürlich die Anschaffung dieses Gerätes.

Was für den einen oder anderen hier bei dem System vielleicht zum Nachteil werden kann ist die Sache, das zum Kommunizieren ein gewisser Sichtkontakt bestehen muss. Ich arbeite zurzeit mit dem Flash2Softbox System und wenn so eine Speedlight mal etwas schlecht hinter einer Softbox positioniert ist (Wobei schlecht... der Blitz ist ja meistens hinter der Softbox =D ), dann zündet es auch nicht. Da ist von der Zuverlässigkeit her "vermutlich" ein Funksystem schon etwas besser angebracht.

NACHTRAG: Mittlerweile habe ich den ST-E2 verkauft. Das oben erwähnte Problem mit der Kommunikation war mir irgendwann zu nervig, da in gewissen Situationen das System einfach nicht zuverlässig funktioniert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von I. Rissmann am 9. Januar 2008
Das ST-E2 kommt in schlichter, kleiner, Canon typischer Schachtel mit robuster Schutztasche und Bedienungsanleitung.

Das Gerät ist unerwartet groß, und aus Plastik gefertigt. Dadurch ist es sehr leicht uns stört nicht auf der Kamera!
Die Bedienung ist schnell erlernt, da die Bedienungsanleitung kurz und bündig geschrieben ist!
Das Gerät erreicht Speedlites bis zu 15m entfernt. In näherer Entfernung muss der Sensor vom Blitzgerät gar nicht mal zum ST-E2 gerichtet sein. In größerer Entfernung jedoch schon!

Beim Kauf nicht vergessen, eine 2CR5 Batterie mitzukaufen. Mit dieser sendet das Gerät ca 1500 Blitzauslösungen.

Das ST-E2 erleichtert mir einiges Kabelgewirr im Umgang mit Blitzgeräten und ist für mich nicht mehr weg zu denken!
Wegen dem hohen Preis bekommt es nur 4 Sterne!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sebastian Klamt am 9. Januar 2015
Ich arbeite nebenberuflich als Photograph und habe meine Systemblitze zunächst mit dem integrierten Transmitter der 60D gezündet. Hierbei hat mich immer gestört, dass der interne Blitz als Master zünden muss. Nach dem Umstieg auf Vollformat (6D) war ein separater Transmitter nötig. Mit dem ST-E2 bin ich was Funktion und Bedienung betrifft völlig zufrieden, ich habe meinen allerdings gebraucht gekauft, der Neupreis ist wirklich knackig. Über die Funktion an sich möchte ich hier wenige rschreiben (dafür gibt es die Canon Seite), nur über meine persönlichen Erfahrungen:
Es empfielt sich der Kauf eines Ersatzakkus, sonst steht man im etnscheidenden Moment On Location und der Saft ist raus! Hier auch gleich mein Hauoptkritikpunkt: Die Tatsache, dass ein beinahe exotischer Spezialakku erforderlich ist . Beim Nachfolgemodell sind nun endlich AA-Batterien vorgesehn. Ist der Akku schon eher ershöpft kommt es zu ärgerlichen Ausfällen der Übertragung in einem ca. 30° Winkel links und rechts vom Empfänger. Bei voller Ladung klappt alles einwandfrei.
Ansteuerung von Nicht-Canon-Blitzen (z.B. Metz) auch problemlos. Schade nur, dass nicht die Ansteuerung der Blitze im manuellen Modus möglich ist, so kann es je nach Messung zu Schwankungen in der Belichtung kommen.
Zusammenfassend: Gutes Gerät, aber teuer!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen