Fashion Sale Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. Februar 2012
Die Canon Legria M46, M406 und M41 haben eine Stärke gemeinsam. Alle haben den semiprofessionellen HD-Pro Bildsensor von Canon verbaut. Der Sensor ist für eine Mittelklassekamera mit 1/3 Zoll recht groß und hat nur 1920*1080 Bildpunkte. Weniger ist hier mehr, durch die geringe Pixelzahl erreicht Canon eine hohe Lichtempfindlichkeit der einzelnen Pixel auf dem Sensor.

Das Ergebnis kann sich m.E. sehen lassen. Bei guter bis mäßiger Beleuchtung ist kein erkennbares Bildrauschen vorhanden. Bei sehr geringer Beleuchtung rauscht das Material natürlich auch, aber deutlich weniger als bei den Konkurrenzproduktem dieser Preisklasse. Schaut man sich diverse Vergleichvideos auf einschlägigen Testseiten an, ist das Low Light Verhalten der Canons m.E. wie eine kleine Offenbarung gegenüber anderen Kameras.

Auch der Ton ist für ein integriertes Mikro durchaus gut. Keine Störgeräusche (wie teilweise bei den lüftergekühlten Panasonics). Das deutlich teurere Schwestermodell M41 bietet zudem einen externen Mikroanschluss.

Die M46 bietet zudem einen internen Speicher von 16GB, gleich zwei SD-Kartenslots, Kopfhöreranschluss und eine Eye-Fi Anbindung im Menü. Den Einsatz von EyeFi Karten halte ich persönlich bei der Kamera allerdings für wenig sinnvoll. Für vernünftige Fotos reicht die geringe Pixelzahl des Sensors einfach nicht aus (dafür ist der Camcorder auch nicht gedacht) und wer will schon die großen AVCHD-Videodateien per EyeFi-WLan übertragen?

Die manuellen Einstellmöglichkeiten sind für eine Einsteigerkamera m.E. ausreichend. Zeit- und Blendenautomatik, diverse Motivprogramme, Mikroaussteuerung, Weissabgleich, Fokus.

Das Low Light Verhalten der Kamera ist die eindeutige Stärke der Canon. Soweit die guten Nachrichten, denn für das Top LowLight-Verhalten muss man einige Nachteile in Kauf nehmen:

- sehr geringer Weitwinkel mit min. etwa 43mm. Das engt die Möglichkeiten in Innenräumen stark ein. Abhilfe schafft ein guter Weitwinkelkonverter (z.B. Raynox 6600 HD), der sich bei dem Standardfiltermaß von 43mm zwar gut adaptieren lässt, jedoch aus zusätzlich mitgeschleppt werden muss.
- geringer optischer Zoom. Das ist allerdings ein Manko aller lichtstärkeren Camcorder mit vernünftiger Optik. Die Kameras mit höherer Zoomstärke leiden dagegen oft unter schlechtem Low Light Verhalten und geringerer Bildqualität. Hier muss man wissen, was man will.
- mäßige Qualitätsanmutung und Verarbeitung. Die Canon ist aus Plastik, fühlt sich auch deutlich so an, klappert, hat keine Abdeckungen über den inneren Anschlüssen & nur ein Plastikstativgewinde. Von meiner Vorgängerkamera Canon HV30 bin ich die billig wirkende Verarbeitung aber bereits gewohnt. Wenn man z.B. eine vergleichbare Sony in die Hand nimmt, merkt man den Unterschied in der Verarbeitung.
- der mitgelieferte Akku hat wenig Leistung. Das ist auch bei anderen Herstellern so, hier muss dann Zubehör nachgekauft werden. Bei der Canon wirkt der kleine Akku aber zusätzlich noch verloren in dem großen Akkufach. M.E. sieht das weder schön aus, noch ist die Haptik so toll.
- kein 1080p Modus, sondern max. 25p bzw. 50i.
- sehr gering aufgelöstes Display. zwar 3 Zoll groß, wie bei den meisten Konkurrenzprodukten, aber sichtbar schlechtere Auflösung.
- Reaktion des Touchscreens mäßig. M.E. nicht so schlecht wie manchmal beschrieben (andere Tester sprechen mehr von einem Press-Screen als Touch Screen), aber schlechter als z.B. bei div. Sonys die ich kenne.
- der manuell über den Touchscreen zu steuernde Fokus ist m.E. unbrauchbar, da er sehr schlecht reagiert.
- Die Kamera erlaubt sogenannte Dekorationen, d.h. kleine Herzchen, Sternchen und was weiss ich ins Bild einzublenden. Dafür könnte ich sie direkt wieder einpacken, das erzeugt bei mir so ein negatives Spielzeuggefühl...

Fazit:
Man muss wissen, wo man die Prioriäten setzt.
Eine Einsteigerkamera mit besserem LowLight Verhalten, findet man in diesem Preissegment nicht. Wer also viel innen filmt und mit den o.g. Nachteilen leben kann findet hier einen tollen Camcorder zu einem sehr guten Preis (zum Zeitpunkt der Rezension bei um 390 EUR). Daher mit Blick auf das Preis/Leistungsverhältnis von mir 4 Sterne.

Wer mehr manuell einstellen will bekommt die selbe Qualität (für mehr Geld) bei der M41, wer auf den internen Speicher verzichten kann greift zur M406.

Wer mit Abstrichen bei LowLight leben kann, sollte sich aus meiner Sicht auchmal ernsthaft bei der Konkurrenz umsehen.

Die eierlegende "Wollmilchsau", die alle meine Wünsche erfüllt, habe ich leider noch nicht gefunden.
0Kommentar| 57 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. November 2011
Am Canon HF M46 gibt es in Sachen Bildqualität und Ausstattung nichts zu bemängeln und ich kann den Camcorder auch wegen dem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis sehr empfehlen. Was mir jedoch negativ auffiel ist die Tatsache daß das Stativgewinde nur aus Kunststoff gefertigt ist, weshalb der Camcorder nicht ganz so stabil auf dem Stativ sitzt, ein Stativgewinde aus Metall wäre auf jeden Fall die bessere Wahl gewesen. Mit dem HD Pro Sensor kann die Kamera eine exzelente Bildqualität erzeugen und mit der manuellen Gain-Einstellung von 0-24 sind sehr gute und scharfe Aufnahmen selbst bei sehr wenig Licht ohne Bildrauschen möglich.
0Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2011
Ich hatte vorher einen Panasonic HDC-SD80EG9K, der schon bei etwas weniger Licht ein sehr starkes Bildrauschen erzeugt hatte.
Mit der Canon Legria HF M46 kennt man dieses Problem einfach nicht mehr.
Bei wenig Licht ein sehr gutes, scharfes Bild ohne Bildrauschen. Bei Dunkelheit reichen die Straßenlampen schon aus das man filmen kann.
Ist man am Tag unterwegs ist das Bild natürlich auch gut.

Positives
- Mikrofon
- Bildqualität
- Nachtmodus (Lowlight)
- Akkulaufzeit
- sehr gutes Preis / Leistungsverhältnis

Negatives
- Akku etwas zu klein und somit hat man hinten ein "Loch"
- Kunststoffgewinde für Stativ
33 Kommentare| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. April 2012
Perfekte LowLightEigenschaften. Ich bin begeistert. Aufnahmen in der Tanzschule unter HalogenLicht. Ich konnte aus dem Bekanntenkreis mehrere Camcorder testen; darunter auch Panasonic 3CCD HC-X800. Die Canon M46 zeichnete zwar nicht (künstlich hochgerechnet) am hellsten auf, aber dafür mit großen Abstand wesentlich schärfer.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2012
Da die HF M 46 den gleichen lichtstarken Full-HD-Sensor enthält wie die größeren Schwestern HF M 41 und HF G10, verhält sie sich ähnlich gut bei wenig Licht und Kerzenschein. Den kleineren Speicher kann man gut mit einer 32er-SD-Karte ausgleichen. Filmer rümpfen die Nase, weil Sucher, Mikro-Eingang und manuelle Einstellungsmöglichkeiten fehlen, aber die Automatik lässt sich bis +3 oder -3 (Blenden?) ausreichend korrigieren. Gegenüber der G 10 hat er weniger Weitwinkel, dafür eine bessere Tele-Wirkung.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2012
Ich hab den Camcorder 3 Tage lang getestet und werde den behalten. Ich weiß gar nicht warum der so günstig angeboten wird. In dem Preissegment ist der auf jeden Fall Konkurrenzlos. Die Bildqualität ist sehr gut. Ich hab mir die Videos verschiedener Camcorder bis 2000 Euro bei videoaktiv.de angesehen. Meiner Meinung nach hat er die beste Bildqualität gehabt. Und das ist für mich der wichtigster Punkt bei einem Camcorder. Außer einen Mikrofon Anschluss hat der alles was man als fortgeschrittener Filmer braucht. Nur der Touchbildschirm ist nicht so einfach zu bedienen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2012
Ich habe diesem Camcorder bei einer Silvesterparty und einem Urlaub testen können. Die Camera ist Preis-Leistungsmäßig absolut spitze! Bei einem stabilen Bild bei künstlichem Licht ist die Bildqualität absolute spitze, was auf Partys aber ein weinig schwierig ist. :-) Wenn man Panoramabilder im dunkeln macht, kann es manchmal sein, dass der Autofokus ein wenig Schwierigkeiten hat, ansonsten kann auch hier die Kamera absolut überzeugen und ist besser als vergleichbare aktuelle Camcorder, die ich bei Freunden gesehen habe. Auch der Zoom ist mehr als ausreichend! FAZIT: Absolute Kaufmepfehlung im mittleren Preissegment!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2013
Super schnelle Lieferung, alles einwandfrei. Gerät funktioniert wie gefordert. Habe dieses Gerät als Reserve geordert, falls mein baugleiches Gerät im Zusammenhang mit dem Betrieb eines Unterwassergehäuses ausfallen sollte. Das UW-Gehäuse ist deutlich teurer als der Camcorder. R.Z.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. September 2012
Ich besitze die Camera zwischenzeitlich über ein halbes Jahr und bin sehr zufrieden damit. Insbesondere bei schlechten Lichtverhältnissen bekommt man gute, weitgehend rauschfreie Ergebnisse. Zumindest im Vergleich zu den Cameras, die ich sonst noch in den Fingern hatte, wie z. B. meine GS 320 von Panasonic oder meine Digital 8 von Sony. Ich denke, die Lowlight-Eigenschaften sind ein wichtiges Kriterium, wenn man z. B. seinen Nachwuchs filmen möchte. Die geschieht ja oft z. B. wie an Weihnachten im Innenraum.

Zum Fotografieren ist die Camera weniger gegeignet, dafür nimmt man besser eine Digi-Knipse, da hier die Qualität eher notdürftig ist.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2014
Auch nach über 2 Jahren bin ich von der Bildqualität schwer begeistert. 5 Sterne gäb es, wenn das beiliegende Schnittprogramm etwas mehr Möglichkeiten böte (wenigstens Bilder oder andere Videoformate einbinden). Einzig die auch von anderen bemängelte Sensitivität den Touchscreens wäre sonst noch etwas verbesserungswürdig.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)