Ratgeber Objektive

Canon EF-S 10-18mm 1:4,5-... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 259,00
Kostenlose Lieferung. Details
Verkauft von: italiapower
In den Einkaufswagen
EUR 267,24
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: okluge
In den Einkaufswagen
EUR 267,28
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: ELECTRONIS
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Canon EF-S 10-18mm 1:4,5-5,6 IS STM Objektiv
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Canon EF-S 10-18mm 1:4,5-5,6 IS STM Objektiv

von Canon
| 52 beantwortete Fragen

Unverb. Preisempf.: EUR 279,00
Preis: EUR 222,01 Kostenlose Lieferung. Details
Sie sparen: EUR 56,99 (20%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
48 neu ab EUR 222,01
  • Ultraweitwinkel EF-S Objektiv für beeindruckende Panorama- und Architekturaufnahmen
  • Ideal für Reisen dank kompakter und leichter Bauweise
  • Kontinuierliche und leise Schärfenachführung beim Videodreh dank STM Technologie
  • Gestochen scharfe Bilder selbst bei wenig Licht und ruhige Video-aufnahmen auch ohne Stativ dank optischem 4-Stufen-Bildstabilisator
  • Lieferumfang:EF-S 10-18mm 1:4,5-5,6 IS STM;Objektivdeckel E-67 II;Objektivrückdeckel E;Bedienungsanleitung;Garantiekarte;Hinweisbroschüre

Wird oft zusammen gekauft

Canon EF-S 10-18mm 1:4,5-5,6 IS STM Objektiv + Sonnenblende PROFOX LH-73C für Canon EF-S 1:4.5-5.6/10-18mm IS STM + Walimex Slim MC UV-Filter 67 mm
Preis für alle drei: EUR 243,49

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen

  • Der Amazon Ratgeber Spiegelreflex-Objektive - Was Sie beim Kauf eines Objektives beachten sollten: Zum Ratgeber


Produktinformation

Produktdatenblatt [217KB PDF]
  • Größe und/oder Gewicht: 7,5 x 7,2 x 7,5 cm ; 240 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 422 g
  • Modellnummer: 9519B005AA
  • ASIN: B00KAQX66Y
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 14. Mai 2014
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (82 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang:

Produktbeschreibungen

Canon EF-S 10-18MM IS STM, Brennweite: 10-18mm ¿ Lichtstärke: 1:4.5-1:5.6 ¿ Optischer Aufbau (Linsen/Glieder): 14/11 Bildstabilisator: IS Fokussiermotor: STM Naheinstellgrenze: 0.22m Kleinste Blende: 22-29 Abbildungsmaßstab: 1:6.67 Filterdurchmesser: 67mm Maße 74.6x72mm,240g

Produktbeschreibung des Herstellers

Mehr aufs Bild

Manchmal kann man einfach keinen Schritt weiter zurück treten! Hier bewährt sich ein Ultra-Weitwinkelobjektiv wie das EF-S 10-18mm 1:4,5-5,6 IS STM. Der Blickwinkel ist deutlich ist deutlich größer als bei einem 18-55-mm-Standard-Zoomobjektiv, so dass man mehr auf das Bild bekommt, ohne sich dabei bewegen zu müssen.

Weitreichende Landschaften und Himmel fotografieren

Das Superweitwinkel-Zoomobjektiv gibt Ihnen die Möglichkeit genau das abzubilden, was Ihr Auge sieht – oder bildet Motive mit einer veränderten Perspektive ab, was beispielsweise einer Landschaftsaufnahme einen besonders dynamischen Ausdruck gibt.

Perspektiven und Maßstäbe von Architektur herausstellen

Man kann nah an das Motiv herantreten und dennoch den ganzen Bildausschnitt damit füllen – das betont den Maßstab von einem Gebäude vor Ihnen. Bei Innenaufnahmen, wo der Platz oft eingeschränkt ist, hilft ein solches Objektiv, alles auf das Bild zu bekommen.

Großartige Bildqualität und nahezu geräuschlose Fokussierung

Die STM Technologie sorgt auch für die kontinuierliche, leise Scharfstellung beim Videodreh. Die Bildstabilisator-Technologie ermöglicht gestochen scharfe Aufnahmen, indem unerwünschte Kamerawackler kompensiert werden.

EF-S 10-18mm 1:4,5-5,6 IS STM EF-S 10-22mm 1:3,5-4,5 USM
Bildstabilisator ja nein
Fokusantrieb STM USM
Gewicht (ca. g) 240 g 385 g
Abmessungen (ca. mm) 74,6 x 72,0 83,5 x 89,8
Lichtstärke oder Blende 1:4,5-5,6 1:3,5-4,5
Nur Kameras mit APS-C-Sensor ja ja
L Serie nein nein
Leistungssteigerung USM-Motor für eine schnellere Fokussierung, Abstandsanzeige, höhere Lichtstärke

Zubehör

Weitere Objektive zum Erkunden

Einfach starten

Ein „Einfach starten“ Objektiv, das sich bestens für die unterschiedlichen Aufnahmesituationen eignet.

Motiv im Fokus

Ein Objektiv, das dem Hintergrund eine attraktive Unschärfe verleiht und das Motiv gestochen scharf herausstellt, gibt Ihnen die Möglichkeit zur selektiven Auswahl des Fokusbereichs. Ein Objektiv für Aufnahmen mit besonders viel Atmosphäre und der Stimmung des Augenblicks – selbst bei nachlassendem Licht.

Näher ran

Ein „Näher ran“ Objektiv bringt Sie nah an die Action und ermöglicht das Herausstellen individueller Details aus einer Szene. Mit diesem Objektiv können Sie diskret aus sicherer Entfernung aufnehmen.

Mehr aufs Bild

Ein „Mehr aufs Bild“ Objektiv ist ideal für Aufnahmen von Himmelspanoramen und atemberaubenden Ausblicken, das einen weiteren Blickwinkel als das menschliche Auge hat. Wenn man mehr auf das Bild bekommen möchte, aber nicht weiter zurück treten kann


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

89 von 93 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alexander Jensko TOP 1000 REZENSENT am 13. Juli 2014
Als seit gut 35 Jahren eingeschworener Weitwinkel-Freund vermisste ich vom Anfang der Digitalfotografie an entsprechende Menge Blickwinkel. Mein letztes Weitwinkel in der analogen Kleinbild-Fotografie lag bei 17 mm. Da wollte ich digital hin – und zwar ohne auf die aus meiner Sicht etwas überteuerten Kleinbildformat-DSLR (oft unrichtiger Weise „Vollformat“ genannt) zurückgreifen zu müssen.

Das vor Jahren vorgestellte Canon 10–22 war da schon eine interessante, wenngleich teure, Option. Die kurz darauf aufgetauchten Drittanbieter-Konstruktionen waren billiger und zudem besser ausgestattet, aber zum Teil (Sigma!) von, sagen wir es vorsichtig, gewisser Serienstreuung betroffen. Was bringen schon 10 mm Weitwinkel, wenn die linke Hälfte aller Bilder unscharf bleibt…

Und nun kommt Canon mit so einem Plaste-Elaste-Bomber. Kann das gut gehen?

Eine kurze Antwort nach wenigen Tagen: „Ja, es kann!“.

Den Bildern – hier an der, was die optische Qualität der Objektive angeht, ziemlich gnadenlosen Canon 7D – ist der technische Fortschritt der letzten Jahre deutlich anzumerken. Die Schärfe (oder auch Unschärfe) weiß zu verblüffen, die Farbübertragung ist zum Niederknien. CA (Farbsäume) sind de facto nicht vorhanden, selbst bei kritischen Klassikern (Äste gegen weißen Himmel…) nur noch in Pixelpeeping-Stellung zu erkennen. Die Mechanik (AF und vor allem IS) arbeitet so leise, dass ich anfangs dachte, das Objektiv sei kaputt.

Das alles in einem Objektiv zu diesem Preis schein zu schön, um wahr zu sein: was gerade ist, bleibt auch am Bildrande gerade, Verzerrungen gibt es so gut wie keine.
Lesen Sie weiter... ›
7 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
126 von 133 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Uli am 10. Juli 2014
Mit meinem – seinerzeit testgelobten - Tokina AT-X116 PRO DX (11-16, APS-C, durchgehend 2.8) war ich ganz zufrieden... aber gestört hat mich immer das hohe Gewicht, die ausragende Bauform und der langsame und nicht ganz so sichere Autofocus (an Canon EOS 400D, 50D, 600D und 700D gleichermaßen). Außerdem schien mir die Schärfe, vor allem in den Ecken, nie so ganz geheuer (irgendwie verwaschen z. B. bei Blättern/Baumkronen/Gras/Landschaft etc.). Von den Farben und Kontrasten her sehe ich keine nennenswerten Unterschiede zwischen den beiden Objektiven.

Daher habe ich die ersten Bewertungen und Tests zum EF-S 10-18 abgewartet und da diese vielversprechend waren, nun eines gekauft. Auch deshalb, weil die anderen STMs (40, 55-250), die ich habe, erstaunlich gut waren für den Preis und auch absolut gesehen.

Ich kann also das EF-S 10-18 primär nur mit dem Tokina vergleichen. Und ich habe genau das gefunden, was ich gesucht hatte: es ist viel leichter, viel kleiner, viel schneller, sicherer und unhörbar im Autofocus; und vor allem um Längen schärfer. In der Mitte deutlich schärfer, schon fast Welten; und während das Tokina zu den Rändern hin deutlich verliert, verliert das Canon kaum zu den Ecken und ist dort nochmal extrem viel schärfer als das Tokina.

Auch noch ein Punkt: Naheinstellgrenze. Ich mache gerne Makrofotos von Insekten und Blumen mit dem EF 100 2.8 IS macro. Aber es gibt doch auch schöne Effekte, mit einem Extremweitwinkel nah ranzugehen. Und das geht mit dem EF-S 10-18 sehr gut, d.h. man kommt sehr nahe an das Motiv - viel näher als beim Tokina. Und bei Superweitwinkel zählt jeder Zentimeter näher ans Motiv. In dem Fall hat man dann sogar, z. B.
Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
86 von 91 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Matthias am 8. Juni 2014
Ich hatte die Tage die Gelegenheit das Canon 10-18 STM mit meinem Sigma 10-20 4-5.6 zu vergleichen. Fairerweise muss ich sagen, dass alle Testergebnisse des Canon Rivalen ohne Streulichtblende durchgeführt wurden, da diese zum Zeitpunkt der Rezession nur für utopische Preise (40€ +).

Hier meine Einschätzung des Canon 10-18:

Pro:
- Gute Bildschärfe über den gesamten Bildbereich (mindestens gleich gut, eher einen Ticken besser als das Sigma 10-20). Getestet wurden die Blenden 5.6, 8, 11.
- Der Bildkontrast ist ebenfalls auf Augenhöhe des deutlich teureren Sigmas.
- Ghosting/Flaring ist moderat aber dennoch vorhanden (subjektiv leicht schlechter als das Sigma).
- Die Farbwiedergabe ist natürlich und etwas gesättigter als das die des Sigmas, das Canon gefällt mir hier persönlich besser.
- Der Fokus ist Brennweitenbedingt und STM typisch unhörbar und wahnsinnig schnell.
- 67er Filterdurchmesser (das Sigma hat 77mm). Dadurch ist die Anschaffung von viel günstigeren Graufiltern etc. möglich.
- Das Gewicht ist unglaublich gering, gefühlt 1/3 meines Sigmas... (470g vs 240g).
- Von den Abmessungen her ist es minimal größer als das 18-55 STM. Auf den ersten Blick ist nicht auszumachen welches der beiden Objektive an der Kamera montiert ist.

Neutral:
- Der Bildstabilisator reißt keine Bäume aus. Bei ruhiger Hand ist bei 10mm eine Verschlusszeit von 1/10 Sekunde möglich, danach verwackelt das Bild. Auch ohne Stabi sind ähnliche Ergebnisse möglich.
Lesen Sie weiter... ›
11 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen