Canon EF 70-200 mm / 1:2,... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 1.269,00
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: Foto Oehlmann
In den Einkaufswagen
EUR 1.268,00
+ EUR 4,00 Versandkosten
Verkauft von: foto24
In den Einkaufswagen
EUR 1.279,00
+ EUR 2,90 Versandkosten
Verkauft von: Lang GmbH
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Canon EF 70-200 mm / 1:2,8 L USM Objektiv (77mm Filtergewinde)

von Canon

Unverb. Preisempf.: EUR 1.466,85
Preis: EUR 1.204,99 Kostenlose Lieferung. Details
Sie sparen: EUR 261,86 (18%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
40 neu ab EUR 1.179,00 5 gebraucht ab EUR 1.050,00
  • Canon EF 70-200 mm / 1:2,8 L USM Objektiv (77mm Filtergewinde)
  • Brennweite und maximale Blende: 70-200 mm 1:2,8
  • Fluorit- und UD-Linse (Ultra-low Dispersion) für eine hervorragende Abbildungsqualität
  • Naheinstellgrenze von ca. 1,2 m; Blende mit 8 Lamellen
  • Lieferumfang: Canon EF 70-200 mm / 1:2,8 L USM Objektiv, Gegenlichtblende ET-87, eine abnehmbare Stativschelle und der Objektivbeutel LZ1326

Filter
Gleich mitbestellen: Filter für Ihr SLR-Objektiv
Das optimale Objektiv-Zubehör: Bringen Sie Tiefen, kräftige Farben und andere Effekte in Ihre SLR-Fotos. Hier geht es zum Gesamten Filter-Sortiment bei Amazon.de

Wird oft zusammen gekauft

Canon EF 70-200 mm / 1:2,8 L USM Objektiv (77mm Filtergewinde) + Hoya HD UV Filter 77mm
Preis für beide: EUR 1.258,30

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Hinweise und Aktionen

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.


Produktinformation

  • Größe und/oder Gewicht: 18,4 x 30,2 x 18,4 cm ; 1,3 Kg
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 2 Kg
  • Modellnummer: 2569A018AA
  • ASIN: B00005LESG
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 28. Mai 2001
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (51 Kundenrezensionen)

Auszeichnungen

Klicken Sie auf die Auszeichnung zum Vergrößern
Auszeichnung

Produktbeschreibungen

Canon EF 70-200 mm / 1:2,8 L USM Objektiv

Features

  • Brennweite und maximale Blende: 70-200 mm 1:2,8
  • Objektivkonstruktion: 18 Elemente in 15 Gruppen
  • Diagonaler Bildwinkel: 34° - 12°
  • Fokussierung: Ring-USM, Innenfokussierung, jederzeitige manuelle Fokussierung
  • Kleinster Fokussierabstand: 1,5 Meter/5,0 Fuß, 0,16x-Vergrößerung
  • Zoomsystem: Rotation
  • Filtergröße: 77 mm
  • Max. Durchmesser x Länge, Gewicht: ø 84,6 x 193,6 mm, 1.310 Gramm/3,3" x 7,6", 2,9 Pfund
Naturaufnahmen und dramatische Landschaftsaufnahmen. Dieses Objektiv unterstützt Sie bei besonders schwierigen Aufnahmen
EF 70-200 mm 1:2,8L USM

Dieses Objektiv korrigiert Farbfehler mit vier UD-Linsenelementen, die gering lichtbrechend sind und über eine niedrige Dispersion verfügen. Das vorhandene Licht wird für scharfe und klare Bilder genutzt. Der Ring-USM und die Innenfokussierung machen die Autofokussierung schnell und geräuscharm. Die Bedienbarkeit wird durch die jederzeit einsetzbare manuelle Fokussierung sowie die Möglichkeit eines Autofokus von 98-280 mm 1:4 oder 140-400 mm 1:5,6 bei der Verwendung des Extenders EF 1,4xII oder EF 2xII erweitert.

Sie betrachten die Landschaft und finden einen Punkt, der Sie besonders interessiert. Sie setzen ihn in die richtige Bildposition, und das war es auch schon. Die Zufriedenheit, die in solchen Momenten entsteht, erreichen Sie nur mit einem Teleobjektiv. Diese Objektive decken einen Bereich von 70 mm oder 80 mm mittlerer Telebrennweite mit einer natürlichen Perspektive bis hin zu 200 mm mit erheblichem Teleeffekt ab. Mit diesem optischen Effekt lassen sich große Veränderungen am Bild vornehmen. Wenn Sie also die Fotografie noch ernsthafter betreiben möchten, ist dies das ideale Objektiv für ein Gefühl eines echten Teleobjektivs.


Die Sportfotografie mit ihren schnellen Bewegungen und sich abrupt verändernden Abständen kann nur mit schnellen Autofokus und Zoom umgesetzt werden. Der kleinste Ausdruck eines Objekts in einem Porträt muss deutlich vom Hintergrund mit einem herrlichen Unschärfeeffekt abgehoben werden. Landschaftsaufnahmen stellen Zoomobjektive erst richtig auf die Probe, wenn alle Zoompositionen getestet werden müssen, bis das richtige Foto entsteht. Die EF 70-200 mm Telezoomobjektive sind Teil der L-Serie; ein Garant für eine unübertroffene Bildqualität, auch wenn die individuelle Bildstabilisierung und die maximalen Blenden voneinander abweichen können.


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
49
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 51 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

79 von 82 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Fotodesigner am 18. August 2011
Ich arbeite mittlerweile einige Jahre mit diesem Objektiv und digitalem Kleinbildkameras und kann über dieses Objektiv nur gutes berichten. Die Schärfe ist über den gesamten Brennweitenbereich wirklich beeindruckend. Die Verarbeitung ist, wie es sich für ein L-Objektiv gehört, extrem gut und robust. Dem harten Arbeitsalltag kann ein solches Gerät nicht viel zusetzen. Das ist auch mit ein Grund warum dieses Objektiv seit seinem Erscheinen vor fast 16 Jahren sich nach wie vor einer großen Beliebtheit bei Presse- und Sportfotografen erfreut. Das Preis- Leisungsverhältnis bei diesem Objektiv ist sehr gelungen, nur auf den Bildstabilisator muß man hier verzichten. Im Vergleich zur ersten Version des 70-200 2,8 L mit Bildstabilisierung ist das Objektiv ohne Stabilisation durchweg schärfer obwohl es deutlich älter ist. Erst die neue Version des 70-200 2,8 L II kann hier noch bessere Schärfenwerte und ein schöneres Bokeh vorweisen, kostet allerdings auch fast das Doppelte. Das Bokeh ist wirklich weit davon entfernt schlecht zu sein, nur ist es so, daß es die neuen Objektive mit abgerundeten Blendenlamellen ein noch feineres Bokeh erzeugen und gerade abgeblendet schöner aussehen. Das ist aber Jammern auf sehr hohem Niveau. Auch für Portraits eignet sich dieses Objektiv wirklich sehr gut. Nur spezialisierte Festbrennweiten sind hier natürlich noch schöner was die Freistellungsmöglichkeiten und das Bokeh anbelangt. Wer auf extreme Freistellung und absolut cremiges Bokeh steht, der möge einen Blick auf die FBs wie 85 1,2 L, das 50 1,2 L oder aber das 135 2,0 L werfen. Das 70-200 2,8 L USM hat aber gegenüber jeder FB einen gewaltigen Vorteil: Es ist flexibel!Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
55 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von der fux am 30. November 2010
Ob man nun bei der hohen Lichtstärke noch einen Bildstabilisator braucht, muss jeder selbst wissen. Im Zweifel genügt ein Blick in die Geldbörse. Für mich tut es das EF 70-200 1:2.8 L USM auf jeden Fall auch so.
Bevor ich es kaufte, dachte ich dass mein EF 24-70 2.8 L scharf sei... danach wurde ich eines besseren belehrt.
Dieses große weiße Prachtstück ist wahrlich kein Leichtgewicht... aber es ist jedes Gramm wert. Ich habe noch keine Schwächen ausmachen können... bestenfalls mich selbst. An der alten und an der neuen 5d macht es wunderbar scharfe, klare Bilder mit tollen Kontrasten und Farben. Und selbst wenn ich es nicht halb so oft nutze wie meine anderen Linsen... ich würds nicht mehr hergeben wollen. ;)
Die Verarbeitung ist sehr wertig, und der Lieferumfang lässt keine Wünsche offen. Wenn man die Linse allerdings ohne Gegenlichtblende benutzen will, würde ich ein Schutzglas für die Frontlinse empfehlen.
Ein Tolles Objektiv für Sport und Spiel, an Crop-Kameras mit Reichweitenvorteil. In der Halle mit höheren ISO-Einstellungen (am Vollformat) ebenfalls super.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
57 von 63 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Customer am 8. Juni 2009
Ich verwende dieses Objektiv seit knapp 2 Jahren. Bis vor kurzem an einer EOS 400D, nun seit einigen Tagen an einer Eos 50D. Mit dem neuen Body kann es nochmal so richtig aufspielen, kaum zu glauben, was so eine gute Linse ausmacht. Die Qualität der Bilder ist meines Erachtens nach über jeden Zweifel erhaben. Selbst bei Offenblende habe ich über den gesamten Brennweitenbereich keine Vignettierungen feststellen können, habe allerdings ja auch keinen Vollformat Sensor. Wenn man 2 Stufen abblendet, wird die Qualität der Bilder nochmals etwas besser, ohne daß es bei 2,8 jedoch wirklich etwas zu bemängeln gäbe. Der Autofokus arbeitet schnell, sehr genau und ist wirklich sehr leise. Trotz des hohen Gewichtes ist das Objektiv bei mir eigentlich immer im Kamerarucksack dabei und spielt mein Immerdrauf (Sigma 18-50mm/1:2,8), welches in allen Tests seit Jahren hervorragend abschneidet, in allen Kriterien gnadenlos an die Wand. Da spielt zwar auch die Haptik und Verarbeitung eine Rolle, aber vor allem die Bilder müssen beim Canon so gut wie nie nachbearbeitet werden. Das ist beim Sigma anders. Daher liebäugele ich schon seit längerem mit dem Canon 24-105mm L IS Objektiv, um das Sigma zu ersetzen. Mir wurde allerdings schon von 2 Fotografen versichert, daß auch dieses nicht an das 70-200 herankommen wird, was die Schärfe und den Kontrast der Bilder angeht... Naja, ausprobieren. Ich würde mir das Objektiv jederzeit wiederkaufen und bin mir sicher, daß es mich noch bei einigen Body-Upgrades begleiten wird! Gut angelegtes Geld!!
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mandoline am 30. Mai 2011
ich habe bisher mit der Kombination Nikon D70/Nikkor AF 70-300mm 1:4-5.6 fotografiert. Mir ging es in erster Linie darum unsere Kinder und unsere Pferde in Action zu fotografieren. In den ersten Jahren war ich auch sehr zufrieden mit den neuen Möglichkeiten, die ich durch das Tele hatte. Mit der Zeit hat mich aber bei dunstigem Wetter oder im Winter genervt, daß die Fotos trotz Verwendung eines Einbeinstativs nicht ganz klar wurden. Der Autofocus war unter diesen Bedingungen oft nicht schnell genug. In Reithallen zu fotografieren war ganz unmöglich. Eigentlich wollten wir nur einen neuen Camcorder kaufen, da der alte ein DVD-Format benötigt, daß es kaum noch zu kaufen gibt. Da die neuen DSLRs auch Video in HD aufnehmen kauften wir gleich eine neue Kamera und ein neues Objektiv. Mit der Kombination Eos600D und Canon EF 70-200 1:2,8 L USM Objektiv bin ich wunschlos glücklich. Die Bilder sind klarer obwohl ich bisher nur freihändig fotografiert habe, der Autofocus ist in dieser Kombination deutlich schneller und macht im Serienbildmodus viel mehr Bilder/sec als bei meiner alten Kombination. Es ist um ein Vielfaches einfacher die Pferde in der gewünschten Bewegungsphase zu erwischen. In der Reithalle zu fotografieren ist sogar ohne Stativ kein Problem mehr! Natürlich ist das Objektiv groß und schwer, dafür wirkt es aber auch wegen seines Metallgehäuses unkaputtbar. Sehr praktisch wenn man ständig mit Kindern,Pferden und Kamera unterwegs ist. Um dieses Equipment für Schnappschüsse im Alltag zu verwenden ist es zu schwer, mir reicht für dererlei Anwendung allerdings auch eine günstige Kompaktkamera. Ich bin kein professioneller Fotograf, und kann daher die Schwächen einer Kamera/Objektiv-Kombination nicht durch Know-How ausgleichen. Als Anwender im Bereich Sport- und Tierfotografie kann ich aber sagen, daß diese Kombination mir das Fotografieren wirklich leicht macht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen