Ratgeber Objektive

Canon EF 50mm/1:1,2 L USM... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Canon EF 50mm/1:1,2 L USM Objektiv (72 mm Filtergewinde)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Canon EF 50mm/1:1,2 L USM Objektiv (72 mm Filtergewinde)

von Canon
42 Kundenrezensionen

Unverb. Preisempf.: EUR 1.509,00
Preis: EUR 1.229,00 Kostenlose Lieferung. Details
Sie sparen: EUR 280,00 (19%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 11 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
28 neu ab EUR 1.229,00 6 gebraucht ab EUR 890,00
  • Objektiv der professionellen L-Objektivserie
  • Hohe Lichtstärke 1:1,2; Schneller, nahezu geräuschloser USM-Autofokus; Super Spectra-Vergütung
  • Kreisrunde Blende für eine hervorragende Wiedergabe im Unschärfenbereich (Bokeh-Effekt)
  • Weiterleitung von Entfernungsinformationen an die E-TTL II Blitzsteuerung
  • Lieferumfang: Objektiv, Objektivbeutel und Streulichtblende

Wird oft zusammen gekauft

Canon EF 50mm/1:1,2 L USM Objektiv (72 mm Filtergewinde) + Hoya HD UV Filter 72mm
Preis für beide: EUR 1.274,49

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen

  • Kostenloser unbegrenzter Fotospeicherplatz mit Amazon Prime. Mehr Informationen hier.

  • Der Amazon Ratgeber Spiegelreflex-Objektive - Was Sie beim Kauf eines Objektives beachten sollten: Zum Ratgeber



Produktinformation

  • Größe und/oder Gewicht: 1 x 1 x 1 cm ; 581 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 907 g
  • Modellnummer: 1257B005AA
  • ASIN: B000I2J2S6
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 7. Dezember 2006
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (42 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang:

Produktbeschreibungen

Canon EF 50mm/1:1,2 L USM Objektiv

Mit der größten Offenblende, die derzeit in der Canon EF-Objektivserie erhältlich ist, ermöglicht das superlichtstarke EF 50mm 1:1,2L USM das Fotografieren auch bei geringer Lichtintensität; ideal für das Arbeiten mit selektiver Schärfe und das Fotografieren ohne Blitz auch bei schwachen Lichtverhältnissen.

Features
  • Brennweite und maximale Blende: 50 mm 1:1,2
  • Objektivkonstruktion: 8 Elemente in 6 Gruppen
  • Diagonaler Bildwinkel: 46°
  • Fokussierung: Ring-USM, Hintergliedfokussierungssystem, jederzeitige manuelle Fokussierung
  • Kleinster Fokussierabstand: 0,45 Meter/1,48 Fuß, 0,15x-Vergrößerung
  • Filtergröße: 72 mm
  • Max. Durchmesser x Länge, Gewicht (Gramm/Pfund): ø 85,8 x 65,5 mm, 590 Gramm/3,4" x 2,6", 1,3 Pfund
Natürliche Bilder, die der Perspektive des menschlichen Auges nahe kommen. Ein Standardobjektiv, das sich jeder Situation gewachsen zeigt, sobald Sie richtig damit umzugehen wissen.
EF 50 mm 1:1,2L USM
Dieses Standardobjektiv bietet eine superweite maximale Blende von 1:1,2. Indem der Fotograf die flache Schärfentiefe zu seinem Vorteil nutzt, kann er Motive wie beispielsweise Hochzeitsbilder auf eindrucksvolle Weise ablichten. Durch Verwendung einer asphärischen Linse werden sphärische Aberrationen effektiv korrigiert und selbst bei vollständig geöffneter Blende scharfe, kontrastreiche Bilder erzielt. Ein weiterer reizvoller Aspekt dieses Objektivs liegt in seiner kreisförmigen Blende, die eine herrliche Hintergrundunschärfe erzeugt. Ausgestattet mit einem lautlosen Hochgeschwindigkeits-Autofokus und einer jederzeitigen manuellen Fokussierung für die Feineinstellung stellt dieses Objektiv professionelle Fotografen sowohl in der Bildqualität als auch in der Handhabung zufrieden.

Mit einem Standardobjektiv aufgenommene Fotos haben einen natürlichen Bildwinkel und vermitteln ein Gefühl unverzerrter Entfernung. Da das Objektiv ungefähr denselben Bildwinkel wie das menschliche Auge besitzt, verlangt es dem Fotografen viel mehr Können ab. Das Geheimnis der richtigen Verwendung eines Standardobjektivs besteht darin, die richtige Kombination aus der Entfernung zum Motiv, der Perspektive und der Hintergrundunschärfe zu finden. Indem Sie beispielsweise bei Aufnahmen mit flachem oder steilem Winkel eine kleine Blende wählen, können Sie eine Wirkung erzeugen, die genauso dynamisch wie die eines Weitwinkelobjektivs ist. Selbst wenn Sie einen konventionelleren Aufnahmewinkel wählen, können Sie mit einer großen Blendenöffnung den Hintergrund weicher machen und dadurch ein Bild erzielen, das den Resultaten ähnelt, die ein mittleres Telezoomobjektiv erreicht. Wenn Sie bei Nahaufnahmen viel Mühe auf Perspektive und Bildkomposition verwenden, können Ihnen professionell aussehende Aufnahmen gelingen. In der Tat ist das 50-mm-Objektiv das einzige Objektiv, bei dem der Fotograf alle Prinzipien für die Arbeit mit Objektiven nutzbringend anwenden kann.

Qualitätsobjektiv der L-Serie
Das EF 50mm 1:1,2L USM gehört zu der professionellen L-Objektivserie von Canon. Es kombiniert eine hervorragende Bildqualität und einen hohen Bedienkomfort mit einer staub- und spritzwassergeschützten Konstruktion.

Große Blende 1:1,2
Mit einer großen Maximalblende von 1:1,2 bietet das Objektiv eine herausragende Lichtstärke für den Einsatz unter schlechten Lichtbedingungen. Darüber hinaus ermöglicht die große Blende auch eine präzise Kontrolle über die Schärfentiefe.

Hervorragende Wiedergabe im Unschärfenbereich (Bokeh-Effekt)
In dem Objektiv kommt eine kreisrunde Irisblende zum Einsatz, die für einen attraktiven, gleichmäßigen Unschärfenbereich im Hintergrund sorgt; ideal zum Isolieren von Objekten bei großer Blendenöffnung und für eine überzeugende Porträtfotografie.

Schneller, nahezu geräuschloser Autofokus
Die Betätigung des Autofokus erfolgt über den direkt in das Objektiv eingebauten ringförmigen Ultraschallmotor (Ultrasonic Motor - USM). Hierdurch wird eine extrem schnelle und nahezu geräuschlose Fokussierung ermöglicht. Eine hochleistungsfähige CPU-Einheit und ein verbesserter AF-Algorithmus tragen ihrerseits zu der hohen Geschwindigkeit des Autofokus bei. Durch ein gutes Haltedrehmoment wird die optische Konstruktion präzise zum Fokuspunkt geführt, ohne zu überziehen. Die elektronisch gesteuerte Scharfstellung kann jederzeit durch manuellen Eingriff übernommen werden, ohne den AF-Modus zu verlassen.

Super Spectra-Vergütung
Durch die Super Spectra-Vergütung und eine entsprechende Formung der Linsenelemente werden Geisterbilder und Schleiereffekte, die bei Digitalkameras durch unerwünschte Reflexion des Sensors verstärkt auftreten können, wirkungsvoll reduziert. Darüber hinaus trägt diese Vergütung auch dazu bei, eine natürliche, neutrale Farbwiedergabe zu erzielen und den Kontrast für lebendige Bilder zu erhöhen.

Weiterleitung von Entfernungsinformationen an die E-TTL II Blitzsteuerung
Um eine präzise Belichtungsmessung bei der Verwendung von entsprechenden Blitzgeräten zu gewährleisten, leitet das Objektiv Entfernungsinformationen an die E-TTL II Blitzsteuerung aller kompatiblen EOS-Digitalkameras weiter.
Zubehör
Im Lieferumfang des EF 50mm 1:1,2L USM sind eine passende Streulichtblende und ein Objektivbeutel enthalten.

Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

88 von 96 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Fotodesigner am 7. März 2011
Verifizierter Kauf
Das 50 1,2 L USM ist ein hochlichtstarkes Objektiv der Canon-Profireihe und ein echtes Bokehwunder. Es ist in der Lage ein wundervolles, cremiges Bokeh zu erzeugen welches an das Bokeh eines 85 1,2 L USM erinnert und hat bereits ab Offenblende eine sehr hohe Kontrast- und Schärfeleistung und - auch das sollte Erwähnung finden - traumhafte Farben. Ich setze dieses Objektiv sowohl an der 5d Mark I als auch an der 5d Mark II ein und bin sehr zufrieden mit der gezeigten Leistung die sich im Arbeitsalltag laufend bemerkbar macht. Alleine die Verarbeitung deutet darauf hin, daß dieses Objektiv ein Werkzeug ist und kein Spielzeug wie das 50 1,4. Das 50 1,4 ist alleine schon aufgrund seiner anfälligen Konstruktion und seiner schwachen Kontrastleistung im Offenblendbereich eher keine wirkliche Alternative. Um bei dem 50 1,4 eine angemessene Schärfe- und Kontrastleistung zu erhalten sollte schon auf F1,8 oder besser F2,0 abgeblendet werden. Ab F2,8 ist das 50 1,4 dem Canon 1,2 L sogar etwas überlegen was die Schärfeleistung betrifft. Allerdings werden gerade die Leute, die sich ein hochlichtstarkes Objektiv kaufen, eher in dem Bereich unterhalb F2,8 unterwegs sein und da ist das Canon 50 1,2 einfach die deutlich bessere Linse. Gerade im Available-Light-Bereich ist das 50 1,2 eine echte Wunderwaffe. Das 85 1,2 L ist allerdings bei Offenblende schon noch einen Zacken schärfer, daß sollte erwähnt werden.Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
41 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Strudeltaucher TOP 1000 REZENSENT am 5. Dezember 2013
Hallo Fotofreunde!

(Rezension 2.2)

Vorweg:
Ich beziehe mich oft auf meine Canon Kamera, die 5D Mark III.

Die ersten Fotos gemacht muss ich dieses feststellen:
Es ist so gut wie alle meine L-Gläser was Farbe und Kontrast angeht.
Ganz offen ist die Schärfe, wenn sauber fokussiert auch richtig gut.

Es ist aus Plastik, nur das EF-Bajonett ist aus Metall, und der Zierring vorne.
Das ist nicht relevant, denn es ist sehr schön verarbeitet.

Die Sache mit den unscharfen Fotos?
Blende 1.2 hat eine dünne Schärfentiefe.
Der schnelle Sensor-AF trifft nicht immer den besten Punkt,
Deshalb empfehle ich etwas mehr Bilder zu machen,
und Ergebnisse bitte nicht erst am Rechner zu prüfen, und die guten
Bilder mit der RATE Taste (5D Mark III) markieren.
Tut man das nicht, ärgert man sich am Rechner beim betrachten
der nicht wirklich brauchbaren Fotos doch sehr.

Soll die Schärfe perfekt sitzen in ruhigen Situationen, so ist der Kontrast-AF
im Life-View immer treffsicher, jedoch ist es etwas langsam.
Eventuell kann man noch manuell korrigieren mit Hilfe der "Lupe".
Eher für ruhige Motive.

Wichtig, die Schärfe ist im Sucher nicht zu kontrollieren, besonders
in Situationen mit wenig Licht.

Einfach munter drauf los Bilder machen ist ab Blende 2, und weiter abgeblendet,
dann soweit kein Problem mehr.

Wie ist die Bildqualität bei offener Blende?

Schärfe:
Ganz hervorragend, klar nicht so scharf wie beim Canon EF 85mm 1.2L II,
Die Schärfe fällt zum Rand ab, so wie man es erwarten würde!
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
152 von 169 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von lauroon am 7. April 2011
Hallo,

ich habe mir dieses Objektiv neu gekauft. Es wurde im Februar 2011 produziert. Wenn man sich eines dieser Objektive zulegt, sollte man zusehen, eins zu bekommen, was jünger als 2007 ist, da Canon dieses Objektiv mittlerweile verbessert hat und keine Front/Backfokusprobleme mehr auftreten. Das war früher ein sehr großes Thema.

Was kann ich zu dem Objektiv sagen?

Es ist schwer, wie ein Panzer verarbeitet, höchst lichtstark und sehr teuer. Canon gibt seinen Prämiumobjektiven ein hochwertiges Ledersäckchen und die passende Streulichtblende mit auf dem Weg (letzteres sollte eigentlich selbstverständlich sein, aber Canon lässt sich die Plastikteile für ca. 0,40 EUR gerne mit 25 EUR vergüten, aber das ist ein anderes Thema).

Abbildungstechnisch kann man KEIN besseres 50mm-Objektiv bei Canon finden. Das 50mm 1.L USM sticht wirklich alle aus, das Canon 1.8, das Canon 1.4 und das Sigma 1.4. Ich habe sie alle gehabt und überall gab`s was zu meckern.
Farben, Bokeh, Kontraste, Schärfe... überall legt die L-Version noch eine Schüppe drauf. Mein Objektiv ist bei Offenblende schärfer als das 50mm 1.4 bei Offenblende. Auch das Sigma schlägt die L-Version locker, insbesondere bei der Fokusgenauigkeit. Der USM ist für mein Empfinden rasend schnell (mein Auge fokussiert auch nicht schneller) und trifft sein Ziel mit sehr hoher Präzision. Auch bei wenig Licht.

Das Glas, das verwendet wurde ist mehrfachvergütet und das Objektiv ist auch versiegelt, so dass man es auch bei widrigen Wetterverhältnissen problemlos benutzen kann.
Lesen Sie weiter... ›
12 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen