summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden Liebeserklärung Cloud Drive Photos Learn More Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket SummerSale ssvsunshades
Ratgeber Objektive

Canon EF 75-300mm/ 4,0-5,... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 116,00
Kostenlose Lieferung. Details
Verkauft von: Priority Savings
In den Einkaufswagen
EUR 116,00
Kostenlose Lieferung. Details
Verkauft von: COOPS UK
In den Einkaufswagen
EUR 116,00
Kostenlose Lieferung. Details
Verkauft von: Global Bargains UK
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Canon EF 75-300mm/ 4,0-5,6/ III Objektiv
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Canon EF 75-300mm/ 4,0-5,6/ III Objektiv

von Canon
122 Kundenrezensionen
| 52 beantwortete Fragen

Preis: EUR 115,95 Kostenlose Lieferung. Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf durch BLACKSTONE und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
27 neu ab EUR 108,00 7 gebraucht ab EUR 89,99
  • Größter Abbildungsmaßstab bei 300 mm: ca. 1:4
  • Naheinstellgrenze: 1,5 m
  • Kleinste Blende: 32 - 45
  • Optischer Aufbau: 13 Linsen in 9 Gliedern

Für diesen Artikel ist ein neueres Modell vorhanden:


Wird oft zusammen gekauft

Canon EF 75-300mm/ 4,0-5,6/ III Objektiv + Sonnenblende Universal 58mm z.B für Canon EF 75-300mm 1:4-5.6 III + USM / Canon EF 100-300mm 1:4.5-5.6 USM u.v.a. + Pro Lens Cap 58mm (Schnappdeckel) + Hama UV- und Schutz-Filter, 8-fach Vergütung, Für 58 mm Foto-Kameraobjektive, HTMC, 390
Preis für alle drei: EUR 156,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen

  • Kostenloser unbegrenzter Fotospeicherplatz mit Amazon Prime. Mehr Informationen hier.

  • Der Amazon Ratgeber Spiegelreflex-Objektive - Was Sie beim Kauf eines Objektives beachten sollten: Zum Ratgeber



Produktinformation

  • Größe und/oder Gewicht: 12,2 x 7,1 x 7,1 cm ; 599 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 621 g
  • Versand: Dieser Artikel wird, wenn er von Amazon verkauft und versandt wird, nur in folgende Länder versandt: Deutschland
  • Modellnummer: 6473A015AA
  • ASIN: B00005K47Y
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 1. April 2006
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (122 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang:

Produktbeschreibungen

Canon EF 75-300mm/ 4,0-5,6/ III Objektiv

Optisches System, Aufbau und Äußeres sind mit jenen des EF 75-300 mm 1:4-5,6 III USM identisch. Lediglich findet statt des USM ein Mikromotor Verwendung.

Features

  • Brennweite und maximale Blende: 75-300 mm 1:4-5,6
  • Objektivkonstruktion: 13 Elemente in 9 Gruppen
  • Diagonaler Bildwinkel: 32°11' - 8°15'
  • Fokussierung: Drehendes Vorderglied mit Mikro-USM
  • Kleinster Fokussierabstand: 1,5 Meter/4,9 Fuß, 0,25x-Vergrößerung
  • Zoomsystem: Rotation
  • Filtergröße: 58 mm
  • Max. Durchmesser x Länge, Gewicht: ø 71 x 122 mm, 480 Gramm/2,8" x 4,8", 1,1 Pfund
Eine Telezoomobjektiv-Serie, die einen breiten Bereich der Fotografie abdeckt, von Porträts mit natürlicher Perspektive bis hin zu eindrucksvollen Teleaufnahmen.
EF 75-300 mm 1:4-5,6 III
Dieses Objektiv verfügt über das gleiche optische System wie das EF 75-300 mm 1:4-5,6 III USM, und ist leicht, kompakt und verfügt über einen stark vergrößernden Zoom. Es kann den gesamten Bereich von 75 mm bis 300 mm (die am häufigsten verwendeten Brennweiten) abdecken und enttäuscht Sie nicht, wenn Sie auf der Suche nach der perfekten Aufnahme sind. Das Autofokusantriebssystem verfügt über einen Mikromotor.

Diese Objektive umfassen einen ca. vierfachen Zoombereich von der mittleren Telebrennweite für Porträts mit herrlich natürlichem Ausdruck bis hin zu einer Brennweite von 300 mm, mit der entfernte Objekte noch näher herangeholt werden und der Effekt einer komprimierten Perspektive erzeugt wird. Alle Arten des fotografischen Ausdrucks werden damit möglich, inklusive eindrucksvoller Bilder, die sich allen Vorteilen der komprimierten Perspektive bedienen oder ein Objekt besonders scharf herausstellen und sich gegen einen wunderbar verschwommenen Hintergrund abheben.
Es ist entscheidend, wie die verschiedenen Perspektiven und Hintergrundeffekte, die aus den veränderten Bildwinkeln entstehen, effektiv genutzt werden. Das hohe Zoomverhältnis kommt besonders bei Einsätzen zum Tragen, bei denen die Aufnahmepositionen eingeschränkt sind, wie beispielsweise bei Theateraufführungen, Sportveranstaltungen und in der Natur. Der gesamte Bereich von ausschweifenden Landschaften bis hin zu Nahaufnahmen wird abgedeckt, und der Benutzer wird auch noch mit einer großen Flexibilität belohnt, indem immer im optimalen Bildwinkel fotografiert werden kann.


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

26 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael Koehler am 19. Mai 2014
Verifizierter Kauf
Ich kann zu diesem Objektiv nur sagen: Spitze. Für den Preis. Manche negative Kritik kann ich zwar verstehen, sollte aber vor dem Kauf bekannt sein.

Thema Verwackler: Generell gilt, der Kehrwert der Brennweite sollte mindestens der gewählten Verschlusszeit entsprechen, d.h. bei 200mm Brennweite sollte man eine Verschlusszeit von mindestens 1/200s oder schneller wählen. Sonst werden Verwackler begünstigt und man sollte dann ein Stativ benutzen.

Wer aber darauf abzielt, wie ich, damit sich bewegende Objekte (in meinem Beispiel: Pferde) zu fotografieren, der bleibt, damit die Bewegung eingefroren werden kann, idR bei 1/500s oder schneller bei der Verschlusszeit.

Dieses Objektiv ist auch nur wenig für Innenräume geeignet. Die Umgebung sollte immer gut beleuchtet sein. Sonst wird die Verschlusszeit zu lang und man kämpft wieder mit Verwacklern.

Sehr scharf ist das Objektiv auch nicht. Wer aber eh nur Bilder für Web und den Rechner/Schreibtischhintergrund macht, wird mit diesem Objektiv sicher zufrieden sein.

Ich empfehle jedem, der sich dieses Tele kaufen will, vorher zu informieren was es bei Objektivkauf zu beachten gibt. Tut man das und entscheidet sich dann bewusst nicht wegen des Preises für dieses Objektiv wird jeder seine Freude daran haben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
21 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Torsten Simon am 2. Mai 2013
Verifizierter Kauf
Ich war vor dem Kauf sehr skeptisch und ging davon aus, dass Objektiv wieder zurückschicken zu müssen, da es für meine Anforderungen nicht ausreichen würde.
Was soll ich sagen, ich bin beeindruckt, dass nicht immer nur teure Objektive gute Qualität liefern.

Wichtig waren für mich folgende Kriterien:
- Geeignet für Vollformat (verwende es an der 6D)
- Leicht und Kompakt

Ich hatte mir zuerst in der etwas höheren Preis-Klasse das 70-200 2.8 II angeschaut. Das Objektiv ist wirklich der Hammer, aber es war für meine Zwecke einfach zu schwer und zu groß. Da ich ein Tele gerne mal auf Wanderungen dabei habe, ist für mich die Größe wichtiger als die Lichtstärke.

Doch nun ein kurzer Blick zum 75-300 III

Verarbeitung
Für den Preis in Ordnung, natürlich nicht mit L-Objektiven vergleichbar, aber man kann nunmal nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Der Zoom geht leicht und fährt auch nicht durch das Eigengewicht rein oder raus, dass erlebt man ja bei Tamron immer wieder gerne. Pluspunkt auch für ein Metall-Bajonet. Minuspunkt hingegen für die rotierende Frontlinse beim Fokus, wer Polfilter benötigt, der wird es hier etwas schwer haben, mich hingegen stört es nicht, da ich keinen Filter daran nutze.

Bildqualität
Nun kommt der kritische Punkt, der mir sehr wichtig ist. Ich war positiv überrascht, wie gut die Abbildungsleistung des Objektivs ist. Man merkt, dass ab ca. 200mm das Objektiv von der Schärfe abnimmt, bei 300mm ist es etwas weich. Man sollte dann auf ca. 8 oder höher abblenden, um genug Schärfe zu bekommen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
151 von 161 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael Schulz am 7. Januar 2010
Ich habe mir das Objektiv vor einer Woche sehr günstig gekauft. In verschiedenen Foren oder Rezensionen ist das
75-300 ja nicht besonders gut weggekommen.
Nachdem ich es an meiner 40D und auch 10D ausgiebig getestet habe, kann ich die Kritik an dieser Linse nur schwer nachvollziehen.
Sicher braucht man gutes Licht oder höhere ISO, aber die Bilder sind knackscharf. Der AF ist zügig und relativ leise. Es gibt andere, Sigma, Tamron, die um einiges lauter sind.
Ich bin überrascht und sehr zufrieden was dieses Objektiv leistet. Abgesehen vom fehlenden IS, ist es ein Klasse Teil. Für den kleinen Geldbeutel eine absolute Kaufempfehlung.
Michael Schulz
Ps.: Streulichtblende ist Pflicht um die Leistung auszuschöpfen. ( kostet zwar extra, lohnt sich aber )
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
94 von 101 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von helmut seeger am 29. Oktober 2009
Meines Erachtens ist der Konvertereinsatz bei schmalem Budget der Hauptgrund für den Kauf dieses Objektivs. Ein günstigeres Tele, das konvertertauglich ist, gibts von Canon nicht. Das Objektiv arbeitet mit 1,4 oder 1,5-Konvertern (bei mir Kenko) astrein zusammen, die Bildqualität ist auch bei gehobeneren Ansprüchen mit etwas softwareseitigem Nachschärfen bei Teleaufnahmen noch akzeptabel.
Makrofotografie mit Nahlinsen sind allerdings bei dieser Linse kaum drin, wenn man auch noch den Autofocus benutzen will. Dieser ist dabei regelmäßig überfordert. Hier besser ein Stativ und manuelle Fokussierung wählen.
Das Preis-/Leistungsverhältnis ist für mich insgesamt bei diesem Metallbajonett-Objektiv ausgezeichnet. Bisher haben mich das Fehlen von USM und Bildstabilisator nicht wesentlich gestört, dafür punktet das Objektiv mit dem vergleichsweise geringen Gewicht und guter Handlichkeit. Es lässt sich auch mal bequem in der Tasche verstauen.
Wer keinen Konverter benötigt, sollte zum 55-250 EF-S greifen (mein persönliches Lieblingstele von Canon). Das liefert für ein paar Euro mehr die deutlich bessere Bildqualität und größere Schärfe im Telebereich inklusive Stabi, für deutlich mehr Geld gibt's mit dem 70-300 USM eine vergleichbare Brennweite mit Bildstabilisator und ebenfalls deutlich besserer Teleschärfe, aber auch deutlich mehr Gewicht und Sperrigkeit.
Profis greifen eh zum 70-200, aber das ist dann nochmel ne andere Preisklasse.
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen