Menge:1

andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 110,02
Kostenlose Lieferung. Details
Verkauft von: BOKUTRA
In den Einkaufswagen
EUR 114,00
Kostenlose Lieferung. Details
Verkauft von: MAGIC BOUTIQUE
In den Einkaufswagen
EUR 111,00
+ EUR 5,20 Versandkosten
Verkauft von: Microglobe UK
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Canon EF 75-300mm/ 4,0-5,6/ III Objektiv

von Canon
| 21 beantwortete Fragen

Unverb. Preisempf.: EUR 300,50
Preis: EUR 109,84 Kostenlose Lieferung. Details
Sie sparen: EUR 190,66 (63%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf durch aspen sale und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
31 neu ab EUR 109,84 8 gebraucht ab EUR 69,99
  • Größter Abbildungsmaßstab bei 300 mm: ca. 1:4
  • Naheinstellgrenze: 1,5 m
  • Kleinste Blende: 32 - 45
  • Optischer Aufbau: 13 Linsen in 9 Gliedern

Für diesen Artikel ist ein neueres Modell vorhanden:


Filter
Gleich mitbestellen: Filter für Ihr SLR-Objektiv
Das optimale Objektiv-Zubehör: Bringen Sie Tiefen, kräftige Farben und andere Effekte in Ihre SLR-Fotos. Hier geht es zum Gesamten Filter-Sortiment bei Amazon.de

Wird oft zusammen gekauft

Canon EF 75-300mm/ 4,0-5,6/ III Objektiv + Sonnenblende Universal 58mm z.B für Canon EF 75-300mm 1:4-5.6 III + USM / Canon EF 100-300mm 1:4.5-5.6 USM u.v.a. + Pro Lens Cap 58mm (Schnappdeckel) + Hama 70658 UV-390-Sperrfilter O-Haze (58,0 mm)
Preis für alle drei: EUR 147,22

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Hinweise und Aktionen

  • Der Amazon Ratgeber Spiegelreflex-Objektive - Was Sie beim Kauf eines Objektives beachten sollten: Zum Ratgeber

  • Antworten auf Fragen rund um Lieferung und Versand, Altgeräteentsorgung, Reparaturservice u.v.m. finden Sie unter Amazon-Kundenservices auf einen Blick.


Produktinformation

  • Größe und/oder Gewicht: 12,2 x 7,1 x 7,1 cm ; 599 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 2 Kg
  • Versand: Dieser Artikel wird, wenn er von Amazon verkauft und versandt wird, nur in folgende Länder versandt: Deutschland
  • Modellnummer: 6473A015AA
  • ASIN: B00005K47Y
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 1. April 2006
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (100 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang:

Produktbeschreibungen

Canon EF 75-300mm/ 4,0-5,6/ III Objektiv

Optisches System, Aufbau und Äußeres sind mit jenen des EF 75-300 mm 1:4-5,6 III USM identisch. Lediglich findet statt des USM ein Mikromotor Verwendung.

Features

  • Brennweite und maximale Blende: 75-300 mm 1:4-5,6
  • Objektivkonstruktion: 13 Elemente in 9 Gruppen
  • Diagonaler Bildwinkel: 32°11' - 8°15'
  • Fokussierung: Drehendes Vorderglied mit Mikro-USM
  • Kleinster Fokussierabstand: 1,5 Meter/4,9 Fuß, 0,25x-Vergrößerung
  • Zoomsystem: Rotation
  • Filtergröße: 58 mm
  • Max. Durchmesser x Länge, Gewicht: ø 71 x 122 mm, 480 Gramm/2,8" x 4,8", 1,1 Pfund
Eine Telezoomobjektiv-Serie, die einen breiten Bereich der Fotografie abdeckt, von Porträts mit natürlicher Perspektive bis hin zu eindrucksvollen Teleaufnahmen.
EF 75-300 mm 1:4-5,6 III
Dieses Objektiv verfügt über das gleiche optische System wie das EF 75-300 mm 1:4-5,6 III USM, und ist leicht, kompakt und verfügt über einen stark vergrößernden Zoom. Es kann den gesamten Bereich von 75 mm bis 300 mm (die am häufigsten verwendeten Brennweiten) abdecken und enttäuscht Sie nicht, wenn Sie auf der Suche nach der perfekten Aufnahme sind. Das Autofokusantriebssystem verfügt über einen Mikromotor.

Diese Objektive umfassen einen ca. vierfachen Zoombereich von der mittleren Telebrennweite für Porträts mit herrlich natürlichem Ausdruck bis hin zu einer Brennweite von 300 mm, mit der entfernte Objekte noch näher herangeholt werden und der Effekt einer komprimierten Perspektive erzeugt wird. Alle Arten des fotografischen Ausdrucks werden damit möglich, inklusive eindrucksvoller Bilder, die sich allen Vorteilen der komprimierten Perspektive bedienen oder ein Objekt besonders scharf herausstellen und sich gegen einen wunderbar verschwommenen Hintergrund abheben.
Es ist entscheidend, wie die verschiedenen Perspektiven und Hintergrundeffekte, die aus den veränderten Bildwinkeln entstehen, effektiv genutzt werden. Das hohe Zoomverhältnis kommt besonders bei Einsätzen zum Tragen, bei denen die Aufnahmepositionen eingeschränkt sind, wie beispielsweise bei Theateraufführungen, Sportveranstaltungen und in der Natur. Der gesamte Bereich von ausschweifenden Landschaften bis hin zu Nahaufnahmen wird abgedeckt, und der Benutzer wird auch noch mit einer großen Flexibilität belohnt, indem immer im optimalen Bildwinkel fotografiert werden kann.


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

135 von 142 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael Schulz am 7. Januar 2010
Ich habe mir das Objektiv vor einer Woche sehr günstig gekauft. In verschiedenen Foren oder Rezensionen ist das
75-300 ja nicht besonders gut weggekommen.
Nachdem ich es an meiner 40D und auch 10D ausgiebig getestet habe, kann ich die Kritik an dieser Linse nur schwer nachvollziehen.
Sicher braucht man gutes Licht oder höhere ISO, aber die Bilder sind knackscharf. Der AF ist zügig und relativ leise. Es gibt andere, Sigma, Tamron, die um einiges lauter sind.
Ich bin überrascht und sehr zufrieden was dieses Objektiv leistet. Abgesehen vom fehlenden IS, ist es ein Klasse Teil. Für den kleinen Geldbeutel eine absolute Kaufempfehlung.
Michael Schulz
Ps.: Streulichtblende ist Pflicht um die Leistung auszuschöpfen. ( kostet zwar extra, lohnt sich aber )
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
81 von 87 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von helmut seeger am 29. Oktober 2009
Meines Erachtens ist der Konvertereinsatz bei schmalem Budget der Hauptgrund für den Kauf dieses Objektivs. Ein günstigeres Tele, das konvertertauglich ist, gibts von Canon nicht. Das Objektiv arbeitet mit 1,4 oder 1,5-Konvertern (bei mir Kenko) astrein zusammen, die Bildqualität ist auch bei gehobeneren Ansprüchen mit etwas softwareseitigem Nachschärfen bei Teleaufnahmen noch akzeptabel.
Makrofotografie mit Nahlinsen sind allerdings bei dieser Linse kaum drin, wenn man auch noch den Autofocus benutzen will. Dieser ist dabei regelmäßig überfordert. Hier besser ein Stativ und manuelle Fokussierung wählen.
Das Preis-/Leistungsverhältnis ist für mich insgesamt bei diesem Metallbajonett-Objektiv ausgezeichnet. Bisher haben mich das Fehlen von USM und Bildstabilisator nicht wesentlich gestört, dafür punktet das Objektiv mit dem vergleichsweise geringen Gewicht und guter Handlichkeit. Es lässt sich auch mal bequem in der Tasche verstauen.
Wer keinen Konverter benötigt, sollte zum 55-250 EF-S greifen (mein persönliches Lieblingstele von Canon). Das liefert für ein paar Euro mehr die deutlich bessere Bildqualität und größere Schärfe im Telebereich inklusive Stabi, für deutlich mehr Geld gibt's mit dem 70-300 USM eine vergleichbare Brennweite mit Bildstabilisator und ebenfalls deutlich besserer Teleschärfe, aber auch deutlich mehr Gewicht und Sperrigkeit.
Profis greifen eh zum 70-200, aber das ist dann nochmel ne andere Preisklasse.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
260 von 290 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "varius32" am 8. März 2004
Das Canon Zoom-Objektiv EF 75-300mm/4,0-5,6 III USM zielt eindeutig auf dem Amateurbereich: Es ist leicht, leise und handlich, und weist eine an Analogkameras brauchbare Abbildungsleistung auf. Allerdings ist es wahrlich nicht vergleichbar mit dem (deutlich teureren) Objektiven aus Canons L-Serie oder dem (ebenfalls teureren) Alternativen von Sigma oder Tamron.
Wer ein ordentliches und vor allem leichtes und kleines Telezoom für sein Hobby sucht, ist mit dem Canon Zoom-Objektiv EF 75-300mm/4,0-5,6 III USM gut beraten. Allerdings muss darauf hingewiesen werden, daß dieses Objektiv gerade in den extremen Brennweiten zu Unschärfe im Randbereichen der Aufnahme tendiert. Besonders deutlich wird das (für mich überraschend) in der Digital-Photographie. An einer EOS 10D oder EOS 300D kann ich das Objektiv auf keinen Fall empfehlen. An einer EOS 3 sind die Resultate hingegen meist gut. (Ein Abblenden um 2 Blenden hilft etwas, allerdings ist das Objektiv nicht übermässig lichtstark.)
Fazit: Ein - gerade für den Preis - ordentliches Objektiv für den analog photographierenden Amateur.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
87 von 97 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Werner Rettenbacher am 22. Mai 2009
Vor dem Kauf des Tele Objektivs habe ich mir sehr viele Testberichte und verschiedenste Aufnahmen angesehen.
Ich finde dieses Teil einfach nur super. Wenn man sich die negativen Rezensionen durchliest, sollte den Damen oder Herrschaften einmal bewusst werden, dass sich Preisunterschiede von 300 € bis zu 10.000 € natürlich irgendwo auf das Produkt niederschlagen sollten. Ich kann ja auch nicht einen Fiat Panda mit einem Jaguar der gehobenen Klasse vergleichen!!
Ich habe mir noch den 2x Telekonverter bestellt und bin mit diesen beiden Produkten absolut zufrieden. Mit der so oft bemängelnden ruckartigen Bewegung beim Zoomen kann man schon leben. Es ist ein wenig gewöhnungsbedürftig, tut aber der Bildqualität natürlich keinerlei Abbruch. Wie gesagt, um diesen Preis diese Qualität, kann ich mit bestem Gewissen weiterempfehlen.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
55 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alex R. am 13. September 2005
Ich schließe mich der vorhergehenden Meinung an und kann nur bestätigen, dass das Objektiv auch an einer Digitalcamera, in meinem Fall die EOS 350D, einwandfreie Ergebnisse liefert. In Sachen Preis-Leistung wohl kaum zu schlagen. Die USM Variante ist super schnell und sicher im Fokusieren und an der Verarbeitung ist in dieser Preisklasse auch nichts auszusetzen.
Mein Tip: noch die passende Gegenlichtblende kaufen ...
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
84 von 94 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von dphh1234 am 12. Oktober 2012
Verifizierter Kauf
Ich möchte hiermit keine wissenschaftliche Rezension schreiben, sondern ein kleinen Erfahrungsbericht aus der Praxis geben.

Ich habe die Objektive EF 75-300 III und EF-S 55-250 IS II direkt gegeneinander antreten lassen, um mich zwischen denen zu entscheiden. Ich habe ein paar hundert Testbilder bei mäßigem Licht (bewölkter Himmel, später Nachmittag, Oktober) und einige im Innenraum bei Zimmerlicht gemacht. Dies waren bei weitem keine Laborbedingungen und ich habe auch nicht für jedes Bild sämtliche Brennweiten und Blenden beider Objektive getestet, jedoch immer mal verschiedene Einstellungen versucht. Die Bilder wurden fast alle aus der freien Hand und einige mit Stativ gemacht.

Um es kurz zu sagen: Das EF-S 55-250 IS II hat gewonnen. Das EF 75-300 III geht zurück.

Warum?

1. Ich bin kein großer Freund von chromatischen Abberationen. Sie sind hässlich und geben ein Gefühl von mieser Kompaktkamera. Diese treten beim 75-300 massiv auf. (zumindest bei meinem Modell, das war so schlimm, dass es vielleicht sogar ein Defekt ist) Die sind zwar am PC korrigierbar, aber ich möchte nicht jedes Bild am PC nachbearbeiten. Beim 55-250 sind sie auch sichtbar in der 100%-Ansicht, aber nicht so störend.
2. Geschwindigkeit des Autofokus ist beim 55-250 schneller.
3. Stabilisierung (IS): Das wusste ich vor dem Kauf. Aber wenn man es direkt vergleicht, möchte man des IS - gerade im Tele - nicht missen. Bei Lichtverhältnissen, die wir hier im hohen Norden fast nur vorfinden, gefiel mir das 70-300 gar nicht.
4. Insgesamt überzeugten mich die Bilder - durchweg - vom 55-250 mehr. Ich hatte vor allem mehr Schärfe im Bild und insgesamt klarere Bilder.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen