Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Canon LiDE 700F Flachbettscanner

von Canon

Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 neu ab EUR 390,31 1 gebraucht ab EUR 99,90
  • Aufsichtsvorlagenscans mit 4.800 x 4.800 dpi
  • 4 konfigurierbare Scan-Buttons: Kopieren, PDF, Scan, E-Mail
  • LiDE-Scanner mit CIS-Sensor und Innovatives Design
  • Abmessungen(B x T x H): 292 × 409 × 44 mm, Gewicht: 2,1 kg
  • Stromversorgung über USB 2.0-Kabel
Weitere Produktdetails


Hinweise und Aktionen

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.


Produktinformationen

Technische Details
MarkeCanon
Artikelgewicht2,1 Kg
Produktabmessungen29,2 x 40,9 x 4,4 cm
Modellnummer3297B010AA
Watt2.5 Watt
  
Weitere technische Informationen
Zusätzliche Produktinformationen
ASINB001TTLM6W
Amazon Bestseller-Rang
Produktgewicht inkl. Verpackung3,5 Kg
Im Angebot von Amazon.de seit1. Januar 2007
  
Amazon.de Rückgabegarantie
Unsere freiwillige Amazon.de Rückgabegarantie: Unabhängig von Ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht können Sie sämtliche Produkte, die von Amazon.de direkt versandt werden, innerhalb von 30 Tagen ab Erhalt der Ware an Amazon.de zurückgeben, sofern die Ware vollständig ist und sich in ungebrauchtem und unbeschädigtem Zustand befindet. Weiteres finden Sie unter Rücksendedetails.
 

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibung

Canon CanoScan LiDE 700F

Hochauflösender Scanner mit eingebautem Standfuß für variable Positionierung.

Eingebauter Standfuß und Aufklapp-Button für 180°-Drehung des Vorlagendeckels geben dem LiDE 700F Flexibilität bei Aufstellung und Nutzung. Dank hoher Auflösung ist er ideal für Vergrößerungen und detailreiche, präzise Scans.

Filmscans mit bis zu 9.600 x 9.600 dpi
Filmscans mit bis zu 9.600 x 9.600 dpi

Eine spezielle aufsteckbare Durchlichteinheit (im Lieferumfang enthalten) ermöglicht Scans von KB-Filmstreifen (je eine Aufnahme) mit einer Auflösung von bis zu 9.600 x 9.600 dpi. Damit scannen Sie Ihre Negative oder ungerahmten Dias einzeln mit unglaublicher Detailpräzision, ideal für Detailausschnitte und starke Vergrößerungen.

LiDE-Scanner mit CIS-Sensor
LiDE-Scanner mit CIS-Sensor

Der besonders energieeffiziente LiDE-Scanner mit CIS-Sensor ist ideal für hoch aufgelöste Scans. Der LiDE 700F ist besonders kompakt. Per USB-Kabel erfolgt die Verbindung zu einem Computer und gleichzeitig die Stromzufuhr.

Konfigurierbare Scan-Buttons
Konfigurierbare Scan-Buttons

Über vier konfigurierbare Scan-Buttons haben Sie direkten Zugriff auf die PDF-, Kopier-, Scan- und E-Mail-Funktion. Sie wählen die Einstellungen selbst aus und speichern die Belegung der Scan-Buttons so, dass sie genau zu Ihren Anforderungen passt.

Auto-Scan-Modus
Auto-Scan-Modus

Auf Knopfdruck erkennt der Auto-Scan-Modus automatisch Dokumenttyp und -format des Originals, scannt das Dokument und speichert es anschließend mit den geeigneten Einstellungen. Diese effiziente Arbeitsweise erspart die langwierige Konfiguration der Einstellungen und ist damit ein echter Zeitgewinn.

Innovatives Design

Über den integrierten Halter lässt er sich im Senkrechtformat aufstellen und bedienen – so ist er ideal für nahezu jede Arbeitsumgebung. Dank der bis zu 180° aufklappbaren Abdeckung ist die Auflage größerer Scanvorlagen möglich.

48 Bit Farbtiefe

Die Farbtiefe von 48 Bit sorgt für einen extrem hohen Farbumfang und ermöglicht eine originalgetreue Farbwiedergabe.

QARE: Staub- und Kratzerentfernung

QARE steht für „Quick Automatic Retouching and Enhancement“ und ist eine Technologie zur schnellen automatischen Bildoptimierung. Aufsichtsvorlagen und alte Fotos können bequem und problemlos retuschiert werden - ideal, um sie später in exzellenter Qualität mit einem Fotodrucker auszudrucken. Der LiDE 700F erkennt und entfernt bei Aufsichtsvorlagen automatisch Staub und Kratzer von Ihren Vorlagen und liefert sofort ein optimiertes Ergebnis - so sparen Sie sich die Zeit und den Aufwand für eine nachträgliche Bildkorrektur. QARE ist eine von ScanGear unterstützte Software zur automatischen Bildoptimierung, ohne dass zusätzliche Software eingesetzt werden muss.

Aufsichtsvorlagenscans mit 4.800 x 4.800 dpi

Der Flachbettscanner ist flexibel aufstellbar und nutzbar für gestochen scharfe Scans von Bildern und Dokumenten mit einer Auflösung von bis zu 4.800 x 4.800 dpi.

Produktbeschreibungen

Canon Scanner CanoScan LiDe 700F / USB 2.0, Scanner Canon CanoScan LiDe 700F / USB 2.0

Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

66 von 71 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rainer K. auf 27. Juni 2009
Verifizierter Kauf
Der Scanner Lide 700 von Canon besticht in seiner Handhabung genau meinen Vorstellungen.
Er ist benutzerfreundlich zu bedienen. Das beigefügte Fotoprogramm ArcSoft PhotoStudio 6 ist in der derzeit aktuellen Version beigefügt. Da kein Handbuch oder eine vernünftige Anleitung hierzu beigefügt worden ist muss man sich bei ArcSoft registrieren um sowas herunterzuladen. Leider lässt sich das Programm mangels Seriennummern nicht registrieren, der Support antwortet zwar schnell, aber mit vorgefertigten wenig helfenden Sätzen. Um dort Handbücher zu downloaden zu können wird man als registrierter User immer wieder auf eine leere Seite geschickt. Kurz zusammen gesagt: Das Programm ist nicht schlecht bloß der Support ist nicht wirklich gut.
Zum Scanner selbst: Man hat am Gerät selbst 4 Tasten um verschiedene Funktionen auszulösen.
Dokument scannen um es als PDF Datei zu speichern
Dokument scannen um es zu kopieren oder zu drucken
Dokument scannen um es als E-Mail zu mailen
Dokument scannen um es auf der Arbeitsfläche zu öffnen
Ich bevorzuge allerdings den Scanvorgang aus meinen Fotoprogrammen auszulösen. Der Scanner arbeitet völlig problemlos mit Ulead PhotoImpact X3 bzw. FastStone Imageviewer V3.9 zusammen.
Man hat auch die Möglichkeit direkt über das beigefügte Canon Programm MP Navigator X zu scannen.
Die bisher gescannten Dokumente bzw. Fotos waren sehr gut in der Auflösung bzw. gestochen scharf. Der Scanvorgang dauerte nur wenige Sekunden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
89 von 97 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von R. korsch auf 25. Juli 2009
Verifizierter Kauf
Der Scanner ist sehr kompakt. Hat nur einen USB-Anschluß und keinen Netzanschluß. Das Arbeiten mit dem Scanner ist dank der zugehörigen Software recht einfach. Der Scanner wird hauptsächlich für die Büroarbeit eingesetzt. Das Ergebnis ist mehr als zufriedenstellend. Ebenso das Einscannen von Fotos für eine Dokumentation. Ein Nachteil ist das langwierige Justierung des Scanners nach dem Einschalten. Früher mußte man warten bis die "Lampe" warm war.... Ein weiterer Nachteil ist die Einrichtung des Treibers unter Microsoft-Programmen. Dies funktioniert mit den mitgelieferten Programmen bei uns nicht. Wir mußten erst den Scannertreiber "Canoscan 3200" installieren. Diesen wieder übers Menü deinstallieren und dann den 700er Treiber installieren. Dann funktionierte er auch unter WORD bei uns. Canon konnte uns dabei nicht helfen.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Aljoscha Rittner auf 2. Juni 2010
Die Softwareschnittstelle zu den alten CanoScan LIDE wurde für Einsteiger deutlich vereinfacht. Das verwirrt wieder einige User, die der Meinung sind, dass Vollscans in mehr als 600dpi nicht möglich ist. Das ist aber falsch.

Die Windows (getestet Windows7 64Bit) liefern keine größere Auflösung als 600dpi, der MP Navigator will es auch nicht auswählbar machen, aber bei dem Klick auf "[X] Scanner Treiber verwenden" öffnet den ScanGear Dialog (wenn man es installiert hat), über den gleich benannten Button. Dort bietet die dpi-Auswahl zusätzlich 800 und 1200dpi. Man darf auch (wie das Tooltip zu dem Feld beschreibt) andere Werte eingeben. Aber A4 mit 2400dpi in Farbe ergibt schon 1,6GB Bildgröße. Mit 4800dpi in Farbe sind wir schon bei 6,4GB (und das ist wirklich nur noch mit einem 64bit OS machbar). Wie man das verarbeiten kann, sei dahingestellt. Aber es ist möglich. Die Graustufenscans in 1200dpi kann der MP Navigator auf einem Dualcore Notebook noch ganz gut verarbeiten (viel Veränderungen sind ja nicht möglich): 140MB. 4800dpi in Schwarzweiß ergibt 273,2 MB und ist Original Strichzeichnungen bestimmt ideal. Ich habe aber keine Möglichkeit zu prüfen, ob das Scanergebnis die tatsächliche Linienzahl von 4800dpi überhaupt erreicht. Aber ein Ausschnittsscan sah schon recht beeindruckend aus, die Scanzeit ist bei 4800dpi aber auch außerordentlich langsam. Bei einem 100€ Scanner aber vertretbar.

Im großen und ganzem bin ich zufrieden, auch mit der Verarbeitung. Ich finde sie besser als die Plastikdosen von Epson. Auch der Aufstell-Ständer ist praktisch. Für Standard-Büro Arbeiten Ideal. Für Spezialanforderungen (4800dpi Scans) in der Preisklasse mit Sicherheit führend.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
25 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Volksbank Im Mk auf 26. November 2010
Ich habe mir diesen Scanner gekauft, weil ich wie eigentlich üblich, gute Verbesserungen erwartet habe. Das ist aber nicht der Fall. Wenn er noch als Neugerät angeboten würde, würde ich mir wieder den Vorläufer kaufen. Die Scanqualität bei dem LIDE 700F ist schlechter geworden. Alle Bilder müssen nachbearbeitet werden, auch Veränderung von Farbschema und Kontrast bringt kaum etwas. Besonders verschlechtert hat sich die Software. Man sucht zunächst vergeblich die Stardatei von ScanGer, die versteckt in nicht als solches bezeichnetem "Hauptprogramm" liegt. Jedes gescannte Bild wird zunächst nur abgelegt und muß als Speichern bestätigt werden, sonst sind alle gerade gescannten Bilder gelöscht, wenn man das Programm schließt. Was auch nervt, ist die Wartezeit, bis das Vorschaubild angezeigt wird, bevor überhaupt die Zeit für das eigentliche Scannen gestartet werden kann.
Pluspunkte kann ich nur, wie schon die letzten Vorgänger hatten, für das leichte schmale Gerät, das an ein leichtes Notebook erinnert und besonders den raschen Anschluß mittels USB an den PC geben. Gleichzeitig wird der Scanner über das USB-Kabel mit Strom versorgt, sodaß ein externes Netzteil überflüssig ist. Aber wie schon geschrieben: das hatten die Vorgänger von Canon auch schon.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen

Ähnliche Artikel finden