Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,69

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Candy Apple Grey

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 CDs für 15 EUR.


Preis: EUR 7,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
41 neu ab EUR 4,70 12 gebraucht ab EUR 3,29 1 Sammlerstück(e) ab EUR 11,11

Hinweise und Aktionen

  • Mit dem Kauf dieses Produkts können Sie das Weihnachtsalbum "Christmas Classics" für nur €1 statt €5,99 herunterladen. Jeder Kunde kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.de/christmasclassics. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)

Hüsker Dü-Shop bei Amazon.de

Besuchen Sie den Hüsker Dü-Shop bei Amazon.de
mit Musik, Downloads, Diskussionen und weiteren Informationen.

Wird oft zusammen gekauft

Candy Apple Grey + Warehouse Songs and Stories + New Day Rising
Preis für alle drei: EUR 35,55

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (6. November 1992)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Wb (Warner)
  • ASIN: B000005JAK
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 15.372 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
SongInterpret Länge Preis
Anhören  1. CrystalHusker Du 3:29EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  2. Don't Want To Know If You Are LonelyHüsker Dü 3:30EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  3. I Don't Know For SureHusker Du 2:30EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  4. Sorry SomehowHusker Du 4:29EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  5. Too Far DownHusker Du 4:38EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  6. Hardly Getting Over ItHusker Du 6:06EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  7. Dead Set On DestructionHusker Du 3:01EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  8. Eiffel Tower HighHusker Du 2:50EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  9. No Promise Have I MadeHusker Du 3:41EUR 0,99  Kaufen 
Anhören10. All This I've Done For YouHusker Du 3:09EUR 0,99  Kaufen 

Produktbeschreibungen

Candy Apple Grey

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Steffen Frahm am 20. April 2011
Format: Audio CD
"Candy Apple Grey" war Hüsker Düs erste Platte bei Warner Bros., einem MAJOR LABEL, und dieser Wechsel fand einige Jahre VOR der Grunge-Welle statt, als die Majors plötzlich alles Mögliche signen wollten, Hauptsache, es kam eine verzerrte Gitarre und vielleicht auch noch ein Tick existenzialistische Attitüde drin vor. Um Hüsker Dü brauchte man sich, das klärte sich schon beim ersten Anhören des Albums, keine Sorgen zu machen: Nicht mal der Sound schien sich normalisiert zu haben. "Candy Apple Grey" klingt metallischer als der mumpfig verhallte Vorgänger "Flip Your Wig" [1985], nicht unbedingt besser, eher auf andere Weise merkwürdig; nun aber zur Musik: "Crystal", der Opener, macht den Eindruck, Hüsker Düs Entwicklung hin zu noch mehr Song und noch mehr Melodie erstmal barsch relativieren zu wollen: 3 Minuten hysterisches Gebrüll; Grant Harts nervöses, das Metrum umkreisende Drumming mit diesem spitzen Snare-Sound; Bob Moulds sich in mehreren Schichten durch den Song wälzende Lava-Gitarre. Was für ein Anfang! Von Gesetztheit keine Spur. Ein sehr demonstratives Signal, wenn auch im Gesamtkontext eigentümlich isoliert. Denn danach beruhigt sich die ganze Sache ein wenig, und ein Pop-Punk-Smasher nach dem anderen bleckt die Zähne. Nach der Melodie ist vor der Melodie. In über 4 Minuten lang auf großer Flamme brodelnden "Sorry Somehow" spielt Grant Hart Hammondorgel zu Greg Nortons gelenkigen Baßläufen, und das bekannte "Don't Wanna Know If You Are Lonely" (mit einem der most catchy Bob Mould-Riffs aller Zeiten) ist einer der wenigen Grant Hart-Songs mit einem 3. Teil vorm Solo!Lesen Sie weiter... ›
8 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Schillorius am 3. Oktober 2007
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Reif und ambitioniert: Auf ihrem 6. Album kehrte das Trio aus Minnapolis dem Hardcore-Punk endgültig den Rücken und tauschte musikalische Destruktion lieber gegen Melodik ein. Dabei ist die stilistische Entwicklung, die Hüsker Dü im Laufe der Jahre durchwanderten, nur den wenigsten Bands mit einem ähnlichen Background zuzutrauen. Besonders wenn man seine Wurzeln im Punkrock hat. Doch Hüsker Dü`s unüberhörbare Nähe zum simplen Pop war schon länger bekannt und somit ist dieses Album vielleicht eine Art Vorläufer für viele Alternative-Bands, die in den kommenden Jahren immer wieder die Grenzen des Undergrounds durchbrachen. Auf "Candy Apple Grey" zeigte sich die Band erstmal darin bestrebt auf die typischen Stilmittel des Punks zu verzichten, und saubere Kompositionen zu spielen. Lediglich in "Crystal" zerreißt sich Sänger Bob Mould einmal mehr die Stimmbänder. Schlagzeuger Grand Hart hingegen steuerte mit "Sorry Somehow" und "Dead Set On Destruktion" zwei Ohrwürmer bei. Die Beiden galten bis zum Schluss als absolutes Dreamteam, besonders deswegen, weil sie sich in ihrem Songwriting stark unterschieden und wiederum dadurch auch ergänzten. "Candy Apple Grey" war der Kompromiss, die Mitte, in der sich zwei Typen trafen, die sich eigentlich nie so richtig leiden konnten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von V-Lee TOP 500 REZENSENT am 27. Januar 2011
Format: Audio CD
Das Major Label Debut der - neben Sonic Youth und den Pixies - wohl wichtigsten US Gitarrenband der 80er mußte zwangsläufig ein wenig gefälliger ausfallen als die Vorgänger Alben. Das heißt aber nicht, daß der Biß und die Power hier gefehlt hätten.

Auf ,Crystal' klingen Sie noch so erdig und roh wie auf den Vorgänger Scheiben. Auch der sound ist hier fast lo-fi. Das von der Melodie her poppigere ,Don't Want To Know If You Are Lonely' kommt da schon viel druckvoller rüber. In der gleichen Art und Weise geht es mit ,I Don't Know For Sure' weiter und Bob Mould klingt hier für seine Verhältnisse fast brav.

Mit ,Sorry Somehow' folgt eines der ganz großen Grant Hart Stücke. In den frühen 00er Jahren hätte das einfach ein Hit sein müssen - 1986 war es freilich noch viel zu früh dafür. Lustigerweise erinnert die Orgel bei diesem song - trotz aller PunkRock Attitüde - fast an Uriah Heep.

Die akkustik-Balladen ,Too Far Down' und ,Hardly Getting Over It' zeigen Mould dann auch von seiner verletzlichen Seite und sind so etwas wie Spätstarter, denn sie offenbaren sich dem Hörer erst nach einigen Durchläufen als wahre Perlen. Gerade diese Lieder sind es auch die die Band schon am Sprung zum College Rock zeigen und mit denen Sie sich letztlich auch ein breiteres Publikum schufen.

Auch das wieder rockigere ,Dead Set On Destruction' klingt wie eine härtere R.E.M. Nummer. Moulds ,Eiffel Tower High' ist da schon wieder urwüchsiger und mehr Punk - songwriterisch ist es aber auch kein Höhepunkt des Albums.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 11. Februar 2002
Format: Audio CD
Ja, auch 1986 gab es schon genial gute Musik, die man heute als "Grunge" bezeichnen würde. Dies ist meiner Meinung nach die definitve Hüsker Dü - Platte , vielschichtig, melancholisch und dann wieder laut und aggressiv. Mit Highlights wie "Too far down" und "Hardly getting over it". Wenn man die Wurzeln von Bands wie Nirvana und Pearl Jam verstehen will, dann ist dies eine der Platten, die man besitzen muss.
Heute hört man von Grant Hart leider gar nichts mehr und Bob Mould konnte nach einigen grandiosen Solo- und Sugar-Platten den Standard leider auch nicht mehr ganz halten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden