Canard Saigon und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 5,25 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Canard Saigon auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Canard Saigon [Gebundene Ausgabe]

Harald Friesenhahn
3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 21,40 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 22. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 15,35  
Gebundene Ausgabe EUR 21,40  

Kurzbeschreibung

9. Februar 2012
Eine Serie von Sexualmorden erschüttert Wien. Die Opfer, alle Ausländerinnen, werden entführt und mit durchschnittener Kehle aufgefunden. Polizeioberst Marc Vanhagen und sein Ermittlungsteam stoßen, trotz modernster Ermittlungsmethoden, an ihre Grenzen. Weder die Nachforschungen in der rechtsextremen Szene noch die Überprüfung eines verdächtigen Chirurgen bringen konkrete Ergebnisse. Und der Täter mordet weiter. Bis sich Charles Wegner, ein einundachtzigjähriger ehemaliger Fremdenlegionär, der im Indochinakrieg gekämpft hat, meldet und die Verantwortung für die Mordserie übernimmt. Die Lebensgeschichte des alten Mannes ist eine Geschichte von Gratwanderungen zwischen Gut und Böse, zwischen Ekstase und Entsetzen. Und eine Geschichte, die verstörende Parallelen zu den Serienmorden ans Licht bringt ...
Harald Friesenhahn überlässt in seinem Krimi-Debüt nichts dem Zufall: Mit einer genau recherchierten Hintergrundgeschichte, lebendig gezeichneten Charakteren und einem spannenden Plot versteht er es, den Leser von der ersten Seite an zu fesseln Krimispannung pur.

Wird oft zusammen gekauft

Canard Saigon + rumba congolaise
Preis für beide: EUR 39,30

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • rumba congolaise EUR 17,90

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 512 Seiten
  • Verlag: Leykam; Auflage: 1., Auflage (9. Februar 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3701177899
  • ISBN-13: 978-3701177899
  • Größe und/oder Gewicht: 21 x 13,6 x 4,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 447.014 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

wie ein Buch im Buch entwickelt sich die Lebensgeschichte des alten Mannes und hier hat Harald Friesenhahn all seine Recherchen und sein schreiberisches Vermögen eingebracht und eine Story entwickelt, wie sie packender nicht sein kann. Hier lebt der Leser mit, hier blüht das Leben in Südostasien auf und hier wird die traurige Wirklichkeit der Indochinakriege ohne Schnörkel beschrieben, so dass man sich der Faszination der Geschichte nicht entziehen kann. (Wolfgang Weninger, Krimi-Couch.de)

Hier lebt der Leser mit, hier blüht das Leben in Südostasien auf und hier wird die traurige Wirklichkeit der Indochinakriege ohne Schnörkel beschrieben, so dass man sich der Faszination der Geschichte nicht entziehen kann. Dieses Entlein ist ein prächtiger Schwan! (Wolfgang Weninger, Krimi-Couch.de)

Den Impuls zu der blutigen Geschichte lieferte ein ehemaliger Fremdenlegionär. Das Publikum zeigte sich von der Geschichte begeistert. Das Manuskript hat mich schon auf den ersten 15 Seiten gepackt , sagte einer der Besucher der Buchpräsentation. Fesselnd vom Anfang bis zum Schluss , meinte ein Anderer. (ORF, Burgenland Heute)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

geb. 1955 in Sigleß Der Magister der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften arbeitete als Lehrer und als Trainer und Manager bei großen Versicherungsanstalten, er lebt mit seiner Familie im Burgenland. Die Begeisterung für Thriller und Krimis, ob in Buchform oder verfi lmt, bewog Harald Friesenhahn, einen Kriminalroman zu schreiben. Detaillierte Recherchen und logische Abläufe kennzeichnen die Arbeit des Autors, mit den Recherchen zum vorliegenden Buch begann er 2008.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen
3.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolutes Meisterwerk!!! 4. März 2012
Von soccer
Format:Gebundene Ausgabe
Dieser Thriller ist einfach eine Wucht.

Ein brutaler Frauenmord, mit Ähnlichkeiten zu früheren Morden lässt bei der obersten Polizeibehörde die Alarmglocken läuten. Ein Serientäter, der es scheinbar nur auf Ausländerinnen abgesehen hat. Oberst Marc Vanhagen wird mit der schwierigen Situation beauftragt den Fall zu lösen und so schnell wie möglich den Täter zu finden. Mit viel Geschick stellt er ein fabelhaftes Ermittlungsteam zusammen, doch die Arbeit erweist sich als mühsame Kleinstarbeit bis sich schließlich ein alter Herr meldet und mit seiner Lebensgeschichte die entscheidende Richtung für die Ermittlungen vorgibt.

Es werden zwei Handlungsstränge erzählt. Zum einen erlebt man die aktuellen Morde in Wien. Es stockt einem förmlich der Atem, wenn man mit dem Opfer mitleidet in der Hoffnung auf Rettung, die nicht kommt. Man taucht als Leser in die Polizeiarbeit ein und hat das Gefühl so wird auch im wirklichen Leben ermittelt. Das Ermittlungsteam besteht aus Experten, mit all ihren menschlichen Stärken und Schwächen. Allen voran steht Oberst Vanhagen. Ein hervorragender Polizist und ein liebevoller Familienvater. Mir war Marc Vanhagen sofort sympathisch. Ich habe es genossen einen Ermittler kennenzulernen der nicht trinkt, nicht geschieden ist und dessen Familie nicht in den Fall verwickelt ist.
Zum anderen wird man in die Lebensgeschichte des alten Herrn hineingezogen. Eine Reise die in Wien im Jahr 1946 beginnt, zur Fremdenlegion führt und die Facetten eines blutigen Indochinakrieges aufzeigt. Und es sollten diese schrecklichen Erlebnisse des alten Mannes sein, die den Ermittlern auf die richtige Spur helfen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Thriller der Spitzenklasse 19. März 2012
Von Nora Paul
Format:Gebundene Ausgabe
Dieser Thriller ist brilliant recherchiert, bis ins kleinste Detail durchdacht und dennoch straight und gut verständlich. Der teilweise autobiographisch angehauchte Roman kann leicht mit Werken von Stieg Larsson, Ian Rankin, oder Dan Brown mithalten. Kaum zu glauben, daß "Canard Saigon" das allererste Werk (!) von Harald Friesenhahn ist.
Geschickt läßt der Autor 2, vorerst voneinander unabhängige Geschichten, zu einem prächtigen Ganzen zusammenfließen. Die Charakterisierung der Figuren muß einem unendlich reichen Erfahrungsschatz und einer unglaublich feinen Menschenkenntnis entsprungen sein. Erzählt wird sehr filmisch, die einzelnen Kapitel sind meist eher kurze Szenen, jede für sich präzise auf den Punkt gebracht. Sowohl die Beschreibung exekutiveinterner Vorgänge als auch die Handlungen des Mörders bis zu dessen Tod sind durchwegs gänzlich realistisch. Trotz teilweiser blumiger Beschreibung mancher Handlungen hat man das Gefühl, im Vordergrund steht Geradlinigkeit, weniger Sprachverliebtheit - was das Buch unglaublich kurzweilig macht.
Das "typisch Österreichische" verleiht dem Werk eine besonders nette Note. Ob es um Bürokratie, um Würstlstandln oder ganz einfach um Plätze innerhalb Wiens geht - die Beschreibungen sind alle treffend und... einfach echt. Man hat das Gefühl, das passiert gerade nebenan. Herrlich!
Die geschickt eingebaute tragische Liebesgeschichte, die alle Sinne ansprechend beschriebenen erotischen Szenen sowie auch die Beschreibung der Familie des Marc Vanhagen sind letztlich Details, die der Story noch die richtige Würze verleihen.
Kurzum: Ein Muß für jeden Thrillerfan!
Gratulation dem Autor! Und: Noch sowas, bitte!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pfah, Spannung pur!!! 6. März 2012
Von Gutemine
Format:Gebundene Ausgabe|Von Amazon bestätigter Kauf
Pfah, das Buch ist der Hammer!!!
1. Tag: Seite 150
2. Tag: Seite 374
3. Tag: fertig ......"edge pi" und ich hatten anscheinend die selben Lesemöglichkeiten ;-)

Ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte Mal so schnell und gierig gelesen habe. Es ist so dermaßen spannend und gut geschrieben. Bei manchen Szenen bleibt einem die Spucke weg, dieser Thriller ist nichts für Jugendliche. Die Thematik ist in den anderen Rezessionen sehr gut beschrieben. Ich könnte es nicht besser formulieren. Ein großes Kompliment dem Autor, Hut ab!!!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3.0 von 5 Sternen Drei Sterne sind eigentlich ein halber zu viel... 15. April 2014
Von Ostermann
Format:Gebundene Ausgabe
Um es vorab auf den Punkt zu bringen: Ich kann mich den überschwänglichen Kommentaren nicht anschließen. Friesenhahns „Saigoner Ente“ ist Durchschnittware - mit zwei Sternen unter-, mit drei bereits überbewertet.

Dieses lauwarme Urteil liegt einerseits in der unglaubwürdigen Figur des Oberst Marc Vanhagen begründet. Ein hervorragender Ermittler, ein makelloser Familienvater, und Allround-Genie: Nicht nur liegt er in allem richtig (von der Teamzusammensetzung bis zur Spurenverfolgung am Ende), er ist auch Dyslexie-Experte, Schulrechtssachverständiger, American-Football-Enthusiast und schafft es, seiner liebenden Ehefrau mitten in einer Mordermittlung Blumen zu schenken. Tatsache: Seine beiden größten Probleme sind, von Deppen umgeben zu sein (die Lehrerin seines Sohnes, die politisch agierenden Vorgesetzten, die konservative Presse), und dass er es nicht zum Fußballspiel seines Sohnes schafft. Ein Übermensch, dieser Oberst... Ja nee, is' klar!

Andererseits aber hat mir Friesenhahns Schreibstil nicht gefallen; abseits der Dialoge findet sich bleischwere Parataxe. Ein Beispiel: „Marc Vanhagen saß im Konferenzraum und bereitete die Sitzung vor. Er fühlte sich wie die Spinne in der Mitte ihres Netzes. Dieser Fall hatte etwas Besonderes. Er hatte keinen Tatort. Marc dachte an seine bisherigen Fälle. Da hatte er seine Stärken ausspielen können. Und die lagen in der Tatortanalyse.“ – Lieber Herr Autor: Die deutsche Sprache kennt etwas, das sich Nebensätze nennt! Ferner traut Harald Friesenhahn seinen Lesern auch die banalsten Schlussfolgerungen nicht zu.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Fesselnd!!
Es ist beängstigend wie fesselnd das Buch ist!! Einfach toll zu lesen und mit tollen Details gespickt!
Ein muss gür jeden Krimi Liebhaber!
Vor 19 Monaten von Phil veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen ekelerregend
Der perfekte Ermittler, von Vorgesetzten, Mitarbeitern und Untergebenen gleichermaßen geliebt - nebenbei auch noch ein perfekter Ehemann und vorbildlicher Vater - muss ein... Lesen Sie weiter...
Vor 21 Monaten von Barbara Schmidt veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Das Buch zum Tatort
Könnte mir vorstellen dieses Buch mal als eine Verfilmung von der TV-Serie Tatort zu sehen, Natürlich mit Österreichischen Ermittlungsteam und der Inspector Marc... Lesen Sie weiter...
Vor 22 Monaten von R. Ressler veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen was für Lobeshymnen auf einen sehr durchschnittlichen Roman
über dessen 65. Seite und erstem Mord nicht hinweggekommen bin - ich werde all die Thriller-Autoren nie verstehen, die einem spannenden Kapital doofes Oberst-Geplaudere samt... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 23. März 2012 von uwi
5.0 von 5 Sternen canard saigon
tag 1: seite 147;
tag 2: seite 367;
tag 3 fertig gelesen -

das buch gibt man nur widerwillig aus den händen - die geschichte ist ein wahnsinn,... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 2. März 2012 von Edge-Pi
5.0 von 5 Sternen Gänsehautqualität
Canard Saigon - ein Krimi, der mich in die verschiedensten Dimensionen des menschlichen Lebens eintauchen ließ: in die Normalität der polizeilichen Ermittlungen und in... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 28. Februar 2012 von Daniela Horwath
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xac025ef4)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar