oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 9,50 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Can-Am: Die Formel der unbegrenzten Möglichkeiten 1966-1974 [Gebundene Ausgabe]

Christian Reinsch
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 49,00 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 2. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

16. Dezember 2012
Chaparral, Ferrari, Lola, McLaren, Porsche und Shadow sind Rennwagen-Marken, die auch immer wieder mit der amerikanischen Sportwagen-Rennserie „Can-Am“ verbunden werden. Von 1966 bis 1974 begeisterten die so genannten Gruppe 7-Rennwagen mit großvolumigen-V8-Motoren und unglaublich starken Turbo-Triebwerken die Fans in den USA und Kanada. Die damals besten Fahrer dies- und jenseits des Atlantiks, darunter viele Formel-1-Piloten, starteten bei diesen Rennen. Mit dem Porsche-Einstieg in die Can-Am wuchs auch in Europa und in Deutschland deutlich das Interesse an dieser beliebten Rennserie. Hier schwärmen viele Fans immer noch davon. Warum? In einer Zeit, in der man nicht auf natürliche Ressourcen schaute, wurden die Motoren in Leistungsbereiche hinein entwickelt, die im Rundstreckensport nie zuvor erreicht wurden. 1000 PS waren gegen Ende der Can-Am-Serie keine Seltenheit. Im Hinblick auf die Technik faszinierte die Can-Am insbesondere dadurch, dass das Reglement kaum Grenzen setzte. Ansaug-Ventilatoren im Heck, Rotax-Motoren an jedem Rad, Mini-Reifen, Luftbremsen, anstellbare Flügel und umfangreicher Einsatz von Titanium beim Chassisbau – einen solchen Innovations-Reichtum gab es seinerzeit nur in den neun Jahren Can-Am. So war die Can-Am für die Ingenieure der Rennwagen Spielwiese und Traum zugleich. „Can-Am – Die Formel der unbegrenzten Möglichkeiten 1966-1974“ nimmt den Leser mit auf eine spannende Zeitreise. George Follmer, Can-Am-Champion 1972, und Vic Elford, 1970 auch Fahrer des legendären Chaparral 2J, haben es sich nicht nehmen lassen, als aktive Zeitzeugen Vorworte beizusteuern. Das Buch verschafft einen Überblick über die Geschehnisse jeder Saison. Die Rennwagen werden in ihrer technischen Konzeption ausgiebig erläutert – sowohl die der bekannten Marken, wie McLaren und Porsche, als auch längst vergessene „Eintagsfliegen“, wie beispielsweise Honker II oder Wolverine aus dem Jahr 1967. Abgerundet wird das Buch durch seltenes, interessantes Bildmaterial, die technischen Daten ausgewählter Rennwagen und die kompletten Rennergebnisse von 1966 bis 1974.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Can-Am: Die Formel der unbegrenzten Möglichkeiten 1966-1974 + Sports Car Racing 1962-1973 + Die Ära der Ferrari Prototypen: 1962 bis 1973
Preis für alle drei: EUR 97,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
  • Verlag: PETROLPICS (16. Dezember 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3940306231
  • ISBN-13: 978-3940306234
  • Größe und/oder Gewicht: 29,2 x 22,8 x 3,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 140.324 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
4.6 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Als großer Fan der Big Bangers war ich sehr gespannt, wie der Autor Christian Reinsch an dieses Thema herangegangen ist, und natürlich sei auch ein Vergleich mit den englischsprachigen Standardwerken von Pete Lyons zu diesem Thema erlaubt. Soviel sei zu Beginn gesagt, er hat sich wacker geschlagen. Für die Vorworte konnte man mit Vic Elford und George Follmer zwei ganz wichtige Zeitzeugen gewinnen, vor allem Elfords Aussagen wirken sehr authentisch. Kurz wird die Vorgeschichte der Can-Am abgehandelt, und dann bekommt jede Saison von 1966-1974 ihr eigenes Kapitel, in dem die jeweiligen Neuerungen, der Ablauf und die wichtigsten Ereignisse kurz, aber lesenswert geschildert werden. Die dazu veröffentlichen Bilder sind sehr interessant, da größtenteils unbekannt, gut reproduziert und dank des perfekten Querformats gut angeordnet. Lediglich die Bildunterschriften dürften oft aussagekräftiger sein. Der zweite Teil widmet sich den Marken, die mindestens einmal den Gesamtsieger stellten, also Lola, McLaren, Porsche und Shadow. Deren Entwicklungen sind jeweils komplett dokumentiert, kleine Tabellen mit den hauptsächlichen technischen Daten fehlen nicht und auch in diesem Kapitel finden sich hochinteressante Fotos. Allerdings fehlt manchmal etwas die Ausführlichkeit, z. B. scheinen mir zwei Seiten für die McLaren- Kundenfahrzeuge etwas mager und die Porsche 917 vor 1972 kommen auch relativ kurz. Im 3. Kapitel beschäftigt sich Christian Reinsch dann mit den anderen Herstellern und fördert einige Überraschungen zutage. Dass ein Bizzarini zumindest am Training 1966 teilnahm, kann man zwar aus den Starterlisten in anderen Publikationen lesen, aber Fotos davon waren mir bisher unbekannt, hier sind gleich zwei veröffentlicht. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch über eine tolle Zeit 6. September 2013
Von LapOfGods
Verifizierter Kauf
Dies ist mein 5. Can-Am-Produkt nach den beiden DVDs "Can-Am Thunder" und "The Speed Odyssey" und den Büchern "Can-Am Racing Cars 1966-1974" und "Can-Am", dem Quasi-Standardwerk von Pete Lyons. (Slotcars jetzt mal nicht mitgezählt).

In Sachen Statistik kann Reinsch sicher nicht mit Lyons mithalten, bei dem man auch noch z.B. die Trainingsergebnisse und die Ausfallgründe nachlesen kann. Ist sicher nett, macht aber auch nicht die Qualität von Lyons Buch aus. Allerdings ist Lyons' Buch von 1995, was auch die Frage aufwirft, ob da der umfangreiche Statistikteil wirklich korrekt übertragen wurde. Andererseits: Welches Sachbuch ist schon fehlerfrei?

Die Qualität von Reinschs Buch liegt vor allen Dingen darin, dass es in deutsch daher kommt, dass es zahlreiche großformatige und vor allen Dingen auch farbige Bilder gibt, die ich zu einem großen Teil noch nicht kannte. Bei Lyons kommt der Farbanteil sehr kurz.

Reinsch handelt auch einige Exoten unter den Autos so ausführlich wie möglich ab und legt den Schwerpunkt nicht nur auf Chaparral, McLaren und Porsche. Das Reinsch die Can-Am selber nicht miterlebt hat, tut dem Buch insofern gut, als das er die nötige Distanz hat und sich weitestgehend Wertungen enthält, wo sich ein Pete Lyons z.B. nie an der McLaren-Dominanz störte, Porsche aber unfair fand und Shadow quasi ignorierte. Auch hat er vermutlich eine ähnliche Blickweise, wie die meisten von uns, die aus der Entfernung tief in die Vergangenheit blicken müssen. Für dieses Publikum bereitet er auch seine Informationen auf.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kindheitsträume werden wach! 11. März 2013
Verifizierter Kauf
Ein sensationelles Buch für alle, die Ende der 60er / Anfang der 70er Jahre die CANAM Serie miterlebt haben. Endlich hat man Zugang zu vielen Bildern, an die man damals nur schwer herankam, weil die Medienlandschaft noch mit beschränkten Kommunikationsmittel arbeiten musste. Ein Meisterwerk, in dem alle Kaliber dieser Serie minutiös vorgestellt werden. Dazu alle Ergebnisse und Rennstrecken dieser unvergleichlich urigen Epoche wo Männer noch Männer waren.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Sehr empfehlenswert 20. Januar 2013
Von Gerussi
Verifizierter Kauf
Sehr schoene Bilder.
Buch gut strukturiert. Guter, informativer Text. Gute Druckqualitaet.
Sehr Empfehlenswert. Fuer jeden Can Am Nostalgiker ein Muss!
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar