EUR 455,00 + kostenlose Lieferung
Auf Lager. Verkauft von Hifi-Design
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 499,00
Kostenlose Lieferung. Details
Verkauft von: hifimedia
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Cambridge Audio DacMagic Plus Digital-Analog-Wandler schwarz
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Cambridge Audio DacMagic Plus Digital-Analog-Wandler schwarz

6 Kundenrezensionen

Preis: EUR 455,00 kostenlose Lieferung.
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf und Versand durch Hifi-Design. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
11 neu ab EUR 455,00
  • Cambridge Audio DacMagic Plus schwarz DA-Wandler

Wird oft zusammen gekauft

Cambridge Audio DacMagic Plus Digital-Analog-Wandler schwarz + KabelDirekt 1m Optisches TOSLINK Digital - Kabel ( TOSLINK - TOSLINK) - PRO Series
Preis für beide: EUR 461,99

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.



Produktinformation

  • Größe und/oder Gewicht: 19,1 x 21,5 x 5,2 cm ; 1,2 Kg
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 2,2 Kg
  • Modellnummer: DacMagicPlusBlack
  • ASIN: B006GJU33I
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 21. Dezember 2011
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang:

Produktbeschreibungen

Der DACMagic Plus von Cambridge Audio begeistert den Musikliebhaber mit tollen neuen Features, Funkkonnektivität und einer deutlich verbesserten Audio-Performance. Der DACMagic Plus ist die Lösung für ein hochwertiges Audiosignal.Einfach den DacMagic Plus anschließen. Er umgeht ihre eingebauten D-A-Wandler und macht aus der dumpfen Wiedergabe etwas Beeindruckendes. Der DacMagic Plus holt sich von Ihrem PC, digitalen iPod-Dock oder Fernseher das digitale Audiosignal und analysiert und verbessert es mit seinem intelligenten ATF2-Algorithmus. Er ist völlig flexibel und unterstützt alle digitalen Musikformate, sogar 24-Bit-Daten über UBS. So können Sie ihre unkomprimierte Musik von Ihrem PC in bester Qualität genießen.

Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Munck am 19. April 2012
Verifizierter Kauf
Der DAC Cambridge Audio Dac Plus hält, was die HiFi-Zeitschriften wie Audio, Stereoplay und HiFi-Digital in ihren Rezensionen / Beurteilungen über ihn schreiben: er ist ein wertiges, gut verarbeitetes Gerät für einen vertretbaren Preis. Klang excellent.
Habe ihn zwischen eine Logitech Squeezebox classic und die Anlage eingehängt. Eine kurze Zeit testhalber direkt von der Squeezebox und parallel über den DAC mal in verschiedene Musikarten reingehört. Der Aha-Effekt stellt sich zwar nicht sofort, aber wenn man sich etwas Zeit nimmt, doch ein. Recht bald wird dann hörbar - fast bei allen Musikrichtungen - dass die Höhen präziser, gelöster, die Bässe mit mehr Druck und straffer klingen (wie in den Testberichten auch beschrieben). Einstellbarer Filter ist zwar Geschmackssache, aber auch hier liegen die Gazetten richtig mit ihren Hörtipps.

Räume alledrings ein, dass die Squeezebox alleine für ihren Preis auch einen guten Sound abgibt.
Ist also nur zu empfehlen, wenn man die Squeezebox aufwerten will und "audiophiler" für einen angemessenen Preis die Squeezebox an sich aufwerten möchte.

Einen kleinen, manchmal nervenden "Bug" hat diese Ausführung: Die Lautstärkeregelung für den Köpfhörerausgang wirkt / steuert auch die Audio-Ausgänge. Beim Umschalten zwischen verschiedenen Quellen: DAC und Tuner/CD oder was auch immer, kann dies zu brachialen Lautstärkeausbrüchen der Lautsprecher führen. Muss man halt nachsteuern.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kuleo am 5. August 2014
Verifizierter Kauf
Der DAC Magic Plus (465€) ist seiner Anschlussvielfalt flexibel einsetzbar: Digitale bzw. analoge Ein- und Ausgänge (Coaxial/TOSLINK/Chinch/XLR/USB und optional Bluetooth). Der integrierte Kopfhörerverstärker (kurz KHV) ist klanglich hochwertig mit ausreichender Leistung. Die Bedienung und Verarbeitung ist wie erwartet (Cambrigde Audio halt) top. Manche bemängeln den Lautstärke Regler, jedoch kann ich das nicht nachvollziehen. Klanglich hängt er sicher alle gängigen Soundkarten bis 200€ ab, denn eine solche (Asus Phoebus) ersetzt der DacMagic Plus bei mir.

# Positiv

+ viele Eingänge USB/SPDIF/TOSLINK und optional Bluetooth
+ toller Klang
+ 3 DSP Filter für unterschiedliche Klangeigenschaften
+ Anti Jitter
+ Kopfhörerverstärker
+ hochwertige Verarbeitung

# Negativ

- Nach ausschalten muss man beim nächsten Gebrauch die Lautstärke wieder einstellen, da sich diese nicht gemerkt wird. Es gibt ja sozusagen auch keine StandBy Funktion.
- Die Helligkeit der blauen LEDs ist grenzwertig.

Insgesamt also 1 Stern Abzug.

# Neutral

* DSP Filter ist nicht abschaltbar. Das Original- bzw. Quellsignal sollte möglichst unverfälscht wiedergegeben werden (können).
* keine Fernbedienung

# Kaufmotivation und Entscheidung

Ich wollte meine interne Soundkarte aus verschieden Gründen los werden. Erstens erzeugt meine (Asus Xonar Phoebus) echt viel Hitze. Zweitens kann ich diesen externen USB DAC (mit den ganzen anderen Anschlussmöglichkeiten) viel flexibler einsetzen. Ich kann da auch mal meinen alten alten CD Spieler anschließen etc.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Scimitar am 2. April 2013
Auf der schon länger andauernden Suche nach dem für mich idealen Kopfhörerverstärker für meinen AKG K 701 hat mir mein HiFi-Laden den Test des DacMagic empfohlen, dies auch, um festzustellen, ob sich hierdurch die Qualität von meinem Zuspieler, einem Sonos Connect noch verbessern lässt. Wie bei jedem guten Laden konnte ich mir das bereits eingespielte Gerät einige Tage mit nach Hause nehmen.

Der DacMagic macht einen in Verarbeitung und Komfort sehr angenehmen Eindruck. Das Gerät ist schwer und gut verarbeitet, der Lautstärkeregler dreht sich satt und angenehm und die Tasten sind gut erreichbar und besitzen einen deutlichen Druckpunkt. Angeschlossen wurde der Sonos bei mir über den digitalen Glasfaseranschluss. Danach ginge es in umfangreiche Hörsessions und zwar sowohl mit dem AKG K701 als auch mit den am Standort installierten Nubert A20 Aktivboxen via Dolpin-Kabel.

Als D/A-Wandler macht der DacMagic seine Sache gut und kann problemlos mit den in der Sonos Connect eingebauten bekannt guten D/A-Wandlern mithalten. Auch nach mehrfachem querhören gab es keinerlei Schärfen, der Ton war bei unterschiedlichen Stücke gleich durchhörbar, linear und angenehm. Damit komme ich gleich zum einzigen und für mich ausschlaggebenden Kritikpunkt: Der eingebaute Kopfhörerverstärker kann mit der Qualität des restlichen Geräts am AKG K 701 nicht ganz mithalten, die Tonqualität bewegt sich hier auf dem (zugegeben schon recht hohen) Niveau des Lehmannaudio Rhinelander.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen