CHRONICLE ? Wozu Bist Du Fähig? 2012

Amazon Instant Video

(105)
In HD erhältlich
Trailer ansehen

Die drei Highschool-Freunde Andrew, Steve und Matt stoßen bei einer Höhlenerkundung auf ein geheimnisvolles Kristallobjekt.

Darsteller:
Michael Jordan, Dane Dehaan
Laufzeit:
1 Stunde 21 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

CHRONICLE ? Wozu Bist Du Fähig?

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Drama, Action & Abenteuer
Regisseur Josh Trank
Darsteller Michael Jordan, Dane Dehaan
Nebendarsteller Michael Kelly, Ashley Hinshaw, Alex Russell
Studio FOX
Altersfreigabe Freigegeben ab 12 Jahren
Verleihrechte 48 Stunden Nutzungszeitraum. Details
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

29 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sasori am 18. August 2012
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Chronicle:

Wirklich beeindruckend was Josh Trank hier mit seinem Regiedebut abgeliefert hat, sein Film "Chronicle" verdient definitiv mehr Aufmerksamkeit. Von der Idee bis zur Umsetzung war es ein langer Weg, eigentlich sollten es virale Youtube-Videos werden, doch dann entschloss sich Herr Trank doch gleich dazu, seine Ideen zu einem Blockbuster zusammenzuschreiben. So entstand ein Film, der vor allem in der ersten Hälfte eines tut: Richtig viel Spaß machen. Der Protagonist ist ein wirklich interessanter Charakter - fast schon faszinierend, eine Charakterentwicklung mit so viel... Tiefgang möchte man fast schon sagen... ist selbst in Filmen von älteren Regiehasen noch selten, ich konnte wirklich mitfiebern, denn Chronicle hat mich absolut in seinen Bann gezogen. Wer es noch nicht weiß: Chronicle ist ein "Found-Footage Film", es wird also alles im Stile einer Handkamera dargestellt und gefilmt, eben so als hätte der Protagonist selbst alles gefilmt, was er ja auch tut, so viel kann man ja schonmal verraten. Doch die Story lässt es zu, dass es nicht wie üblich verwackelt ist, sondern sehr smooth und technisch hochwertig. Die Zielgruppe ist klar: Vor allem Jugendliche sollen hier angesprochen werden, doch auch ältere Semester könnten hier ihren Spaß haben, denn Chronicle sollte man vor allem dann ansehen, wenn man gut unterhalten sein will, dafür reicht er mindestens aus, wenn nicht sogar für mehr!

Das Steelbook:

Wie man auf der Produktabbildung von Amazon bereits erkennen kann sind FSK-Logo und blauer Blu-Ray Streifen oben entfernbar!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von DerFilmRezensent am 5. Juli 2012
Format: Blu-ray
In Chronicle, dem Film des jungen Regisseurs Josh Trank, geht es um drei Teenager, die durch eine mysteriöse Entdeckung in einer Höhle spezielle Fähigkeiten, regelrechte Superkräfte, erlangen.
Der Film reiht sich in die Reihe der heutzutage so beliebten Found-Footage Filme ein und gesellt sich somit von der Machart zu Filmen wie beispielweise Rec oder Cloverfield.

In ein bestimmtes Genre lässt sich der Film nicht so einfach stecken. Die Prämisse und der Trailer versprechen ein relativ lockeres Fantasy-Superheldenfilmchen, doch es steckt mehr dahinter. Gibt es anfangs doch schon einiges zu lachen, so schlägt der Film im weiteren Verlauf traurige, tragische Töne an. Denn bei Chronicle steht die Frage im Mittelpunkt, was passieren würde wenn die Schwachen zu den Starken werden und sich auf einmal wehren. Ich würde ihn somit als ein Teenagerdrama mit Fantasyhintergrund und Actionelementen bezeichnen.

Die so gut wie gänzlich unbekannten Schauspieler agieren außerdem überzeugend und realistisch, was dem Found Footage-Prinzip auch noch eine gewisse Authentizität verleiht.
Logisch wirkt das Prinzip leider dennoch nur bedingt. Es wird nicht klar, wie diese Aufnahmen gefunden wurden, wie sie zusammengeschnitten wurden. Hauptsächlich sieht man alles durch die Kameraperspektive des Hauptcharakters, der seine Cam via Gedankenkraft steuern kann, manchmal sieht man Aufnahmen von Überwachungskameras oder eines Mädchens, das ebenfalls gerne filmt. Was jedoch wiederum gefällt, ist dass so gut wie möglich probiert wurde, die Aufnahmen so unverwackelt wie möglich zu halten, sofern das dieses Subgenre Found Footage zulässt, bzw. im Vergleich zu anderen Vertretern des Genres.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Möbius am 2. November 2012
Format: Blu-ray
Ich will mich hier nicht groß über die Vorzüge/Nachteile von Handkamera-Rumgewackel-Filmen auslassen, sondern einen Blick auf die Handlung werfen.

Drei High-School-Kids erhalten superstarke Telekinese-Kräfte. Was anfangs nur ne coole Spielerei ist, wird dann blutiger Ernst, als einer der drei Jungs, der von seiner gesamten Umwelt, Vater und Mitschülern gehänselt und gemobbt wird, die Kontrolle über seine Kräfte verliert.

************************************SPOILER*****************************************

Der tiefere Sinn des Films ist schnell klar - wie verhält man sich, wenn man über Nacht viel Macht erlangt und plötzlich viel höher über seinen Mitmenschen steht. Wer hat sich nicht schon mal im Stillen gewünscht, er könnte mit Superkräften seinen Feinden eins auswischen oder die Bewunderung und den Respekt seiner Umwelt erhalten?
Die Folgen sind altbekannt und nicht neu: Macht korrumpiert und Größenwahn tritt schnell an die Stelle von Vernunft und Mitgefühl.

In Chronicle gehts genau um dieses Phänomen bzw. Problem. Anspielungen auf derartige soziale Spannungsfelder insbesondere junger Menschen bis hin zu so tragischen Reaktionen wie Amokläufen und School-Shootings sind deutlich und sollen zum Nachdenken anregen.

Das Manko des Films ist, dass die Problemfelder viel zu plump bzw. plakativ dargestellt werden. Der trunksüchtige Vater, die prügelnde Nachbarschafts-Gang oder der Schul-Bully sind einfach zu abgedroschen und offenkundig nur Mittel zum Zweck, nämlich den lange vorhersehbaren Aggressionsausbruch einzuläuten bzw. zu erklären. Nur ist dabei leider die Racheaktion insgesamt relativ schwer nachvollziehbar.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen