CASH - I see a darkness und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 10,85

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 1,95 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von CASH - I see a darkness auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

CASH - I see a darkness [Taschenbuch]

Reinhard Kleist
4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 14,90 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 23. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 10,99  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 14,90  

Kurzbeschreibung

September 2006
Johnny Cash, bekanntester Country-Sänger aller Zeiten, Rebell, Idol von Musik-Fans aller Generationen – eine Legende bereits zu Lebzeiten. Fesselnd und in eindringlichen Bildern schildert der renommierte Comic-Autor Reinhard Kleist in seiner Graphic Novel das bewegte Leben des »Man In Black«: von seinen frühen Sessions mit Elvis über das Konzert im Folsom Prison, das Cash Ende der 60er Jahre zur berühmtesten Stimme Amerikas macht, bis hin zu seinem spektakulären Comeback an der Seite des Produzenten Rick Rubin. Ein aufregendes Buch, das den Menschen Johnny Cash und seine Songs auf einzigartige Weise erfahrbar macht.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

CASH - I see a darkness + Der Boxer: Die Überlebensgeschichte des Hertzko Haft + Castro
Preis für alle drei: EUR 46,70

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 224 Seiten
  • Verlag: Carlsen; Auflage: 207 S. (September 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3551768374
  • ISBN-13: 978-3551768377
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 23,6 x 17 x 1,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 25.357 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Geboren wurde Reinhard Kleist 1970 in der Nähe von Köln. Er studierte Grafik und Design in Münster und zog 1996 nach Berlin, wo er seitdem lebt und sich heute mit den Comic-Zeichnern Fil, Mawil, Andreas Michalke und Naomi Fearn ein Atelier teilt.
Er veröffentlichte zahlreiche Comics, unter anderem bei den Verlagen Ehapa, Landpresse, Reprodukt und Edition 52 und Carlsen. Neben seinen Comicarbeiten schuf Reinhard Kleist Illustrationen für Bücher von H.C. Artmann und J.G. Ballard und für Plattencover von Terrorgruppe und Bear Family Records. Darüber hinaus verschönerte er diverse Hausfassaden in Berlin und war als Artdirector für Trickfilme tätig.
Reinhard Kleist erhielt für seine Comics bereits mehrere Preise, darunter 1996 den Max-und-Moritz-Preis und 2007 den PENG-Preis sowie den Sondermann-Preis für "Cash - I see a darkness"
Sein Band "Cash - I see darkness" wurde auf dem Internationalen Comic-Salon in Erlangen 2008 mit den Max-und-Moritz-Preis als Bester deutschsprachiger Comic ausgezeichnet.
(c) Reinhard Kleist

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Geboren wurde Reinhard Kleist 1970 in der Nähe von Köln. Er studierte Grafik und Design in Münster und zog 1996 nach Berlin, wo er seitdem lebt und sich heute mit den Comic-Zeichnern Fil, Mawil, Andreas Michalke und Naomi Fearn ein Atelier teilt. Er veröffentlichte zahlreiche Comics, unter anderem bei den Verlagen Ehapa, Landpresse, Reprodukt und Edition 52 und Carlsen. Neben seinen Comicarbeiten schuf Reinhard Kleist Illustrationen für Bücher von H.C. Artmann und J.G. Ballard und für Plattencover von Terrorgruppe und Bear Family Records. Darüber hinaus verschönerte er diverse Hausfassaden in Berlin und war als Artdirector für Trickfilme tätig. Reinhard Kleist erhielt für seine Comics bereits mehrere Preise, darunter 1996 den Max-und-Moritz-Preis und 2007 den PENG-Preis sowie den Sondermann-Preis für „Cash - I see a darkness“. Sein Band „Cash - I see darkness“ wurde auf dem Internationalen Comic-Salon in Erlangen 2008 mit den Max-und-Moritz-Preis als „Bester deutschsprachiger Comic“ ausgezeichnet. 2010 wurde er mit „Cash - I see a darkness“ für den Eisner- und den Harvey-Award, die beiden wichtigsten amerikanischen Comicauszeichnungen nominiert.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.9 von 5 Sternen
4.9 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
25 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Am Ende sind es die Geschichten, die bleiben... 12. Mai 2007
Von weiser111
Format:Taschenbuch
Noch ne hagiographisch angehauchte Biographie des großen Johnny Cash? -- Mitnichten!

Reinhard Kleists Comic ist auch eine Biographie, klar doch -- aber eine, die mit virtuosem Einsatz von Comic-spezifischen Mitteln (dazu später) das Wesentliche hervorkehrt und dadurch wahrer ist als die Wahrheit (diesen klugen Satz las ich mal in einem ansonsten drittklassigen Roman). Oder, um's mit Franz Dobler zu sagen: Ich muss nicht wissen, "dass er am 5.12.71 in Roanoke, Virginia, [...] gastiert hatte". Ich weiß aber, dass Cashs Biographie durchaus ein wenig abgeschmirgelt werden musste, um ihre Verfilmung familien- und vor allem Oscar-tauglich zu machen.

Die Eckpunkte von Cashs widersprüchlicher Biographie sind eh bekannt und mehrfach detailliert ausgebreitet worden: Die Kindheit in ärmlichen Verhältnissen, der Senkrechtstart zusammen mit den Tennessee Two bei Sun Records, Drogenabhängigkeit und -exzesse, die Freundschaft mit Bob Dylan und das Engagement für Minderheiten, Morddrohungen des Ku-Klux-Klan, die zu Herzen gehende Liebesgeschichte mit June Carter, die famosen Knast-Konzerte, das spektakuläre Comeback als alter Mann unter der Ägide des HipHop-Produzenten Rick Rubin. Viel mehr muss man ja eigentlich auch nicht wissen.

Reinhard Kleist hat aus diesen und einigen weiteren Eckdaten eine Geschichte gemacht, in der Rührseligkeiten und dergleichen keine Chance haben. Keine verschämte Unterschlagung dessen, dass Cash ausgerechnet zu Zeiten schlimmster Amphetamin-Abhängigkeit musikalisch kaum zu schlagen war, keine Idealisierung des Menschen John R.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Comic-Biografie über Johnny Cash 30. Oktober 2006
Von Krimi-Vielfraß VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch
Der Künstler Reinhard Kleist schildert in seinem Comic das turbulente Leben des Country-Sängers Johnny Cash. Dabei schaltet Kleist einen Häftling des Folsom Prison als Erzähler ein. So entsteht eine geschickte Erzählperspektive mit einem roten Faden, der auf das Folsom-Prison-Konzert ausgerichtet ist.

Ich persönlich bin zwar kein Anhänger von schwarz-weiß bebilderten Comics, aber dieses Buch strotzt nur so vor vielen bewegenden und teilweise mitreizenden Zeichnungen. Dabei wird Johnny Cash sowohl optisch als auch im Wesen toll getroffen. Die mehrmaligen Einschübe der Bebilderung bekannter Songs ist eine geniale Idee.

Fazit: Für Cash-Fans ein unabdingbares Muß, aber auch für andere Leser, besonders für musikinteressierte, ein sehr lesens- uns sehenswertes Comic.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Benedikt von Randow VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch
Eines gleich mal Vorneweg: Diese Comic-Biographie von Johnny Cash ist eindringlicher und gelungener als der gehypte Hollywood-Schinken "Walk The Line". Passend mit schwarz-weißen, expressiven Bildern zieht Reinhard Kleist seine Leser mittenrein in Cashs Innen- wie Außen-Leben. Zudem nutzt Kleist die Möglichkeiten des Comics gut aus, um zum Beispiel einige Cash-Songs in Form von Kurzgeschichten in die Gesamtstory einzuflechten. So nähern wir uns schritt- bzw. bildweise der Seele des großen Künstlers. "Anrührend wie ein Gospelsong, hart wie Rockabilly und romantisch wie eine Liebesballade." beschreibt Matthias Heine dieses gelungene Comicwerk.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
20 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Apicula #1 REZENSENT #1 HALL OF FAME REZENSENT
Format:Taschenbuch
Wenn man meint man kennt Johnny Cash schon ganz lange und nicht nur ein bisschen... - Wenn man seine Lieder kennt, und die Ahnung irgendwann Gewissheit wird, dass der Mann weiß, wovon er singt - Ja, dann kennt man schon ein ganz großes Stück Johnny Cash und hat sich auf die Weise ganz (wie von) alleine eine Biographie von Cashs Leben und Wirken geschaffen. Sehr viele von den authentischen Cash-Fans haben, sich solcherart ein Bild gemacht und mit vielen Cash Fans hat man als Cash Fan darum noch folgendes gemein: Man kennt den Kino-Erfolg "Walk The Line" nicht! Und wird diese Film-Biographie vermutlich sogar niemals (freiwillig) sehen wollen, weil man sich davor fürchtet, damit ein Stück persönliches Andenken an den großen Star zu zerstören.

Warum ich das so eindrücklich und ausufernd erläutere liegt einfach daran, dass diese Comic-Biographie von Reinhard Kleist in der Hinsicht keine Gefahr darstellt!

Das Bild des "Man in Black", der sämtliche Höhen und Tiefen des Business mitgemacht hat, wird hier auf knapp über 200 Seiten in schwarz und weiß und unverschnörkelt bebildert und mit reichlich Sprechblasen versehen, erzählt.

Diese Biographie nimmt den Leser mit auf eine Reise durch Cashs Leben. Von Kindheit an, wo seine Familie vom Staat ein Stück Land in der Region des Mississippi erhält, um dort vom Anbau von Baumwolle zu leben - bis ins hohe Alter, als Rick Rubin J.C. "aufgelesen" hatte und damit seinen Fans noch einmal ein großes Geschenk gemacht hat.

Dabei gewinnt das bisher Bekannte über Cashs Leben eine neue Dimension. Schon oft hat man gehört und angelegentlich in Filmen gesehen, wie's auf den Baumwollfeldern zuging.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xaa8a551c)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar