Caliban's War: Book Two of the Expanse series und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

[CALIBAN'S WAR BY COREY, JAMES S. A.]PAPERBACK (Englisch) Taschenbuch – 7. Juni 2012


Alle 6 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 7. Juni 2012
 
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch
  • Verlag: Little, Brown Book Group (7. Juni 2012)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 1841499900
  • ISBN-13: 978-1841499901
  • ASIN: B0092GBR7I
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Paperback

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Luberon am 20. Februar 2013
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
(Warnung: leichte Spoiler)

Nach dem sehr gelungenen ersten Teil konnte mich nun "Caliban's War" überhaupt nicht überzeugen. Der Schreibstil ist, wie man es bei einem George-R.R.-Martin-Assistenten erwarten kann, sehr gut. Aber dann kommen auch schon gleich die negativen Punkte:

* Die Story ist erstaunlich einfallslos. Wieder ein verschwundenes Kind, wieder ein geheimes Experiment, und wieder die "Rocinante"-Crew auf Rettungsmission. Weil das zu wenig wäre, wird das Ganze ergänzt um eine Dimension politischer Machtspielchen, die letztlich aber völlig belanglos und damit irrelevant ist.
* Der Spannungsbogen nimmt niemals wirklich Fahrt auf. Die Action - sofern überhaupt vorhanden - wirkt dröge, erst auf den letzten Seiten lassen die Autoren dann erahnen, was sie könnten, wenn sie denn wollten - und im ersten Teil ja bereits ausreichend bewiesen haben.
* Noch markanter als im ersten Teil sind erzählerische Schwächen, etwa Plausibilität: Entscheidungen und Vermutungen der Charaktere, egal von welcher Tragweite, stellen sich immer als richtig heraus, und niemals liegt jemand falsch oder wird hinterfragt. Alles verläuft völlig gradlinig - und damit spannungsfrei.

Mein Hauptkritikpunkt ist aber der, dass das gesamte Buch den Eindruck erweckt, nur Füllmaterial bis zum dritten Teil zu sein. Denn um das eigentliche Hauptthema - Venus und das Protomolecule in eigenständiger Form - wird ganz bewusst ein großer Bogen gemacht; ganz so, als wolle man sich das allein für den dritten Roman aufsparen, aber da der Autorenvertrag nunmal drei Bücher vorsieht, werden halt drei geschrieben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
[Mit etwas Zeit zu "Sacken lassen" mache ich dann doch ein paar kleinere Ergänzungen, zu finden in den eckigen Klammern]

Ohne über den Inhalt zu viel zu verraten: Dies ist ein rasanter Politthriller, der hauptsächlich in der mittleren Zone unseres Sonnensystems spielt. Zukunftstechnologie ist nur eine Facette, aber eine interessante und glaubhafte, auf technischen Hokuspokus wird [weitgehend, Ausnahme: die Alien-Technologie] verzichtet. (Hard SciFi halt...)

[Die Handlung des zweiten Teiles bringt keine verblüffend neuen Ideen (Sind nicht eigentlich alle Geschichten seit Homer und Ovid X-mal erzählt?), ist aber trotzdem spannend.]

Jeder Vergleich hinkt, aber versuchsweise: Tom Clancys realistischer Polit- und Technothriller-Stil, gemischt mit B. Bovas SciFi-Ideen und gewürzt mit P. K. Dicks psychologischen Momenten.

Die handelnden Charaktere sind nicht nur oberflächlich beschrieben, ihre Vorgeschichte blitzt immer wieder auf und gibt ihnen Tiefe. [Jedoch hat die recht scharfzüngige UN-Politikerin Avasarala zwar einen amüsanten Reiz als Alte, die kein Blatt vor den Mund nimmt, wirkt aber gerade dadurch auch überzeichnet. Bobby ist als Infanteriesoldatin der Mars-Marine glaubhafter geraten, ihre Sorte ist heuer selten, mir aber wohlbekannt.]

Der Ansatz der gesamten Geschichte ist spannend: Die Menschen besiedeln das Sonnensystem, Erde und Mars sind die etablierten Fraktionen, die kleinen Kolonien im Asteroidengürtel sind rohstoffreich aber essentiell abhängig. Aus den Macht-, Stolz- und Abhängigkeitsproblemen entsteht eine typisch menschliche Spannungslage, die durch ein Alien Artefakt schwer gestört wird, das als mögliche Waffe Begehrlichkeiten weckt, aber...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Thomas Bögel am 15. März 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ich halte es für sehr schwierig, bei einer Space-Opera in jedem Folgebuch wieder eine spannende Geschichte zu erzählen und den Gesamtplot weiter zu spinnen. Die Autoren haben das meiner Meinung nach besser geschafft, als die bisherigen Großmeister des Genres. Bin sehr gespannt, was noch kommt!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Fast pace, action packed movie in textual form. Engaging characters and only mild inconsistencies make this a worthy second part of the series. Highly recommended!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Kasiopaia am 19. November 2013
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Dem Autor gelingt es, auch im zweiten Buch der "Expanse series" ein kohärentes, geschlossenes Weltbild aufrecht zu erhalten - genauso wie jede Menge Spannung!
Für Fans guter Science Fiction absolut empfehlenswert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden