Byron Katies The Work - Der einfache Weg zum befreiten Leben und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 8,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Byron Katies The Work: De... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,25 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Byron Katies The Work: Der einfache Weg zum befreiten Leben Taschenbuch – 1. November 1999


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 8,99 EUR 4,65
71 neu ab EUR 8,99 17 gebraucht ab EUR 4,65
EUR 8,99 Kostenlose Lieferung. Auf Lager. Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Sie wollen sofort Zeit und Geld sparen? Wir empfehlen das Amazon Spar-Abo. Mehr erfahren

  • Reduzierte Bestseller und Neuheiten: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Byron Katies The Work: Der einfache Weg zum befreiten Leben + Ich brauche deine Liebe - ist das wahr?: Liebe finden, ohne danach zu suchen + Lieben was ist. Wie vier Fragen Ihr Leben verändern können
Preis für alle drei: EUR 41,88

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 320 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (1. November 1999)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442141753
  • ISBN-13: 978-3442141753
  • Größe und/oder Gewicht: 12,4 x 2,4 x 18,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (63 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.132 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Byron Katie, Jahrgang 1942, wuchs in Südkalifornien auf. Von der Mitte der siebziger Jahre an litt sie unter schweren psychischen Problemen, von denen sie 1986 durch ein Erleuchtungserlebnis spontan befreit wurde. Sie entwickelte "The Work", ein System der Selbsterkenntnis, das seitdem unzähligen Menschen geholfen hat. Ihr erstes Buch, das die Funktionsweise von "The Work" beschreibt, wurde ein internationaler Bestseller und liegt in deutscher Sprache unter dem Titel "Lieben was ist" vor. Byron Katie vermittelt ihr System auf Vortrags- und Seminarreisen in vielen Ländern der Welt.

Produktbeschreibungen

Autorenkommentar

The Work ist Liebe
Vorgestern hat mir der Verlag die Fahnen zur letzten Korrektur geschickt und ich mußte mein eigenes Buch zum 500sten (?!) mal lesen. Das Erstaunliche: Es hat mir nicht nur schon wieder mal sehr gut gefallen, sondern sogar etliche neue Erkenntnisse gebracht! Ich finde es ein tolles Buch und merke jetzt: „The Work“ ist wirklich mein Leben geworden!

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Moritz Boerner, Jahrgang 1945, ist Filmemacher, Journalist, Buchautor, Therapeut, Künstler und Programmierer. Byron Katie lernte er auf einem Workshop in München kennen und begleitete sie fortan viele Monate bei ihrer Arbeit. Zu seinen wichtigsten Veröffentlichungen gehören: "Weisheit aus dem Unbewussten", "Die Chance Aids", "Hypnose und Suggestion" sowie "Das Tao der Trance". Filme: "Abenteuer meiner Seele", "Catch Your Dreams..." u.v.a.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

189 von 195 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Zen-Reiki am 6. Mai 2002
Format: Taschenbuch
Es gibt nicht so sehr viele Bücher, von denen ich sage, dass man sie gelesen haben muss, aber dieses gehört dazu. Es ist das wichtigste Buch, dass ich in den letzten Monaten gelesen habe. Es zeigt auf einfache Weise, wie ich mit seelischem Schmerz fertigwerden kann, ein einfacher Fragenkatalog und die Möglichkeit, meine Aussagen zu einer Situation umzukehren, liefern verblüffende Antworten über mich selbst und meine Glaubenssätze. Klar weiß jeder, dass er nur sich selbst ändern kann und nie jemand anderen. Mit The Work habe ich eine Möglichkeit, meine Gefühle zu verändern, es liegt an mir, ob ich mich über eine Situation oder über andere ärgere oder nicht. Denn die anderen sind nur der Spiegel für meine eigenen Verletzungen, die ans Licht gebracht werden. Wenn ich mich also darüber ärgere in einer bestimmten Situation von Herrn X nicht genug beachtet oder respektiert zu werden und darüber unzufrieden bin, dann kann ich mit einer Reihe von Umkehrungen zu ganz anderen Aussagen kommen. Ich sollte Herrn X mehr respektieren (mache ich das immer?). Ich sollte mich mehr respektieren (mache ich das nicht?) Würde ich mich wirklich genug respektieren, wäre mir der Respekt von Herrn X ja schließlich egal, weil ich ihn dann nicht mehr nötig hätte.
The Work ist frapierend einfach und klar in seiner Aussage, setzt aber eines voraus, wirklich ehrlich mit sich selbst zu sein und nichts zu erwarten, was man nicht selbst auch bereit ist, zu geben. Wenn Sie den letzten Teil bejahen können, dann lesen Sie dieses Buch und Sie werden viele Dinge, die Sie früher belastet haben in einem ganz neuen Licht sehen. Das Leben wird leichter und schöner. Dafür einen herzlichen Dank an Moritz Boerner.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
425 von 446 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Markus Schmidt TOP 500 REZENSENT am 5. August 2003
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Fakten (neutral):
Moritz Boerner beschreibt in seinem Buch eine Methode names "The Work", die von Byron Katies in USA entwickelt und praktiziert wird. The Work dient vordringlich dazu Probleme auf ihren Ursprung zurückzuführen um sie dort lösen zu können. Inzwischen ist zum Thema auch ein Buch von Byron Katies und ihrem Mann selbst erschienen (siehe Bewertung und Fazit weiter unten).
Grundlage dazu ist das C.G.Jung'sche Prinzip des Schattens, d.h. der Theorie, daß der Mensch Dinge, die er in sich selbst verdrängt nach außen projiziert, wo sie ihm dann auffallen. Beispiele hierzu sind typische "Aufreger", sprich wenn einen ein Verhalten an anderen Menschen extrem stört (z.B. Faulheit, Geiz, Unordnung, Verschwendung, Ordnungsfimmel usw.).
Weitere Grundlage ist das der NLP oder anderen ähnlichen Denkrichtungen zugrundeliegende Modell, daß das persönliche Erleben primär von subjektiven Einstellungen/Meinungen/Überzeugungen und weniger von objektiven Tatsachen geprägt wird. Beispiel hierfür ist z.B. das Wetter, wo abhängig von der eigenen Person und dem Umfeld z.B ein Regentag als erlösend (z.B. nach vielen heißen Tagen), gleichgültig oder unangenehm (wenn z.B. ein Grillfest geplant war) empfunden wird. Entscheidend ist also nicht die Tatsache, daß Wasser vom Himmel kommt, sondern wie man als einzelner in einem gegebenen Moment dazu steht.
Die Methode The Work geht von einem Problem oder einer unangenehmen Situation aus und versucht diese mit vier Fragen und ggf. der Umkehrung der darauf gegebenen Antworten den wahren Kern des Problems aufzudecken, um damit einen echten Ansatzpunkt für die Lösung zu finden.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martin Eichenauer am 22. Oktober 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich habe mir das Buch zugelegt, weil es im Rahmen meines Fernstudiums empfohlen wurde. Mit einiger Motivation machte ich mich also an die Lektüre; aber schon nach wenigen Seiten bauten sich in mir massive Widerstände auf: dieses "In Frage stellen" ist ja aus meiner Sicht bereichernd und oft zielführend. Aber bei praktisch keinem der Beispiele konnte ich den Proragonisten folgen; ihre Beweggründe verstehen. Und schon gar nicht: die Umkehrung rational nachvollziehen. Wenn dann in der Einführung von einer Frau, die ihren Sohn bei einem Autounfall verloren hat, berichtet wird, die mittlerweile bei der Frage "ist es wirklich wahr..." antwortet (Zitat) "...ich wusste nicht, ob es wirklich wahr war oder nicht", dann hört es für mich auf. Man kann die Realität gerne weniger verkrampft, weniger an Glaubenssätze verhaftet sehen und erleben. Aber sich die Welt schön zu reden, indem man die Wahrnehmung filtert und in Frage stellt, missliebige Glaubenssätze über Bord wirft, das wirft bei mir die Frage auf, ob nicht The Work zu einer allzu subjektiven, verzerrten Weltbild führt und das eigene Erleben ad absurdum führt. Zu amerikanisch? Alles "great" finden und Probleme so lange in Frage stellen bis daraus eine Umdeutung entsteht, die mir passt? Nein, danke!
Toll, wenn andere damit glücklich werden. Aber bei den sich aufgebauten Widerständen in mir, wird es kein Werkzeug sein, welches ich aktiv nutzen werde.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Karin am 14. Februar 2008
Format: Taschenbuch
Ich habe zuerst Byron Katies eigene Bücher zu The Work gelesen und dieses Buch von Moritz Boerner erst hinterher entdeckt. Und ich stelle nach der Lektüre fest, dass sein Buch besonders als Einstieg zu The Work wärmstens zu empfehlen und meiner Meinung nach zu bevorzugen ist. Es nimmt einen sanft und unaufdringlich bei der Hand, um mit dieser genialen Methode der Selbstbefragung vertraut zu machen. Auf sehr sinnvolle, lebendige und hilfreiche Art verbindet Boerner seine eigenen Erfahrungen und Weisheiten mit Zitaten von Byron Katie, alles in einer Klarheit und Authentizität, die mich völlig überzeugt. Was ich ebenfalls sehr schätze: Boerner bleibt The Work/Katie absolut treu, versucht ihr nichts überzustülpen, ergänzt aber Byron Katie auf wertvolle Weise.

Karin aus Luzern
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden