Gebraucht kaufen
EUR 20,61
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von IchKaufsAb
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Minimale Gebrauchsspuren
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,50 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Bye bye, Lübben City: Bluesfreaks, Tramps und Hippies in der DDR Taschenbuch – 2. Juni 2004


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 2. Juni 2004
"Bitte wiederholen"
EUR 19,95 EUR 15,92
2 neu ab EUR 19,95 6 gebraucht ab EUR 15,92
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 456 Seiten
  • Verlag: Schwarzkopf & Schwarzkopf; Auflage: 1., Aufl. (2. Juni 2004)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 389602602X
  • ISBN-13: 978-3896026026
  • Größe und/oder Gewicht: 23,4 x 17 x 4,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 515.973 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
10
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 11 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 7. Februar 2005
Ein faszinierendes Buch,
das man,hat man erstmal angefangen zu lesen, nicht mehr aus der
Hand legen kann!
Da werden so viele Erinnerungen wach an eine DDR- Ära,
und meine eigene ziemlich frühe Jugend, die ich mit meinen
Freundinnen oft und gerne in Leipzigs "Szenetreffs" wie
"Moderna" verbrachte, wo man damals immer auf Gleichgesinnte
traf, und Termine für`s Wochenende bekam, oder einfach nur
rumsaß und quatschen konnte.
So hat alles angefangen und diese Zeit möchte ich auf keinen Fall
missen!
Kurz und gut;
DANKE für wunderbares Lesevergnügen,
Danke für die Fotos,
Danke für lautes und leises lachen,
ein wenig Wehmut, und das Gefühl,
das war die beste Zeit meines Lebens!!!
Andrea
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Spreewilder am 3. August 2004
Verifizierter Kauf
Nach ca. 25 Jahren Rockmusik im Kopf und Bauch, fehlte mir (in meiner mittlerweile umfangreichen Rockmusik - Bibliothek) noch ein Werk über die wahre Geschichte. Die Zeit in der DDR meiner Jugend und meinem Lebensmittelpunkt bis heute!

Nichts konnte uns aufhalten, weder Bandverbote des Kulturministeriums für Freygang oder Feeling b, die damals UNSERE Helden waren, noch horrend hohe Plattenpreise.

Was auch immer geschrieben steht und erzählt wurde über Ostmusik und dem vermeintlichen Verlust von "guter Rockmusik" - mir hat nichts "musikalisches" gefehlt!

So wie im Buch von Michael Rauhhaut geschrieben steht, so war es für uns eine Lust - Heute in Ruhland (Zollhaus), Morgen Liebenwerda (Kurhaus) und nächste Woche Steinbruch Steina...

Lynyrd Skynyrd, Frank Zappa und meine geliebten Allman Brothers haben wir zwar irgendwie vermisst, aber es gab trotzdem jede Woche geile Rockmusik und Bier und Mädels und Bands wie Engerling, Monokel, Renft u.v.a.

Unvergesslich bleibt der brüderliche Zusammenhalt unter den sogenannten Kunden - schaut mal bei eurem Nachbarn nach, vielleicht erkennt ihr euch ENDLICH wieder und geht mal wieder zu guten Rockkonzerten! Die gibts noch und auch "Alte Kunden" kann Mann und Frau dort noch treffen!

By, By, Lübben City - ist und bleibt eine Lebenseinstellung!

Kaufen!

Musik ist das Beste

Torsten
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von jberlau am 24. Juni 2004
Verifizierter Kauf
das die damalige Jugendszene in der DDR beleuchtet; da werden Erinnerungen wach ans Trampen und durchzechte Nächte und Rock- und Blueskonzerte, Hirschbeutel und Römerlatschen. Empfehlenswert für alle, die noch etwas von dem damaligen Geist in sich spüren.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 16. Juli 2004
Dieses Buch war mehr als überfällig. Die Szene der 'Langhaarigen' in der DDR zählte hunderttausende. Sie erhalten nun posthum ihr Denkmal. Für ihr beharrliches Anders Sein, ihr Auflehnen gegen die kleinbürgerlichen und spießigen Ansichten der 'normalen' Bürger, ihren Widerstand gegen die Gleichschaltungswut der Ordnungsmächte, ihren Beitrag zur kulturellen Vielfalt in der regulierten Gesellschaft. Jeder, der sich in dieser Zeit auch nur andeutungsweise für Jazz, Blues, Folk oder R&B interessierte, egal, ob langhaarig oder nicht, sollte dieses Buch lesen. Es ist umfassend, realistisch, gut recherchiert und eine Freude zu lesen.
Ein Bluesfan, der jedes Jahr ca. 10.000 km trampte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lehmann, Raimar am 25. Juni 2004
Wer jemals Tramper war und Tramper trug, Monokel und Keimzeit kennt und weiss wo Gaschwitz und Ruhland liegen hatte oder hat wahrscheinlich lange Haare. Von schwierigen und schönen Zeiten berichten 40 Essays. Aber Achtung: dies ist kein nostalgisches Ostalgie-Buch. Die Zeit der Tramps und Hippies wird so gezeigt wie sie wirklich war! Wer wie ich dabei war wird von diesem Buch nicht mehr loskommen. Unbedingt kaufen!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Marco am 26. Oktober 2007
Nun sitz ich hier und höre Freygang. Letztes Wochenende war ich bei Monokel und spiele selber in einer Bluesrockband. Dabei bin ich erst 17!
Als ich das Buch gelesen hab, was verdammt schnell ging, hab ich gemerkt, dass ich zu spät geboren bin.
Dieses Buch ist wirklich super geschrieben und reich bebildert. Wenn man liest, fühlt man sich sofort zurückversetzt und ist wie mittendrin.
Unter anderem werden die Geschichten von Freygang, Engerling, Renft, Stefan Diestelmann und, und, und von (ehemaligen) Mitgliedern erzählt.
Ich musste mich regelrecht zügeln, nicht zu viel an einem Tag zu lesen, sonst hab ich ja den anderen Tag nichts mehr :-)

Also ich sag nur: Kaufen, kaufen, kaufen- es lohnt sich wirklich!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen