Gebraucht:
EUR 20,02
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Burnt Offerings [UK Import]


Erhältlich bei diesen Anbietern.
Achtung: Dieser Titel ist nicht FSK-geprüft. Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.
4 gebraucht ab EUR 17,02
Mehr Informationen zu Lovefilm
Testen Sie jetzt Prime Instant Video: Genießen Sie unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden. Sehen Sie Ihre Lieblingstitel werbefrei, unabhängig von bestimmten Sendezeiten und auf vielen kompatiblen Endgeräten wie dem Kindle Fire HD, XBox One, Xbox 360, PS3, PS4 oder iPad. Jetzt 30 Tage testen

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Nicht geprüft
  • Produktionsjahr: 1976
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (26 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00005NI93
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 177.251 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

27 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jochen A. am 30. Juni 2005
Format: DVD
Nun gut, ich muss zunächst einmal anmerken, dass ich schon in jungen Jahren angefangen habe, Horrorfilme zu schauen und zu lieben. Ich glaube, mitlerweile ein einigermaßen umfangreiches Repertoir des Genres zu kennen und irgendwann kommt jeder Horror-Maniac zu dem Punkt an dem er sich eine wichtige Frage stellt: "Welcher Horrorfilm war eigentlich am unheimlichsten?". Viele Leute können sich dann überhaupt nicht entscheiden. Ich dagegen habe definitiv 2 absolute Favoriten und alles andere war zwar ab und zu unheimlich, vielleicht auch Gänsehaut-zaubernd aber letztendlich nicht so markerschütternd wie die 2 besten. Die Nummer eins ist definitiv "Das Grauen kommt um 10" (OT: When a stranger calls) und die Nummer 2 ist "Das Landhaus der toten Seelen" (OT: burnt offerings). Diese Filme haben mich als Jungendlichen schon nächtelang wachgehalten und jagen mir jetzt schon bei der Erinnerung daran Schauer über den Rücken.
In Diesem Film gibt es keine schreienden Teenies, kiffende Hippies, abgetrennte Köpfe oder Hannibal lector's hinter Panzerglas. Das hier ist ein Vertreter der ursprünglichen Kunst des Horrorfilms. In diesem Film kommt das Entsetzen auf leisen Sohlen, von hinten und wirft einen dann plötzlich vom Sessel. Die Schauspieler brillieren. Man kauft jedem seine Rolle sofort ab. Selbst der Schauspieler des Kindes wirkt in keiner einzigen Szene wie ein Anfänger. Und wer denkt, er würde die unheimlichsten Darsteller-Gesichter der Horrorwelt kennen, wird bei diesem Film wahrscheinlich dazu lernen, der Limousinenfahrer verfolgt mich heute noch...
Das ist kein Film für lustige Pyjama-Partys.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tristram Shandy TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 15. Juni 2009
Format: DVD
Why is it so difficult to make a good horror film? I mean there must be some snare to it, for otherwise the list of good horror movies would be much longer than just some ten, if at all, titles, including "Burnt Offerings" (1976), "The Haunting" (1963), "The Shining" (1980), "The Tenant" (1976) and "Rosemary's Baby" (1968). So, why is it so difficult to make a good horror film?

I think there are three basic reasons, which I would like to briefly explain:

1) Atmosphere: A gripping horror film thrives on a nightmarish atmosphere of mystery and the inexplicable, leaving questions as to why certain things happen unanswered. The atmosphere must be dense and overwhelming, and an effect like this can seldom be maintained for more than an hour; E. A. Poe based his theory on short stories on this assumption, and he was a master of the supernatural.

2) Verisimilitude: Films, unless they are French, are mostly based on some plot, and plot requires action, whereas most people's natural reaction to horror is the very opposite - inaction. Let us imagine you were in the trite horror film situation of inheriting your deceased uncle's property under condition of spending a night alone in one of those derelict and abandoned manors that are invariably built on an ancient Navajo burial ground, and in the dead of night you would hear an unearthly groaning and menacing whispering from somewhere in the basement. What would you most possibly do? Right, mate - you'd probably hide beneath the blanket and wish you'd brought a spare pair of pajamas, and later you'd tell your friends that you had been outnumbered. Not so our average horror film hero. Nay, he would go and actually see what is wrong in the darksome depths of the cellar.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bähring, Kathrin am 29. Mai 2009
Format: DVD
Dieser atmosphärisch dichte Gruselfilm gehört bis heute unübertroffen, neben "Rosemarie Baby", zu den besten dieses Genres und wirkt vor allem durch das überzeugende Spiel der Darsteller/innen.
Die Angst vor den Geschehnissen bzw. vor dem Haus wird durch Oliver Reed absolut mitreißend gespielt. Man ist kaum in der Lage sich seiner dadurch entstehenden eigenen Angst zu entziehen.

Das Nichtwissen, was in oder mit dem Haus eigentlich los ist verstärkt dies um so mehr. Die beklemmende unheilvolle Stimmung steigert sich fast ins Unerträgliche.
Karen Blacks letzte Szene mit diesem wirklich büsem, bösem Gesicht hatte sich jahrelang in meiner Erinnerung verankert.

Als ich "Burnt Offerings/Das Landhaus der toten Seelen" mit 19 Jahren erstmals sah war ich in jener Nacht nicht in der Lage einen Schritt auf den langen Flur zu wagen.
Einige Jahre später, beim zweiten Mal ansehen ging es mir doch prompt genauso.
Erst der Kauf der DVD hat mich von meinen Paranoia befreit, durch intensives wiederholtes und velangsamtes betrachten einiger Szenen.

So macht Grusel wirklich Spass. So soll er sein.
Einfach wunderbar.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Pieter Uys am 3. September 2003
Format: DVD
A family rents an isolated house for a summer vacation. Part of the deal is that they must look after the little old lady in the attic. Almost from the start, sinister thing start happening. One of the most effective techniques is the husband's flashbacks to his mother's funeral, in particular, a vision of a grinning hearse driver. Other memorable scenes include a swimming pool that behaves like a storm at sea and the house renewing itself by replacing its tiles. This is one of the most disturbing movies I have ever seen and it sure beats most popular horror movies for drawn-out suspense and psychological terror. This one stays with you weeks after you've watched it.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen