EUR 78,00
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Burma / Myanmar ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,91 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Burma / Myanmar Gebundene Ausgabe – 10. Oktober 2013


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 10. Oktober 2013
"Bitte wiederholen"
EUR 78,00
EUR 78,00 EUR 59,95
76 neu ab EUR 78,00 5 gebraucht ab EUR 59,95

Wird oft zusammen gekauft

Burma / Myanmar + Tage in Burma + Stefan Loose Travel Handbuch Myanmar
Preis für alle drei: EUR 113,89

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
  • Verlag: Edition Panorama; Auflage: 1 (10. Oktober 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3898234630
  • ISBN-13: 978-3898234634
  • Größe und/oder Gewicht: 28,9 x 4 x 39,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 288.501 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

„Gerade der lange Zeitraum, über den Poncar das Land beobachtet hat, macht den Reiz dieser Fotografien aus.“ (Augsburger Allgemeine) „Mit seinem Bildband hat Poncar ein Zeitdokument geschaffen, dass den Wandel des Landes deutlich zeigt.“ GEO.de „Jaroslav Poncar dokumentiert Land und Leute nüchtern, sehr still, sehr genau.“ (Süddeutsche Zeitung) „Eine Art Kino auf Papier, in das man sich stundenlang vertiefen kann.“ (Welt.de)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dieter am 17. März 2014
Verifizierter Kauf
Da ich bereits Anfang der 90er in Burma gewesen bin lag es nahe, mir das Buch zu kaufen. Den Fotos ist anzusehen, das hier ein Könner am Werk war. Auf ca. 320 Seiten hat Jaroslav Poncar einen tollen Querschnitt durch dieses wunderschöne Land dargestellt. Leider ist der Bildband wegen seines Formates und seines hohen Gewichtes von rd. 3 kg recht unhandlich.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Claus Solcher am 20. Dezember 2013
Burma, heute Myanmar, ist der Shootings-Star im weltweiten Tourismus. Das Land, das lange Zeit unter einer Militärdiktatur litt, erlebt derzeit einen nie gekannten Ansturm. Doch fasziniert hat Burma schon immer. Von der „liebenswerten Schlichtheit und beneidenswerten Kultiviertheit“ der Bevölkerung, von „einzigartigen Gepräge buddhistischer Religiosität“ und den „vom Dschungel umhüllten Landesgrenzen“ schwärmt denn auch der Asien-Kenner John Key im Vorwort zu dem grandiosen Bildband von Jaroslav Poncar „Myanmar – Reisefotografien von 1985 bis heute“. Poncar, in Prag geboren und in Köln lebend, hat die asiatische Welt fotografierend bereist und sich mit seinen herausragenden Fotos einen Namen gemacht. Der emeritierte Professor am Institut für angewandte Optik und Elektronik hat keine Strapazen gescheut, um den Objekten seiner Leidenschaft – fernen Ländern und fremden Kulturen – so nahe wie möglich zu kommen. Das gilt auch für Burma. Und gerade der lange Zeitraum, über den Poncar das Land beobachtet hat, macht den Reiz dieser Fotografien aus. Man sieht die Veränderungen, die das Land erlebt hat, sieht aber auch voller Staunen, wie sich die Bilder der betenden Mönche gleichen und die Tempelfelder von Bagan, wie die tiefe Frömmigkeit die Jahre überdauert hat. Der Fotograf hat die Gegensätze im Yangon von heute ebenso eingefangen wie die unvergängliche Faszination, die von den riesigen Buddhafiguren ausgeht oder von den Tempelzeremonien. Ja, die Autos auf den Straßen haben sich vermehrt, haben die Pferdekarren an den Rand gedrängt.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen