EUR 97,00 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von redroserecords

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,59
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Bunkertor 7

Wumpscut Audio CD
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 97,00
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch redroserecords. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 6,59 bei Amazon Musik-Downloads.


Wumpscut-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Wumpscut

Fotos

Abbildung von Wumpscut
Besuchen Sie den Wumpscut-Shop bei Amazon.de
mit 32 Alben, Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Bunkertor 7 + Embryodead + Boeses Junges Fleisch
Preis für alle drei: EUR 166,78

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Embryodead EUR 39,95
  • Boeses Junges Fleisch EUR 29,83

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (17. Februar 2003)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Beton Kopf Media (Soulfood)
  • ASIN: B000046QAO
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 244.208 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Open Gate 1:17EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  2. Torn Skin 5:24EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  3. Capital Punishment 5:43EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  4. Die In Winter (Original Version) 4:41EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  5. Bunkertor 7 (German Texture) 4:38EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  6. Thorns (Album Version) 5:47EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  7. Mortal Highway 4:43EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  8. Bunkertor 7 (Reprised) 4:56EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  9. Dying Culture (Album Version) 4:11EUR 0,99  Kaufen 
Anhören10. Corroded Breed 4:11EUR 0,99  Kaufen 
Anhören11. Tell Me Why (Album Version) 4:21EUR 0,99  Kaufen 
Anhören12. Close Gate0:58EUR 0,99  Kaufen 


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
4.3 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein "wahrer" Klassiker!! 12. Oktober 2005
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Habe mir die CD auf anraten eines Freundes gekauft,und obwohl ich diverse Tracks schon aus den Clubs her kannte,hat das Werk auch nach zehn Jahren absolut nichts an Wirkung eingebüßt,im Gegenteil
im immer seichter werdenden Electro-Gothic usw.Sumpf ein wunderbarer Fixstern der Kreativität und des Idealismus.
Was zu seiner Zeit Rudy R. mit diesem Album bewegt hat,braucht man wohl nicht mehr extra zu erwähnen.Ursprünglicher,emotionaler
und zugleich kompromissloser kann man wohl kaum Muik machen.Die Komplexizität eröffnet sich nicht jeden und auch nicht beim "reinhören" und das ist gut so.Musik die sicherlich länger als die Haltbarkeit der CD auf der sie gebrannt wurde,gehört werden wird!
Übrigens,:wumpscut: mit technokram zu vergleichen ist sicherlich der absurdeste Blödsinn denn ich je gelesen habe.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gelungen 8. Mai 2001
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Wenn man beim Intro "Open Gate" die Augen schließt, kann man meinen, hier würde sich tatsächlich das Tor zum Bunker öffnen. Der Soundtrack führt den Hörer tief hinab, der Albtraum kann beginnen. Rudy R. gelingt es einmal mehr, endzeitliche Stimmung in energiegeladene und größtenteils auch tanzflächenkompatible EBM-Kracher zu verpacken - mal fast punkig wie in "Mortal Highway", mal im Walzertakt von "Die in Winter", aber immer im wumpscut-üblichen Electro-Sound mit obligat verzerrten Vocals. Höhepunkte des Albums sind das anfänglich rhythmisch vertrackte "Dying Culture" und das spannend angelegte "Capital Punishment", das angenehm zurückhaltend aufgebaut ist und erst zum Ende hin seine gesamte verzweifelte Gewalt entfacht. Eines der besonders gelungen Wumpscut-Alben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wumpscuts Beste war nicht mehr Krach allein 29. Januar 2011
Von Etheriel TOP 1000 REZENSENT
Format:Audio CD
Dark Wave Electro Industrial. Rudi Ratzinger alias Wumpscut drückte 1995 der deutschen schwarzen Szene den eigenen Stempel auf. Music for a Slaughtering Tribe hatte zwei Jahre vorher mit Soylent Green den einen großen :W:Hit gehabt von dem Rudi eine Weile zehren sollte. Spätere Hits standen immer im Schatten dieses einen Titels. Aber was die Alben betrifft, da war die Bunkertor wohl der goldene Moment des Bayern. Wie aus einem Guß ergehen Reihen sich grandiose Stücke wie Torn Skin, Capital Punishment, Die in Winter und Bunkertor7 aneinander. Ein durchweg tanzbares Album, aber eben nicht nur Tanzmusik, sondern auch ein Markstein schwarzer Musik aus Deutschland. Das erste Album und die frühen EPs, Kasetten und der ganze Kram der heute von Rudi unentwegt wiederveröffentlicht wird waren brachialer, rauher und heftiger. Für einige wurden Wumpscut mit diesem Album schwächer, doch hört man noch einmal hin, erkennt man, dass die leisen Töne :W: durchaus gut zu Gesicht stehen. Neben Krachmusik in der Soylent Green Tradition (Bunkertor7, Mortal Highway, Dying Culture) trifft :W: auch den Nerv mit den Ruhigen und melodiebeladenen Stücken(Torn Skin, Capital Punishment, Die In Winter) die sich durchaus der Dark Wave Szene von Pitchfork und Co. aus der Zeit zuwandten.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar