Bund fürs Leben: Warum Bakterien unsere Freunde sind und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 19,90
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 10,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Bund fürs Leben: Warum Bakterien unsere Freunde sind Gebundene Ausgabe – 17. März 2014


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,90
EUR 16,90
63 neu ab EUR 16,90

Wird oft zusammen gekauft

Bund fürs Leben: Warum Bakterien unsere Freunde sind + Darm mit Charme: Alles über ein unterschätztes Organ
Preis für beide: EUR 36,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 319 Seiten
  • Verlag: Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG (17. März 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3446438793
  • ISBN-13: 978-3446438798
  • Größe und/oder Gewicht: 15 x 3 x 22,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 9.218 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Klappentext

Immer mehr Forschungsergebnisse zeigen: Der Einfluss von Bakterien auf unsere Gesundheit, unsere Stimmung, unser Denken und unsere Leistungsfähigkeit ist immens. Es fragt sich, wer in unserem Körper eigentlich das Sagen hat. Gleichzeitig glauben wir, Mikroben mit Desinfektionsmitteln und Antibiotika in Schach halten zu müssen. Damit stören wir jedoch das fein justierte Ökosystem des menschlichen Körpers – und verursachen womöglich Zivilisationskrankheiten wie Übergewicht, Allergien, Herzkreislaufleiden und Krebs. Hanno Charisius und Richard Friebe machen den Leser mit seinem »Mikrobiellen Ich« bekannt. Sie erklären umfassend, wie die über Millionen Jahre bewährte Beziehung zwischen Menschen und Mikroben unser gesamtes Leben bestimmt und wie wir gesund und in Frieden mit unseren Untermietern leben können.

Buchrückseite

Gesünder leben mit Mikroben
Wir sind es gewohnt, Bakterien als unsere Feinde zu betrachten, sie mit Hygiene und Antibiotika zu bekämpfen. Doch die übertriebene Mikroben-Phobie macht uns krank. Denn neben ein paar echten Problembakterien bringen wir so vor allem die besten und ältesten Freunde um, die wir Menschen haben. Freunde, die uns sogar im Kampf gegen Krebs, Übergewicht, Herzkrankheiten und noch manch anderes Leiden helfen können.
Hanno Charisius und Richard Friebe plädieren für einen intelligenteren Umgang mit unseren Untermietern – und zeigen auf, wie wir gesund und im Einklang mit den 100 Billionen Bakterien auf und in uns leben können.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

22 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thore Roll am 14. April 2014
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Nachdem ich das Buch von Frau Enders gelesen hatte, war ich neugierig und wollte mehr über das Thema erfahren. Dabei ist mir dieses Buch in die Hände gefallen. Die Autoren verstehen es, den Leser über den Mikrokosmos in jedem von uns in Staunen zu versetzen. Das Buch ist spannend wie ein Krimi und so verständlich geschrieben, dass man auch als Nichtmediziner einen tiefen Einblick in den aktuellen Forschungsstand erhält.
Es wird der Einfluss unserer Darmflora auf Zivilisationskrankheiten wie Allergien, Diabetis, entzündliche Darmkrankheiten, Krebs und sogar Depressionen beschrieben.
Die Auswirkungen von Antibiotika, des "keimfreien" Kaiserschnitts und übertriebener Hygiene werden anschaulich und aufrüttelnd erklärt.
Bakterien sind "the next big thing". Die Erforschung von individuellen Behandlungsmethoden mit unterschiedlichsten Bakterienarten bietet ein Riesenpotential für die Medizin unseres Jahrhunderts.
Das Buch stellt auch eine Vielzahl von laufenden Studien zu neuen Therapieansätzen dar. Ich hoffe sehr auf eine Fortsetzung, wenn deren Ergebnisse vorliegen.
Meinen Milliarden Mitbewohnern, die mir ungeahnt viel Gutes tun, werde ich nach dieser Lektüre jedenfalls etwas mehr Aufmerksamkeit und Pflege schenken.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ariane Ullrich am 6. Mai 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Habe dieses Buch ebenfalls nach "Darm mit Charme" gelesen und bin sehr begeistert. Ein populärwissenschaftliches Buch, welches dennoch dem INteressierten Raum lässt, selbst nachzusehen, ob die Aussagen stimmen. Fakten, Studienlage, Vermutungen und Geschichte, alles drin. Nach der Hälfte wiederholen sich einige Dinge, was sicherlich daran liegt, dass 2 Autoren daran schreiben und es werden selten auch Vermutungen geäußert, die leicht ins Esoterische abgleiten, aber vernachlässigbar sind. Alles drin, alles dran, viel Stoff zum Nachdenken und Weiterlesen. Ich kann es nur empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mi Castorp am 14. Juli 2014
Format: Kindle Edition
Dass Sagrotan der Gesundheit nicht immer förderlich ist, kann man sich denken. Ebenso, dass Bakterien wichtige Mitbwohner eines jeden Lebewesens sind. Hanno Charisius und Richard Friebe gehen von diesen Grundthesen aus und bieten einen überaus spannenden und gelungenen Einblick in den Mikrokosmos, der sich in jedem von uns findet. Sie nähern sich in "Bund fürs Leben" der Thematik mit viel Humor und fundiertem Wissen an, sodass ein Lesebuch entsteht, das unterhaltsam und klug zugleich ist. Der Leser erfährt historische Fakten zur Bakterienforschung, bekommt einen tiefen Einblick in das Ökosystem Darm und kann anhand ausgesuchter Fallbeispiele erkennen, wie wichtig das richtige Zusammenspiel der einzelnen Mikroben ist. Erschreckend genau wird vor Augen geführt, wie wir alle täglich dieses gut funktionierende Zusammenspiel und damit auch uns nachhaltig schädigen. Gleichzeitig werden aber auch Möglichkeiten aufgezeigt, was man gegen "Desinfektionskrankheiten" tun kann und warum probiotische Lebensmittel nicht mehr wirken als einfaches Sauerkraut.
Ein Buch, das allen empfohlen werden kann, die sich genauer mit Ernährung auseinandersetzen, aber auch denjenigen, die neuere biologische Erkenntnisse spannend aufbereitet haben wollen. Ein Geschenk, dass auch für den Geburtstag taugt, denn selbst die zwangsläufigen Fäkalthemen werden hier wissenschaftlich unpeinlich erzählt. Trotzdem fehlt nie ein Augenzwinkern, sodass die Lektüre dieses Sachbuchs durchaus kurzweilig ist und auch am Badestrand oder im Schwimmbad vorgenommen werden kann. Denn wo, wenn nicht hier, finden sich denn Keime?!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Joerg Kilian am 1. September 2014
Format: Gebundene Ausgabe
oder ""Wer bin ich und wenn ja wie viele?" Solche Sprüche kommen einem in den Sinn wenn man dieses Buch liest. Sie sind überall dabei: beim Essen, auf Klo, wenn wir schlafen und wenn wir Sex haben. Ohne sie, wäre weder das Eine noch das Andere denkbar. Sie bestimmen über unsere Verdauung, unsere Launen, unsere Fitness und sogar unsere Partnerwahl – die Bakterien.

Hanno Charisius und Richard Friebe – die zuvor gemeinsam ein Buch über Bio-Hacking herausgebracht haben – wissen Erstaunliches über die Welt der Mikroben zu berichten. Bakterien, Pilze und Viren sind seit Millionen von Jahren unsere Freunde und Wegbegleiter und regulieren – nein regieren die Welt! Ohne sie gäbe es Leben, so wie wir es kennen nicht.

Das Buch hat mich von der Einleitung an fasziniert. Die beiden Wissenschaftsjournalisten geben einen sehr umfangreichen und genauen Überblick über den Stand der Mikrobenforschung. Und sie haben ein klares Anliegen: die Wirkprinzipien in den Mikro-Biomen in unseren Körpern und unserer Umgebung verständlicher zu machen, mit Vorurteilen zu Hygiene und Gesundheitskult aufzuräumen und dabei auch die eine oder andere vermeindliche Tabuzone zu berühren.

Nach einer Einführung zur Entwicklungsgeschichte der Mikroorganismen geht es auf einer Reise durch den menschlichen Körper, wobei dem Darm mit seinen Abermillionen Bakterien viel Aufmerksamkeit gewidmet wird. Denn unser Verdauungssystem scheint die wichtigste Schaltstelle für unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit zu sein.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen