summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos Learn More ssvpatio Fire HD 6 Shop Kindle SummerSale

  • Buddy
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

59
4,0 von 5 Sternen
Buddy
Format: DVDÄndern
Preis:4,97 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Den hat sich Bully Herbig als Drehbuchautor und Regisseur für seinen Film -Buddy- zusammen gesteckt. Herbig hat alles, was ihn jemals an Filmen beeindruckt oder beeinflusst hat in einen großen Topf geschmissen, ordentlich durchgerührt, das Ganze personell gut besetzt und dann auf die Filmrolle gebannt. Herausgekommen ist ein rüder Mix, der sich an Stoffe wie -Singing in the Rain, Mein Freund Harvey, Saturday Night Fever, Miami Vice, Pretty Woman, Nothing Hill, und...und... und... anlehnt. Das klappt nicht immer ohne Ruckeln und Wackeln, aber wenn die Szenen entsprechend funktionieren sind sie wirklich gutes Kino. Nicht gerade symptomatisch für Bully Herbig, aber in jedem Fall mutig und kreativ. Mir hats zum größten Teil wirklich gut gefallen und sie; aber das wissen sie ja schon... müssen wieder mal selbst entscheiden, was sie davon halten.

Eddie(Alexander Fehling) ist der Erbe der Sprudel Factory. Als Geschäftsmann ist Eddie eine Niete. Viel besser ist er im Feiern, Geld ausgeben, Frauen abschleppen und sich um nichts kümmern. Doch ehe Eddie sein gesamtes Leben plus Firma in einer Sektschale ersäuft, erscheint urplötzlich der Schutzengel Buddy(Bully Herbig) in seinem Leben. Eddie dreht fast durch. Nur er kann Buddy sehen und hören und Buddy nervt gewaltig. Will er doch, dass sich Eddie um die Krankenpflegerin Lisa(Mina Tander) kümmert. Mit der hat Eddie eigentlich nichts am Hut, und umgekehrt ist auch keine Zuneigung zu erwarten. Doch Buddy lässt nicht locker und versucht die beiden ungleichen Pole irgendwie zusammen zu bekommen. Das kann lustig werden...

Ja, was soll man davon halten? In jedem Fall hat Bully Herbig mich überrascht. Nach seinen großen Kinoerfolgen -Schuh des Manitu- und -Raumschiff Surprise- setzt Herbig nicht auf die alte Karte und legt einen ähnlichen Streifen nach. Vielmehr wühlt sich Herbig durch seine Filmerinnerungen und die ganz großen Momente des Kinos der letzten Jahrzehnte. Das muss man natürlich erkennen, um zu sehen, was Herbig hier an den Mann/die Frau bringen will. Es gibt herzzerreissend komische Momente, wie zum Beispiel die Cover Version von Stevie Wonders -Once in my Life- oder das große Finale zu -Cant take my eyes of you-. Dazwischen holpern auch ein paar Leerlaufminuten über den Bildschirm, aber die sind wirklich selten. Alexander Fehling, der mich schon als Goethe überzeugt hat, spielt seinen Eddie klasse und auch Bully Herbig ist ein wirklich guter Schutzengel. Also: Kritiker hin oder her, schauen sie sich diesen wilden Mix einfach mal an. Wer weiß, vielleicht gefällt er ihnen so gut wie mir...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 1000 REZENSENTam 27. Juni 2014
Wer einen Film à la Traumschiff Surprise oder Schuh des Manitu erwartet, wird wohl enttäuscht werden.
Die alten Filme waren Veralberungen bekannter Filme, Serien oder Personen und feierten auf lustige Weise Kultfilme und Figuren der Deutschen.
Diese Filme waren und sind auf ihre Art spitzenklasse, aber so ist "Buddy" nicht. Er ist anders, aber nicht weniger gut.
Eine eigenständige Geschichte, sehr gut und witzig erzählt.

Der Film ist rundum gelungen, viel Sprachwitz und eine gut durchdachte Story mit Bully Herbig's typischem Timing für Pointen, welches wir sehr schätzen. Keine Längen, keine Lachpausen. Der Film ist erstklassig. Bully Herbig hat sich offenbar weiterentwickelt und das ist gut so.
Statt ewige Reproduktionen eines Erfolgsrezepts, setzt er gekonnt und erneuert auf.
Wenn man Bully mag, hat man ihn hier mal wieder so richtig ausgiebig, inzwischen sogar mit einem klitzkleinen bischen Tiefgang, vor der Linse. Aber eben nur so, dass der Film nicht nur völlig albern wirkt. Auch das ist von Bully ein gelungenes Timing,
schließlich bleibt auch ein Comedian nicht lebenslang 28 Jahre alt.

Auf die Story möchte ich nicht weiter eingehen, da ich empfehle sie ohne große Vorkenntnisse zu genießen. Die Eckpfeiler stehen in anderen Beschreibungen.
An der BluRay gibt es in Bild und Ton nix zu meckern.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. Juni 2014
Danke Bully für diese Komödie!!! Schade das manche Menschen immer noch reine Comedy Filme erwarten. Dieser Film hat alles was eine Komödie ausmacht - eine glatte 10. Auch meine Frau war ungeheuer begeistert und beeindruckt was nicht oft vorkommt. Ein Film wie man ihn nur alle 10 Jahre mal sieht wo einfach alles passt. Auf der einen Seite wie aus dem Leben - viel Lachen, bisschen Hoffnung, kleine Dramen und auch einige sehr traurige Augenblicke - auf der anderen Seite aber auch total überzogen wie zum Beispiel die Flughafen Szene (das war wirklich Arbeit, oder?) und mit viel, viel Humor. Ob feinsinniger Wortwitz oder Slapstick, bei Bully kommt alles unglaublich sympathisch rüber. Einfach Weltklasse und auch sehr beeindruckend - aber (!!) nicht für die breite Masse geeignet. Humor ist doch recht verschieden und viele Menschen gehen mit bestimmten Erwartungen an einen Film heran. Wenn sie nie gelernt haben sich auf einen Film einzulassen und nur ihre beschränkten Ansichten in den Vordergrund stellen werden sie diesen Film auch nicht verstehen.
Danke noch mal an Bully für diesen fantastischen Film und für die perfekte Unterhaltung. Jetzt fehlt nur noch die Miniserie "Bully macht Buddy". War zwar keine 10, war aber auch nicht zu verachten.
Wir freuen uns jedenfalls schon auf das nächste Projekt von Bully.
Theresia und Uwe
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. Oktober 2014
STORY:
Eddy hat nen Buddy...was für ein Kalauer. Nein im Ernst nun: Eddy hat viel Kohle, viele Frauen - aber keinen Schimmer, wie er mit der Firma seines verstorbenen Vaters umgeht. Da wird lieber wild gefeiert. Es droht alles den Bach runterzugehen und schon steht der Schutzengel da - den nur er sehen und hören kann..und am liebsten wieder los wäre. Nicht nur, dass ihn seine Umgebung für bekloppt erklärt...er fängt selbst an durchzudrehen.... :)

MEINUNG:
Das ist keine Komödie im Stil "Der Schuh des Manitu". Eine ganz andere Gangart und dennoch komisch. Und auch viel Platz für die grundsätzlichen Fragen des Lebens. Mit anderen Worten: Eine Komödie mit Niveau.Bully führt wieder mal hervorragend Regie und hat die perfekte Rolle für sich gefunden. Lediglich Alexander Fehling nimmt man am Ende den so verliebten Typ nicht so richtig ab....

TON & BILD:
Gutes Bild auf der DVD ohne Störer.
Tonspur gibt es in deutsch in DD 5.1, sowie eine Audiodeskription für Blinde

EXTRAS:
Ein paar Outtakes, Bully grüßt vom Set und lediglich noch ein Teaser und ein Trailer

FAZIT:
Wer eine Komödie mit Liebesspielchen mag und gerne neben einem Lacher auch mal was zum in sich gehen sucht, wird hier fündig. Die DVD ist meines Erachtens in Bezug auf Bild und Ton ausreichend. Ein Film, den man sich sicher ein zweites Mal anschauen kann.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. Juni 2014
Michael Bully Herbig ist sich einfach treu geblieben, weshalb auch dieser Film wieder ein guter wurde. Ist auch eine nette Geschichte.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Wie gewohnt guter Film von Bully Herbig beansprucht wiedermal die Lachmuskeln. Mit vielen Gesichter aus der Serie Bully macht Buddy.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. November 2014
Ich muss ja sagen, der Film hat etwas träge angefangen, und ich dachte schon, ohje, jetzt ists vorbei mit Bully's Karriere. Der Film hat sich langsam aber sicher bis zum Schluss derart gesteigert, dass er die 5 Sterne locker verdient.
Vorausgesetzt, man erwartet keinen Action-Thriller, sondern gehört eher zu den sensibleren Gemütern...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Wer wäre wohl nicht begeistert von der Idee eines persönlichen Schutzengels, der sich mit diesen Worten vorstellt und fortan 24 Stunden am Tag nur dazu da wäre, sich um einen zu kümmern und einem zum "Glück" zu verhelfen?
Die Begeisterung des Millionenerben Eddie (Alexander Fehling) hält sich jedoch in Grenzen, denn abgesehen davon, daß er natürlich zunächst an seinem Verstand zweifelt und eigentlich ganz zufrieden mit seinem Leben ist, welches aus Parties und Geldausgeben besteht, entpuppt sich sein persönlicher Engel (Michael Herbig), der sich nach einem Bud Spencer Poster "Buddy" nennt, als Anfänger und ziemliche Nervensäge, der Eddie dazu bringen will, sich endlich in seiner ererbten, vor der Pleite stehenden Firma einzusetzen und den überzeugten Single obendrein mit der alleinerziehenden Altenpflegerin Lisa (Mina Tander) verkuppeln will.

Ich bin kein unbedingter Fan von Michael Herbig; von "Der Schuh des Manitu" und "Traumschiff Surprise" haben mir bereits die Trailer gereicht, um zu merken, daß das nicht unbedingt mein Fall von Humor ist, "Hotel Lux" und "Zettl" fand ich nicht schlecht, aber auch nicht besonders erinnernswert gut und ansonsten kannte ich bislang keinen seiner Filme.
"Buddy" habe ich mir daher ohne nennenswerte Erwartungen angesehen - und wurde sehr positiv überrascht.
Vor allem überzeugt der Film durch seine warmherzige Empathie gegenüber seinen Protagonisten:
Der leichtlebige Erbe, seine teilweise etwas "speziellen" Angestellten, der schlageraffine Neu-Engel Buddy, Lisas Kollegen und Patienten im Pflegeheim - sie alle sind Figuren mit Ecken, Kanten sowie kleineren und größeren Macken, deren komisches Potential der Film nutzt, ohne sie vorzuführen.
Herbig, der hier nicht nur als Regisseur, Produzent und Hauptdarsteller, sondern auch als Drehbuchautor fungiert, hat eine Geschichte ersonnen, die ausgesprochen gelungen die Balance zwischen Komik, Gefühl und sogar ein wenig Action hält und dabei tatsächlich an keiner Stelle peinlich wird, weder bei Herbigs sängerischen Einlagen (natürlich im Playback), die einfach gute Laune machen noch bei den Szenen im Pflegeheim, in denen das delikate Thema Pflegebedürftigkeit angenehm unverkrampft angegangen wird und man so manches Mal mit den Patienten, aber nie über sie lacht und bei der Geschichte des alten Herrn, der nach 50 Jahren noch immer von seiner Jugendliebe träumt, sogar echte Rührung aufkommt.
Dazu gibt es - für Filmfans ein echter Spaß - jede Menge Anspielungen auf andere Filme, so zum Beispiel, wenn Lisas Kollege mit ihrem Sohn Filmzitate raten spielt oder bei einer kleinen "Singing in the Rain" Hommage und schöne Hamburg-Bilder sowie ein paar unerwartete kleine Cameoauftritte gibt es auch.

Fazit: Ein mit leichter Hand inszenierter Unterhaltungsfilm für die ganze Familie, der gleichermaßen die Lachmuskeln und das Herz anspricht, eine echte Überraschung, die mich einfach gut unterhalten hat und bei deren für mich unerwartetem Schlusstwist ich sogar ein Tränchen verdrückt habe.
Ehrlich gesagt hätte ich Herbig einen solchen Film kaum zugetraut - pardon dafür, Respekt und danke für ein rundes Filmvergnügen ohne Reue.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. Dezember 2014
Kein Bully wie man ihn kennt, aber trotzdem super.
Der Film hat von allem ein bisschen und bildet ein super Gesamtpaket.
Die typische Liebesgeschichte wird hier mal etwas anders erzählt und bietet dennoch genug Witz,
den der Film braucht.
Auch das Ende hat mir sehr gut gefallen. Ich will aber hier nicht spoilern.
Ich kann den Film nur jedem empfehlen, der nicht nur auf geistlosen, aneinandergereiten Humor steht.
Nach den eher schwachen Wicki Filmen weiß Bulli-Herbig hier wieder zu überzeugen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. November 2014
Die Filme haben einfach Kinoflair. Das muss man ihm lassen. Und der Film ist wirklich kurzweilig. Kann man sich anschauen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Der Schuh des Manitu
Der Schuh des Manitu von Christian Tramitz (DVD - 2011)
EUR 16,97

Zettl
Zettl von Michael Bully Herbig (DVD - 2012)
EUR 4,97

Hotel Lux
Hotel Lux von Michael Bully Herbig (DVD - 2012)
EUR 9,99