Bruno Chef de police und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Bruno, Chef de police ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,30 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Bruno, Chef de police Taschenbuch – 20. Mai 2010


Alle 10 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 10,90
EUR 5,00 EUR 0,18
79 neu ab EUR 5,00 69 gebraucht ab EUR 0,18 1 Sammlerstück ab EUR 2,99

Hinweise und Aktionen

  • Besuchen Sie den Diogenes Shop und finden Sie dort weitere interessante Bestseller.


Wird oft zusammen gekauft

Bruno, Chef de police + Grand Cru: Der zweite Fall für Bruno, Chef de police + Schwarze Diamanten: Der dritte Fall für Bruno, Chef de police
Preis für alle drei: EUR 32,70

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 338 Seiten
  • Verlag: Diogenes (20. Mai 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3257240465
  • ISBN-13: 978-3257240467
  • Originaltitel: Bruno, Chief of Police
  • Größe und/oder Gewicht: 11,6 x 2,4 x 18,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (134 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 10.987 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Martin Walker, geboren 1947 in Schottland, ist Schriftsteller, Historiker und politischer Journalist. Er lebt in Washington und im Périgord und war 25 Jahre lang Journalist bei der britischen Tageszeitung ›The Guardian‹. Er ist im Vorstand eines Think Tanks für Topmanager in Washington, den er sieben Jahre präsidierte, und ist außerdem Senior Scholar am Woodrow Wilson Center in Washington DC. Seine ›Bruno‹-Romane erscheinen in fünfzehn Sprachen. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Audio CD .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Uwe Taechl am 14. November 2013
Format: Taschenbuch
Inhalt:
Bruno Courrèges ist tief verwurzelt in seiner Gemeinde Saint-Denis. Als Dorfpolizist, Jugendtrainer und keinesfalls Kostverächter, weder in kulinarischen noch amourösen Belangen, versucht er den Pfad zwischen Recht und Gerechtigkeit für seine Dorfbewohner zu finden. Doch dann geschieht ein Mord an einem algerischen Einwanderer, einem Kriegsveteran, der anscheinend rassistische Hintergründe zu haben scheint. Die nationale Polizei ermittelt und nimmt ihn nicht wirklich ernst. Doch dank seiner Ortskenntnisse und Beziehungen macht er sich selbst auf die Jagd, die ihn zu einem dunklen Kapitel französischer Geschichte führt.

Setting und Stil:
Man merkt dem Buch an, dass Martin Walker seinen selbst gewählten Lebensmittelpunkt liebt. Er hat sich typische Elemente aus dem realen Leben im Pèrigord ausgesucht und zu seiner fiktiven Kleinstadt Saint-Denis zusammen gefügt. Hinzu kommt seine Liebe zu den kulinarischen Besonderheiten der Region, den dort lebenden Menschen und dem geschichtlichen Kontext, der Land und Leute prägt. All dieses vermittelt Martin Walker gekonnt in seinem Krimi. Eine Geschichte zum Anfassen und Fühlen, die das Kopfkino mit allen seinen Sinnen fordert.
Das Buch liest sich sehr flüssig, die Handlung entfernt sich ab und an etwas weit vom eigentlichen Kriminalfall, fesselt aber trotzdem durch Detailtreue und der vielen Eigenheiten, die es zu entdecken gibt. Eine ideale Möglichkeit, um völlig in die Handlung einzutauchen, um dann Kapitel später wieder in der deutschen Wirklichkeit aufzuschlagen.

Charaktere:
Bruno Courrèges ist ein Mann mit Ecken und Kanten und einer bewegten Vorgeschichte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
41 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Norma Schlecker HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 5. Mai 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Bruno ist ein sympathischer Provinzpolizist in der verschlafenen Kleinstadt Saint-Denis im Perigord. Üblicherweise jagt der alleinstehende Chef de police Käsediebe, geht Beschwerden älterer Damen nach, die sich über unsittliche Kleidungsgewohnheiten der Jugend von heute mokieren und hilft vor allem wo er kann. Die Dorfbewohner sind eine verschworene Gemeinschaft und Bruno würde für fast jeden von ihnen seine Hand ins Feuer legen. Er warnt die Marktleute vor den EU-Kontrolleuren aus Brüssel und haut jeden raus, der in Schwierigkeiten geraten ist. Bruno genießt die beschauliche Idylle in der südwestfranzösischen Provinz und ist auch ein großer Verehrer der kulinarischen Schätze der Region. Er hat seinen Platz gefunden und strebt nicht nach einer höheren Position oder einer Versetzung in die Hauptstadt.
Doch eines Tages stört ein grausamer Mord die Idylle. Hamid, ein Algerier, der etwas außerhalb wohnt und dessen gesamte Familie in Saint-Denis lebt, wird schrecklich zugerichtet aufgefunden. Bruno muss erstmals in einer Mordsache ermitteln.
Das Hakenkreuz, das dem alten Hamid in die Brust geritzt wurde lässt natürlich sämtliche Alarmglocken schrillen und der Mord sorgt für nationale Aufmerksamkeit. Ermittler aus der Hauptstadt werden herangezogen und Bruno muss gewaltig einstecken. Doch seine Ortskenntnis und sein Charme sind ihm von großem Vorteil. Er kommt dem Verbrechen erst auf die Spur, die bis in die Zeit der Resistance zurückreicht und ein Kapitel algerisch-französischer Geschichte anschneidet.
Walker ist hier ein herrlicher Krimi voller liebevoll gezeichneter Charaktere gelungen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
26 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Flo am 31. August 2012
Format: Taschenbuch
Ein Krimi, der in einer der schönsten Gegenden Frankreichs spielt. Für jemand, der gerne nach Frankreich fährt, scheinbar die perfekte Urlaubslektüre. Wieso dann nur ein Stern?
Bruno ist ein wahrer Gutmensch. Er rettet Zwangsprostituierte im Krieg, er bekämpft mehrere Hooligans und Skinheads, er rettet Frauen vor Faschisten, er kämpft für die französische Lebensart, usw. Keine Schwäche, keine fraglichen Charakterzüge. Einfach langweilig...
Die "Force mobile", eine von Nazis gegen die Bevölkerung eingesetzte Truppe Nordafrikaner, die angeblich systematisch vergewaltigt und gemordet hat, hat es nie gegeben. Hier werden Vorurteile gegen Nordafrikaner und Deutsche geschürt, ohne eine historische Grundlage. Da der Autor angeblich Geschichte studiert hat, ist ein so unsensibler Umgang mit der europäischen Geschichte schon fast skandalös.
7 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Horst Pansen am 26. Juni 2012
Format: Taschenbuch
Bruno ist ein Held ohne Kanten und Makel, und man fragt sich spätestens in der Mitte des Buchs, warum ihm die Bewohner nicht längst ein vergoldetes Denkmal gesetzt haben. Das kommt einem bald ebenso zu den Ohren raus, wie die Beschreibung der Mahlzeiten. Diese beschränken sich meist auf das Aufzählen von banalen Zutaten und alles was gekocht wird, ist grundsätzlich makellos zubereitet, jede Erbse ist auf den Punkt gegart, jeder Wein vollmundig jedes Stück Fleisch zart und natürlich perfekt, und überhaupt scheinen sich die Einwohner grundsätzlich nur von Produkten eigener Herstellung (vom Markt oder direkt durch Tauschhandel) zu ernähren, das geht auch an französischen Realitäten weit vorbei.
Ebenso Nerv tötend sind die Hasstiraden gegen die EU, deren Inspektoren sind natürlich kleingeistige, verbohrte und extrem dämliche Hohlköppe, die Walker kurzerhand mit der Gestapo und der deutschen Besatzungszeit in einen Topf zu werfen versucht. Es wird mehr als deutlich, dass Walker als Engländer den Franzosen seine EU- und Deutschfeindlichkeit überstülpen möchte.
Statt dessen wird kritiklos und durch die rosa Brille der vermeintlich französische Lebensstil verherrlicht, auch wenn der daraus besteht, dass Bruno regelmäßig angetrunken Auto fährt und seine Position missbraucht, um den Kontrollen zu entgehen oder den Touristen gefälschte Waren verkauft werden; solange es ein Einheimischer tut ist das klasse.
Der Erzählstil ist dröge, flach und emotionsarm, zum Teil einfach langweilig (wen interessiert die Schilderung eines Ballwechsels in einem Tennisspiel?).
Die Krimihandlung?
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden