oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Du ist mir Vater und Bruder und Sohn. Bettine von Arnims Briefwechsel mit ihrem Sohn Freimund. (Bettine von Arnims Briefwechsel mit ihren Söhnen. BD 1) [Gebundene Ausgabe]

Bettine von Arnim
3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
Preis: EUR 24,00 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 22. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

1. April 1999
Bettine von Arnim (1785-1859) hat mit ihren Söhnen Freimund, Friedmund und Siegmund über viele Jahre hinweg intensiv korrespondiert. Die Briefe geben Aufschluß über die privaten Lebensumstände und enthalten wertvolle Informationen über ihr literarisches Werk und ihre politischen Aktivitäten. Diese kultur- und sozialgeschichtlich interessanten Zeugnisse waren bislang fast ausnahmslos unbekannt; sie werden hier in einer sorgfältig kommentierten Ausgabe zugänglich gemacht.Ulrike Landfester, geb. 1962, habilitierte sich über Bettine von Arnims politisches Werk. Mitarbeit am DFG-Projekt Edition Rahel Levin Varnhagen.Wolfgang Bunzel, geb. 1960, arbeitet als wissenschaftlicher Assistent an der Technischen Universität Dresden und als Redakteur des "Internationalen Jahrbuchs der Bettine-von-Arnim-Gesellschaft".

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 208 Seiten
  • Verlag: Wallstein Verlag; Auflage: 1. Aufl. (1. April 1999)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3892442398
  • ISBN-13: 978-3892442394
  • Größe und/oder Gewicht: 21,4 x 13 x 2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.012.496 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Bettine und Achim von Arnims ältestes Kind, Johannes Freimund (5.5.1812 - 2.3.1863), taucht hier erstmals als historische Person aus dem Dunkel der Vermutungen auf. Denn nicht nur ist im vorliegenden Buch, mit dem die Reihe der Briefwechsel mit den Söhnen eröffnet wird, diese Korrespondenz mustergültig nach den Autographen ediert und kommentiert, sondern das Nachwort zeichnet auch erstmals Freimunds Leben in möglichster Genauigkeit und dennoch nach Problemgruppen reflektiert nach. Die Herausgeber stützen sich dafür auf einen breiten Fundus an Material, wobei besonders die Zitate aus den Parallelbriefen zwischen den Kindern und deren Freunden Details erhellen. (...) Der Verlag ist für sein Engagement wie für die schöne Ausstattung des Buches zu loben. Die Qualität der Abbildungen ist hervorragend, der Einband in Rot, Weiß und Grau mit den Porträts der beiden Korrespondenten ansprechend, so daß der Band - abgesehen von seiner wissenschaftlichen Qualität - auch ein schönes Geschenk darstellt. Man ist gespannt auf die Fortsetzung der Reihe.« (Renate Moering, Internationales Jahrbuch der Bettina-von-Arnim-Gesellschaft)

»Noch sind die Akten über Bettine nicht geschlossen.« (Hansjörg Graf, Neue Zürcher Zeitung)

»Ces 55 lettres couvrant la période entre 1784 et 1856 sont soigneusement commentées. Elles offrent un aperçu de la vie de la famille von Arnim mais aussi plus généralement de l aristocratie libérale prussienne et de la culture berlinoise du milieu du XIXe siècle. (...) Un document important pour la connaissance de cette période.« (Revue des Questions Allemandes)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Wolfgang Bunzel, geb. 1960, studierte Neuere Deutsche Literaturwissenschaft, Komparatistik und Philosophie in Regensburg und München, arbeitet heute als wissenschaftlicher Assistent an der Technischen Universität Dresden und als Redakteur des »Internationalen Jahrbuchs der Bettine-von-Arnim-Gesellschaft«. Ulrike Landfester, geb. 1962, Studium der Neueren Deutschen Literaturwissenschaft, Mediävistik und Anglistik in Freiburg und München. Habilitation über Bettine von Arnims politisches Werk. Mitarbeit am DFG-Projekt Edition Rahel Levin Varnhagen.

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

5 Sterne
0
4 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
3.0 von 5 Sternen
3.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von MNgb
Format:Gebundene Ausgabe
Ich hatte die Briefe zwischen Achim und Bettina von Arnim gelesen und konnte mich nicht trennen. Aber: Enttäuschung bis Langeweile. Am interessantesten ist noch das Nachwort. Der Inhalt rechtfertigt den Preis nicht
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xa0cade94)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar