• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Du ist mir Vater und Brud... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von antiquariat_dorner
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Bettine von Arnims Briefwechsel mit ihren Söhnen. Band 1: Sohn Freimund. Göttingen, Wallstein 1999. 203 S., OLeinen m. OUmschlag. Umschlag angerändert, sonst gut.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Du ist mir Vater und Bruder und Sohn. Bettine von Arnims Briefwechsel mit ihrem Sohn Freimund. (Bettine von Arnims Briefwechsel mit ihren Söhnen. BD 1) Gebundene Ausgabe – 1. April 1999


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 24,00
EUR 24,00 EUR 8,00
42 neu ab EUR 24,00 7 gebraucht ab EUR 8,00
EUR 24,00 Kostenlose Lieferung. Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 208 Seiten
  • Verlag: Wallstein Verlag; Auflage: 1. Aufl. (1. April 1999)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3892442398
  • ISBN-13: 978-3892442394
  • Größe und/oder Gewicht: 13,2 x 1,9 x 21,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.259.628 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Bettine und Achim von Arnims ältestes Kind, Johannes Freimund (5.5.1812 - 2.3.1863), taucht hier erstmals als historische Person aus dem Dunkel der Vermutungen auf. Denn nicht nur ist im vorliegenden Buch, mit dem die Reihe der Briefwechsel mit den Söhnen eröffnet wird, diese Korrespondenz mustergültig nach den Autographen ediert und kommentiert, sondern das Nachwort zeichnet auch erstmals Freimunds Leben in möglichster Genauigkeit und dennoch nach Problemgruppen reflektiert nach. Die Herausgeber stützen sich dafür auf einen breiten Fundus an Material, wobei besonders die Zitate aus den Parallelbriefen zwischen den Kindern und deren Freunden Details erhellen. (...) Der Verlag ist für sein Engagement wie für die schöne Ausstattung des Buches zu loben. Die Qualität der Abbildungen ist hervorragend, der Einband in Rot, Weiß und Grau mit den Porträts der beiden Korrespondenten ansprechend, so daß der Band - abgesehen von seiner wissenschaftlichen Qualität - auch ein schönes Geschenk darstellt. Man ist gespannt auf die Fortsetzung der Reihe.« (Renate Moering, Internationales Jahrbuch der Bettina-von-Arnim-Gesellschaft)

»Noch sind die Akten über Bettine nicht geschlossen.« (Hansjörg Graf, Neue Zürcher Zeitung)

»Ces 55 lettres couvrant la période entre 1784 et 1856 sont soigneusement commentées. Elles offrent un aperçu de la vie de la famille von Arnim mais aussi plus généralement de l aristocratie libérale prussienne et de la culture berlinoise du milieu du XIXe siècle. (...) Un document important pour la connaissance de cette période.« (Revue des Questions Allemandes)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Wolfgang Bunzel, geb. 1960, studierte Neuere Deutsche Literaturwissenschaft, Komparatistik und Philosophie in Regensburg und München, arbeitet heute als wissenschaftlicher Assistent an der Technischen Universität Dresden und als Redakteur des »Internationalen Jahrbuchs der Bettine-von-Arnim-Gesellschaft«. Ulrike Landfester, geb. 1962, Studium der Neueren Deutschen Literaturwissenschaft, Mediävistik und Anglistik in Freiburg und München. Habilitation über Bettine von Arnims politisches Werk. Mitarbeit am DFG-Projekt Edition Rahel Levin Varnhagen.

Kundenrezensionen

3.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MNgb am 4. Januar 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Ich hatte die Briefe zwischen Achim und Bettina von Arnim gelesen und konnte mich nicht trennen. Aber: Enttäuschung bis Langeweile. Am interessantesten ist noch das Nachwort. Der Inhalt rechtfertigt den Preis nicht
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden