Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

3,1 von 5 Sternen147
3,1 von 5 Sternen
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:8,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. August 2006
Dass dieser Film in Deutschland so vernichtende Kritiken erhält, liegt daran, dass er nichts mit den uns seit Kindheit vertrauten Gebrüdern Grimm zu tun hat. Das will er aber auch gar nicht.

Stattdessen schickt Regisseur Gilliam zwei oft ungeschickte Helden in eine Welt, die zwischen dem "guten" Glauben an Märchen und der "bösen" Aufklärung -- symbolisiert durch dekadente französische Besatzer -- stehen soll.

Dieser Stilmix ist einwandfrei gelungen. Die vielen kurzen Verweise auf Grimm-Märchen sind liebevoll, und die angeblich schlechte Ausstattung des Filmes ist genau das Gegenteil, nämlich tipptopp und angemessen.

"Brothers Grimm" wird an den richtigen Stellen ernst ("Dies ist nicht Deine Welt!", schimpft der wundergläubige Bruder beispielsweise ohne jedes Augenzwinkern seinen rationalen Widerpart), hat eine saubere Motivation (die Gebrüder waren arm und eines ihrer Geschwister starb mangels Medikamenten und trotz Wunderglaube) und ist eben ein angloamerikanisches und kein deutsches Märchen.

Wer zwischen alten deutschsprachigen Märchenüberlieferungen auf Buchpapier und einem britisch durchwehten Kinofilm mit Zahlenmagie, Werwölfen, einer Trapperin und einer wunderländischen Spiegelkönigin unterscheiden kann, dem wird dieser Film gefallen. Ich jedenfalls fand ihn auf DVD und während einer Zugfahrt so gut, dass ich die Mitreisenden samt deren hartgekochtem Ei und Salzgurke völlig vergessen habe.
11 Kommentar|64 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2006
Ich habe mir den Film auf Grund der vielen teils doch sehr negativen Bewertungen erst gar nicht kaufen wollen. Mittlerweile wurde die Neugierde nun doch zu groß und ich kaufte mir den Film. Mit nicht sehr hohen Erwartungen schaute ich mir den Film an und war nach Ende des Werkes doch sehr positiv überrascht und habe es in keinster Weise bereut diese DVD gekauft zu haben.

"Brothers Grimm" ist zwar kein wirklicher "Horror"- Film, eine Komödie hingegen ist es auch nicht. Es ist einfach eine (sehr) gute Mischung aus Grusel, Satire, Witz, Spannung und Unterhaltung. Ich habe mir die DVD mittlerweile schon zweimal angesehen und habe noch nicht genug davon :)

Die Aussage, das der Film eine "wirre Handlung ohne Sinn und Verstand" haben soll, kann ich nicht ganz nachvollziehen. Dieser Film hat sehr wohl eine Handlung und eine spannende und vorallem gut gelunge Location mit sehr schön fotografierten Bildern und Landschaften a la "Tim Burton".

Die Grimmschen Märchen wurden in leicht abgeänderter Form zu verschiedenen Gelegenheiten in die Story eingebunden, man sollte bei diesem Film jedoch nicht erwarten, das die bekannten Märchen detailgetreu wiedergegeben werden. In einer Rezension las ich "Was wurde nur aus den schönen grimmschen Märchen gemacht?", hierzu kann ich nur sagen, der Film ist von Terry Gilliam und was will man da erwarten.

Ein Märchen- oder gar Kinderfilm ist dies bestimmt nicht, davon und von den Märchen der Gebrüder Grimm gibt es mehr als genug Verfilmungen auf dem deutschen Markt. Der Film hebt sich gewollt vom Einheitsbrei so manch anderer Grusel- oder Horrorthriller ab.

Besonders die Special - Effekte sind meiner Meinung nach sehr gut gelungen. Man denke nur an das "Pfefferkuchenmännchen" aus dem Brunnen oder die Szene wo das Pferd den Jungen in ein Spinnennetz verwickelt und verschlingt. Die Schauspieler des Films spielen ihre Rollen ausgezeichnet, Monica Bellucci glänzt auch hier, wie in "Pakt der Wölfe" in einer herrlich, wie auf sie zugeschnittenen Nebenrolle.

Von Anfang bis Ende lässt einem der Film nicht mehr los und ich finde, das "Brothers Grimm" alles in allem sehr gut gelungen und fabelhaft inszeniert ist, ich kann nicht verstehen wieso dieser an den Kinokassen gefloppt sein soll. Ich kann die DVD nur allen empfehlen die Filme wie "Sleepy Hollow" mögen.

Fazit: Ein zu unrecht niedergemachter Film, der nur darauf wartet, neu entdeckt zu werden.
0Kommentar|31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2008
Es geht! Sofern einem Terry Gilliams (Regie) Stil gefällt und man auch dem Tim Burton Film "Sleepy Hollow" etwas abgewinnen konnte.

Vom Set Design her erinnert der Film sowieso stark an Tim Burton's Filme, genauso wie in manchen Szenen.
Entgegen anderen Rezensenten gefiel mir der Film sehr gut, was wohl nicht zuletzt daran lag, dass ich nicht durch die - wie bei vielen aktuellen Fantasy-Filmen - etwas irreführenden Trailer vorbelastet war.

Auch hier gilt: KEIN Film für kleine Kinder; die teils sehr abgedrehten, gruseligen und gewaltätigen Sequenzen werden Zartbesaitete verstören!

Wenn man allerdings weiß, worauf man sich einlässt, bekommt einen Film weit abseits der üblichen 08/15 Kost serviert, welcher mit Witz, Ironie und fantasievollen Sets zu überzeugen weiß. Man darf sich allerdings keine Märchenverfilmung im Stile der tschechischen, ungarischen usw. Realverfilungen von Klassikern erwarten. Die Grimm'schen Märchen werden hier auch oft ordentlich durch den Kakao gezogen und der Weg bis zur Niederschrift der dargestellten Märchen durch die Gebrüder ist wahrlich grotesk.

Leider wird man aber auch hier das Gefühl nicht los, dass ein etwas fauler Kompromiss zwischen den sicherlich abgedrehten und nicht ganz konsequent zu Ende ausgeführten Visionen von Gilliam und dem Willen der Produzenten gefunden werden musste.

BLU-RAY

Bild: Gegenüber der von mir erworbenen DVD ist die Bildqualität deutlich gestiegen. Es ist ein wahre Freude, die Farbenfrohen Sets in HD zu erleben. Der Film erreicht zwar nicht Referenzklasse, ist aber qualitativ zu jedem Zeitpunkt deutlich über dem Bild der DVD!

Ton: Hier konnte ich keinen Unterschied zur DVD feststellen.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 100 REZENSENTam 21. November 2007
Wer nicht viel Wert auf historische Genauigkeit legt, kann sich mit diesem Film anfreunden. Wenn man bedenkt, dass Terry Gilliam eigentlich mit jedem Filmprojekt Produzenten und auch Schauspieler zuweilen an den Rand des Nervenzusammenbruchs treibt, kann man den Film als gelungen betrachten. (Auch) hier drohte der Film gänzlich zu kippen, wurde dann aber doch noch irgendwie zuende gebracht...

Ich kannte den Film selbst schon als WMV-Version auf DVD in 720p; damals konnte mich die Qualität schon überzeugen. Ebenso wie die HD DVD-Version können Bild und Ton ansonsten komplett überzeugen - das ist ebenfalls ein Kaufargument für Blu ray.

Ob man den Film selbst aber mag, ist wie immer Ansichtssache...knappe 4 Sterne insgesamt.
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Oktober 2006
Ach und was war der Anfang doch schön. Wunderschöne Farben und Bilder, die mich zwangsläufig an Tim Burton erinnerten und eine Geschichte, die viel hergibt.

Wer ist nicht aufgewachsen mit den Grimmschen Märchen? Man versucht nur zu erraten welches Märchen als nächstes auftaucht.

Aber was passiert dann? Die Story wird zu schnell aufgelöst.. der Spannungsbogen ist plötzlich keiner mehr und die Geschichte, das Märchen fällt in sich zusammen wie der Turm der bösen Königin.

An der schauspielerischen Leistung gibt es nicht viel zu meckern, mal abgesehen davon, dass Matt Damons Komik immer aufgesetzt wirkt.

Ich vergebe aber dennoch drei Punkte, weil der Film halt unterhaltsam ist, aber leider nicht die Erwartungen erfüllt die ich an einen Terry Gilliam stelle. Zudem ist der Film genauso wie die Grimmschen Märchen eigentlich nichts für Kinder.

Eine Märchenwelt für uns Junggebliebene die ihre Klauen zwar ausstreckt, aber uns nicht fesseln kann.

Die DVD selbst glänzt (im Gegensatz zur 2-Disc-Edition) mit keinerlei Extras (2 Trailer finde ich nicht erwähnenwert). Das Bild und der Sound sind aber satt und erfüllen wenigstens so den Anspruch.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. September 2007
Mag der Film Brothers Grimm geschmackssache sein, so ist die Qualität aber über jeden Zweifel erhaben und bietet stellenweise Bildqualität auf Referenz-Niveau. Der HD-Transfer ist sehr sauber und wurde von Verschmutzungen gereinigt. Auch ist Rauschen kaum vorhanden. Die Bildschärfe ist enorm und erzeugt einen plastischen Eindruck.
Das Bild ist 1080p 1.85:1 und füllt den gesammten TV ohne schwarze Balken.
Der Sound liegt in DTS-HD 6.1 vor und liefert immer wieder gekonnte Surround-Effekte.
Extras sind wie von Concorde gewöhnt keine vorhanden.

Bild: 90%
Sound: 88%

Klasse Vorführ-HD-DVD!!!
0Kommentar|23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
MEDIUM (Blu-ray/DVD) Bewertung (Review):

- BILD: schöne knallige Farben, Kontrast gut
- TON: kräftig und gut abgestimmt, Blu-ray: DTS-HD 6.1!, DVD: DTS 6.1, DD 5.1
- EXTRAS: Audiokommentar Terry Gilliam, Trailer, 4-seitiges Booklet mit Informationen zu den Darstellern sowie dem Kapitelindex
- SONSTIGES: 2 DVD Special Edition: zusätzliche Bonus DVD (Laufzeit rund 50 Minuten) mit Making of, nicht verw. Szenen, Cast & Crew, usw.

FILM (OHNE SPOILER!) Bewertung (Review):

Wenn Regisseur Terry Gilliam zuschlägt wird es immer skurril, für seine Anhänger sind es meist einzigartige Leckerbissen, manchmal werden es sogar allgemein anerkannte zeitlose all-time Meisterwerke (z.B. BRAZIL). Mit BROTHERS GRIMM landet er einen phantasievolles Fantasy-Abenteuer in eher der zweiten Kategorie mit nur wenigen Schwächen und nachweislich einigem Irritationspotential für "Nichteingeweihte" in die so eigene Film- und Bildsprache des Regisseurs. Wer eine geschichtlich korrekt und konservative Einführung in das Leben der historischen Gebrüder Grimm erwartet wird sicherlich von dem schrägen Spektakel etwas enttäuscht sein. Offene Fantasy- und Gilliam Fans werden die nie langweilig werdende phantastische Reise und ihre schrägen Charaktere in ihr Herz aufnehmen und feiern.

Die Story ist - denke ich - hinlänglich bekannt und birgt nur Spoilerpotential und deshalb lasse ich die Beschreibung heute mal weg. Die Film-Haudegen Matt Demon und Heath Ledger (R.I.P.) spielen die Gebrüder Grimm auf ihre eigene Weise wobei Heath Ledger deutlich überzeugender agiert. Altstar Jonathan Pryce überzeugt mal wieder in einem Gilliam Film. Das Spektakel wirkt durch die Gilliam-typischen aufwendigen und detailverliebten Kulissen und die vielen satirischen Seitenhiebe sehr gelungen. Die schiere Aneinanderreihung der Märchenfiguren wirkt allerdings etwas bemüht, so dass der Gesamteindruck im oberen Mittelfeld dem Film doch sehr gerecht wird.

3,5/5 bösen Wölfen....äh,....Sternen
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2011
In diesem Film ist Matt Damon mal in einer etwas anderen Rolle anzusehen.

Damon und Heath Ledger geben in diesem Film ein gutes Paar ab was sehr zu unterhalten weiß.

Die Story ist sehr interessant in Szene gesetzt und ist Fantasy pur.

Die BR Qualität ist so wie man es erwartet auf BR Niveau. Detailreich, guter Kontrast und kaum rauschen im Bild.

Der Ton kommt dank 6.1 klasse herüber. Viel Dynamik und räumlich Top und Kraftvoll wenn es sein muss.

BR sehr zu empfehlen!

Story: 4 Sterne
Ton: 5 Sterne
Bild: 4 Sterne
Extras:2 Sterne
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2010
Vorab: Ich mag diese skurrilen Welten, die Terry Gilliam wie kein Zweiter auf die Kinoleinwand zu bringen vermag. Die Geschichte wurde hier schon erzählt, daher hier meine Wahrnehmungen:

Die Story wurde zwischen den realen Figuren der Gebrüder Grimm und deren Märchen verwoben. Das ist ein witziger Ansatz und so werden aus 2 Märchensammlern 2 Schurken, die ihre Märchen selbst erleben. Ein genialer Gedanke, der sehr englisch ist, und über den viele deutsche Rezensenten vor mir offenbar gar nicht lachen konnten. Es finden sich viele Elemente aus bekannten Märchen.

Das Setting ist teilweise zu sehr studiomässig, dafür habe ich einen Stern abgezogen. Wer sich auf diese bizarre Welt einlassen kann, wird 2 kurzweilige Stunden erleben, die auch von tollen schauspielerischen Leistungen dominiert werden. Heath Ledger spielt klasse, ebenso Matt Damon (den ich sonst für eher eindimensional halte). Sie werden von Lena Headey und Jonathan Pryce hervorragend ergänzt. Die Figuren sind recht stereotyp gezeichnet, aber das ist in Märchen ja üblich.

Besonders habe ich die kleinen Seitenhiebe genossen, die zu Hauf in diesem Film zu finden sind. Da bekommt jeder sein Fett weg. Gute Lacher sind auch einige vorhanden, besonders bei der Schluss/Kussszene habe ich sehr gelacht. Dennoch ist es keine Komödie im herkömmlichen Sinne.

Es ist sicherlich nicht der beste Film von Terry Gilliam, aber dennoch weit über dem Durchschnitt, der heute in die Kinos kommt. Meine Favoriten von ihm sind immer noch "Münchhausen" und "12 Monkeys". Solche Filme bekommt aber selbst ein Terry Gilliam nicht alle Tage hin....
11 Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2008
Many of you grew up in the sugar coated version of their tails. Some have read the real ones and recoiled. Well we finally get the real skinny; this fine true to life movie is more of a documentary explaining the real Brothers Grimm.

In French occupied Germany the brothers Jake and Will Grimm (Heath Ledger and Matt Damon) are out to make a fast buck. And they do to, until they are found out by the French general Delatombe (Jonathan Pryce who played Juan Perón in "Evita" [1996]). Now force to work for the French or perish they must confront what appears to be a better organized group of hucksters, or just maybe the real thing.

Will they accomplish their mission and maybe find a new respect for each other? Or will they fail to save a damsel in distress. Can we hold up through all this peril?

Anyway this is an enjoyable film even if a bit too campy. And they all lived happily ever after. Well maybe not.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden