Brot (Themenkochbuch) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 16,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 8,60 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Brot (GU Themenkochbuch) Gebundene Ausgabe – 1. Februar 2011


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 16,99
EUR 16,99 EUR 14,85
47 neu ab EUR 16,99 1 gebraucht ab EUR 14,85

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Brot (GU Themenkochbuch) + Birkmann 208988 Gärkörbchen länglich, klein, 28 x 13 cm, Höhe 8 cm + Birkmann 208971 Gärkörbchen rund, ø 25 cm, Höhe 8.5 cm
Preis für alle drei: EUR 36,84

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


GU Verlag
Willkommen im Leben
Hier finden Sie alle Ratgeber von GU auf einen Blick: Entdecken Sie die Vielfalt des GU-Verlags.

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 168 Seiten
  • Verlag: GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH; Auflage: 6 (1. Februar 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3833821965
  • ISBN-13: 978-3833821967
  • Größe und/oder Gewicht: 21,7 x 2 x 27,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (82 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.217 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

25 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Astrid Niehues am 10. Mai 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Ich habe das Buch seit ca. 4 Wochen und bin total begeistert. Der Autor erklärt viel rund ums Brot und gibt auch viele Tipps.
Viele der Rezepte habe ich bereits nachgebacken, auch mehrfach schon. Sie sind leicht nachzubacken und gelingsicher. Dazu habe ich neue Backzutaten wie z.B. Traubenkernmehl durch das Buch schätzen gelernt.
Das Buch ist allen Brotfans nur zu empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von C Mchen am 21. Juni 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Das ist nicht mein erstes Brot-Back-Buch, allerdings das erste, bei dem ich mich 100% auf die angegebenen Mengen / Rezepte verlassen kann. Da gibt es sehr viele, negative Beispiele in meinem Bücherregal, bei denen man wirklich verzweifelt. Der Autor gibt von vorneherein an, das die Mehlmenge etwas variieren kann (wegen Feuchtigkeit, Aufnahme von Flüssigkeit, usw.). Genauso wird zum Beispiel beim "100% Roggenbrot" darauf hingewiesen, das der Teig klebt.
Das finde ich ehrlich und wahrheitsgemäß.
In vielen anderen Büchern steht dann nur sinngemäß:"soviel Mehl zufügen, bis der Teig sich löst...!" Böse Falle.
Im Zweifelsfalle packe ich mir in so ein Roggenbrot dann geschätzte 500gr Mehl zusätzlich rein - das ist nicht Sinn der Sache, oder?

Was ich besonders gut finde, ist die Tatsache, das alle Rezepte auch in der Küchenmaschine gelingen, das mit Hefe UND Sauerteig gearbeitet wird, das mal genau (und vor allem anschaulich!) beschrieben wird, wie man sich einen Sauerteig selber ansetzt (was super-gut funktioniert), und 100 weitere, kleine Tipps.

Wenn ich lese, das das Buch für Anfänger nicht geeignet ist, frage ich mich, was da falsch gemacht wird: Zutaten alle zusammen in die Küchenmaschine, kneten lassen, gehen lassen, backen und gut is.
Basics, wie das man Hefe nicht in kochendes Wasser einrührt, sondern in handwarmes, sollten auch vom normalen Backen bekannt sein - da brauche ich keinen Crash-Kurs im Brot-Back-Buch. Vielleicht werft ihr mal ein Blick in das Brot-Buch von Heiko Antoniewicz - das ist dann schon ein anderes Kaliber - da könnte ich dann die "Anfänger ungeeignet"-Kritik verstehen, aber hier? Nicht wirklich.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
27 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von el fichero am 2. August 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Ausnahmen bestätigen die Regeln, und so im Zusammenhang mit dem Birkmann Gärkörbchen ausnahmsweise ;) einmal eine Kurzrezension zu einem wirklich erwähnenswerten Buch.

Auch wenn ich nicht angetan bin von Showmastern und Co, so gelingt es Armbrust (in bekannter GU-Qualität) in diesem Buch überschaubar und nicht exaltiert, köstliche Brotrezepte so zu vermitteln, dass sie einem dann auch mit den üblichen Haushaltsgeräten und etwas Erfahrung in der heimischen Küche gelingen. Voraussetzung hierfür sind allerdings Grundkenntnisse für das Brotbacken, sei es hinsichtlich der Wahl der Menge an Zutaten (Brot ist nun einmal auch Geschmacksache), seien es Ofentemperatur und Backdauer, die von dem jeweiligen Ofen abhängen.

Die meisten für mich wichtigen klassischen Brotrezepte sind vorhanden, besonders aber - so die Zeit vorhanden und die jeweiligen Zutaten erreichbar - viele Anregungen für das Nachbacken von Broten, die "etwas" aus der Reihe tanzen und Geschmacksnerven und Besuch angenehm überraschen.

Ein sehr empfehlenswerter Ratgeber für alle diejenigen, denen das Brotbacken Spaß macht, die experimentierfreudig sind, und die in Brot nicht nur einen billigst möglichen Magenfüller sehen, sondern an den Köstlichkeiten verschiedener Brotsorten interessiert sind.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Anonym am 30. September 2011
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
In Australien habe ich zum ersten Mal selbst Brot gebacken, da nach einigen Monaten in Down Under einem doch schon ein ordentliches Brot fehlt (gibt meist nur Weißbrot und Toast in verschiedenen Variationen und Formen) und auch die "German Bakeries" sind nicht so wirklich "German", zumindest was das Brot angeht.

Das Buch beschreibt sehr gut wie man das Brot gut hinbekommt und auch die Auswahl der Rezepte und Ideen sollte wohl den gängigen Geschmack der der meisten Treffen. Im Gegensatz zu anderen Büchern die ich mir angeschaut habe, hat dieses als bestens abgeschnitten. Absolute Kaufempfehlung, egal ob für den Einsatz im Ausland, oder aber für einen Brunch bei Freunde daheim. Sie werden andere und sich selbst damit glücklich machen :) .
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hansgug am 4. Juni 2012
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Das Backbuch ist sehr gut aufgemacht mit guten Bildern. Der Autor vermittelt Fachwissen und geizt nicht mit Ausdrücken aus dem Bäckerhandwerk. Im Rezeptteil findet jeder Interessierte eine Brotart. Soweit zum Positiven.

Anscheinend hat Herr Armbrust seine Rezepte aus der Goßbäckerei abgewandelt. Auf die heute verwendeten modernen Backöfen mit Hitzezonen, Umluft, Klimagaren, Backautomaten usw. sind die Anleitungen nicht abgestimmt. Hier muß durch probieren selbst herausgefunden werden, wie die richtige Temperatur und Backdauer ist. Hier fehlt selbst dem Autor wohl das nötige Fachwissen.

In den üblichen Mengen sind die Teige zu salzig, zu süß, zu sauer. 100g Zuckerrübensirup auf 450g Mehl + 2 Eßlöffel Salz, sagt schon viel aus! Es ist zu vermuten, daß die Mixturen nicht ausreichend getestet wurden.
Aber nach eigenen Versuchen abgewandelt gelingen schmackhafte Brote.

Schade für dieses Buch aus der 1. Auflage 2011 für das ich leider nur 2 Sterne vergeben möchte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen