Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen7
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. März 2010
Mark Lanegan...dutzenden Bands hat er schon seine Stimme geborgt, unzähligen Lieder hat er Leben eingehaucht. Zuerst lernte ich ihn durch die Queens of the Stone Age kennen und verfolgte dann seine Karriere weiter (und zurück). Ob nun die Screaming Trees, Gutter Twins, seine Solosachen,...diese Stimme konnte nicht enttäuschen.

Als ich dann von einem "neuen" Projekt namens Soulsavers hörte, hab ich keinen Augenblick gezweifelt, dass da nicht auch schon wieder wundervolle Musik rausschauen würde, und siehe da, die Soulsavers machen wunderbare Musik!
Man muss dazu sagen, dass die meisten Songs sich doch sehr im ruhigen Bereich abspielen, aber viel Atmosphäre rüberbringen, und die wird mit mehrmaligem hören immer dichter! Es sind Lieder für die etwas ruhigeren Momente, wo man ausspannen will, genauso wie für traurige und harte. Durch all diese Zeiten wurde ich stets begleitet von Marks wundervoller Stimme. Bei der dritten Nummer singt er sogar mit Mike Patton und beim genialen Cover "You'll miss me when i burn" gibts ein Duett mit Rosa Agostino zu bewundern, die auch noch bei drei anderen Nummern ihre traumhafte Stimme leiht!

Mir bleibt nur noch zu sagen: Kauft euch die Platte, sie ist jeden Cent wert. Anspieltips sind das Cover You'll miss me when i burn, Unbalanced Pieces (mit Mike Patton), All The Way Down.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2009
Ich habe Soulsavers gerade als Vorgruppe von Depeche Mode in Stuttgart erlebt und war - genauso wie die Leute um mich herum - begeistert von der Musik (will was heißen, wenn die Vorband da nicht ausgebuht wird...). Zuhause angekommen, gleich Album heruntergeladen und es läuft rauf und runter... Damit kein falscher Eindruck aufkommt - ist nicht Depeche Mode-ähnlich, eher in Richtung Lou Reed, Nick Cave, Elbow oder Bowie. Meine Lieblingstitel: 3 (Unbalanced Pieces und Mark Lanegans abgrundtiefe Stimme ließen Aufhorchen in der Schleyerhalle), 5 (Some Misunderstanding - ein Meisterwerk) und 7 (Shadows Fall - zum Niederknien). Wer bis hierher gekommen ist: Anhören!!!
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2014
Beim Ströbern nach alternativer Musik zum alltäglichen Schlager/Pop-Einheitsbreit bin ich auf dieses hörenswere Album gestoßen. Ich musste nicht lange "reinhören", habe es sofort geliebt. Die Stimme, der Soul, Kopfhörer auf und einfach genießen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Dezember 2009
Habe die Soulsavers ebenfalls als Vorband von Depeche Mode kennengelernt und war sofort begeistert. Die Musik ist schwer und düster, vornehmlich getragen von langsamen, düsteren Rhythmen/Melodien und der dazu passenden tiefen Stimme von Mark Lanegan. Nick Cave ist ein guter Vergleich, allerdings hat der nie so lange in meinem CD-Spieler verweilt wie dieses Meisterwerk hier.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2009
Ich sollte gleich einmal vorausschicken, dass ich aus dem Rockbereich eigentlich stamme und nur durch einen Zufall auf die Soulsavers gestoßen bin. Der Internetauftritt der Band ist mager und auch die sonstige Öffentlichkeitsarbeit scheint eher trüb dünn zu sein. Aber egal, kommen wir zum Sound. Ein unglaublich tief, dunkles, geheimnisvolles Album. Zu Beginn: Getragen von einem seichtem Klavier, mit tiefem Cello unterlegt, dazu starke Violinen und Bratschen. In einem nächsten Teil, eine dreckige, rockige Rocknummer, die beinahe an Pioniere des Art-Rocks erinnern. Hip Hop-Elemente versammelt mit Gospel, ich nenne es einem Rap-Rock vermischt, fügen ein starkes Musikbild zusammen. Alles in allem ein sehr starkes Album. Für jeden Musikliebhaber ein muss!!! Ich hoffe wir hören bald mehr von den Soulsavers. Außerdem ein sehr sinnliches Cover. Was schön ist, sein Vorgängeralbum war ebenfalls stark. Mark du hast einfach eine Hammerstimme, auch wenn du nur Angestellter in dieser Band bist!Broken
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2012
Erst auf der Suche nach Lanegans Spuren entdeckt. Es lohnt sich, danach zu recherchieren, um noch mehr Highligts dieses Künstlers aufzuspüren.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2010
Ich habe die Soulsavers alias Frontman / Singer / Bandleader als düstere melancholische Bluesrock Vorband von Depeche Mode Ende 2009 live das erste Mal gesehen und war begeistert !!!
Live sind Sie einfach noch besser !!!
Leider ist der Sound auf Dauer etwas schwerfällig und drückend, aber trotzdem cooler Sound, geile Stimmen (Background Sängerinnen und Marc), tolle Gitarren und Bässe, klingt stimmig und ist - wenn man in der richtigen Stimmung schwingt - klasse !!!
Mir gefällt es aber live besser !!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

5,99 €
14,99 €