Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Fulfillment Express In den Einkaufswagen
EUR 22,05
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Broken Heart Syndrome

Voodoo Circle Audio CD
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 20,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 23. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.

Voodoo Circle-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Voodoo Circle

Fotos

Abbildung von Voodoo Circle

Biografie

Als im Dezember 2008 das VOODOO CIRCLE Debüt veröffentlicht wurde, hatte das Jahr endlich sein spätes Hard Rock Highlight. Schon lange vorher war die neue Band von Silent Force Masterminds Alex Beyrodt ein heiß diskutiertes Thema in der Szene, aber das Ergebnis überraschte dann doch. Denn „Voodoo Circle“ war das Album, welches Musikfans schon seit Jahren ... Lesen Sie mehr im Voodoo Circle-Shop

Besuchen Sie den Voodoo Circle-Shop bei Amazon.de
mit 3 Alben, Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Broken Heart Syndrome + Voodoo Circle + More Than One Way Home
Preis für alle drei: EUR 57,17

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Voodoo Circle EUR 15,19
  • More Than One Way Home EUR 20,99

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (25. Februar 2011)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Afm Records (Soulfood)
  • ASIN: B004FK2MSO
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 62.389 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. No Solution Blues
2. King Of Your Dreams
3. Devil's Daughter
4. This Could Be Paradise
5. Broken Heart Syndrome
6. When Destiny Calls
7. Blind Man
8. Heal My Pain
9. The Heavens Are Burning
10. Don't Take My Heart
11. I'm In Heaven
12. Wings Of The Fury

Produktbeschreibungen

Als im Dezember 2008 das VOODOO CIRCLE Debüt veröffentlicht wurde, hatte das Jahr endlich sein spätes Hard Rock Highlight. Schon lange vorher war die neue Band von Silent Force Masterminds Alex Beyrodt ein heiß diskutiertes Thema in der Szene, aber das Ergebnis überraschte dann doch. Denn 'Voodoo Circle' war das Album, welches Musikfans schon seit Jahren sehnsüchtig erwarteten. Die Kombination überzeugte auf ganzer Linie: intelligentes Songwriting, überragende musikalische Fähigkeiten, leidenschaftlicher Gesang. Das alles im klassischen Soundgewand, aber kombiniert mit den technischen Möglichkeiten der Neuzeit, ohne die Balance zu verlieren. Weder zu modern noch hoffnungslos retro. Jetzt, 2 Jahre später, erscheint endlich der lang ersehnte Nachfolger 'Broken Heart Syndrome'.

Bei Alex Beyrodt's VOODOO CIRCLE geht es aber nicht nur darum, den Spirit der alten Großmeister wieder zu beleben. Ohne Zweifel haben Bands wie Rainbow, Whitesnake und Deep Purple mit ihren Klassikern Geschichte geschrieben, aber es bedarf neuer Botschafter, die die Fackel weiter tragen und neben der alten auch eine neue Generation von Hard Rock Fans begeistern. Beyrodt und seine Mitstreiter sind erfahrene Profis, die über exzellentes Rüstzeug verfügen: Persönlichkeit und beeindruckende musikalische Fähigkeiten, ohne Zweifel auf Weltklasse-Niveau. Die Kombination aus Alex' geschmackvoller Gitarrenarbeit und dem warmen Vintage-Sound bildet die Basis dessen, was VOODOO CIRCLE ausmacht. Auch die Dynamik ist ein wesentlicher Faktor, denn hierdurch erhalten die 12 neuen Voodoo-Tracks eine unglaubliche Tiefe und Atmosphäre. Dazu kommt die fantastische Stimme von David Readman (Pink Cream 69), der auf 'Broken Heart Syndrome' die beste Gesangsleistung seiner bisherigen Karriere abliefert. Auch Keyboarder Jimmy Kresic steht in Sachen Kreativität und Klasse seinen Bandkollegen in nichts nach. Das hochwertige Line-Up wird von der Basslegende Mat Sinner (Sinner, Primal Fear) und Dezperadoz-Drummer Markus Kullmann mit weiteren herausragenden Mitstreitern vervollständigt. Wozu diese fünf Herren in der Lage sind, wird beim Opener 'No Solution Blues' sofort deutlich. Diesen Refrain kriegt man auch nach Wochen nicht mehr aus dem Kopf. Der perfekte Start in ein perfektes Album. Die folgenden 52 Minuten gleichen einer Achterbahnfahrt durch die Gefilde des Hard Rocks. Der düstere, hämmernde Titelsong, das starke 'King Of Your Dreams', das Rainbow-mäßig rockende 'The Heavens Are Burning', die wundervolle Ballade 'Blind Man' oder der Up-Tempo Kracher 'Wings Of The Fury'; sie alle legen Zeugnis von den schier grenzenlosen musikalischen Möglichkeiten VOODOO CIRCLEs ab. Mit dem fast 7-minütigen 'Devil's Daughter' findet sich hier auch eine sehnsuchtsvolle bluesige Halb-Ballade voller Atmosphäre. Es sind Tracks wie dieser, die auch auf jedem Klassikeralbum der 70er Jahre-Rockgiganten stehen könnten. Man kann den Geist regelrecht spüren, der entsteht, wenn echte Bands zusammen jammen und einfach ihrer Inspiration folgen.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hard Rock Knaller! 25. Februar 2011
Von RJ + YDJ TOP 100 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Audio CD
Schon das Cover des neuen Voodoo Circle Albums Broken Heart Syndrome gibt Aufschluss auf das was uns auf dem Langeisen erwartet. Die Kombination aus Fender Stratocaster und Marshall Amp hat die Grundlage für jede Menge Hard Rock Klassiker gebildet.

Und klassischer Hard Rock ist genau das, wofür die Herren Beyrodt, Readman, Sinner, Kresic und Neumitglied Kullmann stehen. Schon der erste Track von Broken Heart Syndrome, "No Solution Blues", weckt Erinnerungen an Whitesnake. Auch bei den restlichen Songs fischen Voodoo Circle tief im Erbe von Bands wie Deep Purple und Rainbow. Die Grundzutaten mischt die Band allerdings höchst eigenständig zusammen, so dass hier zwölf hochklassige Rocksongs den Weg auf das Album gefunden haben.

Axel Beyrodt beweist auf Broken Heart Syndrome erneut, dass er zu den besten Gitarristen seiner Zunft gehört. Selten hört man solch traditionelle Riffs und Gitarrenarrengements, die so überzeugend in ein modernes Klanggewand gepackt werden.

Dass Pink Cream 69 Sänger David Readman zu den Meistern seiner Zunft gehört ist auch bekannt und wird auf Broken Heart Syndrome nochmals deutlich.

Anspieltipps: Der mit einem orientalische anmutendem Gitarrensolo ausgestattete Titeltrack, "King Of Your Dreams", welches einen tollen Spannungsbogen besitzt oder das etwas schnellere "When Destiny Calls". Diese drei Songs sollten reichen um die Qualität von Broken Heart Syndrome auszuweisen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meisterwerk ! 28. Februar 2011
Von Danny
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Ich möchte nicht zu viel über die CD schreiben, aber für mich ist dieses Meisterwerk die grösste musikalische Überraschung der letzten 10 Jahre. Wenn diese Band den nötigen Support bekommen würde, den Bands dieser Qualitätsebene in USA oder UK bekommen, wäre Voodoo Circle der absolute Geheimtipp des Jahres 2011. Musiker von Primal Fear, Sinner, Pink Cream 69 oder Silent Force haben für mich eine musikalische Sensation abgeliefert. In Deutschland liest man leider werder über eine Tour noch über Festival-Shows, obwohl gerade diese Band mit dieser Musik eine grosse Bereicherung wäre, mal eine "neue" Band zu sehen und zu entdecken. Ich kann nur allen Freunden des Classic Rock diese Platte wärmstens empfeglen! Bombensound und jeder Musiker auf äusserst ansprucsvollem Level. Danke an die Voodoo Circle Jungs für dieses Album und ich hoffe ihr packt es bald auf internationale Bühnen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Besser als Whitesnake? 24. März 2013
Format:Audio CD
Voodoo Circle von Gitarrist Alex Beyrodt und Hansdampfinallengassen Mat Sinner huldigen ihren Vorbildern Deep Purple, Rainbow und vor allem Whitesnake. Ist das retro? Irgendwie schon. Ist das innovativ? Nein. Ist das mitreißend? Für Fans der obengenannten auf jeden Fall! Wenn man mit solcher Leidenschaft diesen klassischen britischen Hardrock umsetzt, dann kann man darin eintauchen und sich verlieren. Und mit einem Sänger wie David Readman (Pink Cream 69), der stellenweise mehr nach David Coverdale klingt als der heutzutage selbst, kann man nichts falschmachen. Da ist auch der Unterschied zu reinen Nachspielern wie Demon's Eye, die nur zitieren. Voodoo Circle zitieren gelegentlich auch, haben aber die Seele dieser Musik verinnerlicht und integrieren die in eigenes Geschaffenes.

Es beginnt mit dem Heavy-Kracher "No Solution Blues". Kein Blues, sondern pures Adrenalin. "King Of Your Dreams" erinnert vom Titel her an eine gewisse Phase von Deep Purple. Auch Beyrodts Gitarre klingt nach dem Meister in Schwarz. "Devil's Daughter" erinnert stark an Purples Mk IV und besonders an "You Keep On Moving". Man meint sogar, Glenn Hughes im Chorgesang herauszuhören. Und in dieser Marschrichtung geht es weiter. Weitere Highlights: der Titelsong, "When Destiny Calls", "Blind Man" (erinnert wieder an Purple, hat auch ein schönes Orgelspiel), "The Heavens Are Burning" (ein weiterer Heavy-Kracher im Stile von Rainbows "A Light In The Black").

Es gibt keinen Ausfall, lediglich "I'm In Heaven" klingt zu stark nach den Pop-Rainbow von "Bent Out Of Shape". Was soll's, es gibt weitaus schlechtere Musik. Der Schlußtrack entschädigt wieder, ein Tour-de-Force-Ritt auf den Spuren klassischen Hardrocks.

Wer nach Innovationen sucht, ist hier falsch. Wer britischen Hardrock nach Art der Purple-Familie mag, kommt hier voll auf seine Kosten. Das werden selbst die "Originale" so gut nie wieder hinbekommen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die totale Erinnerung..... 10. März 2011
Von Thore
Format:Audio CD
........an glorreiche Rainbow, whitesnake und Deep Purple Zeiten bedeutet diese Platte für mich. Alex Beyrodt war mir von Silent Force und Primal Fear ein Begriff. Dort machte er ja mehr "priestlastige" Mucke. Dieses Album übertrifft aber sowohl die eben genannten Gruppen und auch den Erstling um Längen. Ohne Frage ist diese scheibe eine der besten Veröffentlichungen im Hardrockgenre der letzten Jahre. Dies ist wirklich keine Übetreibung. Auch Sänger David Readman gefällt mir hier noch besser als bei Pink Cream 69.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Oberkracher! 8. März 2011
Von Thorsten TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Audio CD
Seit Jahren gehen mir diverse Musiker auf den Zeiger die meinen den Markt mit unzähligen Bands, Projekten und CDs überfluten zu müssen. Glücklicherweise gibt es aber auch Ausnahmen wie Voodoo Circle die mit ihrem Album "Broken Heart Syndrome" beweisen, dass beschäftigte Musiker wie David Readman (Pink Cream 69), Alex Beyrodt (Primal Fear) und Mat Sinner (Primal Fear) zusammen eine Scheibe zaubern, die weder schlecht noch durchschnittlich, sondern einfach nur genial ist! Zusammen mit Keyboarder Jimmy Kresic und Neuschlagwerker Markus Kullmann (Dezperadoz) rocken die Herrschaften mit viel Spielfreude und Gefühl das sicherlich jetzt schon beste Hard Rock Album des ganzen Jahres 2011 ein! Mit klassischem Cover mit Marshall Verstärker und Gitarre im dezent aufgemachten Digipack gibt es eine ohrwurmartige Mischung aus 40% alten Whitesnake, 40 % Deep Purple mit Gillan oder Turner, sowie etwas Rainbow / Black Sabbath (Tony Martin Ära) Feeling. Die Malmsteen Verweise des Debütwerkes sind etwas verschwunden, dafür punktet Readman mit einer der besten Gesangsleistungen seiner nicht schwachen Karriere und singt oft besser in der Nähe eines David Coverdale als das schwach gewordene Original, ohne jedoch den Mann arg zu kopieren! Lediglich bei den Titeln hätten Voodoo Circle die Heldenverehrung etwas zurück nehmen können, aber vielleicht sind Namenschöpfungen wie "Blind Man", "Don't Take My Heart" oder "King Of Your Dreams" bewusst so gewählt worden. Das zu 90 % von Beyrodt und Readmann verfasste Material ist jetzt schon ein Hard Rock Klassiker und hat auch beim Sound von Dennis Ward keine Abstriche machen müssen. Fans dieser Musik sollten die limitierte Auflage mit dem Bonussong auf jeden Fall der regulären Scheibe vorziehen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen gute band
Habe die Empfehlung von Amazon bekommen, da ich großer Gotthard Fan bin. Wer guten Hardrock liebt, kommt hier voll auf seine Kosten. Auch die Balladen sind top!!! Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Einfach Klasse!
Natürlich klingt das, was diese 5 Musiker hier abliefern, wie "Whitesnake meets Rainbow", dies aber auf einem Niveau, wie es die Originale nur selten hinbekommen haben,... Lesen Sie weiter...
Vor 20 Monaten von A.C. veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Voodoo Circle
lieferung kam schnell und gut verpackt bei mir an
Die tonqualität ist super,und die Musik auch ansprechend
gut.Kann man jederzeit weiterempfehlen.
Veröffentlicht am 6. Januar 2012 von Bernd Lieb
3.0 von 5 Sternen Gut gemacht
Dieses Album ist eine Hommage an längst vergangengeglaubte Tage. Für mich ist dieses Album keine Kopie von Whitesnake, Rainbow oder Deep Purple sondern eher eine... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 25. Juli 2011 von N. Lars
5.0 von 5 Sternen Classic Hardrock!
Sehr gut gemachte Hardrockscheibe! Klingt wirklich wie zu guten alten Rainbow & Whitesnake-Zeiten und kann von Fans dieser Bands bedenkenlos gekauft werden...
Veröffentlicht am 8. April 2011 von Franz
2.0 von 5 Sternen ...hin- und hergerissen...
-...auch nach mehrmaligen Hören ist man noch hin- und hergerissen; einerseits die melancholische Nähe zu den Originalen, die alle bereits aufgezählt wurden. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 1. April 2011 von sven_HD_66
5.0 von 5 Sternen Genre-Highlight des Jahres!
Eine unbestreitbar hochkarätige Besetzung fährt Alex Beyrodt auch bei seiner zweiten Voodoo Circle-Scheibe auf. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. März 2011 von Y. Bernhard
3.0 von 5 Sternen Whitesnake's Purple Rainbows
Vorab "Devil`s Daughter" gehört. Dieser Basslauf...klar, "You keep on moving" von Deep Purple. Dann die Stimme. Näher an Coverdale war selten einer. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. März 2011 von Thomas Max
5.0 von 5 Sternen Bestes Album seit Rising
Ich machs hier relativ kurz,bis jetzt hat`s keiner geschafft den Ton von Meister Ritchie so zu treffen wie Alex Beyrodt auf diesem Werk. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 3. März 2011 von Claude
4.0 von 5 Sternen Cooles Cover mit passender Musik!
David Readman ist einfach ein cooler Sänger und das Album ist herrlich rockig und abwechslungsreich. Für Hardrock Fans ein Muss! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 2. März 2011 von udoreich
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar