Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Brockhaus Literaturcomics - Weltliteratur im Comic-Format: Odyssee Gebundene Ausgabe – April 2012

4.3 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, April 2012
"Bitte wiederholen"
EUR 79,99 EUR 58,98
1 neu ab EUR 79,99 2 gebraucht ab EUR 58,98

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation



In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Comics sind normalerweise nicht wirklich mein Geschmack. Schon früher konnte ich diesen Bildergeschichten nicht viel abgewinnen und das hat sich im Laufe der Zeit auch nicht großartig geändert. Als ich allerdings sah, dass Brockhaus die Odyssee als Comic herausgebracht hat, wurde ich doch neugierig. Die Odyssee hat mir schon immer gut gefallen und da ich derzeit sowieso das Original lese, hat es mich sehr gereizt, Odysseus' Abenteuer einmal in einer ganz neuen Form zu erleben. Kurzum: ich habe mich an meinen ersten Comic gewagt und wurde mehr als positiv überrascht.

Die Odyssee ist nach der Ilias, welche ebenfalls dem Dichter Homer zugeschrieben wird, das zweitälteste Werk der griechischen Literatur. In insgesamt 24 Gesängen beschreibt Homer im Original die Irrfahrten des Odysseus, welcher nach dem Sieg über Troja endlich in die Heimat zurückkehren will, jedoch insgesamt weitere zehn Jahre von ihr ferngehalten wird. Mit vielen Rückblicken lässt Homer seinen Helden schließlich von seinen Abenteuern erzählen.

Für den vorliegenden Comic wurde die Handlung natürlich abgekürzt, jedoch hat es mich sehr positiv überrascht, dass trotz allem sämtliche Abenteuer von Odysseus Erwähnung finden. Auch sprachlich hat mich der Comic sehr überrascht. Ich hatte ehrlich gesagt mit einem recht einfachen und an die Jugendsprache angepassten Erzählstil gerechnet, doch glücklicherweise hat sich diese Erwartung in keiner Weise bewahrheitet. Viele Textstellen lassen noch die hohe Dichtkunst des Originals erkennen und fast immer handelt es sich um wirklich schöne Sprache.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 10 von 10 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Das Buch beginnt in der Geschichte an der Stelle, als Odysseus von Ithaka nach seinem Kampf um Troja endlich nach 20 Jahren wieder in seine Heimat und zu seinem treuen Weib Penelope zurückkehren darf.

Er wird fern der Heimat an Land gespült und erzählt dort König Alkinoos und dem einheimischen Volk seine abenteuerlichen Geschichten um Troja, die Begegnung mit dem Kyklopen, dessen Vater Poseidon schließlich dafür sorgte, daß Odysseus seine Männer verlor und viele Jahre vergeblich den Weg in die Heimat suchte. Er berichtet von den Verlockungen der Sirenen, dem Opfer an Skylla, der Strafe der Götter für das Verspeisen der heiligen Herde des Helios und seinem ganz persönlichen Kampf gegen seine Geliebte Kalypso, die ihn sieben Jahre gefangen hielt.

Wieder auf Ithaka, gewährt die Göttin Athene nochmals Hilfe, um sich an den treulosen Gefährten und Buhlern um die Hand seine Ehefrau, zu rächen. In der Gestalt eines alten, einfachen Mannes zieht Odysseus zu seinem Hof. Nach einem schrecklichen Blutbad ist er endlich wieder mit Penelope vereint.

Detailgetreue Zeichnungen lassen den Blick gerne über die allseits bekannte Geschichte des Helden schweifen und fangen immer wieder neue Kleinigkeiten ein.

Im letzten Drittel des Buches erfährt der Leser sehr interessante Details über Homer und die Entstehung der Geschichte um Odysseus.

Die empfohlene Altersangabe des Verlages mit 10 Jahren finde ich durchaus passend. Unsere 12jährige Tochter hat das Comic auf jeden Fall in den höchsten Tönen gelobt!

Die Geschichte liest sich flüssig und leicht. Durch die tollen Zeichnungen prägen sich die einzelnen Abenteuer sehr gut ein. Kindern, die nicht sehr gerne lesen, aber dennoch nicht auf die spannenden Abenteuer von Odysseus verzichten möchten, sei dieses Buch sehr empfohlen!
Kommentar 6 von 6 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Die Umsetzung der Geschichte ist durchaus gelungen, leider ist die Schrift etwas schwer zu lesen. Man sollte wissen, dass sich im Comic sehr explizite Darstellungen der gewalttätigen Szenen befinden (abgerissene und abgeschlagene Köpfe, aufgespießte Köpfe, ausgestochene Augen...). Alles im Rahmen der Geschichte, aber doch sehr anschaulich dargestellt (und wir sind eigentlich nicht zimperlich). Ich habe das Buch für meine Mythologie-begeisterten Kinder im Grundschulalter gekauft, aber das kann ich ihnen leider noch nicht geben. Eine empfohlene Altersangabe habe ich vorher nirgends entdeckt. Aber ich würde sagen, ab 12 wäre das mindeste.
Kommentar 6 von 6 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Neuschäfer TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 21. Februar 2013
Mit diesem Comic ist dem Brockhaus-Verlag ein kleines Kleinod in Comic-Format gelungen: Der klasse Klassiker von Homer "Odyssee" wird hier als Literatur-Comic präsentiert und damit eine ansprechende Annäherung an die Geschichte rund um Wagemut und Auseinandersetzung ermöglicht sowie die griechische Sagenwelt vor Augen gemalt.
Sicherlich gibt es auch andere Möglichkeiten der Auseinandersetzung; doch der Vorteil der gut 50 Seiten Comic liegt auf der Hand: er ist handlich und lässt ausreichend Raum für eigene innere Bilder und legt nicht alles fest - wie dies etwas im Falle eines Filmes wäre.

Die Zeichnungen sind ausgezeichnet, ebenso die hilfreichen Hinweise und Hintergrundinformationen!

Eine gelungene Ergänzung der Lektüre von Weltliteratur.

Überaus empfehlenswert!
Kommentar 3 von 3 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen