wintersale15_70off Hier klicken Jetzt Mitglied werden Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
Mit für EUR 0,00 anhören.
Jetzt Amazon Prime-Mitglied werden
Mit Amazon Prime haben Sie Zugriff auf über eine Million Songs, ausgewählte Playlists und Ihr ganz persönliches Radio. Unbegrenzt und ohne Werbung.
oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Bringer of Light
 
Größeres Bild
 

Bringer of Light

22. Februar 2013 | Format: MP3

EUR 0,00
Melden Sie sich bei Amazon Prime an, um dieses Album gratis anzuhören.
EUR 8,99 Kaufpreis: (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 12,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit Prime  
30
1
2:11
30
2
9:59
30
3
4:21
30
4
6:03
30
5
2:24
30
6
5:53
30
7
5:26
30
8
6:02
30
9
5:22
30
10
9:47
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation


 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Nachdem ich durch den Webradiosender Epic Rock Radio auf die Gruppe Damnation Angels aufmerksam wurde, war ich ihrer Musik vom ersten Moment an verfallen. Die EP "Shadow Symphony" zu kaufen, war folgerichtig der nächste Schritt. Dann begann das lange Warten auf "Bringer of Light". Gestern endlich, Dank Amazon einen Tag "zu früh", hielt ich das begehrte Album in der Hand. Ich kann nur sagen, das lange Warten hat sich mehr als gelohnt. Meine Erwartungen wurden erfüllt, ach was sage ich, sie wurden übertroffen. Nehme ich den Mund zu voll, wenn ich jetzt schon, im Februar, behaupte, dies ist mein persönliches "Album of the Year 2013"?
Der erste Track, "ad finem", ist ein episch-symphonisches Instrumentalstück, welches nicht besser auf die kommenden Songs einstimmen könnte.
"The longest day of my life" zeigt dann die ganze Palette dessen, was diese Band zu bieten hat. Ein abwechslungsreicher Titel, der keine Wünsche offen lässt.
Mit "Reborn" folgt dann ein Song, der etwas rockiger zur Sache geht.
Hierauf das wunderschöne "I hope" und dann vier inhaltlich zusammen gehörende Titel, die musikalisch und gesanglich von Feinsten zeigen, das die Angels ausmacht: Melancholie, Drama und nachdenkliche Texte vereinen sich zu Songs mit Hitpotenzial. Auch wenn "Bringer of Light" im Intro stark an Nightwish erinnert, bescheinige ich dieser Band durchaus ihren eigenen, unverkennbaren Stil.
No Leaf Clover geht noch einmal so richtig ab, bevor wir mit "Pride (the warrior's way)" einen musikalischen Ausflug nach Fernost unternehmen.
Einziger Minuspunkt für dieses Album: Es gibt kein Textheft, wir müssen uns im Booklet mit je einigen Zeilen aus dem Refrain begnügen.
"Bringer of Light" ist ein absolut gelungenes Album einer Band, von der wir hoffentlich in Zukunft noch viel hören werden.
Kommentar 9 von 10 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Also ich kann mich auch nur meinen "5 Punkte" Vorschreibern anschliessen!Ein Super Album das auf jedenfall schonmal den Einzug in meine "Favoritenliste für 2013" inne hat!Nachdem ich einigermassen enttäuscht vom letzten "Kamelot" Silberling war kam diese Scheibe genau richtig.Ohne das Album nun ins kleinste zu zerlegen muss man doch zugeben das es gut im Player durchläuft.Auffallend ist die Frische mit der die Truppe an den Start geht.Stelle man sich mal vor die Jungs hätten nur halb soviel Produktionskosten zur Verfügung wie "Kamelot"?!
Bin auf jedenfall mal gespannt wie Ihnen die Liveumsetzung dieses "Pfundes" gelingt.Werde auf jedenfall dabei sein!
Anspieltipps gebe ich mal hier mit Absicht nicht.Hört euch die komplette Scheibe mal auf "Youtube" an.Und wenn sie euch gefällt "supported" die Band und kauft das Album !!!
Gut gemacht "Damnation Angels".
Kommentar 2 von 2 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Als sich Damnation Angels in der großen Musikwelt mit einem Debüt ankündigten kam mir als erstes in den Sinn, dass mir gar nicht auffällt (bis zu jenem Zeitpunkt) wie wenig aus England eigentlich in meinem musikalischen Interessenbereich fällt. Ein Vorabtest hat mich allerdings neugierig gemacht und so schicken die Jungs von der Insel ihr frisch gebackenes Album über Wasser um schließlich ihren Sound auch in meiner heimischen Anlage zu präsentieren und ihren Platz in der Welt des Metal zu finden : „Bringer Of Light“ heißt der Einsteiger ins Musikgeschäft.

Ob der Rundling dieses auch gut aufwühlen kann bleibt erst mal eine skeptisch betrachtete Frage denn Damnation Angels erfinden das Rad keinesfalls neu sondern können ohne Umwege problemlos in eine Schublade mit einem beachtlichen Hauf anderer Gruppen gesteckt werden.
Als Inspirationsquelle hört man deutlich des Fünfers Sympathie für Nightwish, Kamelot, Epica und Konsorten raus. Wobei für meine Begriffe vornehmlich die größten Parallelen zu der Musik der US-Amerikaner von Kamelot bestehen. Pauschalisieren lässt sich dies allerdings nicht, da stellenweise andere Einwirkungen die Klangbilder dominieren oder sogar ein Touch von eigenem Stil unter ansonsten leider oberflächlicher Schicht sichtbar wird. Nein, ausschlaggebend für meinen Vergleich war besonders das Geschlecht der Singstimme, welches in diesem Genre mitnichten oft das männliche ist.

Der Sound des Quintetts ist mit enormem Bombast aufgrund großer Orchestrierungen und Chöre ausgestattet und lässt sich in seiner pompösen Art auch ungern vom Konzept abbringen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 von 4 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ein sehr gelungenes Album! Perfekt für lange Autofahrten oder am Sonntagmorgen zum wach werden! Sehr melodisch und eine starke Stimme!
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden