oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Bright Lights
 
Größeres Bild
 

Bright Lights

1. Juli 2013 | Format: MP3

EUR 9,89 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 17,94, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
2:50
30
2
2:10
30
3
2:17
30
4
2:12
30
5
2:21
30
6
2:41
30
7
2:54
30
8
2:39
30
9
3:17
30
10
2:12
30
11
2:40
30
12
3:04

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. Juli 2013
  • Label: Edsel
  • Copyright: (c) 2013 Demon Music Group Ltd.
  • Gesamtlänge: 31:17
  • Genres:
  • ASIN: B00DHLGEDQ
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 302.404 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Markus Klenner am 4. März 2003
Format: Audio CD
Es ist kaum zu glauben. Vor gut drei Jahren noch mussten sich Showaddywaddy-Fans mit der Xten "Best of" CD abspeisen lassen und konnten immer nur hoffen, dass auf diesen CD's auch mal einer der unbekannteren Stücke drauf war, und jetzt hat Cherry Red innerhalb von nur 2 1/2 Jahren insgesamt 6 Original-LP's und zwei Single-Sammlungen ans Tageslicht gebracht.
Als Showaddywaddy im Dezember 1980 mit "Bright Lights" ihr 6. Studioalbum veröffentlichten, machten Sie gerade die Aufnahmen für ihre "Showaddywaddyshow", die Anfang 1981 bei BBC ausgestrahlt wurde. Doch zu diesem Zeitpunkt waren auch bei der erfolgreichen englischen R'n'R-Revivalband die besten Zeiten vorbei. Neue Musikströmungen machten es für eine Band, die ihre Wurzeln in den frühen 70er Jahre hatte, zu Beginn der 80er Jahre besonders schwer.
Und so konnte sich die erste Single des Jahres "Always & Ever" in England nicht einmal unter den Top 50 platzieren, während die deutsche Version (mit deutsch gesungener zweiten Strophe) wenigsten Platz 47 hier zu Lande erreichte. Besser lief es anschließend für "Why do lovers break each others hearts?", mit dem man fast unter die Top 20 kam (Platz 22 GB).
Die Single "Blue Moon", die passend zum Verkaufsstart der LP noch im November erschien, erreichte zwar nur Platz 32 der britischen Charts. Allerdings spiegelte die Platzierung nicht den guten Verkaufserfolg wieder. In den Gesamtverkäufen konnte man sogar einige Top 10 Singles zu diesem Zeitpunkt hinter sich lassen. Und auch hier gab es wieder die Situation, dass die Single in Deutschland erfolgreicher lief (Platz 29). Dieses war übrigens der letzte Single-Hit in Deutschland.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden