EUR 24,90
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 13 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 7,75 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Briefwechsel mit Joseph Kürschner, Band 94 der Gesammelten Werke Gebundene Ausgabe – 1. Juli 2013


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 1. Juli 2013
"Bitte wiederholen"
EUR 24,90
EUR 24,90 EUR 19,99
68 neu ab EUR 24,90 6 gebraucht ab EUR 19,99

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Briefwechsel mit Joseph Kürschner, Band 94 der Gesammelten Werke + Verschwörung in Wien: Band 90 der Gesammelten Werke
Preis für beide: EUR 44,80

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 640 Seiten
  • Verlag: Karl-May-Verlag; Auflage: 1 (1. Juli 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3780200945
  • ISBN-13: 978-3780200945
  • Größe und/oder Gewicht: 17,4 x 11,4 x 3,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 217.260 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Karl Mays Werke wurden in mehr als 40 Kultursprachen übersetzt. Allein in Deutschland sind von seinen Büchern bis jetzt rund 100 Millionen Bände gedruckt worden, und seit vielen Jahrzehnten haben sie auch im In- und Ausland Bühnen und Freilichtbühnen, Leinwand und Bildschirm erobert. Die erfolgreichsten Bücher der Gesammelten Werke sind die drei Winnetou-Bände (7-9), dicht gefolgt von Der Schatz im Silbersee (36) und der berühmten Orientreihe (1-6).

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rolf Ständeke/Echo Nord am 3. September 2013
Karl Mays Beziehungen zu Verlagen und Zeitschriftenredaktionen waren keineswegs harmonisch. Mays Briefwechsel mit seinen Verlegern oder Herausgebern und Redakteuren geben wichtige Auskünfte über die oft problematische Entstehung und Publikation seiner literarischen Werke. So ist es auch nicht verwunderlich ,dass vor diesem Hintergrund Mays Beziehung zu dem Lexikografen, Herausgeber, Redakteur und Verleger Joseph Kürschner zu betrachten. Auch Kürschner war mit einer Zusammenarbeit Mays interessiert. So hatte Karl May, mit seiner Debüterzählung in Vom Fels zum Meer die Vorstellungen des Schriftleiters von einem unterhaltsamen, spannend exotischen und zugleich moralische Ansprüche verfolgenden Erzählbeitrag, fraglos erfüllt. Mays zu Anfang wohl tatsächliche Ahnungslosigkeit wird schon bald einer Erkenntnis gewichen sein, auf was er sich mit seiner Zusage , Kürschner erzählerischen Beitrag zu liefern,eingelassen hatte. Die umfangreiche Korrespondenz zwischen Verleger , Herausgeber und Autor, die den Entstehungsprozess von Et in terra pax begleitete, bezeugt nachdrücklich, welche großen Spannungen sich in der Zusammenarbeit entwickelten. Wenngleich sehr zu beklagen ist, dass Mays Briefe in dieser Korrespondenz verschollen sind, gibt der im vorliegenden Band erstmals umfassend wiedergegebene Briefwechsel zwischen Kürschner und Zieger, dem Direktor der Leipziger Buchbinderei-Aktiengesellschaft, der maßgeblich an der Produktion des China Bandes beteiligt war, hochinteressante und wichtige Auskünfte sowohl über den komplizierten Entstehungsprozess des Sammelwerks generell als auch ,im Bewundern über die immer problematischer werdende Mitarbeit Karl Mays. Das Buch ist im Karl May Verlag Bamberg.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden