• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Briefe vom Weihnachtsmann ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gebrauchsspuren. Mittlerer Schnitt oder Kratzer auf der Setverpackung. Kleiner Fleck oder geringe Abnutzung auf den Seiten. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,50 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Briefe vom Weihnachtsmann Gebundene Ausgabe – Oktober 2006


Alle 10 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 18,95
EUR 18,95 EUR 7,72
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 0,72
73 neu ab EUR 18,95 12 gebraucht ab EUR 7,72 2 Sammlerstück ab EUR 18,95

Hinweise und Aktionen

  • Erstmals digital erhältlich: Star Wars Episode 1-6 und umfangreiches Bonusmaterial in Star Wars - Die digitale Filmkollektion.

  • Beim Kauf von Produkten ab 40 EUR erhalten Sie eine E-Mail mit einem 10 EUR Gutscheincode, einlösbar auf ausgewählte Premium-Beauty-Produkte. Diese Aktion gilt nur für Produkte mit Verkauf und Versand durch Amazon.de. Für weitere Informationen zur Aktion bitte hier klicken.

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Briefe vom Weihnachtsmann + Herr Glück: (Hobbit Presse)
Preis für beide: EUR 31,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 111 Seiten
  • Verlag: Klett-Cotta; Auflage: 4., Aufl. (Oktober 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3608911553
  • ISBN-13: 978-3608911558
  • Größe und/oder Gewicht: 13,1 x 1,7 x 2,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (28 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 215.827 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

John Ronald Reuel Tolkien wurde 1892 in Südafrika als Sohn eines Bankangestellten geboren. Nach dem Tod des Vaters zog die Familie 1896 zurück in die englischen West Midlands, wo die Mutter nur wenige Jahre später ihrer Zuckerkrankheit erlag. Bevor Tolkien dann als Leutnant in den Ersten Weltkrieg zog, heiratete er 1916 Edith Bratt, mit der er später drei Söhne und eine Tochter haben sollte. Nach Kriegsende setzte Tolkien seine akademische Laufbahn fort und wurde 1925 Professor für Englische Philologie in Oxford. Aus der für seine Kinder verfassten Geschichte "Der kleine Hobbit" wurde ein Bestseller (1937). Auch die Trilogie "Der Herr der Ringe" (1954-1955) erfreut sich ungebrochener Beliebtheit. Tolkien gilt als Begründer des Fantasygenres. Er verstarb 1973.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Ein Glück für jedes Kind, wenn der eigene Vater J. R. R. Tolkien heißt! Sprühende Fantasiewelten sozusagen frei Haus. Über 20 Jahre lang erhielten die vier Kinder des Autors alljährlich Post vom Weihnachtsmann, in der der liebevolle Vater über die mühseligen Festvorbereitungen am Nordpol zu berichten wusste.

Der erste Polar-Brief erreichte im Jahr 1920 Tolkiens Ältesten, damals ein dreijähriger Knirps. Hatte anfänglich der Weihnachtsmann als Gefährten nur den tapsigen Polarbären, so stellte ihm Tolkien im Lauf der Jahre allerlei Gestalten wie Rote Zwerge und Schnee-Elfen zur Seite. Schließlich wurde auch der einsame Bär beschenkt -- Tolkien legte ihm zwei Neffen an den Pelz. Am Ende der Korrespondenz war der Nordpol gewaltig bevölkert.

15 von Tolkiens Briefen, anmutend wie eine Fingerübung für sein späteres Fantasy-Feuerwerk Herr der Ringe, wurden für die CD ausgewählt. Das üppige Booklet hält Faksimiles der Original-Kuverts bereit (teilweise von erstaunlicher zeichnerischer Qualität). Christian Hoening schließlich, bekannt von TV und Bühne, verleiht dem Gelesenen erst den rechten Weihnachtsmann-Sound. Eine wunderschöne Geschenkidee! --Ravi Unger

Lesung, 1 CD (Booklet mit Originalillustrationen); Gesamtlaufzeit ca. 65 min. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Audio CD .

Klappentext

Jedes Jahr im Dezember traf für Tolkiens Kinder ein Umschlag mit einer Briefmarke vom Nordpol ein. Er enthielt einen handgeschriebenen Brief und eine schöne farbig ausgestaltete Zeichnung oder Skizzen. Die Briefe kamen vom Weihnachtsmann und erzählten wunderbare Geschichten vom Leben am Nordpol: davon, wie sich auf einmal alle Rentiere losgerissen hatten und wild herumsprangen, wie der Polarbär auf die Spitze des Nordpols kletterte, um die Zipfelmütze des Weihnachtsmannes zu holen und schließlich durch das Hausdach vom Weihnachtsmann mitten ins Eßzimmer fiel ... Die brummigen Kommentare des Polarbären am Rand der Briefe erhöhen noch zusätzlich den Reiz dieser Ausgabe. Weder junge noch erwachsene Leser können sich dem Charme und dem Einfallsreichtum der »Briefe vom Weihnachtsmann« entziehen. Zur Ausstattung der Neuausgabe Viele Briefe sind hinzugekommen, viele gekürzte sind jetzt in voller Länge wiedergegeben. Ergänzt wurden auch die Kommentare, die der Polarbär neben den Text der Briefe des Weihnachtsmanns schreibt. Der feine Humor der Briefe, das Spielerische ist in dieser Textfassung noch präsenter. Es sind auch mehr Original-Briefe im Faksimile abgebildet. Zudem wurden einige Bilder neu aufgenommen, und die Farbqualtität wurde bei allen Bildern verbessert.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

21 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Niklas D. am 6. Dezember 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Mal wieder ein absolutes Meisterwerk von J. R. R. Tolkien, Schöpfer der weltbekannten "Der Herr Der Ringe"-Trilogie. Es ist doch jedes Jahr aufs neue bewundernswert, was für eine Fantasie in diesen Briefen und deren Bildern steckt. Dabei ist Tolkien kein professioneller Künstler, dennoch wirken seine Bilder & Briefe so mystisch und detailliert, was sie auch zugleich sehr real erscheinen lässt. Der Nordpol wird als ein Ort der Behaglichkeit und des Friedens dargestellt. Eben Weihnachten. Auch die Geschichten sind schön erzählt, stellenweise sogar recht spannend. Ein absolutes Muss für die Advents- und Weihnachtsfeiertagszeit. Mit zahlreichen Abbildungen von den Briefen und Bildern, können auch die Leser der Ur-Ausgabe, diese Chronik des Weihnachtsmannes noch einmal ganz neu erleben. Viel Spaß beim Lesen und "Merry X-Mas! :-)"
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
29 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 13. Januar 2000
Format: Taschenbuch
Eigentlich ist es eine Tolien'sche Familientradition, der wir diese wunderschöne Sammlung von Texten und Illustrationen von J.R.R. Tolkien, dem Schöpfer des "Herrn der Ringe", verdanken. Der sorgte dafür, daß seine Kinder jedes Jahr einen Brief vom Weihnachtsmann bekamen. Das regte die Fantasie an, die der Kinder aber sicher auch die das Vaters, und man kann anhand der Briefe verfolgen, wie die Welt des Weihnachtsmannes von Jahr zu Jahr bunter und vielfältiger wird, wir erfahren etwas über den Polarbär, der mit wirklichem Namen Karhu heißt und in einer seltsamen Koboldschrift schreiben kann, über rote Elfen und natürlich über die unzähligen Pannen, die der Weihnachtsmann bei der Erfüllung seiner schweren Aufgabe so erlebt. Geschmückt ist das Buch mit einer Vielzahl von Illustrationen, die auch alle aus den Briefen stammen. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Julia Lettau am 16. März 2003
Format: Gebundene Ausgabe
Tolkien schreibt seinen Kindern mit so viel Liebe, Witz und Herzenswärme, dass man auch als Erwachsener gar nicht anders kann, als wieder an den Zauber von Weihnachten zu glauben. Durch die wunderschönen Illustrationen wird man förmlich in die Welt der Rentiere und des leicht tollpatschigen Polarbären hineingesogen und ist traurig, dass das Buch so dünn ist....
Besonders geeignet ist dieses Buch für Kinder und für all die großen Kinder, die gerade zur Weihnachtszeit für einen Moment alles andere vergessen wollen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Customer am 20. Dezember 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Wir haben das Buch, und das ist auch gut so.

Ich habe als Nikolausgeschenk für ein 8-jähriges Mädchen die CD bestellt, weil mein Sohn und ich das Buch lieben und es jede Weihnachten wieder rausholen und lesen und vor allem die lustigen Bilder bestaunen.

Leider kann man die Briefe und Schilderungen des Weihnachtsmannes, des Polarbären und der anderen Figuren "nur" mit der CD nicht gut nachvollziehen.
Der Vorleser spricht immer von den Bildern, die gemalt wurden, die aber im Booklet so winzig und vor allem unvollständig sind, dass man sich vieles nicht anschauen und schon gar nicht vorstellen kann.

"Die Briefe vom Weihnachtsmann" sind deshalb ein so wundervolles Weihnachtsbuch, weil es die Texte und die wunderbaren
mit viel Liebe zum Detail gemalten Bilder gibt!!! Ohne die Zeichnungen geht das Besondere an dem Buch flöten.

Ich würde die CD nicht mehr kaufen. Das Buch ist dafür super!!!!!!!!!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Norma Schlecker HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 28. November 2011
Format: Broschiert
Wir haben die "Briefe vom Weihnachtsmann" in den letzten Tagen unserem 6-jährigen Sohn vorgelesen und wir waren alle sehr begeistert von diesem Buch - obwohl wir (noch) keine "Tolkienisten" sind (den kleinen Hobbit hab ich zwar vor einigen Jahren gelesen, den Herrn der Ringe kenne ich bisher leider nur als Film...)
Was für eine nette Idee Tolkien da hatte, seinen Kindern (der jüngste war glaub ich beim Empfang des ersten Briefes 3 Jahre alt - Hintergründe erfährt man in einem ausführlichen Vorwort) diese Briefe zu schicken! Die Bilder sind wunderschön - natürlich nicht so geschniegelt und "perfekt" wie die ganzen professionellen Illustrationen, die heutzutage massenhaft von Grafikdesignern produziert werden - aber dafür auch nicht so seelenlos! Die Bilder und die Texte wirken einfach authentisch und unser Sohn war total fasziniert davon :-)
Und dann sind die Briefe so schön geschrieben - einfach mitten aus dem Leben des Weihnachtsmanns gegriffen, der mit seinen fast 2000 Jahren und in der Nordpolkälte ganz zittrig schreibt (oft sieht man die zittrige Unterschrift, mal einen Auszug aus einem Brief). Anfangs steht der Polarbär im Mittelpunkt, der eine Menge Blödsinn anstellt - aber einfach der wichtigste Gefährte und Helfer des Weihnachtsmannes ist. Jedes Jahr fragt man sich aufs Neue, was dem großen Schlingel wohl wieder eingefallen ist... Unser Sohn jedenfalls ist der größte Fan des Polarbären!
Später kommen dann auch die Kobolde, Elfen, Verwandte des Polarbären usw. ins Spiel. An einigen Stellen wird es richtig spannend...
Der letzte Brief ist von 1939 - der Krieg hat angefangen und auch im Brief geht es darum. Der Brief vom Weihnachsmann ist also ein richtiges Zeitzeugnis.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden