Brief an meine Mutter und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Brief an meine Mutter auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Brief an meine Mutter [Gebundene Ausgabe]

Waris Dirie
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (19 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 9,99  
Audio CD, Audiobook EUR 9,95  
Unbekannter Einband --  

Kurzbeschreibung

1. April 2007
Liebste Mutter, du hast mich zuletzt wieder gefragt, warum ich gegen das Ritual der Beschneidung kämpfe. Warum ich nicht akzeptieren kann, dass dies Allahs Wille sei. Wir hatten einen großen Streit und schrien beide vor  Schmerzen, Wut und Enttäuschung. Ich versuche dir nun in diesem Brief zu antworten, den dir, so hoffe ich, jemand vorliest. Als Waris Dirie ihre Mutter für eine lebensrettende Operation nach Europa holt, schlägt die anfängliche Freude über das Wiedersehen bald um in eine Atmosphäre gegenseitiger Vorwürfe und der Trauer. Waris erkennt, wie groß der Graben zwischen ihr und ihrer Mutter ist und wie untrennbar Leid und Liebe aneinandergekettet sind. Sie beschließt, der Mutter nach ihrer Heilung einen Brief zu schicken. Das Schreiben wird für Waris zu einer  schmerzvollen, aber überlebenswichtigen Erfahrung…

Hinweise und Aktionen


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 224 Seiten
  • Verlag: Ullstein Hardcover (1. April 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3550078765
  • ISBN-13: 978-3550078767
  • Originaltitel: A Letter to My Mother
  • Größe und/oder Gewicht: 21,8 x 14,6 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (19 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 494.961 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Mit 14 Jahren floh Waris Dirie, 1965 geboren, aus ihrem Heimatland, da sie zwangsverheiratet werden sollte. Die junge Somalierin konnte sich in London zunächst mit Gelegenheitsjobs über Wasser halten, doch schon bald wurde sie als Model entdeckt. In ihrer Biographie "Wüstenblume" erzählt Waris Dirie ihr Leben, das zugleich schockiert und fasziniert. Die Autorin ist seit 1994 UN-Sonderbotschafterin gegen Genitalverstümmelung - eine brutale Praxis, die auch ihr widerfahren ist. Ferner gründete sie die Waris-Dirie-Foundation, die dieser Praxis durch Öffentlichkeits- und Netzwerkarbeit sowie Informationsveranstaltungen ein Ende setzen will. Auch in "Schwarze Frau, weißes Land" erzählt die Autorin von ihrem Schicksal als Flüchtling. Sie lebt heute mit ihrem Sohn Leon in Wien.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Waris Dirie hat noch etwas zu erledigen. Das große Ziel der „Wüstenblume“ ist bereits erreicht. Die Geschichte ihrer Flucht, die Sensibilisierung und Anprangerung der unsäglichen Praxis der Genitalverstümmelung, all dies hat die Somalierin als Vorkämpferin gegen die unhaltbaren Zustände in ihrer Heimat bekanntgemacht. Waris Dirie ist im Westen angekommen, sie machte als Model Karriere und befindet sich heute – wie die Prominentenbildstrecke im Buchinnern aufzeigt – auf Augenhöhe mit den Großen dieser Welt. Nur eines gelang ihr nicht: Die Liebe und das Verständnis der eigenen traditionsverhafteten Mutter, einer strenggläubigen Muslima, zu gewinnen, die den Werdegang und das Verhalten der Tochter zutiefst missbilligt. Waris Diries vielleicht schwierigste Überzeugungsarbeit!

Spätestens seit Kafkas “Brief an den Vater” weiß man um die psychologische Überhitzung, die gerade unter einander nahestehenden Menschen zu regelrechten Entladungen führen kann. Alles begann im Herbst 2005, als Waris Dirie ihre lebensbedrohlich erkrankte Mutter aus Somalia zu sich nach Wien holte. Schon nach wenigen gemeinsamen Tagen reißen die alten Gräben wieder auf. Die Mutter, westlichen Gepflogenheiten gegenüber misstrauisch und verschlossen, empfindet den Lebenswandel der Tochter als nichtswürdigen Verrat an Heimat und Tradition. Während Waris um ein wenig mütterlichen Stolz für ihr Lebenswerk förmlich bettelt, empfindet diese nichts als Scham und Verachtung für die fremdgewordene Tochter. Wo das Gespräch versiegte, half nur noch die Briefform.

Wie fühlt es sich an zu wissen, dass die eigene Mutter immer noch regen Kontakt zu jener Frau pflegt, die Waris Dirie einst als Kind beschnitten hatte? Schlimme Fragen, die eine Antwort suchen. Außerhalb des Briefkonvoluts recycelt die Autorin noch einmal die Thematik ihrer früheren Bücher. Berichtet über die Schattenseiten ihrer Modelkarriere und die heutigen magersüchtigen Models, die für jeden hungernden Afrikaner einen Schlag ins Gesicht bedeuten müssen. Hadert mit ihrem ganz persönlichen Teufel, dem „bad water“. Und leistet unermüdliche Missionarsarbeit, den Graben zwischen Tradition und Fortschritt am Beispiel der Mutter langsam wieder zuwachsen zu lassen. --Ravi Unger

Pressestimmen

Die Stimme der Schauspielerin Ulrike Hübschmann ist glasklar und angenehm. (HörBücher 01/08)

"Wüstenblume" ist eine mutige Beichte, Anklage und Annäherung, deren Verletzlichkeit und Wut Sprecherin Ulrike Hübschmann wunderbar einfängt. (Hörzu)

Hübschmanns Sprecherleistung ist spitze und eine Idealbesetzung. (hoermalzu.de) -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Audio CD .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
33 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Offenes und mutiges Selbstporträt 12. Mai 2007
Von Regina Karolyi TOP 1000 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Nun gibt es also ein neues Buch von Waris Dirie, vielleicht sogar ihr persönlichstes. Waris ist vor einem Stalker nach Wien geflohen und hofft, dort endlich eine Heimat und ihren Frieden zu finden. Da erfährt sie von ihrem Bruder, dass es ihrer Mutter sehr schlecht geht; diese leidet unter schrecklichen Bauchkrämpfen und kann zu Hause in Somalia nicht behandelt werden. Sofort setzt Waris alle Hebel in Bewegung, um die Mutter nach Wien zu den dortigen medizinischen Kapazitäten zu holen.

Waris hofft, sich in dieser Zeit mit ihrer Mutter aussprechen zu können, aber es kommt nur zu fruchtlosem Streit, denn keine kann die Welt der anderen akzeptieren. Nach der Abreise der Mutter beginnt Waris, in ein tiefes Loch fallend, mit einem Brief an ihre Mutter, der im Buch alternierend mit einer Nacherzählung der Geschichte um den Wien-Besuch der Mutter, dessen Vorgeschichte und Folgen erscheint.

Die unmögliche Verständigung zwischen der fest in der somalisch-islamischen Tradition verhafteten Mutter und der zum Teil europäisierten, wenn auch im Herzen afrikanischen Tochter ist nur ein, wenn auch das zentrale Thema dieses Buchs. Ein weiteres Thema bildet Waris Diries Kampf gegen die Verstümmelung der weiblichen Genitalien. Sucht ist ein anderer Aspekt des Buchs, Sucht, ohne die sich der Erfolg in der Glitzerwelt kaum halten lässt. Wie sonst auch, geht Waris damit sehr schonungslos und aufrichtig um, wozu viel Mut gehört. Als viertes Thema greift Waris das Problem Stalking auf, das sich offensichtlich immer weiter verbreitet, und das erst allmählich auch von der Politik ernst genommen wird.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
25 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wieder ein faszinierendes Buch von Waris Dirie 20. April 2007
Format:Gebundene Ausgabe
Wieder ein faszinierendes Buch von der Erfolgsautorin Waris Dirie. Ich habe bereits alle 3 vorherigen Erscheinungen gelesen und bin auch von diesem nicht enttäuscht. Waris berichtet hier zum ersten Mal von ihrem Stalker, ein Thema was immer noch zu wenig beachtet wird. Es ist erschreckend wie leicht man Opfer eines Stalkers werden kann und dass diese so verrückt sein können einem sogar in andere Länder nachzureisen. Leider wird es eher kurz angerissen. Hauptsächlich geht es in diesem Buch um die fehlende Aussprache zwischen Waris und ihrer Mutter. Die Kluft zwischen beiden ist einfach zu groß. Auf der einen Seiten Waris die gegen die Genitalverstümmelung kämpft und auf der anderen ihre Mutter die an den Traditionen festhält. Es ist schmerzlich für eine Tochter, wenn die eigene Mutter nicht ihre Erfolge und ihren Kampf anerkennen kann. Man erfährt viel in diesem Buch über das Thema Genitalverstümmelung und auch etwas über die Schattenseiten vom Modeln und was Waris die Genitalverstümmelung immer noch an Kräften kostet. Waris berichtet in diesem Buch zum ersten Mal von einem bisher gut gehütetem Geheimnis. Wer schon die anderen Bücher von Waris gelesen hat, der wird auch dieses gern lesen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr schönes Buch 5. Februar 2012
Format:Taschenbuch
Diese Bauch ist ein sehr spanndes und interessantes Buch, wir alle Bücher von Waris Dirie. ich liebe diese Schriftstellerin.Wer die Bücher von Waris Dirie gelesen hat wird auch dieses Buch lieben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zerissene 27. Februar 2010
Format:Taschenbuch
Das Buch ist recht einfach geschrieben, was ich nicht negativ empfinde. Ich könnte mir aber vorstellen, dass sich andere daran stören könnten.
Ein anderer Kritikpunkt gilt nur, wenn man schon andere Bücher von Waris Dirie gelesen hat: Wiederholungen! Manches (z.B. die Abstammung Ihres Vaters) liest man nichtzum ersten mal, wenn man z.B. Wüstentochter gelesen hat. Man kann hier aber auch argumentieren, dass sich auch Leser auskennen sollen, für die "Briefe an meine Mutter" das erste Buch ist, das sie von W.D. lesen.
Jetzt aber zum Positiven:
Waris gibt hier sehr viel persönliches preis. es ist für mich faszinierend, wie ein Mensch zwei so unterschiedliche Welten erlebt. Ihre Mutter befürwortet Beschneidung, weil es Tradition ist. Waris ist gespalten zwischen der Liebe, die sie als Tochter für ihre Mutter empfindet und der Ohnmacht die sie fühlt, wenn aus dem Mund dieser am meisten geliebten Person Argumente für dieses schreckliche Ritual kommen.
Wirklich faszinierend die Unterschiede dieser beiden Kulturen zwischen denen Waris lebt!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr emozionales Buch 6. Oktober 2008
Von A. Adam
Format:Taschenbuch
Habe bisher alle Bücher von Waris Dirie gelesen.Dieses hier fand ich am emotionalsten.Wahrscheinlich weil es sehr zu Herzen geht wie die Mutter sich ihr gegenüber verhält.Wie sie um deren Liebe und Anerkennung kämpft.Definitiv kein Buch zur leichten Unterhaltung,aber sehr lesenswert weil es Waris sehr liebenswert macht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Packend!!! 27. Mai 2014
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Ein wie immer von Waris Dirie packendes Buch zum lachen, weinen und nachdenklich sein. Es ist einem wirklich unbegreiflich was für furchtbare Dinge auf der Welt passieren und es ist immer gut, wenn es Menschen wie Waris gibt, die diese schlimmen Dinge in Worte fasst.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Bewegende Story 28. Februar 2014
Von A. Schulz
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Wer Waris einmal kennt, ihre Arbeit, ihr Leben, der liest immer weiter und hofft aufs nächste Buch. Sie schreibt bewegend und ihr Leben rührt zu Tränen und Lachen
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen tolles Buch mit erschütternder Geschichte
tolles Buch mit erschütternder Geschichte - sie schreibt sehr gut und hat wirklich eine herzzerreißende Geschichte für Ihr junges Alter
Vor 10 Monaten von Michaela Sirbut veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Super Buch!
Der Titel des Buches hat mich sehr angesprochen und ich wurde nicht enttäuscht.
Ich würde dieses Buch allen weiter empfehlen!
Vor 10 Monaten von Christine veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Waris Dirie
Die Bücher von Waris Dirie sind so toll geschrieben, dass man nicht aufhören kann zulesen.Eine tolle Frau- eine starke Frau-eine super Schriftstellerin
Vor 14 Monaten von Petra Draxdorf veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Eine tolle Frau
Das muß mann gelesen haben -mich hat das Buch sehr berührt das kann mann nicht schreiben
einfach lesen Hut ab was Waris Dirie durch gemacht hat und noch immer... Lesen Sie weiter...
Vor 19 Monaten von Daniela veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Erschütternd
Bei diesem Buch war ich oft versucht, zu rufen:"Hör doch endlich auf, Dich bei deiner Mutter zu rechtfertigen und entschuldigen", aber dann nach und nach den Grund begriffen. Lesen Sie weiter...
Vor 20 Monaten von M. Maier veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr gut
Hab Buch 1, 2 und 3 gelesen und finde es sehr schön, wie sie schreibt, daher hatte ich mir dieses bestellt. Lesen lohnt sich!
Vor 21 Monaten von Sabrina Kimmich veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Ein Buch voller Wiederholungen
Waris Dirie ist eine starke Frau, was sie in ihren Büchern schon mehrfach bewiesen hat. Doch in ihrem Brief an die Mutter, die einfach nicht begreifen will, wofür ihre... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. Februar 2011 von N. John
3.0 von 5 Sternen Fremde Mutter
Es gibt Bücher, die man liest will, weil man bereits ein anderes Buch des Autoren oder (noch häufiger) der Autorin gelesen hat.
Dazu gehört auch dieses. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 7. Oktober 2009 von Steffen Herrmann
1.0 von 5 Sternen enttäuschung
ich habe diries bücher alle gelesen und war von ihrer geschichte beeindruckt. ich habe mich auf diese werk schon gefreut, aber: es war eine herbe enttäuschung. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 5. Januar 2009 von Bianca
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar