EUR 17,96 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von -uniqueplace-

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
all-my-musi... In den Einkaufswagen
EUR 17,75
EliteDigital DE In den Einkaufswagen
EUR 27,95
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Bridge Across Forever

Transatlantic Audio CD
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 17,96
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch -uniqueplace-. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Transatlantic-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Transatlantic

Fotos

Abbildung von Transatlantic
Besuchen Sie den Transatlantic-Shop bei Amazon.de
mit 20 Alben, Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Bridge Across Forever + Smpte + The Whirlwind (Digipack)
Preis für alle drei: EUR 52,93

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Smpte EUR 12,99
  • The Whirlwind (Digipack) EUR 21,98

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (10. Oktober 2001)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Inside Out (SPV)
  • ASIN: B00005Q6DX
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 57.681 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Duel with the devil
2. Suite charlotte pike
3. Bridge across forever
4. Stranger in your soul

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Die Progrock-Superstars Neal Morse (Spock's Beard), Mike Portnoy (Dream Theater), Pete Trewavas (Marillion) und Roine Stolt (The Flower Kings) haben sich zum zweiten Mal ins Studio begeben und erneut bewiesen, dass komplexe Rock-Klänge mit starkem Seventies-Touch nicht altbacken klingen müssen.

Bridge Across Forever enthält drei anspruchsvolle Longtracks und eine entspannte Ballade, die in qualitativer Hinsicht so ziemlich alles toppen, was das Prog-Genre in den letzten 20 Jahren hervorgebracht hat. Harte Rock-Gitarren, verspielte Synthie-Soli, fette Orgelteppiche, traumhafte mehrstimmige Vocals, augenzwinkernde Zeitreisen in die frühen 70er-Jahre und hochinteressante Songstrukturen ohne übertrieben hohen Frickelfaktor verschmelzen zu Weltklassekompositionen, die schon nach dem ersten Durchlauf zünden, aber auch nach Monaten noch interessante Details offenbaren.

Das schon verdammt gute Debüt SMPTe wird locker getoppt, und zwischendurch ist sogar Platz für relaxte Jam-Sessions. Großartig! --Michael Rensen

Produktbeschreibungen

TRANSATLANTIC Bridge Across Forever CD

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
4.6 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kultalbum!!! 30. September 2006
Format:Audio CD
Bridge Across Forever

(2001 - Morse, Portnoy, Stolt, Trewavas)

Ich habe "Bridge Across Forever" doch recht sehnlich erwartet. Allein die Tracklist des Albums ließ so manches hoffen und weckte Erwartungen. Es sind immerhin zwei Tracks mit über 26 Minuten Spiellänge auf der CD, dazu eines über 14 und nur ein kurzes Werk. In Progkreisen wird die Qualität eines Liedes ja gerne an der Spieldauer gemessen, ganz gefeit bin ich manchmal gegen diese Gewohnheit auch nicht.

Transatlantic lassen auf dem Album spüren, daß Neil Morse, Roine Stolt, Pete Trewavas und Mike Portnoy sehr viel Spaß miteinander haben. Der Funke springt über und man kann die Freude auf dem Album förmlich hören. Daß die Musiker neben aller Freude natürlich gewissenhaft zu Werke gehen ist selbstverständlich.

Musikalisch haben sich Transatlantic im Vergleich zum Debut in der Hinsicht weiterentwickelt, daß es nun etwas mehr Zeit gab, Ideen zu entwickeln und die Lieder im Studio aufzunehmen. Das Album klingt als Gesamtwerk viel harmonischer als das Debut, das von der Anordnung der Lieder etwas zerrissen wirkte. Neil Morse hat sich offensichtlich den Ideen seiner Mitstreiter mehr geöffnet. Zwar kann man immer noch recht genau erkennen, was ursprünglich auf Neil Morse zurückgeht und was Roine Stolt als Grundidee eingestreut hat, doch die einzelnen Lieder klingen nun nicht mehr einfach nur nach entweder nur "Spock's Beard" oder "The Flowerkings" sondern eher nach "Spock's Flowers".

Wie schon auf dem Debut bleibt auch hier festzuhalten, daß von Trewavas und Portnoy nicht wirklich viel an kompositorischen Einfluß zu spüren ist.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Besser als SMPTe !!!??? 18. Oktober 2001
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Nachdem ich "SMPTe" zum besten Album aller Zeiten befunden hatte wundert es mich, dass "Bridge across forever" genau so gut, ja, wenn nicht sogar noch besser ist. (Ich hatte gedacht "SMPTe" ist nicht zu schlagen)
Auf diesem Album stimmt einfach alles !! Mit einem wahnsinns eröffnungs Song "Duel with the Devil" hin zum Ende "Stranger in your soul" ist es mein neues Lieblings Album !!! Mich beeindruckt es immer wieder, wie man so lange Songs hin bekommt, ohne, dass sie langweilig werden !!! Andere in meinem alter (16) können sowiso nicht verstehen, wieso ich mir das "antuhe" (ES gibt nicht besseres!!!!)
Zum ersten Lied braucht man glaube ich nicht viel zu sagen außer: GENIAL !!!!!
Mein Lieblings Lied auf der CD ist "Suite Charlotte Pike"....Wie Neal schon singt :"It's hard calming the Beatle inside of me", erinnert es sehr stark an die guten alten Beatles (Was wahrscheinlich auch so gemeint sein soll.)
Dann kommt "Bridge across forever", bei dem mir beim ersten hören eine Gänsehaut über den Rückern gelaufen ist, da es wunderschöne Harmonien beinhaltet.
"Stranger in your Soul" fängt einigermaßen ruhig an wird aber dann richtig "hart". Es erinnert teilweise ein wenig an Dream Theater, hat aber irgendwie doch einen sehr eigenen Touch.
Also, wer "SMPTe" gut fand und auf Progressive Rock mit einer Stimme von Spock's Beard (Teilweise Flower Kings) steht, wird diese Platte verehren!!!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen yes ! das ist es! 18. Oktober 2001
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
om debut hatte ich mir von dieser Supergroup ja eigentlich mehr
versprochen, letzten Endes klang doch alles zu sehr nach morse. Da hätte
ich mir von dieser
Traumbesetzung mehr Einflüsse erhofft. Egal, besser als viele ander
Scheiben ist
sie allemal gewesen.
Gestern Abend legte ich also die scheibe ein, und es fing schon mal ganz
verheissungsvoll an.. dann setzte der gesang ein und ich dachte - oh no
- schon
wieder der typische spocks beard/neal morse style würde sich jetzt
wieder bis zum Ende der platte durchziehen. -
Aber weit, sehr weit gefehlt!
Die Platte macht auf einmal so megamässig auf, wie ich es nicht zu
träumen gewagt hätte. YES - Genauso und nicht anders habe ich mir das
vorgestellt! Endlich hört man jede Stammband raus und ich habe den
Eindruck, dass die jungs eine menge spass beim jammen gehabt haben.
Sogar die passage wo portnoy singt finde ich klasse.
Aber nicht das Ihr denkt, ein song klingt nach spocks beard, einer nach
DT usw (sind nämlich nur 4 songs) nene das klingt irgendwie total
eigenständig...
Habe sie mir gleich dreimal hintereinander angehört, und sie gefällt mir
jedesmal besser! Geil! Die neu flowerkings habe ich auch schon, aber bis
jetzt noch nicht mal ausgepackt, da mich die transatlantic so fasziniert
hat.
Schöne Scheibe - Kaufen -
Amen
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top! 12. Januar 2004
Format:Audio CD
Die Machwerke Transatlantics sind IMO am besten zu vergleichen mit Spock's Beard, natürlich anders, da hier andere Musiker spielen, aber mindestens ebenso kreativ und gut.
Im Gegensatz zu anderen ProgRock Platten fand ich die CD auch nicht erst schlecht und musste mich mühsam reinhören, sondern schon beim ersten reinhören hat sie mir gefallen (und wurde dann trotzdem mit jedem Hördurchgang immer besser), da hier gekonnt Eingängigkeit mit Komplexität kombiniert wird
Die Bridge Across Forever ist dabei IMO nochmal eine Nummer besser als die SMPT E, alle Lieder auf der CD sind einfach nur perfekt.
Von daher gibt es hier auch nicht mehr allzuviel zu sagen, außer dass ihr euch die CD auf jeden Fall kaufen müsst. ;)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen nichts wirklich Neues,aber das in Vollendung
Das 2001 erschienene zweite Transatlantic-Album "Bridge Across Forever" weist viele Gemeinsamkeiten mit den (bisher) veröffentlichten vier Studioalben der Band auf. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von high end veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Musikalisches Meisterwerk
Hier wurde schon so viel zur Musik geschrieben und alle haben recht. Für mich ist diese Werk der Hammer und darf nicht ungeachtet bleiben, da die Musik HAMMER ist. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 23. August 2012 von E.O.
3.0 von 5 Sternen Kaltes Feuer
Dieses Album ist auf eine unbefriedigende Weise perfekt. Es dringt nicht zu mir durch, es berührt mich nicht. 'Zu viel von allem' oder auch 'Viel Lärm um Nichts'. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 17. Januar 2012 von H. Schwoch
5.0 von 5 Sternen Die Brücke über die Ewigkeit - das fulminante zweite Album
Die Kreativität sprudelte bei den Transatlantic-Musikern zu der jahrtausendwende unaufhörlich. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 1. Juni 2011 von Alexander Hoefer
5.0 von 5 Sternen Endlich auf Vinyl!
Eigentlich hatte ich ja damit gerechnet, diese 3 Boxen nie mehr zu besitzen... denn eigentlich waren sie nur bei den Transatlantic-Gigs vor ein paar Monaten erhältlich... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 6. August 2010 von Torsten Jäger
5.0 von 5 Sternen Ein Meilenstein
Als großer Spock's Beard-, Dream Theater- und mittlerweile nun auch Flower Kings-Fan wurde mir diese Band so oft empfohlen, aber ich hatte einfach nie Gelegenheit, sie mir... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 10. Januar 2009 von Friedrich Stenzel
1.0 von 5 Sternen Einfach nur furchtbar....
Ich bin wirklich für viele verschiedene Stilarten im Bereich Musik zu begeistern, wenn es irgendwie Niveau hat. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. Mai 2007 von A. Gerdes
5.0 von 5 Sternen Zusammenhängender als der Vorgänger
Die US-amerikanisch-britisch-schwedische Musikergilde Transatlantic präsentiert mit "Bridge Across Forever" (2001) das Nachfolgeralbum zum musikalisch tollen "SMPTe"... Lesen Sie weiter...
Am 18. Januar 2006 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Danke
Wer das Glück hatte diese Band live zu sehen, kann verstehen, dass die euphorischen Rezensionen berechtigt sind. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 28. Dezember 2002 von "swami59"
5.0 von 5 Sternen Ohne Worte, ich bin sprachlos
Melodiöser als Spock's Beard und interessanter als The Flower Kings. Dieses Projekt hat alle vorangebracht. Leider will Neil Morse ja mit sich ins Reine kommen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. Dezember 2002 von talybont
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Unterschied zu dem 2001er Album? 0 02.12.2008
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar