Brick Mansions 2014 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

Brick Mansions sofort ab EUR 3,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.

(90)
LOVEFiLM DVD Verleih
Trailer ansehen

Von Luc Besson produziertes US-Remake des französischen Action-Hits "Ghettogangz - Die Hölle vor Paris" mit Paul Walker und dem Bewegungsgenie David Belle.

Darsteller:
Gouchy Boy, David Belle
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray

Brick Mansions

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_16_and_over
Laufzeit 1 Stunde 36 Minuten
Darsteller Gouchy Boy, David Belle, RZA, Catalina Denis, Paul Walker
Regisseur Camille Delamarre
Studio Universum Film
Veröffentlichungsdatum 5. November 2014
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch
Discs
  • Film FSK ages_16_and_over
Laufzeit 1 Stunde 36 Minuten
Darsteller Gouchy Boy, David Belle, RZA, Catalina Denis, Paul Walker
Regisseur Camille Delamarre
Studio Universum Film
Veröffentlichungsdatum 5. November 2014
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von R. Niebeling am 20. Juni 2014
Format: Blu-ray
Ich habe vorab Ghettogangz gesehen und zwar beide Teile in dem David Belle ebenfalls mit spielte.

Nun wie zu oft gibt es von sowas natürlich auch eine US Fassung wie bei The Ring oder Grudge und andere.

Das hier das eine oder andere übernommen wurde ist ansich nichts schlimmes.
Leider hat man trotzdem den Eindruck das man einen Film einfach nur kopiert hat,andere Darsteller nimmt und das ganze aus Paris nach Detroit portiert.

Paul Walker spielt hier mal wieder einfach Toll,keinen Zweifel.
Und David Belle ist einfach der Duracel Hase der von hier nach dort springt und wo man sich fragt warum ein Mensch ohne Flühel doch fliegen kann.

Leider gibt es im Film nichts was sich von Ghettogangz abhebt,dafür sind die Unterschiede doch zu gering und man muss leider Einfallslosigkeit eingestehen.

Wer Ghettogangz nicht kennt und sich Brick Mansions ansieht sollte es dabei belassen.Ohne vorkenntnisse ist der Film echt Toll.
Wer Ghettogangz kennt und sich dann Brick Mansions ansieht muss ansich eingestehen das Ghettogangzs einen Tick besser ist.

Paul Walker Fans werden sich den Film so oder so zulegen.

Von mir bekommt der Film 4 Sterne aus dem Grund weil er ansich nur die Kopie von Ghettgangz ist und im Schatten davon steht.
Fürs Sonnenlicht und 5 Sterne hätte man das eine oder andere noch reinpacken müssen und den Film auf 90 Minuten anheben müssen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Century TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 27. Juni 2014
Format: Blu-ray
Meine Erwartungen an "Brick Mansions"? Nicht der Rede wert! Allerdings sehe ich Paul Walker echt gern, und als einer seiner letzten Filme, war dieser hier natürlich Pflichtprogramm. Doch, sollte man wirklich nicht zu viel von "Brick Mansions" erwarten, denn er ist wie zu erwarten war, absoluter Durchschnitt. Die Sprüche sind plump, die Kampf- und Parkour-Szenen wiederholen sich ständig und der Ablauf ist immer der selbe. Um Kämpfe und Aktionen schnell wirken zu lassen, bedienen sich Filmemacher ja bekanntlich flotter Schnitttechniken, doch wirkt die Kameraarbeit in "Brick Mansions" wie auf LSD, da die meisten Szenen viel zu hektisch zusammen geschnitten wurden. Die Story wirkt zudem meist nur an den Haaren herbeigezogen, ist absolut vorhersehbar und null kreativ. Hier gibt es kaum Überraschungen oder nennenswerte Spannungsmomente, nur dämlich getimte Slow-Mow-Momente und Kopfschüttel-Situationen. Dafür ist der Film jedoch recht temporeich und unterhaltsam.

Und auch die Charaktere bedienen jedes nur erdenkliche Klischee. Der coole Gangster mit guten Absichten (und natürlich Sixpack), der coole Bulle der sich nach Rache sehnt, die sexy Psychobraut in sexy Klamotten, die sexy Freundin (selbstverständlich ebenfalls in sexy Kleidung) welche als Geisel herhalten muss, der dämliche Muskelberg der Befehle ausführt... alles schon eine Million mal irgendwo gesehen, und das meist sogar besser! Paul Walker liefert hier nicht mehr als seine gewohnte standard Performance ab, und auch der Rest des Casts kommt nicht übers B Movie-Niveau hinaus. In anderen Filmen war Walker da schon deutlich stärker!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hoodster83 am 25. November 2014
Format: Blu-ray
So oder so ähnlich erlebte ich gestern meine Gedanken, nachdem ich die ersten 30 Minuten hinter mich gebracht hatte. Eigentlich ist es absolut kein schlechter Actionfilm, nur leider ein totaler fast 1:1 Abklatsch von Ghetto Gangz (franz. OT: Banlieu13). Was immer sich Luc Besson dabei gedacht hat, diesen guten Film nochmals zu "verwursten" erschliesst sich mir im Nachgang nicht, denn er hatte damals schon Blockbustercharakter im Action-Genre.

Wo David Belle (seines Zeichens Mitbegründer der Parcour-Bewegung) schon im Original bahnbrechende Stunteinlagen hingelegt hat, übertrifft er die ein oder andere dieses Mal noch mit zusätzlichen Movements, das wars aber auch schon. Der Plot ist derselbe, die Charaktere wurden nur vom franz. Original übernommen (siehe Charakter KayTwo (K2); in Ghettogangz noch Kadeux (K2) etc.) und halt mit Paul Walker "aufgehübscht". Nun ja, Wer Cyril Raffaelli als knallharten Cop in Ghettogangz gesehen hat, der wird Paul Walker hier und dort nicht vermissen. Obwohl ich Paul Walker (R.I.P.) als Schauspieler gern gesehen habe (beste Rolle bei Running Scared), hat er hier nicht so richtig überzeugt, das liegt aber zu Großteilen an meinem Vorwissen zum franz. Original.

Auf Grund dieser Konstellation, kann ich dem Film leider nur 3 Sterne geben, da kann der gute Paul aber nicht viel dafür, er hat sich einfach zu einem "Franchise" hinreißen lassen, das schon vorher Bestand und eine Fanbase hatte. Wer die beiden Vorgängerfilme im franz. Original nicht kennt, der kann sich Brick Mansions natürlich jederzeit gerne anschauen (der bessere Soundtrack jedoch im franz. Original).

Have fun !!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gregor Rathjens am 17. Januar 2015
Format: DVD
Aufgewachsen mit den Fast and Furious Filmen, von denen ich bis heute alle gesehen habe, wird mir Paul Walker immer als Brian O'Conner in Erinnerung bleiben. Traurig und makaber, dass ein so sympathischer Schauspieler, der durch Filme um Autos bekannt wurde, gerade durch einen entsprechenden Unfall verunglückt ist.

Nun zum Film:

An Bild und Ton habe ich nichts auszusetzen. 16:9 Format, 5.1 DTS, Check.

Der Film ist ein Remake des 2004 erschienenen Films "Ghettogangz - Die Hölle vor Paris." Da ich den Film noch nicht gesehen habe, kann ich noch keine Vergleiche ziehen. Ich werde ihn mir aber definitiv noch angucken.
Im Film wimmelt es von Parkoureinlagen, die sehr klasse gemacht sind. Trotz meiner Leidenschaft für Basketball bin ich aber auch Fan von Sportarten, wo die Umgebung als "Spielfeld" ist (bin früher Skateboard gefahren). Sowohl die EInlagen von Paul Walker als auch David Belle (Hauptrolle in Ghettogangz, zusammen mit seinem Vater Raymond Belle Mitbegründer des Parkour) machen durchaus Spaß beim zugucken.
Walker und Belle spielen ihre Rollen sehr gut und überzeugend.

Im Abspann kam dann der Satz "In loving memory of Paul Walker" samt Bild vom genannten. Wie schon zu Anfang genannt haben mich seine Filme mehr oder weniger durch meine Kindheit begleitet (bin 18). Dementsprechend musste ich mir auch die eine oder andere Träne verkneifen bei dem Gedanken, dass man ihn nach Fast and Furious 7, bei dem er nach seinem Tod für die ausstehenden Szenen von seinem Bruder Cody gedoubelt wurde, nicht mehr sehen wird.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen