Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Brick Lane Taschenbuch – 1. Juli 2005


Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,50
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,37
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 5,18
44 gebraucht ab EUR 0,37 1 Sammlerstück ab EUR 0,01
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail

Produktinformation

  • Taschenbuch: 544 Seiten
  • Verlag: Knaur TB; Auflage: Originalausgabe (1. Juli 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426629372
  • ISBN-13: 978-3426629376
  • Originaltitel: Brick Lane
  • Größe und/oder Gewicht: 12,5 x 3,8 x 19,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (29 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 106.526 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Brick Lane oder "Klein-Indien" heißt das ethnisch geprägte Viertel in London, in dem Nazneen seit ihrem neunzehnten Lebensjahr inmitten von Beistelltischen, gemusterten Tapeten, spießigen Schonbezügen, kitschigen Häkeldeckchen und Zertifikaten gefangen sitzt. Die Zertifikate gehören Nazneens Mann Chanu und sollen demonstrieren, was er schon alles geleistet hat im Leben: vom Führerschein bis zum Philosophiestudium.

Nazneens größte Lebensleistung hingegen droht ihre Heirat nach London zu werden. Denn das Mädchen aus Bangladesch wurde ihrem wesentlich älteren Mann von den Eltern versprochen. Willenlos hat Nazneen der Verheiratung zugestimmt. Denn das Schicksal, so weiß sie von ihrer Mutter Rupban, ist stärker als persönliches Interesse. Auch wenn Nazneen nicht studiert hat wie ihr Mann, so ist sie doch nicht dumm. Und so entdeckt das kluge Mädchen auf dem Weg zur Frau, dass man sein Schicksal durchaus auch selbst in die Hände nehmen kann. Dabei hilft ihr die etwas raue, aber liebenswerte Freundin Razia, eine der schönsten Figuren des Romans. Und so wird Brick Lane vom Gefängnis immer mehr zum Ort von weiblicher Befreiung.

Für Brick Lane wurde die aus Bangladesch stammende und in England lebende Autorin Monica Ali in die Granta-Liste der zwanzig besten englischsprachigen Autoren der letzten zehn Jahre aufgenommen. Das hat sie auch verdient. Denn ihr Roman ist derart erfrischend, bildreich und mit scheinbar naivem Witz erzählt, dass man der Geschichte den Wandel der Heldin vom ergebenen Mauerblümchen zur selbstbewussten Frau unumwunden abnimmt. --Thomas Köster -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

"Warmherzig, gewitzt, bestürzend und überaus gut lesbar: die Art Buch also, die man gierig verschlingt, um es dann schließlich zu bedauern, wenn man auf der letzten Seite angekommen ist." (The Guardian) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Carl-heinrich Bock HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 7. Mai 2004
Format: Gebundene Ausgabe
Mit 19 Jahren wird Nazeen aus ihrer Heimat Bangladesch nach London geschickt. Sie spricht nur zwei Worte Englisch: „Sorry" und „Thank You". Sie soll mit Chanu einem älteren, ihr unbekannten Mann verheiratet werden. Ihren Mann interessiert das nicht weiter, denn er erwartet kaum mehr von ihr. Und so gleicht die arrangierte Ehe dem stupiden Blick aus dem Fenster ihrer neuen Bleibe in London. Man könnte denken, na ja, eben ein typisches Frauenschicksal. Aber was heißt Schicksal? Sich mit allem abfinden, passiv alles ertragen was das Leben so bereit hält? Oder heißt es man nimmt das Schicksal in die Hand und ändert es so wie man es kann? Der Antwort auf diese Frage kommt Nazeen Schritt für Schritt entgegen. Und dann steht sie schließlich vor der ersten eigenen Entscheidung in ihrem Leben.
Die Handlung bewegt sich zwischen Tragik und Komik hin und her. Die Geschichte ist voller Gefühl, Humor, Tragik und Wärme. Es ist ein Buch was man in einem Rutsch lesen möchte ohne es aus der Hand zu legen. Mit diesem Buch hat die Autorin schon die Bestsellerlisten in England und den USA erobert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 27. Januar 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Brick Lane ist eins der wunderbarsten Bücher, die ich in letzter Zeit gelesen habe. Der Titel ist der Name einer Straße im Osten Londons, in der es ein indisches Restaurant neben dem anderen gibt und wo in großen Nähstuben Designermode imitiert wird. So wird in diesem Buch auch hauptsächlich genäht und gekocht. Wer spannende Action erwartet, der wird enttäuscht. Es geht ganz langsam, es wird gewartet und hingenommen, geplant und verschoben, bis schließlich die Ereignisse des 11. September nicht nur die große Welt, sondern auch die kleine Welt von Nazneen in den Tower Hamlets verändern. Dieses Buch ist viel mehr als eine Milieustudie bengalischer Einwanderer oder ein Buch über den Islam. Es ist vor allem ein Buch über den größten Schritt, den ein Mensch vollziehen kann: aus der Passivität hinein in ein aktives, selbstbestimmtes Leben. Monica Ali beschreibt Nazneens Reifungsprozess in einer wunderbaren, einfachen Sprache, die voller unerwarteter kleiner Schätze steckt, die man am liebsten anstreichen und rausschreiben möchte. Dies ist eins der Bücher, die beim zweiten Lesen umso reicher erscheinen. Es ist ein stilles, langsames und sehr weises Buch, und wer hineintaucht, wird reich belohnt werden.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Valentine am 14. Februar 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Nazneen wird 1967 in Bangladesh geboren. Nach der Geburt atmet sie nicht, man überlässt sie zunächst ihrem Schicksal - doch sie überlebt.

Achtzehn Jahre später geht sie auf Geheiß ihres Vaters widerspruchslos nach London, um dort einen Mann zu heiraten, den er für sie ausgesucht hat. Chanu ist ein kluger Kopf, belesen und der Philosophie zugeneigt, redet von Dingen, die Nazneen nicht versteht, und bald merkt sie, dass reden das ist, was Chanu am besten kann. Seine hochfliegenden Pläne auch in die Tat umzusetzen, ist dagegen nicht seine Stärke.

Und so leben Nazneen und Chanu jahrelang in einer kleinen vollgestopften Wohnung in der Gegend um die Londoner Brick Lane, dem Bangladeshi-Viertel. Nie wagt sich Nazneen über dessen Grenzen hinaus, ihre sozialen Kontakte beschränken sich auf ihresgleichen. Von den Ereignissen in der Heimat erfährt sie aus Briefen ihrer Schwester, die zurückgeblieben ist und nach der Flucht vor ihrem gewalttätigen Mann ein unstetes, ständig gefährdetes Leben führt.

Nazneen bekommt Kinder, beginnt eines Tages, in Heimarbeit zu nähen, und verliebt sich heimlich in Karim, den Mann, der ihr die Näharbeiten nach Hause bringt.

Karim ist engagierter Moslem und gründet mit einigen anderen eine Organisation, um sich gegen die Hetze einer ultrakonservativen christlichen zu wehren, die noch schlimmer wird, als am 11. September 2001 die Anschläge in den USA geschehen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "verenalie4" am 3. August 2004
Format: Gebundene Ausgabe
Ich habe jetzt sowohl die englischen Rezensionen als auch die deutschen gelesen und bin total überrascht, dass das Buch einigen offenbar so gar nicht gefällt. Ich finde Monica Ali schreibt hier eine sehr genaue Millieustudie, zeigt das Leben bengalischer Frauen in London in den 80er Jahren. Vielleicht erscheint vielen Frauen, die sich ein Leben als Hausfrau gar nicht vorstellen könnten, das Leben von Nazneen unglaublich langweilig - aber dann haben sie vielleicht den Sinn des Buches nicht verstanden und lesen nicht zwischen den Zeilen.
Meiner "Vorschreiberin" würde ich vorschlagen, Bücher genau zu lesen. Ich lese Brick Lane zwar auf Englisch und will mir deshalb kein Urteil über die deutsche Übersetzung erlauben und es ist sicher richtig, dass die Übersetzungen oft grottenschlecht sind (read more Englisch, why don't you?!). ABER zu Hasinas Briefen sagt Ali schon etwas, nämlich, dass Hasina einfach drauf los schreibt und sich über Grammatik und dergleichen wenig Gedanken macht, während Nazneen immer stundenlang an ihrer Grammatik feilt und dann am Ende völlig unspontane und kurze Briefe schreibt - daher der seltsame Stil der Briefe von Hasina (ist im englischen auch so!)
Ich kann das Buch auf jeden Fall weiter empfehlen, wenn jemand eine Milieustudie lesen will. Leichte Unterhaltung ist es meiner Meinung nach nicht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden