• Statt: EUR 11,60
  • Sie sparen: EUR 0,20 (2%)
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 14 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Breaking Dawn (Twilight S... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von CBS Ltd_Germany
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Breaking Dawn (Twilight Saga) (Englisch) Taschenbuch – 29. Mai 2010

3.7 von 5 Sternen 361 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 29. Mai 2010
EUR 11,40
EUR 3,29 EUR 0,01
89 neu ab EUR 3,29 115 gebraucht ab EUR 0,01

Wird oft zusammen gekauft

  • Breaking Dawn (Twilight Saga)
  • +
  • Eclipse (Twilight Saga, Band 3)
  • +
  • New Moon
Gesamtpreis: EUR 34,10
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Mehr über den Autor

Phoenix, Arizona, ist die US-amerikanische Stadt, die ihren Fans sicher als erste einfällt: Hier lebt Stephenie Meyer seit ihrem 4. Lebensjahr, und auch Bella, die Heldin der "Bis(s)"-Romane, "wohnte" hier. Geboren wurde die Autorin jedoch in Connecticut (1973). Sie besuchte die Highschool und studierte englische Literatur. Ihre unglaubliche Karriere begann 2005 mit dem Erfolg von "Bis(s) zum Morgengrauen", es folgte Bestseller auf Bestseller. Privat liebt sie es unspektakulär: Ihren Mann Pancho kennt sie quasi aus dem Sandkasten, zusammen mit ihren Kindern führen die beiden ein normales Familienleben; oder besser: führten es. Denn irgendwie änderte sich doch alles, als Stephenie im Juni 2003 einen Traum träumte: den Traum, in dem ihr zum ersten Mal "ihre" Romanfiguren erschien...

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

The sexiest vampire tale for years arrived in Stephenie Meyer's TWILIGHT, about teenage Bella's chaste romance with a beautiful vampire boy. Their intensely erotic feelings are endangered by more predatory types. Guaranteed to suck in sulky 13+ girls for hours. The Times Will keep readers madly flipping the pages of Meyer's tantalizing debut. Publishers Weekly

Synopsis

There is no information on this title -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe.

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Ja, ich gehöre zu der Fraktion der trivialen Leser, denen "Breaking Dawn" gut gefallen hat.
Das "Warum" ist mir allerdings selbst nicht ganz klar. Als ich das Buch zuschlug, war ich einfach zufrieden mit der Geschichte, und vor allem mit ihrem unerwarteten Verlauf und ihrem gelungenen Ende. Erst im Gespräch mit anderen Fans und beim Lesen all der vernichtenden Kritiken bei Amazon, ist mir bewusst geworden wie viel Beanstandungen doch über diesen Biss-Abschlussroman herein geprasselt sind.

Das Schlimme ist, die meisten haben in ihrer Kritik Recht. Der Roman hat etliche Schwächen allen voran die unglaubwürdige und plötzliche Veränderung der wichtigen Charaktere z.B. Edward, und besonders Jakob ist nicht wieder zu erkennen (endlich finde ich ihn mal nicht mehr unsympathisch und ätzend ;-)). Auch Charleys Rolle und sein Charakter sind ziemlich verformt worden (dabei war gerade Charley so herrlich authentisch mit all seinen Macken). Auch missfällt mir nachträglich die arg reaktionäre (vermutlich sehr mormonische) Botschaft der Geschichte: Mädchen heiraten jung(fräulich), opfern ihr Leben der Familie, verzichten auf Studium und Karriere und sind für immer und ewig glücklich.

Aber leider ändert das gar nichts daran, dass mich diese und viele andere Schwachstellen beim Lesen des Romans kein bisschen gestört haben, ja dass sie mir nicht mal aufgefallen sind, und dass mir "Breaking Dawn" auch rückblickend und trotz aller Kritiken immer noch gut gefällt.
Vielleicht liegt es daran, dass ich von Anfang an völlig überrascht von dem Handlungsverlauf war.
Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare 160 von 178 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
'Twilight' ist eines meiner liebsten Fantasy-Bücher: voller interessanter und 'rauher' Charaktere, ein subtiles Spiel mit der Frage "Was wäre wenn?".

Mit den Folgebänden zog sich der Kreis um die Geschichte von Bella und Edward natürgemäß immer enger: Geheimnisse wurden gelüftet, Bedrohungen wurden größer, so manches in dieser 'alltäglichen und doch magischen' Welt wurde expliziter.

Mit dem letzten Band verlässt Stepahnie Meyer nun völlig das Feld des "Was wäre wenn?" und der offenen Fragen. Und so befriedigend es auch sein mag alle Fäden verknüpft, alle Figuren 'versorgt' zu sehen - so schade ist es doch auch, wenn eine so vorsichtig und sensibel beginnende Reihe in Superlativen und plakativen Wahrheiten endet. Besonders die Figur der Bella, die gerade in ihren 'menschlichen Schwächen', ihrer Selbstironie und ihrem Zynismus liebenswert war, verliert in diesem Band vor lauter persönlichem Glück zusehens an Kontur und Tiefenschärfe.

Hätte ich noch einmal die Wahl, würde ich nach 'Twilight' nicht weiterlesen und die Welt von Bella und Edward lieber so in Erinnerung behalten, wie sie vor den Folgebänden war. Aber wahrscheinlich hätte das meine Neugierde doch nicht zugelassen...
Kommentar 65 von 75 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von LucyWeston TOP 1000 REZENSENT am 6. August 2008
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Der Abschlußband hat mir besser gefallen als "Eclipse".

Auch diese Buch leidet wie sein Vorgänger -sehr stark sogar- unter Konstruktionitis, und zwar wegen der der gleichen Ausgangssituation: wir beginnen gewissermaßen da, wo sonst "happily ever after" stehen würde... Also muß irgendwie ein Spannungsbogen her.

* * * Achtung, ab hier wird reichlich gespoilert * * *

*

*

*

Folgerichtig fängt die Geschichte mit der Hochzeit an. Bellas Panik davor ist auch in typischer Meyer-Manier beschrieben: sehr witztig. Und natürlich wird es die perfekte Hochzeit, denn schließlich war Alice die Planerin.
Dann geht's ab in die Flitterwochen, wo das Ehepaar Cullen das tut, was man üblicherweise so in Flitterwochen tut. Mit Edward-typischer Zurückhaltung natürlich. Und gebührener Zerknirschung über Bellas Blessuren... Unglücklicherweise passiert das für unmöglich gehaltene: Bella wird schwanger. Ich war entsetzt, Edward auch. Nur Bella hat sich gleich ganz doll gefreut.
Man jettet zurück nach Forks, um dem Spuk ein Ende zu machen - aber dazu kommt es nicht.

Jezt kommt der erste richtig große Nervpunkt: ein Perspektivwechsel. Jacob wird für das nächste Teilbuch zum Ich-Erzähler. Für mich ein extrem störender Stilbruch. Allerdings ist das Gezicke zwischen ihm und Rosalie irgendwie lustig.

Mit der Geburt des Kindes mit dem schrecklichsten Namen der Welt (DAS ist wahre Größe - der Heldin des eigenen Buches eine solche Geschmacklosigkeit anzuhängen) wechselt die Perspektive wieder, und (für mich) wird das Buch hier endlich (endlich, endlich) interessant: Bella wird zum Vampir.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 32 von 37 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kalender Verifizierter Kauf
Da es mittlerweile bei mir schon Tradition ist, hab ich mir den neusten Kalender bestellt. Blind allerdings, da in dem Moment noch keine Bilder verfügbar waren.
Ich hatte schon damit gerechten und hatte dann beim auspacken Recht behalten.
Wieder kein Kalender mit Szenen Bildern sondern wieder nur die 9 Hauptpersonen der "Familie"
Diesmal alles in kalten blautönenen gehalten und die Charas schauen eher etwas "finsterer" drein. Den Film entsprechend.
Beim Kalender wurde allerdings getrickst.
Der 16 Monatskalender ist eher ein 13 Monatskalender. 12 Seiten normal, also ein Bild und ein Monat und bei den Monaten zu 2012 wurde ein Bild genommen und September bis Dezember darunter geklatscht.Wobei man sich bei den 4 Monaten sogar alle Eintragungen zu Feiertagen und Mondkalender sparte. Sieht etwas...unfertig aus.
Leider hatte wir auch bei beiden Exemplaren die wir bestellt hatten das Problem, dass in der Mitte die Farbe wohl noch nicht trocken war und die Heftklammern so durchgedrückt hatten, dass dadurch fast alle Seiten an der Stelle zusammengeklebt haben.
Beim lösen ist an der Stelle nun an jedes Seite bei beiden Klammern eine freie Stelle.
Schade, aber noch verschmerzbar.
Für Twilight Fans aber trotzdem ein schönes Geschenk. ^^
1 Kommentar 9 von 10 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen