• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Breaking Dawn - Bis(s) zu... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,79
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Online-Versand-Grafenau GmbH
In den Einkaufswagen
EUR 9,79
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: schnuppie83
In den Einkaufswagen
EUR 14,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: New*Star*Media
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht - Teil 2 (Fan Edition) [2 DVDs]

4.5 von 5 Sternen 1,215 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 7,99
EUR 4,77 EUR 3,77
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Entdecken Sie den letzten Teil der Twilight Saga Breaking Dawn und die Complete Collection.


Wird oft zusammen gekauft

  • Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht - Teil 2 (Fan Edition) [2 DVDs]
  • +
  • Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht - Teil 1 (Extended Edition)
  • +
  • Eclipse - Bis(s) zum Abendrot (Fan Edition) [2 DVDs]
Gesamtpreis: EUR 28,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

  • Darsteller: Kristen Stewart, Robert Pattinson, Taylor Lautner
  • Regisseur(e): Bill Condon
  • Format: Dolby, DTS, HiFi Sound, PAL, Surround Sound, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (DTS 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.40:1
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Concorde Video
  • Erscheinungstermin: 28. März 2013
  • Produktionsjahr: 2012
  • Spieldauer: 110 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 1.215 Kundenrezensionen
  • ASIN: B009ZBP4VK
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 556 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Ein Finale für die Ewigkeit.

Bellas Schicksal ist durch die traumatische Geburt ihrer Tochter Renesmee besiegelt: Um ihr Leben zu erhalten wurde sie von Edward zum Vampir verwandelt. Während sie ihre Transformation genießt und von den Cullens und ihrem Ehemann für ihre neu gewonnene Schönheit und Schnelligkeit bewundert wird, ist das Schicksal von Jacob und ihrer außergewöhnlichen Tochter Renesmee mehr und mehr verknüpft. Aber schon bald taucht eine schreckliche Bedrohung auf: Die furchterregenden Anführer des Volturi-Clans wollen den Tod der Kleinen. Als die Cullens von diesem grausamen Plan erfahren, versammeln sie all ihre Freunde um sich, um für den unerwünschten Besuch gerüstet zu sein. In einer schicksalsträchtigen Schlacht entscheidet sich die Zukunft der Cullens, ihrer Freunde und der Werwölfe. Werden sie – vereint in ihrer Macht – die Volturis besiegen können?

Breaking-Dawn-Teil-2
Breaking-Dawn-Teil-2
Breaking-Dawn-Teil-2
twilight
twilight
twilight

Movieman.de

REVIEW: Vor fast genau einem Jahr konnte der Kinobesucher die Traumhochzeit von Bella Swan (Kristen Stewart) und ihren Vampir Edward (Robert Pattinson) miterleben. Die daraus resultierende, unerwartete Schwangerschaft drohte ihr Leben zu beenden. Nach einer überzeugenden Darstellung der kräftezehrenden Wochen brachte die noch menschliche Bella ihre Tochter Renesmee zur Welt, um anschließend das Zeitliche zu segnen. Nur knapp gelang ihre Wandlung und die Schauspielerin öffnete in den letzten Sekunden des Films ihre Augen. Kaum hat Familie Cullen den Schock überwunden, manifestieren sich neue Probleme. Während die Zuschauer auf die Fortsetzung warten musste, setzt der zweite Teil des Finales unmittelbar nach Bellas Erwachen ein.Oscar-Preisträger Bill Condon übernahm erneut die Regie, um die große Saga zum Abschluss zu bringen. Fernab der Realität siedelt sich das Finale im Fantasybereich an, in dem vornehmliche Blässe und pastellfarbene Wälder die Kulissen märchenhaft ausstaffieren. Damit entspricht er den Vorstellungen der Zielgruppe, der das romantische Märchen durchaus gefallen wird. Denn wer die Bücher gelesen hat, wird sich auch die Filme nicht entgehen lassen. Wer sich jedoch nicht an den letzten vier Filmen erfreuen konnte, sollte den fünften Teil besser auslassen.Im Vergleich zu den Vorgängern erweisen sich die Figuren oberflächlicher als erwartet. Weder Kristen Stewart noch Robert Pattinson können ihre Figuren mit der notwendigen Tiefe spielen, um das drohende Unheil annähernd authentisch zu verkörpern. Auch die Dialoge können insgesamt nicht den erwarteten Rahmen tragen, den die Romane vorgegeben haben. Somit verläuft die Handlung zunächst äußert linear, ohne dass wirklich etwas passiert. Leider wird auch die schicksalhafte Wendung von Werwolf Jacob (Taylor Lautner), der bereits letzten Teil alles verloren zu haben schien, mit wenigen Worten abgehandelt und verläuft damit leider etwas im Sand.Wenn dann plötzlich die feindlich gestimmte Vampirfamilie in die Handlung tritt, setzt die Dramatik zumindest ein wenig ein. Fortan mehren sich die Actionszenen, die wesentlich umfangreicher und dynamischer ausfallen, als in den anderen Filmen. Zudem hält das Finale des Films für die Fans eine durchaus gelungene Überraschung parat, die in den ersten Sequenzen für große Verwunderung sorgen dürfte.Bei den Special Effects kann der Film lediglich durch die Darstellung der Wölfe punkten, auch wenn jene erneut von den Proportionen her etwas zu groß geraten sind. Der Versuch, Baby Renesmee dank animierter CGI-Gesichtszüge einen stetigen Wiedererkennungswert zu verleihen, scheitert leider im Gegensatz dazu gründlich. Und auch Bellas zum Leben erwachte Vampirkraft wirkt auf der Leinwand mehr als unglaubwürdig inszeniert.Doch trotz der dramaturgischen Schwächen und überspitzten Sequenzen fügt sich der Film stimmig in die Reihe der Romanverfilmungen ein. Leser der Bücher von Stephenie Meyer werden die Charaktere und die dramatische Schicksalswendung, dank der Drehbuchvorlage von Melissa Rosenberg, wiedererkennen und lieben. Wenn sich erneut Mythos, Romantik, Action und Drama miteinander vereinen wird deutlich, dass sich dieser Vampirfilm wahrlich von den anderen Werken des Genres abzugrenzen weiß. Demnach werden die überwiegend jugendlichen Kinobesucher dahin schmelzen, wenn die Liebenden jedem Problem zu trotzen scheinen. Fazit: Märchenhaft inszeniertes Finale der großen Twilight-Saga mit einigen darstellerischen und technischen Schwächen und einem nicht ganz meisterhaften Drehbuch.

Moviemans Kommentar zur DVD: Der Transfer macht auf den ersten Blick einen sehr guten Eindruck, obwohl einige Sequenzen gelegentlich etwas weicher wirken. Die Natur präsentiert sich in äußerst klaren und nahezu perfekten Bildern (0:06:01), in denen die Vegetation sauber abgezeichnet wird. Auch die beschleunigten Bewegungsabläufe der Vampire sind problemlos zu erkennen. Die Farben sind ebenfalls natürlich, wirken sehr warm und lassen die roten Vampiraugen erstrahlen. Nur die Hautfarbe ist nicht immer präzise getroffen. Selbst für einen Vampir wirken die Gesichter zu fleckig (0:09:13). Die Schwarzwerte sind tief und satt und kommen in den kontrastreichen Bildern gut hervor, sodass auch in Nachtszenen alle Details des Waldes zu erkennen sind. Die Details sind allgemein sehr kantig. Die ausgefransten Ecken einer Zeitung (0:19:35) zeichnen sich ebenso exakt und scharf ab, wie die Blätter der Bäume. Zudem weisen diese strukturierte Baumrinden auf, die sich ebenso deutlich präsentieren wie Bartstoppeln in den Close-ups (0:45:16). Kompressionen oder Rauschen stören das Bild nicht.Auch beim Ton kann die Blu-ray mit guten Werten punkten. Die Hintergrundmusik ist gleichmäßig verteilt und der Raumeindruck immer voll ausgefüllt. Der Wald strotzt nahezu vor Lebendigkeit, wenn die Laute der Tiere aus der verstärkten Wahrnehmung der Vampire zu vernehmen sind. Motorengeräusche von Autos und Motorrad, Handys und knallende Türen sorgen für authentische Hintergrundgeräusche. Die Verwandlungen der Werwölfe, deren Knurren (0:49:39) und die übermenschlichen Vampirkräfte (0:53:08) sind auditiv wuchtig und aggressiv hervorgehoben. Die Stimmen der Figuren sind klar, wobei die englische Tonspur einen minimal sanfteren Eindruck macht. Das epische Finale bietet einen aufregenden Surround, der mit netten Effekten abgerundet wird.Die enthaltenen Extras übertreffen alle Erwartungen. Ausführlich bebilderte Einblicke in die Produktion werden in den sehr umfangreichen Making-ofs geliefert. Zudem gibt es zahlreiche Features, in denen alle wichtigen Charaktere vorgestellt werden. Hier findet man wirklich alles, was das Herz begehrt! www.movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Blu-ray.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Am Samstag habe ich mir den Twilight-Marathon angesehen und war hinterher wirklich mehr als gespannt, wie nun der fünfte Teil werden wird. Und ich bin wirklich noch niemals mit solch einem Gefühlschaos einem Film gegangen.

Die Kampfszene und der überraschende Schock-Überraschungs-Moment (verrate ihn nicht, da einige den Film bestimmt erst ab Mittwoch sehen) hat mich unglaublich aus der Bahn gebracht. Man hat gespürt, wie das ganze Kino nach und nach keine Luft mehr vor Erstaunen bekam. Als es dann aufgelöst wurde, hörte man lautes erleichterndes Seufzen und die Szene wurde mit Applaus gefeiert! Wirklich GROßARTIG gestaltet von den Machern. Wirklich niemand hat damit gerechnet und es wurde geschickt wieder ausgebügelt.

Die Schlussszene, in der Bella Edward ihre ganzen Gedanken offenbahrt, ist wunderschön und ich musste weinen. Da hat man das erste Mal gemerkt "Nun ist es tatsächlich vorbei." Der Abschluss, wo wirklich alle nochmal mit Namen und Bild gezeigt wurden, ist auch unglaublich schön geworden!

Allgemein gesehen, hatte der Film viele witzige Szenen. Kristen Stewart überragt meiner Meinung nach in ihrer Rolle als Vampir und ich finde es absolut gelungen. Der Film ist wunderbar umgesetzt und alles Wichtige ist mit drin. Dass ein Buch nicht 1:1 verfilmt werden kann, ist klar und steht deshalb auch nicht zur Debatte.

Meiner Ansicht nach ist deshalb dieser Teil der Saga am besten umgesetzt! Also ein absolutes Muss zu gucken :-)
(Damit spreche ich alle Bis(s)-Fans an)
9 Kommentare 214 von 261 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Zur Handlung von Breaking Dawn - Teil 2:

Die Handlung von „Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht - Teil 2“ setzt da ein, wo der erste Teil des großen Finales aufhörte. Edward Cullens (Robert Pattinson) und Bella Cullens (Kristen Stewart) Baby Renesmée ist nach der dramatischen Geburt im letzten Film wohlauf. Bella ist jetzt eine Vampirin und muss sich an ihr neues „Leben“ gewöhnen. Sie besitzt nach ihrer Verwandlung eine Reihe neuer Fähigkeiten. Nicht nur sind Bellas Sinne viel ausgeprägter, auch ihre körperliche Stärke hat sich vervielfacht. Daneben besitzt sie nun aber auch noch die Gabe ihre Lieben mit einer Art Schild vor Angriffen zu schützen.

Und das ist auch dringend notwendig. Denn die Volturi haben von Bellas und Edwards Nachwuchs erfahren und glauben fälschlicherweise, es würde sich bei Renesmée um ein sogenanntes unsterbliches Kind handeln. Unsterbliche Kinder stellen ob ihrer Macht und Unberechenbarkeit eine große Gefahr für die Vampirrasse dar. Deswegen und aus profaner Machtgier setzen von nun an die Volturi alles daran, den Cullens und ihrem Nachwuchs den Garaus zu machen. Schließlich kulminiert der Konflikt in einer großen Konfrontation zwischen den Cullens, anderen Vampir-Clans, die sich auf ihre Seite geschlagen haben und den Volturi. Die Cullens besitzen zudem den Beistand, der Wolfsrudel rund um den auf Renesmée „geprägten“ Jacob (Taylor Lautner). Die große Frage ist, ob sich die Vampir-Clans einigen können oder ob ein Kampf unausweichlich ist.

Und Fans der Saga sei schon einmal im Vorfeld gesagt, dass sie sich auf einige Überraschungen am Ende gefasst machen sollten.

Nichts für Kinder !
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Bella hat ihre und Edwards Tochter Renesmee auf die Welt gebracht und da sie bei der Geburt fast gesorben wäre hat
Edward Bellas sehnlichsten Wunsch erfüllt und sie zum Vampir gemacht. Was Bella aber nicht weiß und zunächst auch
sehr wütend macht, ist dass Jacob auf Renesmee geprägt wurde. Dann aber wird das Junge Glück bedroht, denn die
Volturi glauben, dass Renesmee ein verwandeltes Kind ist. Das ist aber in der Vampirwelt ein unsagbares Verbrechen
und so soll Renesmee und ihre Eltern sterben. Die Cullens sammeln dann aber viele Verwandte und Freunde, u.a. auch
die Werwölfe, um sich um die alles endscheidene Schlacht gegen die Volturi zu gewinnen. Bei der Schlacht gibt es dann
auch viele Verluste auf beiden Seiten oder ist es doch alles anders als es scheint?

Ich habe bisher kein einziges der Twilight Bücher gelesen und konnte die Filme daher auch völlig unvoreingenommen
gucken und Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht Teil 2 hat mir mega gut gefallen und ist für mich mit Abstand
der stärkste Teil der Film-Reihe. Kristen Stewart und Robert Pattinson geben auch im letzten Twilight Film schönes
Paar ab und auch Taylor Lautner sieht wieder echt schnuckelig aus und würde auch ganz gut zu Bella passen. Am
Besten gefällen mir aber weiterhin Peter Facinelli als Dr. Carlisle Cullen sowie Nikki Reed als Rosalie Hale.

Der Film ist super gut gelungen und gefällt mir am Besten in der ganzen Film Reihe. Ein würdiger Abschluss für die
Twilight-Saga!!!

Bild- und Tonqualität der DVD ist sehr gut, da kann man nichts gegen sagen.
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray
Zwar bin ich kein eingefleischter Twilight-Fan, habe mir aber zu Liebe meiner Freundinnen alle Teile angesehen.
Wo der erste noch ganz ok war, wurden die Filme immer langweiliger. Auch vom allerletzten Teil hatte ich mir daher nicht allzu viel erhofft.
Dennoch muss ich sagen, dass dieser Teil der Spannendste war. Gerade beim Ende haben sich die Produzenten Mühe gegeben nicht nur die Kinobesucher,
sondern auch die Buchkenner zu überraschen und dies ist ihnen gelungen. Das hat dem Film bei mir einen riesen Pluspunkt gebracht ^.^

Die schauspielerischen Leistungen sind bekanntlich nicht herausragend, aber so schlimm nun auch wieder nicht. Schlimmer eher die Animationen, vorallem das Baby.
Oh mein Gott, sah das furchtbar aus! Ein normales Baby hätte da vollkommen gereicht!

Desweiteren finde ich gut, dass es viele Extras für die Fans gibt (Blick hinter die Kulissen, Outtakes, zusätzliche Szenen usw...)
und das es nicht so eine lieblose Fan-Blu-Ray Veröffentlichung ist, wie zB "The Avengers".
Fans werden sich den Film sowieso kaufen, dürften mit der DVD und Blu-Ray aber auch wirklich gut bedient sein.

Für Leute, wie mich, die den Filmen neutral gegenüberstehen, können sich den letzten Teil ruhig ansehen,
sofern sie nach den langweiligen "Zwischenteilen" noch drangeblieben sind.
Ein schon beinahe zu guter Abschluss, für eine leider nur mittelmäßige Buchreihen-Verfilmung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
kommt sie wegen Ostern so spät? 7 04.04.2013
Gekürzt??? 2 04.04.2013
Blue ray oder lieber normale Version breaking dawn2? 2 04.04.2013
Erscheinungsdatum 28.03.2013 0 30.03.2013
Komplettbox?! 3 21.03.2013
Schon bei jemandem eingetroffen? 0 11.03.2013
Erscheinungsdatum 15 25.01.2013
Alle 7 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   

Möchten Sie weitere Produkte entdecken? Weitere Informationen finden Sie auf dieser Seite: kristen stewart