Breaking Bad 6 Staffeln 2008

Amazon Instant Video

Staffel 1
Auf Prime erhältlich
(446)
In HD erhältlichAuf Prime erhältlich

1. Der Einstieg AGES_16_AND_OVER

Ein Chemielehrer an einer Highschool verkauft Drogen, um für seine Familie sorgen zu können.

Darsteller:
Bryan Cranston, Anna Gunn
Laufzeit:
57 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Angebot: Fire TV jetzt nur 84 EUR

Genießen Sie Tausende Filme und Serienepisoden auf Ihrem HD-Fernseher, entdecken Sie Hunderte Spiele und machen Sie es sich mit Ihrem Lieblingssport, den Nachrichten oder Musik bequem. Hier klicken

Der Einstieg

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Staffel 1
Auf Prime erhältlich

Details zu diesem Titel

Genre Drama
Regisseur Vince Gilligan
Darsteller Bryan Cranston, Anna Gunn
Nebendarsteller Dean Norris, Aaron Paul, Betsy Brandt, Giancarlo Esposito, Bob Odenkirk, Jonathan Banks
Staffel-Jahr 2008
Studio Sony
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

185 von 199 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Spaddl TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 21. Juli 2013
Format: DVD
Mit Serien ist das hier in Deutschland immer so eine Sache. Die Mainstream-Produktionen wie "The Big Bang Theory", "Two and a half men" oder "2 Broke Girls" freuen sich allgemeiner Beliebtheit und fahren Woche für Woche gute bis sehr gute Quoten ein. Verstehen Sie mich nicht falsch: Auch ich schalte Woche für Woche ein und freue mich über die Abenteuer der Nerds oder von Alan Harper. Leider ist es bei uns auch so, dass wirkliche Qualitätsserien wie "30 Rock", "The Walking Dead", "Modern Family" und "Breaking Bad" auf Neben- oder Pay-TV-Sendern ihr Schattendasein fristen und lediglich von einer elitären Fangemeinde wahrgenommen werden.

"Breaking Bad" erzählt die Geschichte des überqualifizierten, schlecht bezahlten Chemielehrers Walter White, der eines Tages Lungenkrebs im Endstadium diagnostiziert bekommt. Um die Hypothek auf das Haus, die Ausbildungskosten seines Sohnes und die Lebenshaltung seiner Frau auch über seinen Tod hinaus zu sichern, lässt er sich mit einem ehemaligen Schüler, Jesse Pinkman, ein und beginnt, Crystal Meth zu produzieren und damit zu dealen. Aber es ist Vorsicht geboten, denn nicht nur sein Schwager Hank, der bei der DEA (amerikanische Drogenfahndung) arbeitet, ist hinter dem neuen "Koch" her...

Diese Serie gehört zweifelsohne und ohne Einschränkungen zum besten, das es auf dem aktuellen Serienmarkt zu sehen gibt. Es sind die vielen kleinen und großen Aspekte, die "Breaking Bad" zu dem machen, was es ist. Angefangen bei der interessanten Story: Was wird aus einem friedfertigen Mann, der sich mit Drogendealern einlässt? Wie verändert er sich? Was geschieht mit ihm? Dass "Breaking Bad" aus diesem Grund eine sehr charakterfokussierte Serie ist, versteht sich von selbst.
Lesen Sie weiter... ›
12 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
115 von 128 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Benjamin Klein TOP 500 REZENSENT am 4. Mai 2010
Format: DVD
Neben Lost und mit leichten Abstrichen Dexter ist Breaking Bad die genialste Serie, die ich bislang zu sehen bekam.

Woran liegt das? Anders als in anderen Hollywoodserien werden hier nicht nur Ideen angeschnitten und dann wieder verworfen und haben für den späteren Ablauf keine Relevanz mehr. Hier zählt jede Kleinigkeit, die den verschiedenen Charakteren wiederfährt und hat Einfluss auf die spätere Handlung. Das verleiht den handelnden Personen viel mehr Tiefe und sie sind weitaus realistischer als beispielsweise die Figuren aus Weeds, welches gerne mal als geistiger Pate herangezogen wird. Vor allem gibt es hier keine schwarz-weiss Zeichnung, jede Figur hat ihre Schwächen und Stärken und die Symphatie ist nicht immer unbedingt mit den Hauptdarstellern, deren großartige Leistung ich hier noch mal hervorheben möchte.

Allen voran natürlich der aus Malcom Mittendrin bekannte, krebskranke Chemielehrer Walter White (Bryan Cranston), der mit der Produktion der Nascherei Chrystal Meth seine Familie finanziell versorgen möchte, bevor ihn der Krebs dahinrafft. Wer ihn bisher nur aus Malcom als albernen Vater kennt, wird überrascht sein, wie sehr er sich für ernste Rollen eignet. Auch nicht zu verachten: Der als Captain Cook bekannte, aus reichem Elternhaus stammende Junkie Jesse Pinkman, der sich immer wieder geniale Wortgefechte mit seinem ehemaligen Chemielehrer liefert und stets für chaotische Verhältnisse sorgt. Hinzu kommen jede Menge durchgeknallte Gangster, ein Schwager bei der Drogenfahndung und eine kontrollsüchtige Ehefrau.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
205 von 229 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ralph Denzel am 11. Mai 2009
Format: DVD
Auch wenn es am Anfang etwas ungewohnt war, Brayn Cranston in einer so ernsten Rolle zu sehen, überzeugte er doch von der ersten Sekunde! Diese Serie ist anders - komplett. Hier gibt es keine strahlenden Helden, keine Happy Ends, hier tritt das Leben einem armen Tropf brutal in die Weichteile. Aber genau darin liegt auch der Reiz dieses Meisterwerkes! Die Akteure sind rau und egoistisch und wirken absolut überzeugend. Spätestens nach der zweiten Folge enfalltet diese Serie eine Spannung und eine Faszination, der man sich einfach nicht mehr entziehen kann und entziehen will. Schlicht und ergreifend ein Meisterwerk! Jeder, die 0/8/15 Comedyserien und pseudophilosopische Monotonie satt hat, bekommt hier etwas erfrischend Anderes, was man so schnell nicht vergessen wird. EInfach nur genial!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
39 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. Carsten Thöne am 6. Oktober 2012
Format: Blu-ray
Walt hat echt die Schnauze voll. Der Chemiker, der nie geraucht hat und ein langweiliges Berufs- und Vorstadtleben führt, bekommt die Diagnose Lungenkrebs. Also braucht er Geld, viel Geld, um die Chemotherapie zu bezahlen und um seine schwangere Frau und seinen körperlich behinderten Teenagersohn nach seinem Tod finanziell abzusichern...

So ist das Startszenario eine der besten Serien, die je aus Amerika gekommen sind. Was dann folgt, ist eigentlich nur mit dem Wort bizarr zu beschreiben. Von der Handlung sei hier nichts verraten, nur so viel: es geht um Drogen, Gewalt, persönliche Schicksale in New Mexico. Was aber macht diese Serie so besonders und hebt sie von anderen ab?

1. Aufbau der Storyline
Natürlich bauen die einzelnen Folgen aufeinander auf, stellen aber in sich jeweils eine absolut logische Einheit dar. Die Handlung ist sehr komplex - es gibt nicht das übliche Schwarz - Weiss Schema. Die Grenzen zwischen Gut und Böse sind schon zu Beginn nicht immer eindeutig und werden zunehmend verwaschen. Es gibt in der ersten Staffel keine Helden - man entwickelt als Zuschauer zwar Sympathien für die Charaktere, diese werden allerdings gekonnt immer wieder in Frage gestellt.

2. Ausstattung
Einer der großen Pluspunkte der Serie! Die Ausstatter waren derartig detailversessen, dass es schon deswegen ein Riesenspaß ist, diese Serie zu sehen. Allein Walts Auto ist der Brüller und zählt in Fachkreisen zu den 10 hässlichsten Autos, die je produziert wurden.

3. Darsteller
Bis in die kleinsten Nebenrollen hinein sind die Besetzungen einfach großartig! Alle Charaktere haben ihre Geheimnisse und sind ziemlich durchgeknallt. Offensichtlich hat das Ensemble jede Drehminute genossen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen