• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 15 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Brainspotting: Wie Sie Pr... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von ---SuperBookDeals---
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: 100% Geld zurueck Garantie. Zustand Wie neu. Schneller Versand, erlauben sie bitte 8 bis 18 Tage fuer Lieferung. Ueber 1,000,000 zufriedene Kunden. Wir bieten Kundenbetreuung in Deutsch.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Brainspotting: Wie Sie Probleme, Traumata und emotionale Belastungen gezielt auflösen Broschiert – 21. September 2015

4.7 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 16,00
EUR 13,20 EUR 13,98
71 neu ab EUR 13,20 5 gebraucht ab EUR 13,98

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Brainspotting: Wie Sie Probleme, Traumata und emotionale Belastungen gezielt auflösen
  • +
  • Brainspotting:Biolateral Sound
  • +
  • Brainspotting: Biolateral Sound Healing to Enhance Your Brain
Gesamtpreis: EUR 59,58
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

David Grand, der Begründer von Brainspotting, arbeitet als Psychotherapeut in Manhattan. Zu seinen Klienten zählen vor allem Überlebende traumatischer Katastrophen wie etwa der Terroranschläge vom 11. September 2001 oder des Hurrikans Katrina. David Grand ist auch Autor des Buches "EMDR ― ein Durchbruch in der Psychotherapie". Zwischenzeitlich hat er mehr als 6000 Anwender in Brainspotting rund um den Globus ausgebildet.



In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 7 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von B. Röpke-Stieghorst TOP 500 REZENSENT am 28. März 2014
Format: Broschiert
Der Autor David Grand ist erfahrener Psychotherapeut und hat schon seit den 80er Jahren eine Vielzahl an therapeutischen Verfahren erlernt bzw. angewendet, u.a. auch den traumatherapeutischen Ansatz des EMDR. Sein Buch zu seinem Konzept des EMDR erschien einige Tage vor dem 11. September. Die Monate nach dem Anschlag auf das World Trade Center half Grand unzähligen Überlebenden mit dieser Methode, die Erlebnisse rund um das verstörende Ereignis zu bewältigen. Das ihm dann im Jahr 2003 die Idee zum "Brainspotting" kam, geschah einfach, so ist es zu lesen.
Das Wesen des Brainspotting ist, dass nicht wie beim EMDR eine wiederkehrende Rechts-Linksbewegung der Augen der Klienten angeregt wird, um abgekapselte Erinnerungen wieder zu integrieren. Sondern eine fixe Blickrichtung erspürt wird, bei der die Klienten Augenzucken oder andere ideomotorische Bewegungen zeigen, für den Therapeuten erkennbar. Und / oder vom Klienten selbst wahrnehmbar verstärkende Gefühlsreaktionen. Die These, die dahinter steht, ist jene, dass es einen Einfluss auf unser Gefühl hat, worauf wir schauen. Das heißt Augenstellungen und innere Zustände bzw. Gefühlszugänge hängen zusammen.

Probieren Sie es einmal selbst aus. Denken Sie an eine (unangenehme) Begebenheit und bewegen gleichzeitig einen Finger in ihrem Sichtfeld langsam von rechts nach links. Mal auf Augenhöhe, mal höher, mal etwas tiefer. und erspüren, wann genau ihre Gefühle sich zu diesem Geschehen verändert, verstärkt. Und bleiben Sie dann in der Augen-und Blickhaltung, bei der Sie die veränderten Gefühle wahrgenommen haben. Gefühle können sich lösen, Bilder aufsteigen, eine Neuorganisation möglich werden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 24 von 24 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Der Autor überzeugt mich vor allem durch seinen Schreibstil. Der sehr wahrscheinlich dafür verantwortlich ist, dass ich das Buch engagiert las und schnell durch hatte. Das Buch bietet durchgängig den Wechsel zwischen den Elementen "Persönliche Erfahrung", "Vorstellung und Erklärung einer Innovation" und Fallgeschichten. Wie ich die Komponenten beschreiben würde. Sehr sympathisch finde ich an David Grand, dass er sehr viel Wert darauf liegt, die Wurzeln seiner Ideen darzulegen und zu würdigen. Ein unterhaltsames Beispiel dafür ist die im Zusammenhang mit seiner EMDR-Entspannungsmusik verwendete Bezeichnung "biolateral". Man könnte nun annehmen, der Begriff sei irgendwie aus "biology" (Biologie) und "bilateral" (für die bilaterale Stimulation) abgeleitet worden. Tatsächlich ist das aber ein Seitenhieb auf die Band "Biohazard", dessen Mitglied Evan Seinfeld half, die erste Kassette für David Grand zu produzieren (Inzwischen ist eine dieser CDs von David Grand auch hier über Amazon beziehbar).

Dieses Zusammenspiel aus der Schilderung persönlicher Begegnungen, Fallschilderungen und dem Erklären von Phänomenen machte für mich schon den Reiz des ersten, 2011 ins Deutsche übersetzten Buchs von David Grand aus ("EMDR - Ein Durchbruch in der Psychotherapie"). Erfreulich finde ich, dass es bei "Brainspotting" keine 10 Jahre (!) gebraucht hatte, ehe eine Übersetzung des Originals in die deutsche Sprache erfolgte. Für Menschen wie mich, die des englischen nicht mächtig sind, ist es recht ärgerlich, dass viele Titel sehr spät oder garnicht übersetzt werden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 12 von 14 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
David Grand gehörte zu den ersten Therapeuten, die nach den Anschlägen auf das Worl Trade Center im Jahre 2001 eine Reihe von Trauma- Opfern behandeln musste. Er hatte gerade ein neues Buch zum Thema EMDR geschrieben, das in Deutsch im Passagen Verlag erschienen ist. Er findet, dass EMDR eine zu technische Methode ist, und da er sich nach einiger Zeit des Arbeitens mit EMDR selbst ein wenig ausgebrannt fühlte, dachte er darüber nach ob es nicht eine Methode geben könnte, die mehr auf das was „zwischen“ Patient und Therapeut geschieht, eingeht.
Bereits in seinem EMDR- Buch gibt er im letzten Kapitel eine kleine Einführung dazu was er unter Brainspotting versteht.
Ich habe es so verstanden, es geht um die Aufmerksamkeitslenkung. Das macht auch Peter Levine, bei dem Grand das SE, Somatic Experiencing erlernt hat. Er hat hier verschiedene Methoden versucht miteinander zu verbinden. Focusing, ist eine dieser Methoden, von Gene Gentlin etwa 1972 entwickelt.
Ich finde, wie man das Kind nennt, ist eigentlich nicht so sehr entscheidend. Die gute Botschaft lautet, es gibt immer mehr Möglichkeiten und Techniken, traumatische Erfahrungen zu verarbeiten, und da nicht jeder 1 Jahr warten kann, bis er bei einem Analytiker einen Termin bekommt, da auch die Augenbewegungen des EMDR nicht für jeden geeignet sind, ist dies eine neue Möglichkeit, die man ausprobieren kann. Ich möchte an einen Satz von Epiktet erinnern: Es gibt Dinge über die gebieten wir, und Dinge über die gebieten wir nicht. In diesem Sinne, kann die bewusste Lenkung unserer Aufmerksamkeit, dazu beitragen, zu der Erkenntnis zu gelangen, ich konnte nichts dazu. Es waren schicksalhafte Ereignisse. Es war der falsche Mensch zum falschen Zeitpunkt, am falschen Ort.
Diese Sicht kann helfen, geschehene Dinge in ihren zeitlichen Kontext einzuordnen und den Blick auf die Herausforderungen der Zukunft zu richten.
Kommentar 17 von 20 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden