Brüder und Schwestern: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 14,34

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 5,60 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Brüder und Schwestern: Roman auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Brüder und Schwestern: Roman [Gebundene Ausgabe]

Birk Meinhardt
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 24,90 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 22. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 18,99  
Gebundene Ausgabe EUR 24,90  
Taschenbuch EUR 14,90  

Kurzbeschreibung

28. Januar 2013
Willy Werchow ist Direktor einer großen SED-eigenen Druckerei in der thüringischen Provinz. Zähneknirschend fügt er sich den Vorgaben der Partei, geht mehr und mehr Kompromisse ein. Mit seiner Frau und den drei Kindern Britta, Erik und Matti gerät er in einen Strudel von Konflikten. Ob durch die Zwänge des politischen Systems der DDR, ob durch persönliche Fehltritte – die Familie droht auseinanderzubrechen. „Brüder und Schwestern“ ist ein großes deutsches Gesellschaftspanorama, das bis in den letzten Winkel voller Leben steckt. Die ungleichen Ängste, Hoffnungen und Träume der Werchows kulminieren in den Ereignissen von 1989. Doch ihre Geschichte ist damit noch lange nicht zu Ende.

Wird oft zusammen gekauft

Brüder und Schwestern: Roman + Kronhardt
Preis für beide: EUR 49,89

Einer der beiden Artikel ist schneller versandfertig.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Kronhardt EUR 24,99

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 704 Seiten
  • Verlag: Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG; Auflage: 3 (28. Januar 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3446241191
  • ISBN-13: 978-3446241190
  • Größe und/oder Gewicht: 21,8 x 15,4 x 4,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 72.871 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

en Spaß macht, macht das Lesen Spaß. Er sei uns gegönnt."
Ulrich Seidler, Frankfurter Rundschau, 09./10.03.13
"Meinhardt gelingt ein gut gemachter Unterhaltungsschmöker." Alexander Cammann, Die Zeit, 28.02.2013
"Ihm glücken Passagen von eindrucksvoller Präzision, mit glänzendem, plaudernd-leichtem, ironischem Tonfall, der doch sehr kunstvoll ist." Mark-Christian von Busse, Hessische/Niedersächsische Allgemeine, 12.04.2013
So schreibt man Literatur! Thomas Neumann, literaturkritik.de, 28.03.13

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Hochzeit und drei Todesfälle 13. Mai 2013
Von dreamjastie TOP 1000 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
Willy Werchow ist Direktor eines thüringischen Druckereibetriebes und reibt sich auf zwischen den Vorgaben der Partei und dem Aufrechterhalten der eigenen Würde („Du bist der aufrichtigste Lavierer, … die ärmste Sau, die in dieser Gegend herumläuft.“). Vor dem Hintergrund des Niederganges der DDR müssen er und seine Kinder Britta, Erik und Matti persönliche und politische Konflikte er- und austragen.
Natürlich – so viel sei vorweggenommen - ist auch das nicht DER DDR-Roman, doch vermengt er wie kaum ein anderes Werk das Proletarische und das Bürgerliche, das Intellektuelle und das Profane zu einem spannenden Konglomerat. Das Volkstümliche kolportiert den Geist einer auch von den DDR-Granden propagierten „Diktatur des Proletariats“ – hemdsärmlig, erdig, bisweilen rustikal, nie intellektuell, aber auch nicht beliebig.
Die Klammer des Romans bilden zwei Beerdigungen: am Anfang wird der alte SPD-Haudegen Rudi Werchow zu Grabe getragen und mit ihm eine DDR-Biographie mit Partei-Vergangenheit. Bereits die Trauerfeier bietet beste Gelegenheit, die wichtigen Figuren einzuführen, alte Weggefährten mit „Baumrindengesichtern“ etwa oder Willys Frau Ruth „mit den Augen eines Fisches in einem feingeknüpften Netz“. Der sich anschließende Leichenschmaus illustriert eine typische Restaurant-Szene mit pampiger Kellnerin, eine körperliche Szene, die exemplarisch das Trostlose der DDR illustriert. Überhaupt schafft es der Autor, mit seiner mäandernden Geschichte alle relevanten Bereiche des DDR-Lebens zu beleuchten: von der Armee mit ihren Erniedrigungsstrategien über die Stasi, den Verfall der Häuser und das Dissidententum bis hin zu Intershop, Neurervorschlag, Republikflucht und konspirativen Treffen in Prag.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr schönes Buch 23. Mai 2013
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Habe diese Zeit sehr bewüßt erlebt.Ich kann mich in die handelnden Personen gut hineinversetzten.
Über diesen langen Zeitraum ,die DDR zu beschreiben, finde ich sehr gelungen .
Ein Buch, daß man nicht aus der Hand legen will.

CH. M.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wann kommt die Fortsetzung? 28. Dezember 2013
Von fichte
Format:Gebundene Ausgabe
Ein tolles Buch!Im Mittelteil gibt es einige Längen, aber das verzeiht man dem Autor. Bei den Kritiken, fällt auf, dass diese entweder Begeisterung oder Verriss ausdrücken. Hier wird Geschichte erzählt und das mit Spannung und jeder Menge Handlung. So sollte das sein. Wer will ein Buch lesen, wo nur über einen Pioniernachmittag erzählt wird. Die Dinge, die hier beschrieben werden, sind nun einmal passiert. Das nicht jeder alles und manche auch gar nichts davon erlebt haben, heißt doch nicht, dass man darüber nicht schreiben sollte, auch wenn in der DDR nicht alles schlecht war. Sagt ja auch niemand.
Mich hat das Buch ungemein unterhalten, so wie man es sich wünscht! Und für die großen Kritiker: Hallo, das ist ein Roman und kein Sachbuch! Oder fühlt sich hier jemand persönlich angegriffen?
Auf die Fortsetzung bin ich auch schon gespannt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ja, das ist es.... 3. April 2013
Von HJR
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
bereits im ersten Kapitel während der Beerdigung wird klar, daß das Leben im Osten voller Schwierigkeiten war, und daß hinter der vordergründig heilen Fassade viele kleine und große, private und gesellschaftliche Konflikte brodeln.
Ein Roman voller feiner und intelligenter (nicht intellektueller) Sätze und Andeutungen - macht Spaß zu lesen und verursacht so ein kleines Gefühl von: ja, so war es, und zum Glück ist es vorbei.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein großartiges Buch 30. Juli 2013
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Das Buch ist eine wirklich gelungene Darstellung der DDR in Romanform. Wunderbar geschrieben und dazu informativ. Anhand einer Familie wird die gesamte Bandbreite der DDR-Bürger dargestellt: der überzeugte Parteisoldat, der Mitläufer, der Opportunist, der Widerständler, der Aussteiger. Die Personen sind glaubwürdig herausgearbeitet, ich freue mich auf die Fortsetzung.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen DIE DDR-GEISTERBAHN - Bitte, bitte keine Fortsetzung! 3. September 2013
Format:Gebundene Ausgabe
Hereinspaziert, hereinspaziert, hier können Sie auf 600 Seiten totales Gruseln erleben, mit echt ekligen Parteifunktionären, mit irrem DDR-Materialmangel, mit Biermann und der Staatssicherheit, auch eine Russenvergewaltigung wird nicht fehlen, alles da, alles dran, treten Sie einfach näher heran. Mit diesem Versprechen könnte der Hanser-Verlag sein Buch "Brüder und Schwestern" von Birk Meinhardt bewerben und jedes Wort wäre war. Es ist gutes, abgelagertes Propagandaholz aus dem, gut 20 Jahre nach Ende der DDR, dieser Roman geschnitzt ist, nicht einmal eine Art KZ wollte der Autor auslassen.

Und wie in jeder ordentlichen Propagandaschrift so gibt es auch in dieser die absolut Guten und die völlig Schlechten und dazwischen eigentlich nichts. Der wirklich völlig Gute ist Matti. Der muss eines Biermann-Gedichtes wegen von der Schule verwiesen werden, wird Flussschiffer und schreibt an einem Roman, der den Lesern des eigentlichen Romans auszugweise angeboten wird: "Ich holte den Ukas des Obersten hervor, der mich als zwangsberechtigt auswies", schreibt der Ich-Erzähler als er im Zweitroman "Das Verschlossene Kind" eine Insel betritt. Die DDR-Reizworte kommen hier in einem poetischen Fähnchen daher: "Zwangsberechtigt, Ukas, Oberster", Matti wird seinen Roman in der DDR Meinhardts natürlich nicht verlegen. Das erledigt dann die gute Fee aus dem Westverlag, die aber vor ihrer West-Funktion in der DDR Lehrerin war und mit Matti geschlafen hat. Ja, da staunste!

Und dann der wirklich unangenehme Bruder von Matti, der Erik, ein Original-Opportunist, der in die SED eintritt, um ins Ausland zu kommen und so nebenbei seine Schwester verrät.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen Erik ist mir symphatischer als Matti!
Auch solche Journalisten hat also die Journalistenschule an der Leipziger Karl-Marx-Universität hervorgebracht. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Francius Palladio veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Grandioses Epos
Ein Roman mit Sogwirkung - klar und flüssig im Duktus, dabei von einer Sorgfalt und Feinfühligkeit in der Personenführung und Erzählstringenz. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Felix Frommbach veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Auf den Punkt
"Brüder und Schwestern" ist der erste Roman, bei dem ich sagen kann: genau so war es, genau so hat es sich angefühlt. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von tillberlin veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Unerträgliche Metaphern
Einige Aspekte der DDR-Realität sind schon ganz gut getroffen.
Nur die Fülle von unerträglichen, weil unpassenden, Metaphern stören enorm. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von rainer44 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wann geht es endlich weiter?
Eine schön erzählte Familiengeschichte, die für die Leserschaft aus den neuen Bundesländern natürlich interessanter sein dürfte als für die... Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von Blackmouse veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen DDR-Lindenstraße - leider sprachlich auf RTL2-Niveau
Dieses Buch ist eine riesige Enttäuschung und bestätigt das alte Vorurteil, das gute Journalisten noch lange keine guten Schriftsteller sind. Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von HS veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Erkenntnissreich
Die Fakten sprechen für sich, auch in Romanform. Die Sprache passt zum Thema: kraftvoll, ehrlich, ohne Larmoyanz.
Eine gute DDR Darstellung.
Vor 17 Monaten von Jocelyne de la Chapelle veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar