Kundenrezensionen

10
4,6 von 5 Sternen
Boys Club-Live From California
Format: Audio CDÄndern
Preis:9,98 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. Februar 2009
so sollte die symbiose emerson-bonilla auch auf der neuesten cd (keith emerson band featuring marc bonilla) in erscheinung treten........

kein sentimentales nachhängen an elp zeiten, einfach nur unprätentiöser frischer rockiger drive, obwohl von 10 cuts 3 dabei sind , die auch von elp rauf- und runtergespielt wurden. das ganze macht einfach freude und provoziert keine vergleiche mit der vergangenheit.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. Februar 2009
1998, im Jahr der bisher letzten Trennung von ELP, taten sich Keith Emerson, Glenn Hughes, Marc Bonilla und die Begleitmusiker des "Dragon Choir" für dieses Konzert zusammen, das bislang nur als Bootleg erhältlich war. Das Programm bestand hauptsächlich aus ELP Klassikern und Coverversionen. Der Sound ist hervorragend. Die "ich bin ein seventies-heavy-Rockstar"-Stimme von Glenn Hughes klingt bei einem Titel wie "Tarkus" schon gewöhnungsbedürftig, aber dies ist eigentlich der einzige Kritikpunkt. Auch wenn die drei Musiker mit diesem Album nicht gerade das Rad neu erfanden, hatten sie hörbar Spaß - die Musik kommt frisch und gut gelaunt rüber. Was will man mehr?
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Den Spass hört man von der ersten Sekunde an. Hier wird locker drauf los gespielt und auch die doch sehr bekannten Stücke wie Hoedown oder Tarkus werden nicht nur einfach dem Original entsprechend gespielt, sondern sie werden hier richtig toll interpretiert. Zugegeben, nicht jeder mag Glenn Hughes. Doch dass seine soulig/bluesige Stimme auf einem Titel wie Tarkus so schön rüberkommt hätte ich als alter ELP Fan nicht gedacht.

Bonilla steuert eine gute Gitarre und einige gelungene Solos dazu, Travers spielt unaufgeregte, aber gute Drums und Emo selbst, tja, bei dem hört man den Spass am meisten. Hat wahrscheinlich nach all den missglückten Reunion Versuchen mit ELP mal wieder richtig Lust verspürt aus alten Zwängen auszubrechen.

Obwohl das Konzert bereits 1999 aufgezeichnet wurde, klingt es verdammt frisch und ist technisch auf höchstem Niveau.
Für Fans wärmstens zu empfehlen. Und sollte jemand das Bedürfnis haben mal wieder richtig guten (Prog)Rock zu hören, nur zu.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. Mai 2009
Keith Emerson und Glenn Hughes auf einer Platte - das sind schon gleich zwei Gründe, sich die CD zu kaufen. Der dritte, und das hört man gleich schon beim ersten Stück, ist Marc Bonilla, ein häufig unterschätzter Gitarrist. Hier zeigt er live, was er draufhat - und das ist eine Menge. Ein paar ELP-Klassiker, mit Witz und Spaß an der Sache neu arrangiert, ein glänzend aufgelegter Glenn Hughes, der bei "Whiter Shade of Pale" die stärkste je gehörte Version dieses Titels einsingt (nein, ich übertreibe nicht - hört sie euch an) - und das ganze auch noch perfekt produziert und für ein Live-Album in erstaunlich guter Qualität. Einziger Kritikpunkt: Emerson war schon mal besser. Aber er ist immer noch gut. KAUFEN!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. September 2010
Welch angenehme Überaschung bietet diese Veröffentlichung von diesem Trio. Mit einem tollen Leadguitarristen Marc Bonilla ist das genau die richtige CD für ELP -Fans. Letztere haben ja leider nach ihrer Hochphase in den 70er Jahren gegen Ende ihrer Karriere etwas "geschwächelt"! Tolle Mischung der Songs und eine echte Empfehlung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 21. August 2014
Eine wirklich Superscheibe. Sehr zu empfehlen allein schon wegen der Version von A WHITER SHADE OF PALE.
Habe noch keine bessere Interpretation dieses Stücks jemals gehört außer dem Original von Procol Harum.
Die Stimme von Glenn Hughes ist einfach genial.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 30. April 2013
für hughes fans ein muss !! er ist und bleibt the voice of rock ! klasse scheibe.seine stimme unverwechselbar.die cd ist ein super zusammenspiel von allen
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. August 2013
Endlich hat der Jazz die Emersonkompositionen einigermaßen eingeholt. War längst überfällig.Wem nützt die 2001 ste Version der 1 zu1 Adaption von Tarkus wirklich?. Hier kann man wirklich von progressiv sprechen/hören.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. Juli 2010
Glenn Hughes wie immer hervorragend.
Keith Emerson,ein Mann der alten Schule.
Sollten noch mehr machen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. Februar 2010
Eigentlich hört man hier ein Konzert von Marc Bonilla + Band, bei dem als Gaststars auch Keith Emerson und Glenn Hughes auftraten. Während die Parts von Emo recht gut rüberkommen ( es gibt einige ELP-Titel ) zersägt Mr. Hughes erstmal Whiter shade of pale. Die selbsternannte Voice of Rock wirkt hier völlig deplaziert und nervt mit dem Versuch dieses wunderschöne, sehnsuchtsvolle Lied in eine Soulballade zu verwandeln. Bei Tarkus passt es dann etwas besser, wenn auch nicht richtig gut. Ansonsten gibt es ein paar coole Gitarrenparts von Marc Bonilla und exquisites Drumming von Joe Travers. Der letzte Titel ist übrigends nicht Live, sondern ein Bonus-Track aus irgendeiner Studiosession, die zu nichts geführt hat. Das Teil ist also nur den Hardcore Fans von Keith Emerson zu empfehlen, die es dann neben Vivacitas von Keith Emerson/Nice in den Schrank stellen können.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Live in Anaheim (CD+Dvd)
Live in Anaheim (CD+Dvd) von Ian Gillan (Audio CD - 2009)

Moscow
Moscow von Keith Emerson (Audio CD - 2011)

California Breed (Ltd.Digipak+Dvd)
California Breed (Ltd.Digipak+Dvd) von California Breed (Audio CD - 2014)