Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Boy Culture [Taschenbuch]

Matthew Rettenmund
4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch --  

Kurzbeschreibung

2002
Eine junge, freche Geschichte um den charmanten Callboy ?X?, der gerade dabei ist, erwachsen zu werden. Und als das erste Mal echte Gefühle ins Spiel kommen, steht die Welt kopf. In einem Zyklus von 23 Berichten beschreibt ?X? seine erste Liebe, den Sex mit seinen Freiern und die emotionalen Irrungen und Wirrungen der jungen Schwulen von heute. ?Clevere, herrlich schmierige Geständnisse, die Freudentränen bereiten.? Village Voice

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Taschenbuch: 304 Seiten
  • Verlag: Bruno Gmünder Verlag (2002)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3861873176
  • ISBN-13: 978-3861873174
  • Größe und/oder Gewicht: 18,2 x 11,6 x 2,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 875.563 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.9 von 5 Sternen
4.9 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse! 10. April 2000
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Nachdem ich G. Merricks "Ein Fall von Liebe" (absolut klasse!!!) und im Anschluß J. Purdys "Enge Räume" (enttäuschend!!!) gelesen habe, habe ich mich an Rothermunds "Boy Culture" gewagt. Ich muß zugeben, dieses Werk hat meine Enttäuschung über die "engen Räume" hervorragend kompensiert - klasse geschrieben, eine "Beichte" eines Call-Boys wie sie schöner, einfühlsamer und hintergründiger nicht sein könnte. Seine Begegnungen mit "den Kunden" unterschiedlichster Art werden nicht reduziert auf bloße Sex-Szenen, sondern in besonderer Art und Weise mit viel Charme, Humor und Einfühlungsvermögen erzählt. Besonders faszinierend fande ich die Charakterisierung des Erzählers. Es handelt sich nicht um den "abgebrühten Stricher", der sein Geld mit der Arbeit verdient, sondern jeder Tag Arbeit scheint für ihn auch ein Tag mehr an Weisheit und Lebenserfahrung zu bedeuten.
Klasse geschrieben ... TIP!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die ideale Sommerlektüre! 19. Februar 2004
Format:Taschenbuch
Dieses Buch war 1995 bei seinem Erscheinen in den USA ein phänomenaler Erfolg. Der Autor, so hieß es, hatte mit diesem witzigen und ungeheuer erotischen Roman das Lebensgefühl junger Schwuler in den 90ern genau getroffen.
Das Magazin Advocate reihte Matthew Rettenmund in die Liste der talentiertesten schwul-lesbischen Persönlichkeiten Amerikas unter 30 ein.
Rettenmund ist nun schon 35 und "Boy Culture" erschien in Deutschland bereits in der zweiten Auflage.
Die Story: Der 25-jährige rzähler, der sich selber nur X nennt, arbeitet als Stricher in Chicago. Seit Jahren hatte er schon keinen Sex mehr mit einem Mann, den er wirklich begehrt. Dann zieht er mit seinen zwei Kumpels Andrew und Joe in eine WG. Und nun wird alles anders. X will unbedingt mit seinem scharfen Zimmernachbarn Andrew in die Falle. Doch der will partout nichts von ihm. Dafür verliebt sich aber der andere, erst 17-jährige Mitbewohner Joe in X. Eine verzwickte Dreiecksgeschichte, ein Reigen aus Begehren und Ablehnen, erzählt in Form von 23 Episoden.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Echt gut ! 17. Juni 2000
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Ich habe mir das Buch bestellt, weil ich keine typpische Liebesschnulze lesen wollte. In Boy Culture liesst man die Reflektionen und Erfahrungen eines Callboys, der auf der Suche nach Liebe ist. Das Buch ist gut geschrieben - ich hab es in einer Nacht verschlungen. Wer allerdings nur detaillierte Sexszenen lesen will, der ist mit einem Loverboy-Roman (zB Sportsfreunde, Men at Work o.ä.) besser bedient. ... Klare Empfehlung.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Ein Meilenstein schwuler Literatur 24. Dezember 2013
Format:Taschenbuch|Von Amazon bestätigter Kauf
Die Geschichte in "Boy Culture" zu beschreiben ist schwieriger als auf den ersten Blick gedacht. Handelt es sich doch bei dem Buch um eine Art schwule Version vom Fänger im Roggen: der Callboy "X" berichtet in 23 offenherzigen Beichten aus seinem Leben in Chicago. Dort bewohnt er eine WG mit Andrew und Joe. X grübelt zwischen den Dates mit Kunden und seinem Verlangen nach Andrew immer wieder nach dem Sinn des zwischenmenschlichen Beisammenseins - Candace Bushnell hätte es nicht besser machen können.

Und wieder eine schwule Geschichte im Milieu der Prostitution möchte man meinen. Doch weit gefehlt. "X" ist charmant, witzig und immer ehrlich. Seine präzisen Beobachtungen über Liebe, Beziehungen und Männer sind stets scharf und treffend. Die Charaktere sind sympathisch und Sex darf auch mal etwas "Normales" sein und hat nichts Schmuddeliges an sich. Zudem werden die meisten schwulen Klischees galant umschifft - oder sich über sie lustig gemacht. Der 25-jährige Protagonist schwadroniert einfach ein bisschen über sein Leben und das ist immer unterhaltsam. Matthew Rettenmund hat "Boy Culture" bereits 1995 veröffentlicht. Wer mag, kann auch gerne zur Version in der Originalsprache greifen oder sich die nicht minder gelungene Verfilmung anschauen. Das Alter tut dem Lesevergnügen keinen Abbruch - angestaubt wirkt hier nichts. Und das schwule Ende ist ausnahmsweise auch mal nicht tragisch - wie wohltuend!
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
ARRAY(0xa4042600)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar