Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel indie-bücher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ sommer2016 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen1
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,50 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. März 2001
Flaubert hat Voltaires "Wörterbuch der Allgemeinplätze" in eine Erzählung gegossen. Bouvard und Pecuchet streben nach Weisheit, Bildung und Wissenschaft. Der eine hat zudem ein mitleres Vermögen geerbt und kann sich nun mit dem Freunde dem gemeinsamen Streben nach Erkenntnis widmen. Doch Geld und Wissendurst führen nach Flaubert noch lange nicht zum Erfolg. Auf hahnebuchene Weise nähern sich die beiden immer neuen Feldern des menschlichen Wissens: Egal ob Geschichte, Landwirtschaft oder Metaphsik, sie gehen es an und hören doch auf, bevor sie recht begonnen haben. Denn wer dumm ist, wird niemals klug. Flauberts kleine, feine, bitterböse Niedertracht gegen die menschliche Beschränktheit zeichnet kein angenehmes Bild für die Unfähigen. Anders ausgedrückt: es gibt nichts zu hoffen für uns, die da nicht dem Geiste Flauberts folgen können. "Bouvard und Pecuchet" ist unterhaltsam, schließlich freut man sich, wenn man die beiden herumstümpern sieht und dies erkennt. Mir fehlte ein wenig das Mitgefühl für die, die so sind wie doch die meisten. Ein Buch also für all jene, welche vielleicht gerade in den akademischen Olymp aufgestiegen sind und dennoch bei Geneigheit auf Erden bleiben wollen.
11 Kommentar|22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden